Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Uhrmann denkt ans Karriere-Ende

...

Uhrmann denkt ans Karriere-Ende

22.11.2010, 11:47 Uhr | sid, sid

Uhrmann denkt ans Karriere-Ende. Michael Uhrmann will bei der WM 2011 unbedingt dabei sein. (Foto: imago)

Michael Uhrmann will bei der WM 2011 unbedingt dabei sein. (Foto: imago)

Die kommende Wintersport-Saison könnte für Skispringer Michael Uhrmann gleichzeitig die letzte sein. Der 32-Jährige denkt laut über sein Karriere-Ende nach. "Kann sein, dass es meine letzte Saison ist", sagte er dem "kicker". Die Winterspiele 2014 in Sotschi werde er "sicher nicht mehr aktiv erleben".

Zumindest die WM 2011 in Oslo ist für den Olympia-Fünften von Vancouver Pflicht. "Wenn ich die am Fernsehen anschauen müsste, dann könnte ich nicht glücklich werden", sagte Uhrmann: "Da will ich auf jeden Fall hin. Dann sehen wir weiter."

"Ich liebe das immer noch"

Besonders freut sich Uhrmann auf den Mannschaftswettkampf. "Im Teamspringen standen wir im vergangenen Winter jedes Mal auf dem Podium, bis auf ein Skifliegen in Oberstdorf. Das ist schön zu erleben. Ich liebe das immer noch", sagte er. Mit der Mannschaft wurde Uhrmann 2001 Weltmeister und 2002 in Salt Lake City Olympiasieger.

Ergebnisse Skispringen - Weltcup, Herren

Ein Skispringer ist kein Kugelstoßer

Kritik gab es für die umstrittene Windregel: "Der Zuschauer will den gewinnen sehen, der am weitesten springt. Das ist jetzt nicht mehr unbedingt so. Dafür geht es definitiv fairer zu." Auch das Gewicht sei immer wieder ein Thema. "Skispringer sind nun mal dünner, leichter. Ein Langstreckenläufer sieht auch nicht aus wie ein Kugelstoßer", sagte Uhrmann. Keiner sei deshalb krank, er selber habe wegen seines Sports noch nie hungern müssen: "Es gibt halt unterschiedliche Voraussetzungen vom Körperbau her."

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018