Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Skifliegen: Drei Österreicher besetzen in Planica das Podest

...

Skispringen - Skiflug-Weltcup in Planica  

Der totale österreichische Triumph

18.03.2011, 18:10 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Skifliegen: Drei Österreicher besetzen in Planica das Podest. Gregor Schlierenzauer segelt durch die Luft von Planica. (Foto: Reuters)

Gregor Schlierenzauer segelt durch die Luft von Planica. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Die Österreicher erwischten beim Skiflug-Weltcup in Planica einen perfekten Start ins finale Wochenende einer Saison, die ohnehin ihnen gehörte: Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Martin Koch tauchten das Podium beim Fliegen auf der Traditionsschanze in Slowenien komplett in Rot-Weiß-Rot. Aus deutscher Sicht flog der neue Star Severin Freund hinterher, und Altstar Martin Schmitt hob aus Angst um die eigene Gesundheit erst gar nicht ab.

Im Herbst seiner Karriere ließ der 33-Jährige Vernunft walten und sagte seine Teilnahme kurzfristig ab. "Auf dieser Schanze ist es schwierig zu springen. Da muss man seine Sachen zusammen haben. Das ist bei mir nicht der Fall. Deshalb war ein wenig Unsicherheit vorhanden, und dann soll man es lieber lassen", begründete Schmitt sein freiwillig vorgezogenes Saisonende.

Schmitt tritt erst wieder im kommenden Winter an

Der Routinier wird auch im Teamwettbewerb und beim letzten Einzelspringen dieses Winters nicht mehr auf die Schanze gehen. "Ich habe ihm dazu geraten. Er hat nicht das Flugsystem, wo man wirklich angreifen kann. Dafür braucht man sehr viel Selbstvertrauen und Sicherheit. Bei ihm war es immer ein Tanz auf der Rasierklinge. Das war eine Entscheidung mit Größe", erklärte Bundestrainer Werner Schuster.

Bodmer ist bereits operiert

Schmitts Teamkollegen zeigten ebenfalls Verständnis. "Es war schlau von ihm, dass er diese Entscheidung getroffen hat. Das hat auch nichts mit Angsthase oder so zu tun, sondern erfordert sogar Mut", erklärte Michael Neumayer. Bereits tags zuvor war das deutsche Aufgebot durch den schweren Trainingssturz von Pascal Bodmer dezimiert worden. Der 20-Jährige hatte sich dabei den Fortsatz des Schulterkopfes gebrochen und wurde am Tag des Verzichts Schmitts operiert.

Fromme Wünsche

Neumayer hatte auf dem Riesenbakken ebenfalls Probleme und kam mit 180 und 193 Metern nur auf Rang 27. "Hoffentlich bekomme ich die Schanze in den nächsten Tagen besser in den Griff", sagte der 32-Jährige. Dieser Wunsch galt sicher auch im Hause Freund. Der 22-Jährige landete mit Sprüngen auf 192 und 202 Meter als bester DSV-Adler nur auf Platz 17. Maximilian Mechler verpasste als 32. den zweiten Durchgang.

Österreichische Meisterschaft um den Gesamt-Weltcup

Schlierenzauer war mit Sätzen auf 219 und 226 Merter nicht zu schlagen. Im Kampf um den Sieg im Skiflug-Weltcup hat der Weltmeister mit seinem 35. Einzelerfolg einen Wettkampf vor Ende die besten Karten für den Gesamtsieg. Mit 425 Punkten liegt der Tiroler deutlich vor Koch (361) und Vierschanzentourneesieger Morgenstern (342).

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018