Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Indian Wells: Turnier-Direktor pöbelt gegen Tennis-Damen

...

Abfällige Bemerkungen gegen Tennis Damen  

Masters-Direktor sorgt für Empörung

21.03.2016, 12:46 Uhr | dpa

Indian Wells: Turnier-Direktor pöbelt gegen Tennis-Damen. Serena Williams wehrte sich gegen die abfälligen Kommentare des Turnierdirektors. (Quelle: imago/PanoramiC)

Serena Williams wehrte sich gegen die abfälligen Kommentare des Turnierdirektors. (Quelle: imago/PanoramiC)

Aufregung beim Tennis-Masters-Turnier in Indian Wells: Raymond Moore hat mit abfälligen Kommentaren gegen die Damen für Empörung gesorgt. Bei einer Presserunde am Finaltag hatte der Turnierchef vor Journalisten unter anderem erklärt: "Wenn ich eine Spielerin wäre, würde ich jeden Abend auf die Knie gehen und Gott dafür danken, dass Roger Federer und Rafael Nadal geboren wurden. Denn die haben diesen Sport getragen."

Die Damen-Profiorganisation WTA befinde sich lediglich "im Schlepptau der Männer" und treffe keine eigenen Entscheidungen, äußerte Moore weiter. Die Weltranglisten-Ersten Serena Williams und Novak Djokovic verwahrten sich nach den Endspielen ebenso wie Damen-Tennis-Ikone Billie Jean King gegen die Bemerkungen des 69-Jährigen.

"Niemals vor irgendjemanden auf die Knie fallen"

Williams meinte dazu nach ihrer Finalniederlage gegen die Weißrussin Viktoria Asarenka: "Wir Frauen sind einen langen Weg gegangen und sollten niemals vor irgendjemanden auf die Knie fallen." Die vielfache Grand-Slam-Turniersiegerin King - eine Vorkämpferin für die Gleichberechtigung und gleiche Preisgelder im Tennis - warf Moore vor, auf vielen Ebenen falsch zu liegen.

Turniersieger Djokovic ermahnte Moore zur Fairness. Die Bemerkungen seien politisch nicht korrekt. Moore entschuldigte sich später bei den Spielerinnen und der WTA für seine "irrtümlichen" Kommentare.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018