Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Michael Greis möchte in Ruhpolding kein Schaulaufen betreiben

...

Greis möchte in Ruhpolding kein Schaulaufen betreiben

27.02.2012, 12:42 Uhr | dpa

Michael Greis möchte in Ruhpolding kein Schaulaufen betreiben. Michael Greis ist in letzter Sekunde noch auf den WM-Zug aufgesprungen. (Quelle: imago)

Michael Greis ist in letzter Sekunde noch auf den WM-Zug aufgesprungen. (Quelle: imago)

Die WM auf seiner Heimstrecke in Ruhpolding hatte Michael Greis schon abgehakt. "Die Heim-WM war in den letzten Wochen so weit weg. Sie war mir fast egal", bekannte der dreimalige Biathlon-Olympiasieger. "Die Teilnahme bei der WM war mehr eine Hoffnung als ein richtiger Glaube."

Am Ende wurde seine Hoffnung belohnt. Trotz nicht erfüllter WM-Norm nominierte der Deutsche Skiverband den 35-Jährigen für die Wettkämpfe in Ruhpolding.

Guter Auftakt wichtig für die Stimmung

"Der Olympiasieger hat seinen Formaufbau trotz langer Verletzungspause in dieser Saison rechtzeitig vor dem WM-Start erfolgreich abgeschlossen", hieß es in einer Mitteilung des DSV. Bundestrainer Fritz Fischer stellte fest: "Michi würde nicht mit zur WM fahren, wenn er sich nicht in der Lage fühlen würde, gute Leistungen zu zeigen."

In der Mixed-Staffel am Donnerstag, mit der die vierten WM-Titelkämpfe nach 1979, 1985 und 1996 in Ruhpolding beginnen, wird der dreimalige Olympiasieger von 2006 vermutlich nicht eingesetzt. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer und der dreimalige Saisonsieger Andreas Birnbacher kämpfen zusammen mit Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner und der siebenmaligen Weltmeisterin Andrea Henkel um die ersten Medaillen bei der 45. Biathlon-Weltmeisterschaft. Ein guter Auftakt ist wichtig für die Stimmung.

Greis hat sich "von einer guten Seite gezeigt"

Neben Greis, Peiffer, Birnbacher, Henkel und Neuner gehören noch Tina Bachmann, Juliane Döll, Miriam Gössner, Franziska Hildebrand, Daniel Böhm, Florian Graf und Simon Schempp zum zwölfköpfigen deutschen Aufgebot. "Mit dem gesamten Team schauen wir positiv auf die WM", sagt Chefbundestrainer Uwe Müssiggang. "Über die genaue Einsatzkonzeption wird erst jeweils kurzfristig vor Ort entschieden", hieß es nüchtern. Durch die Sprint-Siege von Neuner und Peiffer bei der letzten WM dürfen die Gastgeber die ersten beiden Einzelrennen am Samstag mit jeweils fünf Startern bestreiten.

Es ist deshalb davon auszugehen, dass Greis im Sprint-Wettkampf dabei sein wird. Im Trainingslager habe er sich "von einer sehr guten Seite gezeigt", sagte Müssiggang. Auch der Chef freut sich, dass es "Michi Greis nach seiner langen Leidensgeschichte doch noch geschafft hat".

"Möchte ganz bestimmt kein Schaulaufen machen"

Greis hatte sich im Sommer beim Fußballspielen verletzt, musste nach einer Fuß-Operation sechs Wochen pausieren. Danach war er nicht richtig auf die Beine gekommen. "Die letzten Wochen waren für mich relativ schwierig. Ich habe mich nicht leistungsfähig gefühlt und war einfach kaputt", gab Greis zu. "Wenn man sich nicht gut fühlt, sind das zwei Welten - die Top-Athleten, die um den Weltmeistertitel kämpfen, und diejenigen, die versuchen, wieder Anschluss zu finden", so der Allgäuer.

Ob er den Anschluss geschafft hat, wird sich in den WM-Tagen zeigen. "Ich bin auf alle Fälle deutlich besser drauf als in den Wochen zuvor, obwohl ich in den vergangenen Tagen noch ein bisschen Schnupfen bekommen habe", erklärte er. Er sei relativ entspannt und relaxt. "Für mich ist es ja nicht die erste WM und ich bin stolz darauf, was ich bis jetzt erreicht habe. Andererseits: Wenn ich mich selbst fit fühle, dann ist sicher etwas möglich. Ich möchte ganz bestimmt kein Schaulaufen in Ruhpolding machen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018