Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein muss für Prozesskosten schon über 750.000 Euro bezahlen

...

Enorme Prozesskosten  

Pechstein muss tief in die Tasche greifen

23.02.2016, 16:21 Uhr | sid

Claudia Pechstein muss für Prozesskosten schon über 750.000 Euro bezahlen. Finanziell am Limit: Claudia Pechstein hat schon viel Geld für ihre Prozesse ausgegeben. (Quelle: imago/Itar-Tass)

Finanziell am Limit: Claudia Pechstein hat schon viel Geld für ihre Prozesse ausgegeben. (Quelle: imago/Itar-Tass)

Claudia Pechstein musste im Rechtsstreit mit dem Weltverband ISU um die 2009 gegen sie verhängte Doping-Sperre schon tief in die Tasche greifen. "Mich hat der Kampf gegen die ISU bis jetzt mehr als 750.000 Euro gekostet. Schon vor vier Jahren waren meine finanziellen Reserven aufgebraucht", sagte die Eisschnellläuferin der "Sport Bild".

Wie die 44-Jährige weiter erklärte, musste sie 80.000 Euro über einen Spendenaufruf organisieren, um sich bei der Verhandlung vor dem Bundesgerichtshof rechtlichen Beistand leisten zu können. Am 8. März entscheidet der BGH in Karlsruhe darüber, ob das Landesgericht München den Fall neu verhandeln darf. Die fünfmalige Olympiasiegerin war 2009 von der ISU wegen erhöhter Blutwerte für zwei Jahre gesperrt worden.

"Auch danach muss nicht Schluss sein"

Pechstein, in diesem Winter wieder die beste deutsche Eisläuferin, strebt bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea ihre zehnte olympische Medaille an. "Auch danach muss ja nicht Schluss sein. Es macht mir immer noch unglaublich viel Spaß", sagte die Berlinerin und ergänzte: "Vielleicht werde ich auch Trainerin."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018