• Home
  • Themen
  • Ă„gypten


Ă„gypten

Ă„gypten

Der Suezkanal ist wieder frei

Fast eine Woche lang blockierte das Containerschiff "Ever Given" eine der wichtigsten Handelsrouten der Welt. Jetzt konnte der Riesenfrachter freigelegt werden, der Schiffsverkehr fließt wieder. 

Das Containerschiff "Ever Given" am Montag: Nach Tagen schafften es Schlepper, das Schiff in die Freiheit zu ziehen.

Seit mehreren Tagen blockiert ein gigantisches Containerschiff den Suezkanal. Die Netzgemeinde freut das – und sie beschert uns jede Menge witzige Bilder und Sprüche. Eine Auswahl der besten.

Ein Bagger schaufelt Sand am Ufer des Suezkanal, nachdem in der Nacht zum 24. März ein Containerschiff auf Grund gelaufen ist. Aus diesem Bild wurde im Netz ein Meme.

Bei einem Zugunglück in Südägypten sind nach offiziellen Angaben mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Weitere wurden verletzt. 

Männer springen nach dem Zusammenstoß zweier Züge von beschädigten Waggons: Mindestens 32 Menschen sind bei dem Zugunglück gestorben.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Es ist ein spektakulärer Fall: Im Suezkanal steckt das riesige Containerschiff "Ever Given" fest. Experten streiten darüber, wie der Frachter geborgen werden kann – und wie lange es noch dauern wird.

Ein Satellitenfoto zeigt die feststeckende "Ever Given": Das riesige Containerschiff blockiert eine der wichtigsten Schiffahrtsrouten der Welt.

In Ägypten ist eine Textilfabrik niedergebrannt. In den Flammen kamen mehrere Menschen ums Leben, weitere wurden verletzt. Gebäudebrände gab es in dem Land zuletzt häufig.

Feuerwehr in Ägypten: Immer wieder kommt es in Ägypten zu Bränden und Unfällen (Symbolbild).

In Berlin muss das Team von Bundestrainer Alfred Gislason in einem hochkarätigen Qualifikationsturnier sein Ticket für Tokio lösen. Fans müssen draußen bleiben, können die Partien jedoch live mitverfolgen.

Uwe Gensheimer: Der Außenspieler will Deutschland als Kapitän zu den Olympischen Spielen führen.

Zehn Jahre nach Fukushima ist die deutsche Politik immer noch von der Reaktorkatastrophe geprägt. Bald muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Die Ruine des Atomkraftwerks Fukushima, aufgenommen vor wenigen Wochen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat erneut auf mehrere Hinrichtungen in Ägypten aufmerksam gemacht. Gleich elf Menschen wurden in den vergangenen Tagen getötet.

Die Menschenrechtsorganisation fordert die ägyptischen Behörden dazu auf, die Hinrichtungen sofort zu stoppen. (Archivbild).

Der FC Bayern setzt seine Titeljagd bei der Club-WM in Katar fort. Unterdessen arbeitet Thomas Tuchel mit dem FC Chelsea an der wohl größten...

Trainer Hansi Flick und seine Bayern wollen in Katar "Geschichte schreiben".

Im Falle eine Final-Einzugs bei der Club-WM bekommt es der FC Bayern MĂĽnchen mit dem mexikanischen FuĂźballverein Tigres UANL zu tun...

Der ehemalige französische Nationalspieler Andre Pierre Cignac schoss Tigres per Elfmeter zum Sieg.

Forscher haben im Norden Ägyptens Mumien mit goldenen Zungen gefunden. Das zuständige Ministerium hat auch eine plausible Erklärung dafür.

Symbolbild fĂĽr ein Video

Wer Drechsler werden will, muss örtlich flexibel sein: Gerade mal vier Ausbildungsbetriebe gibt es in Deutschland. Einer davon ist in Bremen...

Es fliegen die Späne: An einer Drechselbank wird gearbeitet.

Die Handball-Weltmeisterschaft 2021 findet vom 13. bis zum 31. Januar 2020 in Ă„gypten statt. Das Turnier wird zum zweiten Mal im Land der Pharaonen ausgetragen. Der Spielplan und alle Ergebnisse.

Die DHB-Spieler bei der vergangenen WM: Das Team tritt nun 2021 mit veränderter Mannschaft an.

Nicht die favorisierten Spanier und Franzosen spielen um den Titel bei der Handball-WM in Ă„gypten. Zwei skandinavische AuĂźenseiter dĂĽpierten die Top-Nationen und treffen am Sonntag in Kairo aufeinander.

Ausgelassener Jubel: Albin Lagergren, Jim Gottfridsson und Valter Chrinz feiern den ersten schwedischen WM-Finaleinzug nach 20 Jahren.

Im Auftrag eines Geheimdienstes soll ein Mitarbeiter von Merkels Sprecher Infos aus der Behörde besorgt haben. Auch Namen gab er womöglich weiter. Welche Informationen flossen noch ab?

Angela Merkel 2019 bei einer Pressekonferenz: Im Besucherdienst des Bundespresseamtes soll ein Mitarbeiter jahrelang spioniert haben.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website