Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Zverev benötigt nach Rückstand Comeback

Tennis  

Zverev benötigt nach Rückstand Comeback

06.07.2018, 07:30 Uhr | dpa

Tennis: Zverev benötigt nach Rückstand Comeback. Alexander Zverev muss sich steigern um ein frühes Zweitrunden-Aus gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz abzuwenden.

Alexander Zverev muss sich steigern um ein frühes Zweitrunden-Aus gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz abzuwenden. Foto: S. Paston/PA Wire. (Quelle: dpa)

London (dpa) - In Wimbledon kämpft Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev gegen das drohende Zweitrunden-Aus. Ein deutsches Trio hat unterdessen bereits die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale, Jan-Lennard Struff spielt dabei gegen den Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer. Ein Überblick:

ALEXANDER ZVEREV - TAYLOR FRITZ: 6:4, 5:7, 6:7 (0:7). Bei diesem Spielstand aus der Sicht von Zverev wird die Zweitrundenpartie fortgesetzt. Gegen den stark aufspielenden 20-jährigen US-Amerikaner sind Zverevs Kämpferqualitäten gefragt. Der Hamburger muss zwei Sätze gewinnen, sonst ist Wimbledon für ihn beendet. Dass er Aufholjagden kann, hat der 21-Jährige bei den French Open in Paris bewiesen, als er dreimal nacheinander einen 1:2-Satzrückstand noch wettmachte.

JAN-LENNARD STRUFF - ROGER FEDERER: Struff bekommt den erhofften Auftritt auf dem Centre Court. Eigentlich spricht gegen den Rekord-Grand-Slam-Sieger aus der Schweiz kaum etwas für einen Sieg des Außenseiters aus dem Sauerland. Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker traut dem 28-Jährigen dennoch zu, Federer "ärgern" zu können. "Er kann ihm einen Satz oder mehr abnehmen."

PHILIPP KOHLSCHREIBER - KEVIN ANDERSON: Letztmals stand Kohlschreiber vor sechs Jahren in der dritten Runde des Rasenturniers, damals wurde er erst im Viertelfinale gestoppt. Gegen den Südafrikaner Anderson hat der 34-jährige Augsburger allerdings keines der bisherigen drei Duelle für sich entschieden.

JULIA GÖRGES - BARBORA STRYCOVA: Görges dürfte von dem deutschen Drittrunden-Trio, das am Freitag im Einsatz ist, die größten Chancen aufs Achtelfinale haben. Die Tschechin Strycova ist eine machbare Aufgabe für die Bad Oldesloerin. Gewinnt Görges, zieht sie erstmals in Wimbledon in die Runde der besten 16 ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal