Sie sind hier: Home > Themen >

ADHS

Thema

ADHS

Depressionen könnten eine Corona-Infektion begünstigen

Depressionen könnten eine Corona-Infektion begünstigen

Diabetes, Lungenkrankheiten oder auch Fettleibigkeit gelten schon lange als Risikofaktoren für Covid-19. Eine US-Studie hat jetzt auch einen Zusammenhang zu psychischen Erkrankungen hergestellt.  Dass sich die Corona-Krise negativ auf depressiv Erkrankte auswirken ... mehr
Depression bei Kindern: Ursachen, Symptome und Behandlung

Depression bei Kindern: Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Kind hat keine Lust mehr zu spielen, es wirkt traurig und antriebslos. Das Mittagessen bleibt fast unberührt stehen. Hinzu kommen Schlafprobleme und unbegründete Ängste. Treten diese Symptome bei einem Kind über einen längeren Zeitraum auf, sollten Eltern ... mehr
ADS und ADHS: Was ist der Unterschied, welche Symptome gibt es?

ADS und ADHS: Was ist der Unterschied, welche Symptome gibt es?

Immer wieder führen die Abkürzungen ADHS und ADS zu Unklarheiten. Wenn dann noch  die englische Bezeichnung  ADD (Attention Deficit Disorder) ins Spiel kommt, ist das Begriffschaos perfekt. Oft wird ADHS mit ADS gleich gesetzt. Doch es gibt eindeutige Unterschiede ... mehr
Greta Thunberg: Ihre kleine Schwester Beate macht jetzt Karriere

Greta Thunberg: Ihre kleine Schwester Beate macht jetzt Karriere

Greta Thunberg steht ständig für den Klimaschutz im Rampenlicht. Was mancher nicht weiß: Auch ihre kleine Schwester steht auf der Bühne  – allerdings aus einem komplett anderen Grund. Die kleine Schwester von Greta Thunberg hat ihren Traumberuf gefunden. Sie steht ... mehr
Stillen könnte spätere Hyperaktivität reduzieren

Stillen könnte spätere Hyperaktivität reduzieren

Muttermilch ist für Neugeborene wichtig und fördert die Entwicklung. Eine Studie legt nahe, dass das Stillen auch Hyperaktivität verringern könnte – allerdings nur für ein bestimmtes Alter. Wissenschaftler des University College Dublin legen in ihrer Studie ... mehr

ADHS-Behandlung mit Ernährungsumstellung und Neurofeedback

Sicher belegt ist er noch nicht, der Zusammenhang zwischen der ADHS-Symptomatik und der Ernährung. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hält es für möglich, dass fünf bis zehn Prozent der betroffenen Kinder durch eine Ernährungsumstellung ruhiger werden ... mehr

Studie: Höheres Erkrankungsrisiko für Kaiserschnittkinder

Kaiserschnittkinder und frühgeborene Babys sind einem höheren Erkrankungsrisiko ausgesetzt. Das belegt eine neue Studie. Sie erkranken häufiger – vor allem an einer bekannten psychischen Störung. Kaiserschnittkinder haben nach einer Erhebung der Techniker Krankenkasse ... mehr

Analyse der TK: Immer mehr Erwachsene nehmen Medikamente gegen ADHS

Berlin (dpa) - In Berlin bekommen nach einer Analyse der Techniker Krankenkasse immer mehr Erwachsene Medikamente gegen die Verhaltensstörung ADHS verordnet. Die Zahl der Verschreibungen bei Patienten über 18 Jahren sei in den vergangenen drei Jahren um rund ein Drittel ... mehr

Blutdruck bei Kindern: Diese Werte sind normal

Bluthochdruck ist zunehmend auch ein Problem bei Kindern und Jugendlichen. Nach Angaben des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte sind bereits vier Prozent der Vorschulkinder und sogar zehn Prozent der Schüler davon betroffen. Mit unserer Tabelle ... mehr

Tourette-Syndrom: "Schluckauf im Gehirn" – Symptome und Behandlung

Es ist wie ein "Schluckauf im Gehirn" und äußert sich durch verschiedene Tics, darunter häufig auch obszöne und aggressive Äußerungen: das Tourette-Syndrom. Aber was genau steckt dahinter? Was ist das Tourette-Syndrom? Das Tourette-Syndrom ist eine Nervenerkrankung ... mehr

So schlecht sind schiefe Zähne für die Gesundheit

Schiefe Zähne kommen in Deutschland häufig vor – ihre Gesundheitsfolgen werden aber immer wieder unterschätzt. Dabei können Fehlstellungen am Gebiss ernsthafte Auswirkungen für den gesamten Körper haben. In den meisten Bevölkerungsschichten ist Karies seit einigen ... mehr

ADHS bei Erwachsenen: Anzeichen – Darum bleibt sie oft unentdeckt

Die häufigste psychische Störung im Kindesalter bleibt bei vielen Betroffenen auch später bestehen. Wer im Alltag ständig droht, im Chaos zu versinken, kann Unterstützung finden. Aber helfen nur Pillen gegen die Zappeligkeit? "Seien Sie doch nicht ... mehr

ADHS-Gefahr: Zu viel Zeit am Bildschirm schadet Kindern und Jugendlichen

Die intensive Nutzung von Smartphones, Tablets und Videospielen führt bei Kindern im Vorschulalter zu Verhaltensauffälligkeiten und macht sie anfällig für eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Das zeigt eine aktuelle Studie an der University ... mehr

Die richtige Diagnose bei ADHS: Hat mein Kind wirklich eine Aufmerksamkeitsstörung?

Hat mein Kind ADHS? Um die richtige Behandlung bei einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung einzuleiten, ist eine professionell erstellte Diagnose die wesentliche Voraussetzung. Das Diagnoseverfahren bei ADHS ist jedoch sehr umfangreich. Hier erfahren ... mehr

Nur zappelig oder krank?: ADHS häufiger bei früh Eingeschulten

Boston/Würzburg (dpa) - Nach der Einschulung erhalten die jüngsten Kinder in einer Klasse häufiger eine ADHS-Diagnose als ihre ältesten Mitschüler. Das berichten US-Forscher der Harvard Universität nach einer Studie im renommierten "New England Journal of Medicine ... mehr

ADHS: die häufigsten Symptome je nach Alter

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) macht sich bei Kindern für gewöhnlich schon vor dem sechsten Lebensjahr bemerkbar. Allerdings kann die Störung sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Das sind typische Symptome von ADHS je nach Alter des Kindes ... mehr

ADHS oder doch nur lebhaft?

Früher war sicher nicht alles besser. Aber Kindsein war noch vor wenigen Jahrzehnten deutlich einfacher. Für viele Kinder ist der Tag heute komplett verplant, Dauerbeobachtung inklusive. Da kann es schnell mal passieren, dass ein eigentlich nur lebhaftes ... mehr

Immobilien: Eine Oase für die Sinne kreieren

Bonn/München (dpa/tmn) - Einen Garten ohne Kräuter kann sich Doris Pöppel nicht vorstellen. Selbst wenn sie die Pflanzen nicht allesamt in der Küche verwendet: Allein schon wegen des Duftes von Pfefferminze, Fenchel, Thymian, Waldmeister und Rosmarin mag sie auf diese ... mehr

ADHS bei Mädchen oft anders als bei Jungs

ADHS kann sich bei Mädchen und bei Jungen auf unterschiedliche Weisen äußern. Mädchen zeigen oft andere Symptome als die typischerweise mit dieser Krankheit verbundenen. Bei ADHS denken die meisten Menschen an hyperaktive Kinder, die schnell die Geduld verlieren ... mehr

So äußert sich ADHS im Alter: Symptome erkennen

Auf dem Schreibtisch fliegen Papiere und Stifte wild durcheinander, auch Kleinigkeiten lenken sofort von der Arbeit ab. Dahinter kann eine Entwicklungsstörung des Gehirns stecken. ADHS wächst sich nämlich, anders als viele denken, nicht mit dem Alter ... mehr

Moderkrankheit und Lüge? ADHS steht in der Kritik

Über kaum eine Krankheit wird so viel diskutiert wie ADHS – und bezüglich kaum einer Krankheit wird mehr Kritik geäußert. Schließlich gab es den Zappelphilipp und Klassenclown doch auch früher schon – wozu braucht es heute also ADHS-Diagnose, Verhaltenstherapie ... mehr

ADS und ADHS: Der Zappelphilipp und sein Potenzial

Es gibt immer wieder Menschen, die die Diagnose ADHS gleichsetzen mit "anders", "unbremsbar" oder gar "krank". Da werden Kinder schnell in Schubladen gesteckt, aus denen sie nicht wieder herauskommen. Dabei haben ADHS-Betroffene ganz erstaunliche Anlagen ... mehr

AFA-Alge statt Ritalin: Natürliche Wunderwaffe gegen ADHS?

ADHS statt mit Ritalin mit einem Mittel aus der Natur behandeln zu können, klingt verlockend. Die AFA-Alge wird mit sehr großen Versprechungen beworben. Doch ist sie wirklich so harmlos? Das ist dran an der Heilkraft der Alge. Algen scheinen die Pflanzen der Zukunft ... mehr

ADHS: Das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom

ADHS – jeder kennt diese Buchstabenfolge inzwischen. Doch was steckt hinter der sogenannten Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, deren Symptome schätzungsweise drei bis zehn Prozent der Kinder in Deutschland betreffen? Hier  finden Sie umfassende Informationen ... mehr

Alte Väter erhöhen Risiko für psychische Erkrankungen ihrer Kinder

Ist ein Vater bei der Zeugung bereits im fortgeschrittenen Alter, kann das schwerwiegende Auswirkungen auf den Nachwuchs haben. Das berichten Forscher der Universität von Indiana und des Karolinska-Instituts in Stockholm, die für die bisher umfassendste Studie ... mehr

Kindliches Schnarchen: Schlafprobleme beeinflussen Entwicklung des Gehirns

Kinder , die schnarchen oder nachts an anderen Störungen der Atmung leiden, sind später häufiger von Verhaltensproblemen betroffen. Schlafapnoe und Schnarchen führen später im Leben zu Erkrankungen wie Hyperaktivität, berichten Forscher vom Albert Einstein College ... mehr

ADHS-Mittel Ritalin - Kardiologen für mehr Blutdruck-Kontrollen

Gefährlicher Bluthochdruck, ausgelöst durch Ritalin und andere ADHS-Mittel? Das war der Verdacht. US-Studien lieferten zuletzt jedoch keine Hinweise auf mehr Herzinfarkte oder gar Todesfälle. Doch Kardiologen warnen vor Arteriosklerose (Arterienverkalkung ... mehr
 


shopping-portal