Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Skifliegen in Harrachov abgebrochen

...

Skispringen  

Skifliegen in Harrachov abgebrochen

12.02.2010, 22:46 Uhr | sid, dpa

Das erste Weltcup-Skifliegen der Saison ist vom Winde verweht worden. Bei einer Führung von Martin Schmitt wurde bei dem Wettbewerb im tschechischen Harrachov der erste Durchgang sechs Springer vor dem Ende nach einem 213-Meter-Flug von Weltmeister Simon Ammann aus der Schweiz abgebrochen. Wenig später wurde der Wettkampf mit verkürztem Anlauf neu gestartet, doch auch dem zweiten Versuch war kein Erfolg vergönnt. Am Sonntag soll es nun zwei Springen geben. Am Morgen soll um 9.00 Uhr das erste Wertungsfliegen beginnen. Ob ein oder zwei Durchgänge gesprungen werden, entscheidet sich kurz vor Beginn des Wettkampfes. Das zweite Wertungsfliegen soll wie geplant ab 13.45 mit zwei Durchgängen ausgetragen werden.

Weltcup Ergebnisse Skispringen

Schmitt mit starkem ersten Durchgang

Nebel, Regen und vor allem der wechselnde Wind behinderten die Springer erheblich, die Entscheidung der Jury war somit folgerichtig. Im ersten Durchgang hatte Martin Schmitt bis kurz vor dem Abbruch mit einer Weite von 200 Metern geführt. Simon Ammann konnte dann jedoch einen Flug auf 213 Meter nicht stehen. Beim zweiten Versuch kam Schmitt dann gar nicht mehr an die Reihe. Der Schweizer Guido Landert lag zum Zeitpunkt der Jury-Entscheidung nach 20 von 40 Springern mit einer Weite von 188,5 Metern in Führung.

Hoffen auf die nächste Chance

Die Springer hoffen nun, dass sie beim nächsten Wertungsfliegen am Sonntag ihre Generalprobe für die Weltmeisterschaft vom 22. bis 24 Februar in Oberstdorf absolvieren können. Der Deutsche Skiverband (DSV) ist auf der windanfälligen Anlage in Harrachov mit fünf Skifliegern am Start. Neben Schmitt hatte Bundestrainer Peter Rohwein noch Michael Neumayer (Berchtesgaden), Michael Uhrmann (Rastbüchl), Erik Simon (Aue) und Christian Ulmer (Wiesensteig) für die beiden Weltcup-Skifliegen nominiert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018