Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

French Open 2016: Zwei Außenseiter sorgen weiter für Furore

...

Rogers und Ramos-Vinolas  

Außenseiter sorgen bei French Open für Furore

30.05.2016, 07:43 Uhr | sid

French Open 2016: Zwei Außenseiter sorgen weiter für Furore. Shelby Rogers kann ihr Glück kaum fassen. Sie steht im Viertelfinale der French Open. (Quelle: AP/dpa)

Shelby Rogers kann ihr Glück kaum fassen. Sie steht im Viertelfinale der French Open. (Quelle: AP/dpa)

Überraschungen bei den French Open: Die Tennis-Weltranglisten-108. Shelby Rogers aus den USA und der Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP-Nr. 55) sind völlig unerwartet ins Viertelfinale von Paris eingezogen und haben an einem erneut verregneten Turniertag für die Highlights gesorgt.

Die 23-jährige Rogers aus dem US-Bundesstaat South Carolina besiegte die an Position 25 gesetzte Rumänin Irina-Camelia Begu in 1:19 Stunden mit 6:3, 6:4 und brach nach dem Matchball in Tränen aus. "Ich habe immer von so etwas geträumt. Aber ich hätte nie gedacht, dass es auch wirklich passiert. Merci an alle", sagte das ehemalige Ballmädchen noch auf dem Platz und schlug sich völlig entgeistert die Hände vor ihr Gesicht.

Auch Ramos-Vinolas war nach seinem 6:2, 6:4, 6:4 gegen den Weltranglisten-Neunten Milos Raonic aus Kanada überwältigt. "Diesen Tag werde ich nie vergessen. Es hat alles gepasst", sagte der 28-jährige Linkshänder, der zuvor viermal in Folge in der ersten Runde von Roland Garros verloren hatte.

Riesenzahltag für Rodgers

In der Box von Rogers jubelten ihre Eltern und ihr Freund frenetisch über die "Cinderella"-Story von der Seine. Die Blondine, die zuletzt als Juniorin auf rotem Sand gespielt hatte, hat damit bereits ein Preisgeld von umgerechnet rund 326.000 Dollar sicher. Das ist fast die Hälfte von dem, was sie vorher in ihrer gesamten Karriere (799.773 Dollar) eingestrichen hatte.

Rogers, einst beim heimischen Turnier in Charleston als Ballkind im Einsatz, trifft nun auf Mitfavoritin Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 4), die die frühere Paris-Siegerin Swetlana Kusnezowa (Russland/Nr. 13) mit 6:3, 6:4 ausschaltete.

Titelverteidiger wartet auf Ramos-Vinolas

Die letzte nicht in den Top 100 stehende Viertelfinalistin in Paris war 2012 die Kasachin Jaroslawa Schwedowa. Rogers hatte sich zuvor in der dritten Runde bereits überraschend gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 10) durchgesetzt.

Auf Ramos-Vinolas wartet nun in Titelverteidiger Stan Wawrinka (Nr. 3) ein ganz großer Brocken. Der Schweizer zog durch ein 7:6 (5:7), 6:7 (7:9), 6:3, 6:2 gegen Viktor Troicki (Serbien/Nr. 22) ins Viertelfinale ein und darf weiter von seinem insgesamt dritten Major-Coup träumen.

Murray nun gegen Gasquet

Auch der an Nummer zwei gesetzte britische Mitfavorit Andy Murray gab sich beim 7:6 (11:9) 6:4, 6:3 gegen den amerikanischen Aufschlagriesen John Isner (Nr. 15) keine Blöße. Murray fordert nun Lokalmatador Richard Gasquet (Nr. 9) heraus. Der Franzose behielt im Duell mit Kei Nishikori aus Japan (Nr. 5) mit 6:4, 6:2, 4:6, 6:2 die Oberhand und wurde auf dem Court Philippe Chatrier frenetisch gefeiert.

Raonic indes erlebte durch die Niederlage gegen Außenseiter Ramos-Vinolas einen Rückschlag. Der Melbourne-Halbfinalist will nun mit John McEnroe (USA) als neuem Berater in seinem Team für gute Ergebnisse in der anstehenden Rasensaison sorgen. "Es geht darum, mich zu verbessern und mein Potenzial auf Gras noch besser auszuschöpfen. John wird mir dabei helfen", sagte der 1,96 Meter große Raonic. Der 25-Jährige hatte vor zwei Jahren als erster Kanadier überhaupt im Viertelfinale von Roland Garros gestanden.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018