Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Neureuther verpasst im Slalom nur knapp das Podium

...

Neureuther: "Keine Beine aus Stahl mehr"

27.02.2011, 10:22 Uhr | dpa, dpa

Neureuther verpasst im Slalom nur knapp das Podium. Felix Neureuther im Slalom (Foto: imago)

Felix Neureuther im Slalom (Foto: imago)

Die erdrückende Last der WM vor der eigenen Haustür ist weg - und Felix Neureuther wieder ein Ski-Rennläufer von Weltklasse-Format. Nur eine Woche nach dem für ihn deprimierenden WM-Slalom in Garmisch-Partenkirchen erreichte der 26-Jährige bei den Weltcup-Wettbewerben im bulgarischen Bansko prompt seine beste Resultate in diesem Winter.

Einem völlig unerwarteten zweiten Rang in der Super-Kombination, wo der Südtiroler Christof Innerhofer nur um eine Hunderstel schneller war, ließ Neureuther beim Sieg des Österreichers Mario Matt einen vierten Rang im Spezialslalom am Sonntag folgen.

Motivation für die kommenden Rennen

"Es ist der Wahnsinn, wenn man sieht, was man drauf hätte, und deshalb ist es umso bitterer, dass es an diesem einen Tag bei der WM nicht geklappt hat", sagte Neureuther nach seinen Befreiungsschlägen im fernen Bulgarien. "Diese zwei Ergebnisse", ergänzte er, "können die WM aber auch nicht wettmachen, da muss schon noch mehr passieren. Aber sie sind auf alle Fälle Motivation für die kommenden Rennen."

Beim WM-Slalom in Garmisch-Partenkirchen, auf den er fünf Jahre lang hingefiebert hatte, war Neureuther im ersten Lauf nur auf Rang 21 gelandet, im zweiten dann ausgeschieden.

Es wäre noch mehr drin gewesen

In seiner Spezialdisziplin fehlten Neureuther heute zu einer weiteren Fahrt aufs Stockerl 0,35 Sekunden. Ex-Weltmeister Matt gelang sein erster Weltcup-Sieg seit zwei Jahren vor Landsmann Reinfried Herbst und Weltmeister Jean-Baptiste Grange aus Frankreich, Fritz Dopfer fuhr mit der hohen Startnummer 53 auf einen guten 16. Rang.

Für Neureuther wäre Sonntag sogar noch mehr drin gewesen, doch der erste Durchgang nach dem er Rang zehn belegt hatte, war so gar nicht nach seinem Geschmack gewesen, "und außerdem war ich nach der Super-Kombination nicht mehr ganz so frisch."

"Keine Beine aus Stahl mehr"

Nach seinem zweiten Rang im Kombi-Slalom hatte sich Neureuther danach noch entgegen seinen Plänen in den nachfolgenden Kombi-Super-G gestürzt und nur um 0,01 Sekunden eine echte Sensation verpasst. Erst einmal war es einem Deutschen gelungen, eine Kombination im Weltcup zu gewinnen, fast auf den Tag genau 25 Jahre zuvor hatte der spätere Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier in Morzine in Frankreich gewonnen.

Neureuther war auch so ausreichend verblüfft: "Ich bin zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren auf langen Skiern gestanden, ich habe ja nicht mal einen Abfahrtsanzug an", sagte er ungläubig. Noch mehr aber freute ihn, dass er sich endlich wieder wie ein Rennläufer vorkam, der Spaß an seinem Beruf hat. "Keine Beine aus Stahl mehr", berichtete er nach der Super-Kombi und ergänzte: "Der Druck in Garmisch war zu extrem, ich habe es aber auch zu sehr an mich herangelassen. Ich konnte dort nicht so frei fahren, wie ich das jetzt gezeigt habe."

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018