Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Angelique Kerber verpatzt Generalprobe vor den Australian Open 2017

Nummer Eins noch nicht in Form  

Angelique Kerber verpatzt Melbourne-Generalprobe

10.01.2017, 11:55 Uhr | sid

Angelique Kerber verpatzt Generalprobe vor den Australian Open 2017. Angelique Kerber haderte mit sich und ihrem Spiel. (Quelle: Reuters)

Angelique Kerber haderte mit sich und ihrem Spiel. (Quelle: Reuters)

Für die Weltranglistenerste Angelique Kerber ging die Generalprobe für ihre Titelverteidigung bei den Australian Open gründlich daneben.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin musste sich im Achtelfinale des WTA-Turniers in der australischen Olympiastadt Sydney überraschend der Russin Daria Kasatkina mit 6:7 (5:7), 2:6 geschlagen geben.

Form stimmt noch nicht

Schon in der Vorwoche war für die 28-jährige Kerber nicht alles nach Wunsch gelaufen. In Brisbane war Deutschlands "Sportlerin des Jahres" im Viertelfinale an der Ukrainerin Jelena Switolina gescheitert.

Kerber dürfte nun mit gewissen Zweifeln die Reise nach Melbourne antreten. Dort will die Nummer Eins ihren Coup von 2016 wiederholen. Im Melbourne Park hatte sie mit einem Finalsieg gegen Serena Williams aus den USA ihren ersten Grand-Slam-Erfolg errungen. In ihrem bislang erfolgreichsten sportlichen Jahr folgte später noch der Triumph bei den US Open.

Auch Petkovic raus

Auch Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier im australischen Hobart im Achtelfinale ausgeschieden und hat damit ihre Generalprobe für die Australian Open in den Sand gesetzt. Die Weltranglisten-55. unterlag in der zweiten Runde gegen Veronica Cepede aus Paraguay mit 3:6, 6:0, 4:6. Nach dem Aus von Annika Beck aus Bonn in der ersten Runde ist bei dem Hartplatzturnier in Tasmanien keine deutsche Spielerin mehr im Wettbewerb.

Bei den Herren gab es indes einen Erfolg für Mischa Zverev. Der 29-Jährige erreichte in Sydney mit einer starken Leistung das Achtelfinale. Der Weltranglisten-50. setzte sich gegen den im Ranking um acht Positionen besser eingestuften Spanier Nicolas Almagro mit 6:4, 6:2 durch.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal