Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Vierschanzentournee: Severin Freund verzichtet auf Quali

...

Vor dem Tournee-Finale  

Sturzfolgen: Freund muss auf Quali verzichten

05.01.2016, 17:48 Uhr | dpa

Vierschanzentournee: Severin Freund verzichtet auf Quali. Severin Freund leidet noch unter den Folgen des Sturzes in Innsbruck.  (Quelle: dpa)

Severin Freund leidet noch unter den Folgen des Sturzes in Innsbruck. (Quelle: dpa)

Vor dem Showdown bei der 64. Vierschanzentournee hat Severin Freund aus gesundheitlichen Gründen eine Zwangspause einlegen müssen. Der Skisprung-Weltmeister sagte seine Teilnahme am Training und an der Qualifikation ab.

Freund will seine Blessuren vom Sturz in Innsbruck möglichst vollständig auszukurieren - er hatte sich dabei Prellungen am ganzen Körper zugezogen.

"Kurzfristig haben wir eine perfekte Erstversorgung hinbekommen. Wie von allen befürchtet, merkt man es am Tag danach aber umso stärker. Der eine Ruhetag hat nicht ausgereicht, um ihn für heute sprungfertig zu bekommen", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Automatisch qualifiziert

Als Zweiter der Weltcup-Gesamtwertung ist Freund automatisch für den Wettbewerb am Dreikönigstag in Bischofshofen qualifiziert. "Ich denke, für morgen wird es kein Problem geben. Severin wird morgen springen. Aber wir mussten Vernunft walten lassen. Es macht keinen Sinn, in dieser Verfassung auf die Schanze zu gehen. Er braucht diesen Tag, um morgen seine Höchstleistung zu bringen", erklärte Schuster.

Im letzten Tournee-Wettbewerb muss Freund knapp 20 Punkte auf Spitzenreiter Peter Prevc aus Slowenien aufholen, um sich doch noch den Traum vom ersten deutschen Gesamtsieg seit 14 Jahren zu erfüllen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018