Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Evi Sachenbacher-Stehle: "War immer gegen Doping"

...

Erster TV-Auftritt  

Sachenbacher-Stehle: "War immer gegen Doping"

25.07.2014, 21:30 Uhr | dpa

Evi Sachenbacher-Stehle: "War immer gegen Doping". Spricht erstmals nach ihrer Doping-Sperre öffentlich im Fernsehen: Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle. (Quelle: dpa)

Spricht erstmals nach ihrer Doping-Sperre öffentlich im Fernsehen: Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle. (Quelle: dpa)

Evi Sachenbacher-Stehle tritt erstmals nach dem Doping-Skandal bei den Olympischen Winterspielen im Fernsehen auf. Die nach ihrem positiven Dopingbefund von Sotschi mittlerweile für zwei Jahre gesperrte Biathletin wird am Samstag im Blickpunkt Sport im Bayerischen Fernsehen zu sehen sein.

"Ich war immer gegen Doping. Es ist für mich erschütternd, dass ich die Leute, die bei uns Leistungssportlern Doping vermuten, nun auch noch bestätigt habe", wird Evi Sachenbacher-Stehle in einer BR-Mitteilung zitiert. "Ich stehle mich nicht aus der Verantwortung. Aber es ist nicht gerecht, dass ich für die Einnahme eines verunreinigten Nahrungsergänzungsmittels dieselbe Strafe bekomme wie jemand, der mit EPO dopt", sagte sie.

Aus dem Olympia-Team ausgeschlossen

Im Urin der 33-Jährigen waren Spuren des nur im Wettkampf verbotenen Methylhexanamin gefunden worden. Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin war daraufhin aus dem deutschen Olympia-Team ausgeschlossen worden. Nachgewiesen wurde das Präparat später auch in einem von ihr getrunkenen Tee. Aus der Produktbeschreibung ging allerdings nicht hervor, dass der Tee das Präparat enthält.

UMFRAGE
Finden Sie die Strafe für Sachenbacher-Stehle zu hart?

Sachenbacher-Stehle betont erneut, dass sie sich gegen die vom Biathlon-Weltverband IBU verhängte Höchststrafe von zwei Jahren wehren und vor den CAS ziehen wird. "Ich werde vor den Internationalen Sportgerichtshof gehen, weil ich mein Urteil nicht gerecht finde", sagte sie.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018