Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport >

Wem gehörten die mysteriösen Beutel?

...

Doping-Affäre im Wintersport  

Wem gehörten die mysteriösen Beutel?

20.02.2008, 09:49 Uhr | t-online.de, dpa

Die Gerüchte um einen möglichen Doping-Skandal im Biathlon-Sport reißen nicht ab. Nachdem eine anonyme Anzeige bei der österreichischen Staatsanwaltschaft eingegangen war, in der gleich zehn deutsche Top-Athleten des möglichen Dopings bezichtigt wurden, sind nun südlich der schwedischen Stadt Östersund Infusionsbeutel- und Schläuche aufgetaucht. Kurz nach Abschluss der dortigen Biathlon-WM berichtet die Tageszeitung "Östersund-Posten", dass ein Schwede diese auf einem Rastplatz in offenbar weggeworfenen Plastiksäcken fand.

Anonyme Anzeige Doping-Affäre bekommt frischen Wind
Zum Durchklicken Die spektakulärsten Dopingfälle
Blutdoping So funktioniert die Methode

Glukose und eine gelbliche Flüssigkeit

Der Autofahrer lieferte den Plastiksack bei der Polizei ab. Laut Beschriftung enthielt einer der darin gefundenen Beutel Glukose (Zuckerlösung). In einem anderen Beutel befanden sich laut dem  Bericht Reste einer gelblichen Flüssigkeit. Der Plastiksack befand sich im Straßengraben hinter einem Schneewall, weitere Plastiksäcke wurden laut dem österreichischen Nachrichtenportal "nachrichten.at" etwas weiter entfernt im Wald gefunden.

Hinweis auf Manipulation von Doping-Tests?

Der Chef des Dopinglabors in Huddinge bei Stockholm, Mats Garle, hält den Fund für "definitiv interessant". Garle sagte gegenüber "Östersunds-Posten", vor allem in den Oststaaten gebe es eine langjährige Tradition, Sportlern einen Cocktail mit verschiedenen Lösungen durch Infusionen zu verabreichen. Sollte es sich bei der gefundenen gelblichen Flüssigkeit um Urin handeln, könnte es sich um einen Hinweis auf die Manipulation von Dopingtests handeln, so Garle in dem Interview. Die Polizei in Östersund leitete Ermittlungen ein.

Eine Krankenschwester

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018