Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Novak Djokovic und Rafael Nadal stehen im Wimledon-Finale

...

Hochklassiges Halbfinale geht an Djokovic

01.07.2011, 17:50 Uhr | sid, dpa

Novak Djokovic und Rafael Nadal stehen im Wimledon-Finale. Erstmals im Finale von Wimbledon: Novak Djokovic (Foto: dpa)

Erstmals im Finale von Wimbledon: Novak Djokovic (Foto: dpa)

Zwei Mal war er im Halbfinale gescheitert, im dritten Versuch hat Novak Djokovic nun zum ersten Mal das Endspiel von Wimbledon erreicht. Der 24 Jahre alte Serbe gewann auf dem Centre Court des All England Clubs ein fesselndes, phasenweise hochklassiges Match mit 7:6 (7:4), 6:2, 6:7 (9:11), 6:3 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga und steht damit am Montag zum ersten Mal auf Platz eins der Weltrangliste. Von dort verdrängt der Seriensieger dieses Jahres den Spanier Rafael Nadal, seinen Final-Gegner. Der Titelverteidiger besiegte den Schotten Andy Murray mit 5:7, 6:2, 6:2, 6:4.

"Das ist das beste Gefühl, das ich je auf einem Tennisplatz hatte, meine Träume werden wahr", sagte der bewegte Djokovic, der sich nach dem Matchball zunächst erleichtert auf den Rasen hatte fallen lassen: "Ich habe mein ganzes Leben dafür gearbeitet, im Finale von Wimbledon zu stehen, es ist mein Traum, seit ich ein kleines Kind war." Djokovic hatte als Vierjähriger mit Tennis begonnen. Er gewann bislang zwei Grand-Slam-Titel, beide bei den Australian Open (2008, 2011). Zwei Mal verlor er das US-Open-Endspiel.

51. Sieg in 2011

Den Sprung auf Rang eins der Weltrangliste hatte sich Djokovic durch eine bemerkenswerte Siegesserie seit Jahresbeginn erarbeitet. Schon bei den French Open hätte er Nadal ablösen können, allerdings unterlag er dort nach 43 Siegen hintereinander im Halbfinale Roger Federer aus der Schweiz. Den mittlerweile 51. Sieg in diesem Jahr machte der ungemein laufstarke Djokovic nach 3:07 Stunden perfekt, als er gegen den nie aufgebenden Tsonga, Nummer 19 der Weltrangliste, seinen dritten Matchball verwandelte. Die ersten beiden hatte er im dritten Satz im Tiebreak vergeben.

Djokovic hatte seine Halbfinal-Begegnungen in Wimbledon 2007 sowie im vergangenen Jahr jeweils gegen Nadal verloren, das erste durch eine verletzungsbedingte Aufgabe. Als er nun das dritte Mal um den Einzug ins Finale spielte, wirkte er zunächst ein wenig nervös. Doch nach dem knapp gewonnenen ersten Satz, der das Publikum wiederholt von den Sitzen riss, bekam der Serbe das Match immer besser in den Griff. Tsonga konnte sein hohes Niveau aus dem ersten Durchgang und gegen Ende des dritten nicht konstant halten.

Doppel mit Lisicki abgebrochen

Im Damen-Doppel muss Sabine Lisicki nachsitzen: Das Halbfinale zwischen der Lisicki und ihrer Partnerin Samantha Stosur aus Australien sowie Marina Erakovic (Neuseeland) und Tamarine Tanasugarn (Thailand) ist wegen Dunkelheit beim Stand von 6:3, 4:6, 5:5 abgebrochen worden. Lisicki und Stosur hatten im entscheidenden Durchgang bereits mit 5:2 in Führung gelegen. Stosur verlor zum Gleichstand ihren Aufschlag.


Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018