Sie sind hier: Home > Themen >

Abgeltungsteuer

Thema

Abgeltungsteuer

Flucht der Steuerflüchtlinge: Schweiz verliert Milliarden

Flucht der Steuerflüchtlinge: Schweiz verliert Milliarden

Exodus mit Ansage: Nachdem der Druck auf Steuerflüchtlinge in der Schweiz gewachsen ist und eine Abgeltungsteuer eingeführt werden soll, haben die Reichen damit begonnen, ihre Milliarden bei den Eidgenossen abzuziehen. Seine Bank gehe davon aus, "dass insgesamt Hunderte ... mehr

"Eldorado für Geldwäsche": Ranking sieht Deutschland als Steueroase

Eine neue Untersuchung kratzt an Deutschlands Image als solider Finanzplatz: Die Bundesrepublik ist nach Einschätzung von Nicht-Regierungsorganisationen und kirchlichen Gruppen eine weltweit führende Steueroase und ein "Eldorado für Geldwäsche". Und landete im aktuellen ... mehr

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

Die Abgeltungsteuer hat massive Auswirkungen auf Ihre Kapitalerträge. Bevor die neue Steuer zuschlägt, hat die Wirtschaftsredaktion von t-online.de eine einzigartige Online-Aktion durchgeführt. In Zusammenarbeit mit renommierten Experten konnten Sie Fragen ... mehr

Abgeltungsteuer: Lesen fragen - Experten antworten

Die Abgeltungsteuer hat massive Auswirkungen auf Ihre Kapitalerträge. Bevor die neue Steuer zuschlägt, hat die Wirtschaftsredaktion von t-online.de eine einzigartige Online-Aktion gestartet. In Zusammenarbeit mit renommierten Experten beantworten wir Ihre Fragen ... mehr

Steuererklärung: Rentner können Abgeltungsteuer oft vermeiden

Rentner können ihre Zinseinkünfte oft auch dann von der Abgeltungssteuer befreien, wenn sie durch angelegtes Kapital mehr als den steuerfreien Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro pro Jahr einnehmen. Dafür müssen sie eine sogenannte "Nichtveranlagungsbescheinigung ... mehr

Abgeltungsteuer: Nur noch wenige Handelstage für den Wertpapierkauf

Für den abgeltungsteuersparenden Kauf von Aktien und Aktienfonds hat der Endspurt begonnen. Bis zum 31.12. bleiben nur noch wenige Handelstage Zeit, um die Steuer im nächsten Jahr zu umgehen. Entscheidend ist nämlich nicht der Tag des Kaufauftrags, sagt Uta-Bettina ... mehr

Abgeltungsteuer: Nur noch wenige Handelstage für den Wertpapierkauf

Nach der Affäre um die Steuerhinterziehung in Liechtenstein geraten Steuersparmodelle aus dem Fürstentum zunehmend ins Zwielicht. Das beunruhigt auch namhafte deutsche Versicherungskonzerne, wie die Allianz, die Versicherungsprodukte aus Liechtenstein anbieten ... mehr

Nur jeder Vierte hat sein Depot umstrukturiert

Steuerliche Aspekte spielen für die Anleger bei der Geldanlage inzwischen nur noch eine untergeordnete Rolle. Sie waren für lediglich 48 Prozent wichtig. Und sogar nur 27 Prozent der Befragten erklärten in einer Umfrage der DZ-Bank, sie hätten im vergangenen ... mehr

Abgeltungsteuer: Unsinnige Versicherungen wegen Abgeltungsteuer

Um der Abgeltungsteuer zu entgehen, haben Anleger nach Beobachtung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in vielen Fällen unsinnige Versicherungen abgeschlossen. Die Verbraucherschützer raten zu einer sofortigen Überprüfung, da die Widerrufsfrist in der Regel ... mehr

Private Altersvorsorge: Union will Fondssparpläne besser stellen

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion kommt bei der anstehenden Abgeltungsteuer einem Pressebericht zufolge der Fondslobby entgegen. Einflussreiche CDU-Politiker unterstützen laut dem "Handelsblatt" die Forderungen der Branchenverbände, langfristige ... mehr

Abgeltungsteuer: Banken begraben Hoffnung auf Extra-Geschäft

Die Finanzkrise hat die Hoffnungen der deutschen Banken auf ein großes Geschäft mit dem Thema Abgeltungssteuer zunichte gemacht. Die Krise habe vor allem den Anbietern von Investmentfonds "einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagte der Leiter des Vertriebs ... mehr

Die Mehrheit will nicht umschichten

Die meisten deutschen Wertpapieranleger wollen wegen der Abgeltungssteuer bis zum Jahreswechsel ihre Anlagen nicht auf den Prüfstand stellen. 57 Prozent sagten, die Abgeltungsteuer beeinflusse ihre Anlage nicht. Nur 26 Prozent aller Bundesbürger, die in Wertpapiere ... mehr

Was 2009 auf Arbeitnehmer und Sparer zukommt

Auf Arbeitnehmer, Rentner und Sparer kommen im nächsten Jahr viele Änderungen im Steuerrecht zu. Die wichtigste Neuerung ist die 25-prozentige Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge. Daneben wird es Änderungen beispielsweise beim Kinderfreibetrag ... mehr

Vorsicht bei Steuer-Spartricks mit dem Kinderkonto

Klingt verlockend simpel: Eltern übertragen Teile ihres Vermögens auf Konten ihrer minderjährigen Kinder, nutzen deren Freibeträge und entgehen so der Abgeltungssteuer. Doch der Trick kann nach hinten losgehen: Argwöhnen Finanzbeamte, dass Geld nur zum Schein ... mehr

Keine Abgeltungsteuer auf Riester-Produkte

Riester-Produkte sind von der Abgeltungsteuer grundsätzlich befreit. Darauf weist die Initiative Altersvorsorge macht Schule in Berlin hin. Auch bei Riester-Fondssparpläne müssen Gewinne ab kommendem Jahr also nicht mit 25 Prozent versteuert werden. Auf alle anderen ... mehr

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

Frage von Klaus B. zu Auswirkungen der Abgeltungsteuer auf Freibeträge (30.11.2008): Meine Bank antwortet auf die Frage, ob ich die Abgeltungsteuer zu "befürchten" habe: Da meine Freibeträge zum Zinsabschlagsgesetz ausreichten, hätte auch die Abgeltungsteuer keine ... mehr

Abgeltungsteuer: Abrechnung in Steuererklärung lohnt sich

Ein Jahr nach Einführung der Abgeltungsteuer auf Wertpapiergewinne sollten Anleger prüfen, ob sie einen Teil der gezahlten Steuern zurückerhalten können. Dies ist über die Steuererklärung möglich. Darauf weist die Stiftung Warentest in der Februar-Ausgabe ihrer ... mehr

Gleiches Recht für ausländische Lebensversicherungen

Die Abgeltungsteuer gilt nun auch für ausländische Anbieter von Lebensversicherungen, die in Deutschland eine Niederlassung haben. Damit wird deren steuerliche Behandlungen den Policen einheimischer Versicherungen angeglichen, wie die Zeitschrift " Finanztest ... mehr

Abgeltungsteuer auch für Mietkaution

Auch für Zinsen auf dem Mietkautionskonto kann Abgeltungsteuer fällig werden. In der Regel lautet das Konto auf den Namen des Vermieters - er legt die Mietsicherheit treuhänderisch für den Mieter an. Die Zinsen seien allerdings dem Mieter zuzurechnen ... mehr

Abgeltungsteuer: Vor- und Nachteile von Dachfonds

Wenn es nach der Finanzbranche geht, beginnt 2009 für Wertpapier-Anleger ein Zeitalter des Grauens. Anders als bisher hält der Fiskus im Zuge der neuen Abgeltungsteuer immer dann die Hand auf, wenn Kunden ihr Depot umschichten und dabei Kursgewinne einstreichen ... mehr

Anleger können dieses Jahr noch Steuervorteile nutzen

2009 wird vieles anders: Mit der neuen Abgeltungsteuer sind alle Einkünfte aus Kapitalvermögen, wie Zinsen, Dividenden und Veräußerungsgewinne mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer zu versteuern ... mehr

Übergangsregelung für Altverluste

Für Spekulations-Altverluste hat der Fiskus im Zuge der Abgeltungsteuer-Einführung eine Übergangsregelung geschaffen. Bis zum 31. Dezember 2013 können solche Verluste noch mit abgeltungssteuerpflichtigen Veräußerungsgewinnen verrechnet werden, teilt ... mehr

Dem Fiskus ein Schnippchen schlagen

Die Abgeltungsteuer kommt, Anleger müssen sich auf Einschnitte gefasst machen. Bis zum 31.12.2008 haben sie allerdings die Chance, Kursgewinne bei Aktien und Fonds dauerhaft vor dem Zugriff des Finanzamts zu retten. Denn für alle bis zu diesem Stichtag gekauften Aktien ... mehr

Steuerfreibeträge: Kursverlust verbilligt Geschenke

Aus Steuersicht lohnt es sich derzeit ganz besonders, den Kindern oder Enkeln Aktien, Fonds, Zertifikate oder Unternehmensanleihen zu übertragen. Zudem werden die anschließenden Kapitalerträge dauerhaft auf viele Köpfe verteilt und so Freibeträge der Einkommensteuer ... mehr

Multi-Asset-Fonds vor Boom?

Dass die Börse keine Einbahnstraße ist, mag zwar eine Binsenweisheit sein. Der Spruch ist aber aktueller denn je. Denn die jüngsten Ereignisse an den Aktienmärkten haben erneut bewiesen, dass die Diversifikation bei vielen Anlegern in Vergessenheit geraten ... mehr

Abgeltungsteuer löst offenbar neue Kapitalflucht aus

Die ab 2009 vorgesehene 25-prozentige Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge führt offenbar bereits jetzt zu einer verstärkten Kapitalflucht. "Wir stellen fest, dass wegen der Abgeltungsteuer mehr Geld ins Ausland fließt. Das hat wohl den Hintergrund, die Anlagen weiter ... mehr

Abgeltungsteuer – wie der Fiskus künftig zuschlägt

Die neue Abgeltungsteuer kommt, Zeit sich Gedanken über die Geldanlage zu machen. Ab dem 1. Januar 2009 sind Kapitalerträge von der Abgeltungsteuer betroffen. Für Zinsen, Dividenden und Veräußerungsgewinne gilt dann eine einheitliche Steuer von 25 Prozent ... mehr

Fragen Sie Experten zum Thema Abgeltungsteuer!

Seit Monaten schon informiert die t-online.de-Wirtschaftsredaktion über die nahende Abgeltungsteuer. Neueste Entwicklungen im Steuerrecht finden sich unter dem Navigationspunkt genauso wie Ratgeber-Beiträge, Experten-Interviews, Videos oder ein Investmentrechner ... mehr

Geldanlage: Was bringt die Abgeltungsteuer?

Zum 1. Januar 2009 verschieben sich die Gewichte in der Anlagewelt. Denn mit Einführung der Abgeltungsteuer ändern sich die Grundsätze bei der Besteuerung von Kapitalanlagen. Fest steht: Ab 2009 wird der Fiskus auf sämtliche Erträge eine einheitliche Steuer ... mehr

Vertriebsmaschine Abgeltungsteuer

Die Vertriebe der Versicherer haben ein neues Argument, um den Kunden ihre Rentenversicherungen zu verkaufen: Mit der Einführung der Abgeltungsteuer zum 1. Januar 2009 werden die Policen gegenüber der Direktanlage in Investmentfonds steuerlich bevorzugt ... mehr

Verflixte Abgeltungssteuer

Die Aktienfondsvariante kommt Eltern auf den ersten Blick um ein Drittel günstiger als der Abschluss einer Ausbildungsversicherung. Wer auf Aktienfonds im Vergleichstest setzte, benötigte im Schnitt 40 Euro weniger Spargeld pro Monat als jemand, der sich für das beste ... mehr

Die wichtigsten Fragen & Antworten zur Abgeltungsteuer

Hier kommt das Bundesfinanzministerium zu Wort. Im folgenden werden die wichtigsten Fragen zur Abgeltungsteuer beantwortet. Wie wird die Abgeltungsteuer erhoben? Die Abgeltungsteuer wird in Zukunft direkt von den Banken, bei denen die Kapitalanlagen gehalten werden ... mehr

Zinsen zählen bei Grenzbetrag für Kindergeld mit

Eltern verlieren den Anspruch auf das Kindergeld für ein volljähriges Kind, wenn dessen Einkünfte und Bezüge den Grenzbetrag übersteigen. Er beträgt 7.680 Euro für 2009 und 8.004 Euro für 2010. Eltern sollten die Höhe der Einkünfte daher immer genau im Auge behalten ... mehr

Aktionärsschützer fordern höhere Dividenden

Anleger konnten sich zuletzt über besonders hohe Dividenden freuen. Wie die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) in ihrer jährlichen Untersuchung errechnet hat, zahlten die Unternehmen für das Geschäftsjahr 2007 die Rekordsumme von 43,8 Milliarden ... mehr

Freistellungsaufträge bleiben gültig

Mit der Einführung der Abgeltungsteuer zum 1. Januar 2009 wird der aktuelle Sparer-Freibetrag in Höhe von 750 Euro mit dem Werbungskostenpauschbetrag von 51 Euro zum Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro pro Person zusammengefasst. Dafür brauchen jedoch keine neuen ... mehr

Abgeltungsteuer: Anleger laut Studie weitgehend ahnungslos

Wertpapierbesitzer sind bisher kaum auf die am 01. Januar 2009 in Kraft tretende Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge vorbereitet, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Fidelity International zeigt. Nur 14 Prozent der Wertpapierbesitzer wissen ... mehr

Investmentclubs als Opfer der Abgeltungsteuer?

Mit Gleichgesinnten Wissen über die Börse austauschen und gemeinsam mit Wertpapieren handeln - das ist die Idee von Investmentclubs. Manche Anleger leben dort seit langem ihr Hobby aus. Jetzt könnte die Clublandschaft vor einer Schließungswelle stehen. Denn neue Regeln ... mehr

Gewinnspiel und Umfragen

Die neue Steuer kommt in großen Schritten. Aber wie gut kennen Sie sich aus? Wissen Sie, welche Anlageformen nicht der Abgeltungsteuer unterliegen? Oder wie sich die Besteuerung von Zinsen und Dividenden ändert? Torschluss bei der Abgeltungsteuer? Haben Sie ihr Depot ... mehr

Grüne wollen die Abgeltungsteuer abschaffen

Die Grünen fordern mehr Steuergerechtigkeit in Deutschland und wollen hierzu die Abgeltungsteuer abschaffen. Dagegen will die Partei die Steuern auf Kapitalerträge deutlich anheben. Eine Steuer, die sich in der Praxis ... mehr

Steuerklärung: Was Steuerzahler für 2009 beachten sollten

Bei der Steuererklärung für 2009 müssen Steuerzahler einige Neuregelungen beachten. Die betreffen etwa die Abgeltungssteuer, das Kindergeld oder die Ausgaben für ein Studium. Doch auch andere Neuerungen können dafür sorgen, dass dem Steuerzahler ... mehr

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN - vierte Runde

Die Abgeltungsteuer hat massive Auswirkungen auf Ihre Kapitalerträge. Bevor die neue Steuer zuschlägt, hat die Wirtschaftsredaktion von t-online.de eine einzigartige Online-Aktion durchgeführt. In Zusammenarbeit mit renommierten Experten konnten Sie Fragen ... mehr

Wolfgang Schäuble erwägt Abschaffung der Abgeltungsteuer

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble denkt über eine Abschaffung der Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge nach. "Wenn wir irgendwann einen globalen Informationsaustausch haben - und da sind wir noch lange nicht, auch wenn wir da in den letzten Monaten wichtige Schritte ... mehr

Steuerbescheide: Mit Musterverfahren gewinnen

Wenn Steuerpflichtige mit ihrem Steuerbescheid nicht einverstanden sind, kann das an den Finanzbeamten liegen oder auch an den zugrundeliegenden Gesetzen. Oft werden etwa im Steuerbescheid Werbungskosten nicht anerkannt oder die Ausgaben für die Kinderbetreuung bleiben ... mehr

Hunderttausende Bankkunden warten auf Jahressteuerbescheinigung

Hunderttausende Bürger können ihre Steuererklärung noch nicht abgeben. Nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" gelang es einigen Banken wie schon im Vorjahr nicht, die jährliche Bescheinigung zu Steuern und Kapitalerträgen frühzeitig zu verschicken. Stichtag ... mehr

Finanztip-Hintergrund: So funktioniert die Abgeltungssteuer

Sparer, die Geld anlegen in Form von Bankeinlagen, Aktien, Anleihen, Fonds oder Zertifikaten, sind von der Abgeltungssteuer betroffen. Sie wird seit 2009 fällig für Zinsen, Dividenden und realisierte Kursgewinne - sogenannte Kapitaleinkünfte. Die Abgeltungssteuer ... mehr

Steuer-Tipps: Zu viel gezahlte Abgeltungsteuer zurückholen

Vor der Einführung der Abgeltungsteuer war das Jammern groß. Mittlerweile ist es ruhig geworden um die Besteuerung der Kapitalerträge. Doch Geldanleger sollten die Steuerbescheinigung ihrer Bank genau prüfen und sich möglicherweise zu viel abgeführte Steuern ... mehr

LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

Frage von H. Sch. zur Verrechnung von Aktiengewinnen und -verlusten (21.10.2008): Kann ich in 2009 Kursgewinne aus in 2009 erworbener Aktien mit Kursverlusten aus Verkäufen in 2009 aus in früheren Jahren erworbener Aktien (Neuer Markt!) verrechnen? Die Antworten ... mehr

Steuertipps für Anleger mit Depots bei mehreren Banken

Anleger mit Konten oder Depots bei mehreren Banken sollten bald ihre Verlustbescheinigung bestellen. Stichtag hierfür ist der 15. Dezember, wie der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) in Berlin mitteilt. Nur mit dieser Bescheinigung ließen sich Verluste ... mehr

Abgeltungsteuer - Was ist das?

Die Abgeltungsteuer ist ein noch verhältnismäßig junges Phänomen: Das Modell zur Besteuerung privater Kapitalerträge wurde zum 1. Januar 2009 eingeführt und ist der Nachfolger der Kapitalertrags- beziehungsweise Zinsabschlagsteuer. Abgeltungssteuer funktioniert ... mehr

Was fällt unter die Abgeltungssteuer?

Die Zeiten, in denen Kapitalerträge im Rahmen der Einkommenssteuer als Einkünfte geltend gemacht werden mussten, sind seit dem 1. Januar 2009 vorbei. Im Rahmen des § 20 EStG wurde die Abgeltungssteuer eingeführt, und diese sorgt dafür, dass der Steuerabzug direkt ... mehr

Der Sparer-Pauschbetrag seit Einführung der Abgeltungssteuer

Im Rahmen der Steuervereinfachung ist zu Beginn des Jahres 2009 die sogenannte Abgeltungssteuer eingeführt worden. Fortan ist es nicht mehr nötig, Kapitalerträge im Rahmen des Besteuerungsbogens "KAP" anzugeben und mit der Einkommenssteuer zu versteuern, sondern ... mehr

Die Zinsbesteuerung über die Abgeltungsteuer

Gemäß § 20 EStG gilt in Deutschland die Zinsbesteuerung. Das bedeutet, dass sämtliche Kapitalerträge der Steuerpflicht unterworfen sind und ein entsprechendes Obolus entrichtet werden muss. Bis Ende des Jahres 2008 musste hierfür im Rahmen ... mehr

Abgeltungssteuer umgehen - Tipps zum Steuersparen

Wer seinen Anlagenmix überdenkt und auch alternative Investmentmodelle wie fondsgebundene Lebensversicherungen in Erwägung zieht, kann die Abgeltungssteuer umgehen und seine Zinserträge vor dem Fiskus bewahren – und das vollkommen legal. Abgeltungsteuer umgehen ... mehr

Zins-Effekt bei Festgeld und Sparbriefen

Bei Festgeldern oder Sparbriefen kann es für den Anleger steuerlich einen wesentlichen Unterschied machen, ob eine jährliche Verzinsung oder eine Verzinsung am Ende der Laufzeit gewählt wird. Die Differenzen zwischen den einzelnen Zinsauszahlungsvarianten werden ... mehr

Abgeltungsteuer: Richtig in Fonds investieren

Es bleibt nur noch wenig Zeit: Wer für die Altersvorsorge Fonds kaufen will, sollte das noch in diesem Jahr tun. Denn vom neuen Jahr an wird auf Gewinne von Anteilen, die von dann an erworben werden, Abgeltungssteuer fällig. Die Anbieter sind daher schon seit Wochen ... mehr
 
1


shopping-portal