Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Marcel Kittel fordert Anti-Doping-Gesetz in Deutschland

...

Kittel fordert lebenslange Strafe bei Doping

29.07.2013, 14:36 Uhr | dpa

Marcel Kittel fordert Anti-Doping-Gesetz in Deutschland. Marcel Kittel (vorne) hat eine klare Meinung. (Quelle: imago/Sirotti)

Marcel Kittel (vorne) hat eine klare Meinung. (Quelle: imago/Sirotti)

Radprofi Marcel Kittel hat sich für härtere Strafen gegen Dopingsünder ausgesprochen. "Wer sich Eigenblut reinjagt, sich eine Epo-Spritze setzt oder Wachstumshormone schluckt, sollte lebenslang gesperrt werden. Denn das tut man nicht aus Versehen", sagte der Sprint-Star der Zeitung "Die Welt". Zudem forderte Kittel ein Anti-Doping-Gesetz in Deutschland: "Dopingmissbrauch sollte eine Straftat sein, die hart geahndet werden muss."

Der 25-Jährige hatte bei der vergangenen Tour de France vier Etappen gewonnen und zudem für einen Tag das Gelbe Trikot tragen dürfen.

"Radsportler sagen heute, was sie denken und sehen"

Vor fünf, sechs Jahren sei im Radsport noch von der Omerta gesprochen worden, einer von den Fahrern selbst auferlegten Schweigepflicht, sagte Kittel weiter. "Diese Omerta existiert nicht mehr. Heute ist es so, dass die meisten Radsportler das sagen, was sie denken und sehen", sagte der Profi vom Team Argos-Shimano.

Systematisches Doping in den Teams, wie es einst allen voran die gefallene Rad-Ikone Lance Armstrong betrieben hatte, gibt es nach Auffassung von Kittel nicht mehr. Wenn, dann würde nur noch individuell gedopt. Er selbst habe nie der Versuchung unterlegen, mit verbotenen Mitteln zu arbeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018