Sie sind hier: Home > Themen >

Acrylamid

Thema

Acrylamid

"Öko-Test" warnt: krebserregendes Pestizid in Knäckebrot

Bei einer Untersuchung von "Öko-Test" konnten nur wenige Sorten Knäckebrot überzeugen. In vielen stecken kritische Stoffe. Ausgerechnet drei Bioprodukte sind "ungenügend". Mineralölbestandteile und zwei möglicherweise krebserregende Stoffe: Auf der Suche nach kritischen ... mehr

"Öko-Test": In diesen Cornflakes steckt viel Acrylamid

Für viele beginnt der Start in den Tag mit einer Schale Frühstücksflakes. Verbraucher nehmen mit ihnen auch eine Reihe Schadstoffe auf, wie eine Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" zeigt. Schimmelpilzgifte, Mineralöl, bedenkliche Pestizide und  Acrylamid ... mehr

"Öko-Test": Achtung! Dieser Zwieback ist mit Schimmelpilzgiften belastet

Zwieback ist meistens frei von Fettschadstoffen, Acrylamid und bedenklichen Pestiziden, wie eine Untersuchung von "Öko-Test" zeigt. In drei Produkten fanden die Tester allerdings andere umstrittene Stoffe. In Zwieback befinden sich kaum Fettschadstoffe, Schwermetalle ... mehr

"Öko-Test": Mehr als jede vierte Schokolade fällt durch

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat für ihr Dezember-Heft Milchschokolade ins Labor geschickt. Mehr als jede Vierte fiel durch den Test. Ein Bio-Produkt enthielt Mineralölbestandteile. Ausgerechnet eine der teuersten Schokoladen im Test landet auf dem letzten Platz ... mehr
Stiftung Warentest: So hoch ist die Acrylamidbelastung

Stiftung Warentest: So hoch ist die Acrylamidbelastung

Die Stiftung Warentest hat Produkte auf Acrylamid überprüft. Die Unterschiede zwischen einzelnen Marken sind erheblich. So enthält ein Bio-Knuspermüsli die größte Menge des Schadstoffes.  In stärkehaltigen Lebensmitteln bildet sich Acrylamid. Der Stoff steht ... mehr

Acrylamid in Weihnachtsplätzchen: Worauf Sie achten sollten

Mit dem Advent beginnt in Deutschland wieder die Hochphase der selbstgemachten Plätzchen. Damit die Leckereien nicht auf den Magen schlagen, sollten Hobbybäcker ein paar Tipps beachten. Honiglebkuchen, Mandelplätzchen, Zimtsterne: Adventszeit ist Backzeit ... mehr

Stiftung Warentest: Krebserregende Stoffe in Gemüsechips gefunden

Wo Gemüse auf der Verpackung prangt, ist auch Gemüse drin: Das stimmt bei Gemüsechips zwar. Gesünder als der Chipsklassiker aus Kartoffeln sind sie damit aber nicht. In einigen Produkten stecken sogar bedenkliche Stoffe, wie die Stiftung Warentest herausgefunden ... mehr

Diese Lebensmittel können giftig sein

Wussten Sie, dass viele Lebensmittel von Natur aus Giftstoffe enthalten, die bei falscher Zubereitung oder in großen Mengen gesundheitsschädigend sein können? Nur vier Gramm Muskatnuss etwa reichen aus, um bewusstlos zu werden. Ebenfalls hochgiftig sind ungegarte ... mehr

Toastbrot: Wie gesund ist der Verzehr von Vollkorntoast?

Vollkorntoast ist beliebt. Bereits in Scheiben geschnitten und lange haltbar, schmeckt er sowohl knusprig-warm als auch saftig-weich in Form eines Sandwiches. Zudem enthält das volle Korn wertvolle Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Doch können die viereckigen ... mehr

Backen: Diese Fehler vermeiden

Weihnachtszeit ist Plätzchen-Zeit. Doch Vorsicht: die kleinen Leckerbissen können der krebserregende Stoff Acrylamid enthalten. Er entsteht beim Erhitzen von stärkehaltigen Speisen. Ganz lässt es sich nicht vermeiden, dass wir den Stoff fast täglich zu uns nehmen ... mehr

Acrylamid vermeiden: Das sollten Sie bei der Weihnachtsbäckerei beachten

Weihnachtsplätzchen sind lecker, können aber den krebserregendes Acrylamid enthalten. Besonders wenn zu heiß und zu lange oder mit den falschen Zutaten gebacken wird, entsteht er in schädlichem Ausmaß wie ein Labortest im Auftrag des Hessischen Rundfunks ergeben ... mehr

Stiftung Warentest: Teurer Kaffee schmeckt nicht besser

Ein teurer Kaffee steigert nicht unbedingt den Trinkgenuss. Das zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. 31 Röstkaffees haben die Tester verkostet und auf Schadstoffe untersucht. Billige Kaffees vom Discounter und auch doppelt so teure Produkte unterschieden ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: