Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Indian Wells: Zverev vergibt Matchball und scheitert an Nadal

...

"Leichtester Ball im gesamten Match"  

Zverev vergibt Matchball und verpasst Sensation

17.03.2016, 08:29 Uhr | sid

Indian Wells: Zverev vergibt Matchball und scheitert an Nadal. Alexander Zverev ist als letzter Deutscher in Indian Wells ausgeschieden. (Quelle: dpa)

Alexander Zverev ist als letzter Deutscher in Indian Wells ausgeschieden. (Quelle: dpa)

Die deutsche Tennis-Hoffnung Alexander Zverev hat die Sensation beim Masters-Turnier in Indian Wells knapp verpasst und ist nach hartem Kampf an Rafael Nadal gescheitert. Der 18-jährige Hamburger unterlag dem 14-maligen Grand-Slam-Sieger im Achtelfinale mit 7:6 (10:8), 0:6, 5:7.

"Ich habe wahrscheinlich den leichtesten Ball im gesamten Match verschlagen", meinte Zverev, nachdem er beim Stand von 5:4 und eigenem Aufschlag im dritten Satz den Matchball mit einem Vorhand-Volley vergeben und Nadal damit noch einmal ins Spiel kommen lassen hatte. Der Spanier gewann 15 der letzten 16 Punkte, zuvor hatte er mit Ausnahme des zweiten Satzes Schwerstarbeit leisten müssen.

Zverev war letzter deutscher Profi im Turnier

"Es war ein großer Sieg für mich. Ich bin sehr glücklich, vor allem über meine Mentalität auf dem Platz", sagte ein erleichterter Nadal, der nach 2:34 Stunden als Sieger feststand: "Ich habe im gesamten Match Kampfgeist gezeigt und daran geglaubt, dass ich ein solches Match auch in harten Situationen gewinnen kann."

Davis-Cup-Spieler Zverev, der als letzter deutscher Profi im Sieben-Millionen-Dollar-Turnier verblieben war, muss damit weiter auf seinen ersten Sieg gegen einen Top-10-Spieler warten. In Indian Wells hätte er zum jüngsten Viertelfinalisten seit Andre Agassi und Michael Chang 1989 werden können.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018