Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport >

Eisschnelllauf: Pechstein-Trio holt Podestplatz im Eisschnelllauf-Weltcup

Eisschnelllauf  

Pechstein-Trio holt Podestplatz im Eisschnelllauf-Weltcup

17.03.2018, 17:27 Uhr | dpa

Eisschnelllauf: Pechstein-Trio holt Podestplatz im Eisschnelllauf-Weltcup. Die deutschen Eisschnellläuferinnen beim Weltcup-Finale in Minsk.

Die deutschen Eisschnellläuferinnen beim Weltcup-Finale in Minsk. Foto: Sergei Grits/AP. (Quelle: dpa)

Minsk (dpa) - Das Damen-Trio um die 46 Jahre alte Claudia Pechstein hat mit Rang zwei in der Teamverfolgung den einzigen Podestplatz der deutschen Eisschnellläufer im Gesamt-Weltcup gesichert.

Beim Finale in Minsk reichte in 3:08,59 Minuten der dritte Rang hinter Olympiasieger Japan (3:00,17) und den Niederlanden (3:05,21), um den zweiten Platz hinter der Asiatinnen im Klassement zu verteidigen. Neben Pechstein liefen Gabi Hirschbichler und Michelle Uhrig im deutschen Team.

"Wir wollten nichts riskieren und unsere gute Ausgangsposition verteidigen", meinte Pechstein, die sich freute, dass ihr Plan aufging. Im anschließenden 3000-Meter-Rennen reichten die Kräfte der fünfmaligen Olympiasiegerin in 4:16,70 Minuten zu Platz sieben, mit dem sie ihren fünften Gesamtrang im Weltcup verteidigte. Stolz war Pechstein, dass ihr dabei sogar die schnellere Schlussrunde gelang, als der Niederländerin Antoinette de Jong, die in 4:08,85 Minuten den Sieg in Minsk davontrug.

Nico Ihle erzielte auf Rang vier seine beste Weltcup-Platzierung des Winters über 1000 Meter und schob sich noch auf den achten Rang im Gesamt-Klassement vor. In 1:09,56 Minuten fehlten Ihle am Samstag nur 0,33 Sekunden auf den siegreichen Olympiasieger Kjeld Nuis. Der Niederländer sicherte sich damit auch überlegen den mit 15 000 US-Dollar dotierten Strecken-Weltcup.

Zuvor war Ihle im vorletzten 500-Meter-Sprint des Winters gleich nach dem Start gestrauchelt und in 35,60 Sekunden nicht über den elften Platz hinausgekommen. Hein Otterspeer aus den Niederlanden verbuchte in 35,06 Sekunden mit Bahnrekord seinen ersten Saisonerfolg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hart aber herbstlich: Knallharte Angebote sichern
zum Lautsprecher Teufel Shop
Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: Digitales Fernsehen
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018