Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport >

Friesinger hätte gerne Verabschiedung gehabt

...

Friesinger hätte gerne Verabschiedung gehabt

14.03.2011, 12:59 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Friesinger hätte gerne Verabschiedung gehabt. Anni Friesinger-Postma ist sauer auf den Verband. (Foto: imago)

Anni Friesinger-Postma ist sauer auf den Verband. (Foto: imago)

Anni Friesinger-Postuma hat die Organisatoren der Eisschnelllauf-WM in Inzell heftig kritisiert. Die dreimalige Olympiasiegerin hätte sich im Rahmen der WM auf ihrer Heimbahn eine offizielle Verabschiedung gewünscht. "Ich bin sehr traurig, dass es dazu nicht kam. So weit ich weiß, war es geplant. Doch der Verband wollte wohl nicht", sagte Friesinger.

Die dreimalige Olympiasiegerin gehörte bis zu ihrem Rücktritt im vergangenen Sommer über zehn Jahre lang zur Weltspitze. Dreimal in Folge gewann sie von 2002 bis 2010 bei Olympia Gold. Jedoch hatte sich Friesinger-Postma zu ihrer aktiven Zeiten oft mit der Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) angelegt.

Besondere Beziehung zur Bahn

Die 34-Jährige, die im Sommer ihr erstes Kind erwartet, stammt aus Inzell und hat auf der Bahn in Oberbayern im Alter von fünf Jahren mit dem Training begonnen. "Mein Vater und meine Mutter waren hier Trainer. Deshalb habe ich immer ein besonderes Verhältnis zu dieser Bahn", sagte sie.

Verbandschef wehrt sich

"Das ist alles zu kurzfristig gekommen ist. Da war keine Zeit mehr", erklärte DESG-Präsident Gerd Heinze zu den Vorwürfen. Etwas anders sieht dies WM-Organisationschef Hubert Graf. "Da ist die Verantwortung ständig zwischen dem Hauptsponsor DKB und dem Verband hin- und hergeschoben worden."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018