Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Rückschlag für Miriam Gössner

...

Zu große Rückenschmerzen  

Biathlon: Rückschlag für Miriam Gössner

14.12.2013, 11:34 Uhr | dpa, sid

Biathlon: Rückschlag für Miriam Gössner. Miriam Gössner plagt sich mit ständigen Schmerzen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Miriam Gössner plagt sich mit den Folgen ihres Unfalls. (Quelle: Sven Simon/imago)

Rückschlag für Miriam Gössner: Die Biathletin verzichtet wegen zu großer Rückenschmerzen auf den Weltcup im französischen Annecy-Le Grand Bornand. Die 23-Jährige, die bei der siegreichen Staffel noch geschont wurde, reiste wieder nach Hause und wird den Sprint und die Verfolgung auslassen.

"Miri hat gesagt, dass sie hier auf keinen Fall laufen will. Sie hat zu große Schmerzen. Deshalb wäre ein Start nicht sinnvoll", sagte Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang im ZDF.

"Optimistisch mit Blick auf Sotschi"

Müssiggang hofft, dass die zweimalige Staffel-Weltmeisterin beim Heim-Weltcup Anfang Januar in Oberhof wieder dabei ist. "Wir werden weiter von Tag zu Tag entscheiden, sind aber weiter optimistisch mit Blick auf Sotschi", sagte er.

Im thüringischen Oberhof findet nach einer kurzen Wettkampfpause ab 3. Januar der nächste Weltcup der Skijäger statt. Vor den Winterspielen folgen anschließend nur noch die Stationen in Ruhpolding und Antholz/Italien

Gössner kämpft nach einem schweren Radunfall im Mai, bei dem sie sich vier Rückenwirbel brach, um ihre Form für die Olympischen Spiele in Sotschi. Sie soll dosierte Renneinsätze erhalten.

Beim letzten Weltcup in Hochfilzen war sie in der Verfolgung nach zehn Strafrunden 58. geworden. Im Sprint hatte es zu Platz 47 (5 Fehler) gereicht.

Ständige Schmerzen

Die 23-Jährige leidet immer noch unter permanenten Schmerzen. Laut Aussagen von Ärzten können diese noch bis zu zwei Jahre anhalten. "Ich stehe mit Schmerzen auf und gehe mit Schmerzen ins Bett. Vom Kopf her ist es schon sehr schwer, mal geht es besser, mal schlechter. Aber ich kämpfe weiter, mein Ziel bleibt Sotschi", hatte Gössner in Hochfilzen gesagt.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018