Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

WTA: "Exzessives Stöhnen" soll reduziert werden

...

WTA wegen Stöhnens der Spielerinnen alarmiert

24.01.2012, 12:10 Uhr | dapd

WTA: "Exzessives Stöhnen" soll reduziert werden. Maria Scharapowa untermalt jeden ihrer Grundschläge mit einem lauten Stöhnen.

Maria Scharapowa untermalt jeden ihrer Grundschläge mit einem lauten Stöhnen. (Quelle: imago)

Ein Match mit Maria Scharapowa kann ganz schön auf die Ohren gehen. Die Russin kommt mit ihrem lautstarken Stöhnen während eines Ballwechsels auf stolze 101,2 Dezibel und erreicht damit einen ähnlichen Laustärken-Pegel wie eine Kreissäge. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Denn die Klagen über das lautstarke Stöhnen von Scharapowa, Victoria Azarenka und Co. haben die WTA auf den Plan gerufen. In einer Presseerklärung teilte die Organisation bei den Australian Open in Melbourne mit, man wisse, dass "es einige Fans störend finden".

"Exzessives Stöhnen" soll reduziert werden

Bei den Azarenka-Matches hatten Zuschauer das Gestöhne der Weißrussin jüngst nachgemacht. Die WTA erklärte, dass sie derzeit nach Lösungen suche, wie "exzessives Stöhnen" reduziert werden könne, ohne dass es jene Spielerinnen, die mit diesen Presslauten das Spiel erlernt hätten, zu sehr beeinträchtigt würden.

Nach ihrer Dreisatz-Niederlage gegen Maria Scharapowa hatte Sabine Lisicki gesagt, das Stöhnen ihrer Gegnerin sei "sehr laut", es sei schon ein Schreien. Agnieszka Radwanska sagte nach ihrer Niederlage gegen Azarenka im Viertelfinale: "Ich glaube nicht, dass es nötig ist, so laut zu schreien."


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Sollte das exzessive Stöhnen der Tennis-Damen auf der Profi-Tour eingeschränkt werden?

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018