Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Michael Neumayer springt in Sapporo knapp am Podest vorbei

...

Skispringen in Sapporo  

Neumayer springt knapp am Podest vorbei

26.01.2014, 08:14 Uhr | sid, dpa

Michael Neumayer springt in Sapporo knapp am Podest vorbei. Michael Neumayer muss sich in Sapporo nur den starken Slowenen geschlagen geben. (Quelle: dpa)

Michael Neumayer muss sich in Sapporo nur den starken Slowenen geschlagen geben. (Quelle: dpa)

Michael Neumayer hat einen Podestplatz beim Skisprung-Weltcup in Sapporo knapp verpasst. In Abwesenheit eines Großteils der Weltelite belegte der nicht für Olympia qualifizierte Routinier den vierten Rang und verzeichnete damit sein bestes Saisonergebnis.

Nach Sprüngen auf 133,5 und 134 Meter fehlten dem 35 Jahre alten Neumayer nur 5,2 Punkte zum ersten Weltcuperfolg seiner Karriere. Den Sieg sicherte sich Jernej Damjan aus Slowenien mit 138 und 134 Metern. Vortagessieger Peter Prevc wurde Zweiter und baute damit die Führung im Gesamtklassement aus. Robert Kranjec machte als Dritter den Dreifachtriumph der Slowenen perfekt.

Während die deutschen Olympia-Fahrer in der Heimat trainierten, zeigte der zweite Anzug eine erneut ordentliche Leistung. Markus Eisenbichler wiederholte seinen starken achten Platz vom Vortag, Karl Geiger wurde Zwölfter, Danny Queck schaffte als 15. das beste Ergebnis seiner Karriere. Pius Paschke verpasste dagegen als 44. den zweiten Durchgang.

Bundestrainer bleibt in der Heimat

Im Gesamtweltcup liegt Prevc mit jetzt 812 Punkten deutlich vor den in Sapporo pausierenden Kamil Stoch (Polen/721) und Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer (Österreich/670). Bester Deutscher ist Andreas Wellinger (492) auf Rang sieben.

Zahlreiche Springer hatten auf die Reise nach Fernost verzichtet, von den besten Zehn der Gesamtwertung waren nur Prevc und Lokalmatador Noriaki Kasai dabei. Auch Bundestrainer Werner Schuster blieb in Deutschland bei seinem Sotschi-Quintett Wellinger, Severin Freund, Richard Freitag, Marinus Kraus und Andreas Wank.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018