Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Deutsche Staffel läuft aufs Podium

...

Biathlon  

Deutsche Staffel läuft aufs Podium

07.01.2009, 16:26 Uhr | dpa

Kati Wilhelm ist in guter Form. (Foto: imago)Kati Wilhelm ist in guter Form. (Foto: imago)Die deutschen Biathletinnen haben auch im dritten Staffelrennen des Winters die russische Siegesserie nicht stoppen können. In der Besetzung Simone Hauswald (Gosheim), Kati Wilhelm (Zella-Mehlis), Sabrina Buchholz (Oberhof) und Kathrin Hitzer (Gosheim) hatte das deutsche Quartett in Oberhof nach 4 x 6 Kilometer 1:31,4 Minuten Rückstand auf die übermächtig erscheinenden Russinnen.

Das langte nach zwei Strafrunden durch Hauswald und Buchholz sowie zwölf Nachladern nur zu Rang drei. Allein durch die Schießfehler büßten die deutschen Damen 2:50 Minuten ein. Platz zwei ging vor 16 000 begeisterten Zuschauern bei leichtem Frost an die Ukraine.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen
Herren-Staffel Trotz starker Schlussphase knapp am Podium vorbei

Enttäuschter Bundestrainer

"Das war weniger als ich mir erhofft hatte. Wir wollten endlich die Russinnen bezwingen, zumindest aber den Rückstand deutlich reduzieren. Eineinhalb Minuten, das ist einfach zu viel. Mit zwei Strafrunden gehört man aber auch nicht ganz nach oben", bewertete der leicht enttäuschte Bundestrainer Uwe Müßiggang den Auftritt seines Quartetts, das im Vorjahr in fast ähnlicher Besetzung - nur Buchholz gehörte vor Jahresfrist nicht zum Vierer - in Oberhof gewonnen hatte.

Foto-Show Das deutsche Biathlon-Team
Ehrung Magdalena Neuner Biathletin des Jahres

Selbstkritische Denkinger

Startläuferin Simone Hauswald musste wie schon beim letzten Staffelrennen des vergangenen Jahres in Hochfilzen nach dem Stehendschießen eine Strafrunde drehen und wechselte mit 19,4 Sekunden Rückstand auf die führenden Französinnen. "Läuferisch war es akzeptabel, das Schießen aber indiskutabel. Ich war zu aufgeregt, nicht abgeklärt genug. Dabei hätte ich die große Chance gehabt, Swetlana Slepzowa in den Griff zu bekommen, denn sie hat beim Schießen auch gewackelt und sich eine Runde abgeholt", sagte die sichtlich zerknirschte Gosheimerin.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz
Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite

Wilhelm in Superform

Die nervenstarke Kati Wilhelm, die auf eigenen Wunsch erstmals seit vielen Jahren nicht als Schlussläuferin aufgeboten wurde, übernahm mit makellosem Liegendschießen die Führung. Trotz eines Nachladers im Stehendanschlag gab sie Sabrina Buchholz 22,3 Sekunden Vorsprung mit auf die dritte Schleife. "Eigentlich wollte ich meiner Mutti zweimal fehlerfreies Schießen zum heutigen 59. Geburtstag schenken", sagte die dreimalige Olympiasiegerin. Ihren Wechsel auf Staffelplatz zwei begründete Wilhelm damit, dass man vor der WM einiges ausprobieren müsse, um den "wahnsinnig starken Russinnen Paroli bieten zu können".

Buchholz kassiert Strafrunde

Bereits nach dem ersten Schießen von Buchholz war der Vorsprung aufgebraucht und die überragende Russin Jekaterina Jurjewa an der Lokalmatadorin vorbei, obwohl die Oberhoferin fehlerfrei schoss. Sie musste nach ihrem zweiten Schießen sogar in die Strafrunde und wechselte mit 1:15,9 Minuten als Dritte. "Eine Strafrunde hier in Oberhof ist ärgerlich. Da brauchen wir nicht drumrum reden. Ich weiß nicht, was da am Schießstand passiert ist", meinte die enttäuschte Buchholz, die "auf den letzten hundert Metern fast gestorben" wäre.

Hitzer vergibt Rang zwei

Kathrin Hitzer kämpfte zwar um den Ehrenplatz hinter Russland, doch der überragend schießenden Oksana Chwostenko als Vierte im Quartett der Ukraine musste sie den Vortritt lassen. "Beim Laufen ging's heute noch nicht so gut. Umso glücklicher bin ich, dass es noch zum Platz auf dem Podest gereicht hat", meinte die Freundin des dreimaligen Olympiasiegers Michael Greis.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018