Sie sind hier: Home > Themen >

Ärzte ohne Grenzen

Thema

Ärzte ohne Grenzen

Ärzte warnen: Gesundheitssystem in Afghanistan vor dem Kollaps

Ärzte warnen: Gesundheitssystem in Afghanistan vor dem Kollaps

Nach Informationen von Ärzte ohne Grenzen droht das Gesundheitssystem in Afghanistan zusammenzubrechen. Als Ursache nennt die Organisation unter anderem die Einstellung ausländischer Hilfszahlungen. "Im Moment gibt es keinen Zoll, keine Verwaltung, keine ... mehr
Seenotrettung:

Seenotrettung: "Ärzte ohne Grenzen"-Boot vor Italien festgesetzt

Kritische Lage vor Italien: Ein Boot von Seenotrettern ist von italienischen Behörden wegen Mängeln festgesetzt worden. Die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" sieht darin eine Diskriminierung. Die Behörden auf Sizilien haben das Seenotretterschiff "Geo Barents ... mehr
Corona: Wie kommt der Impfstoff in die armen Länder?

Corona: Wie kommt der Impfstoff in die armen Länder?

Ohne eine weltweite Impfstoffverteilung kann die Corona-Pandemie nicht gestoppt werden. Doch in den armen Ländern kommen kaum Vakzindosen an. Eine Expertin schätzt die derzeitige Lage ein und erklärt, wie die gerechte Verteilung zügig gelingen kann. Wegen ausfallender ... mehr
Migrationskrise im Mittelmeer:

Migrationskrise im Mittelmeer: "Die EU macht sich erpressbar"

Mehrere Tausend Menschen schwimmen von Marokko in die spanische Exklave Ceuta. Und auch auf Lampedusa kommen wieder mehr Geflüchtete an. Ein Überblick über die Lage an den Hotspots im Mittelmeer.  Ein spanischer Polizeitaucher zieht ... mehr
Corona: USA will Patente für Impfstoffe aussetzen

Corona: USA will Patente für Impfstoffe aussetzen

Impfungen für alle, so schnell wie möglich: Um diesem Ziel näherzukommen, greift die US-Regierung zu einem ungewöhnlichen Mittel. Für Corona-Impfstoffe sollen zeitweise keine Patente gelten. Für den Kampf zur weltweiten Eindämmung der Pandemie ... mehr

Afghanistan: USA bekämpfen Großoffensive der Taliban

In Afghanistan nimmt die Bedrohung durch die Taliban weiter zu. Die USA unterstützen das Land auch weiterhin militärisch, trotz Truppenabzug. Jetzt flogen Kampfjets Luftangriffe auf die Taliban. Inmitten ihres Truppenabzugs fliegen ... mehr

Hebamme zeigt skandalöse Zustände auf Lesbos: "Es schockiert zutiefst"

Aufruhr um eine Nacht-und-Nebel-Aktion: Das Lager "Kara Tepe 1" auf Lesbos ist geräumt worden. Eine Hebamme vor Ort offenbart im Video die verheerenden Folgen – und äußert einen schweren Vorwurf. Ende April hat eine Räumungsaktion auf der griechischen Insel Lesbos ... mehr

Ärzte warnen vor Impfdrama in brisanter Region: "Keine Chance gegen Pandemie"

Impfungen sind der Schlüssel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Doch vielen Ländern bleibt der Zugang verwehrt, die Infektionen nehmen zu. Ein Debakel, das auch Europa einholen kann, wie eindrückliche Aufnahmen zeigen. Ärzte warnen vor der aktuellen Corona-Situation ... mehr

Mosambik: Ärzte in Mosambik behandeln angeschossenes Baby

Kämpfe beherrschen eine Region in Mosambik:  Ärzte berichten von schweren Verletzungen der Flüchtenden. Darunter auch Babys und schwangere Frauen. Nach den tagelangen Kämpfen um die nordmosambikanische Küstenstadt Palma werden immer mehr Details über das brutale ... mehr

Zehn Jahre Syrien-Krieg – Wer wegsieht, macht sich mitschuldig

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wer sich tagtäglich mit ein und demselben Thema beschäftigt, verliert bald andere Ereignisse aus dem Blick, sogar wenn sie eigentlich wichtiger sind. Am Montag jährt sich der Ausbruch des Syrien-Konflikts zum zehnten ... mehr

Sturm, Kälte, Gewalt: Elende Zustände für geflüchtete Kinder auf Lesbos

"Sexuelle Belästigung nimmt zu": Heimliche Aufnahmen zeigen, welche Zustände die EU hier duldet. (Quelle: t-online) mehr

Corona-Pandemie in Brasilien: "Es ist der totale Kollaps, auch der Behörden"

Im April kollabierte das Gesundheitssystem von Manaus. Nun ist die zweite Welle da und es kommt noch schlimmer. Die Lage in der Zwei-Millionen-Stadt vermittelt einen Eindruck davon, was im Rest Brasiliens folgen könnte. "Sie wollen meinen Vater nicht aufnehmen ... mehr

Drama in Grenzgebieten: Immer mehr Flüchtlinge kämpfen sich durch Schnee über die Alpen

Trotz des harten Winters ist die Zahl der Flüchtlinge gestiegen, die über die Balkanroute nach Europa kommen. Video-Aufnahmen zeigen die Bilder vor Ort und die erschütternden Erfahrungen der Menschen. Die Zahl der Flüchtlinge, die über die  Balkanroute nach Italien ... mehr

Lesbos: Griechenland dementiert Berichte über Rattenbisse

Entwicklungsminister Gerd Müller berichtet in einem Interview von Babys, die im Flüchtlingslager auf Lesbos von Ratten gebissen wurden. Griechenlands sagt nun: stimmt nicht – und kritisiert die Medien. Der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis hat Berichte ... mehr

Flüchtlingslager auf Lesbos: "Babys werden in nassen Zelten von Ratten gebissen"

Die Lage in dem griechischen Ersatzlager für Migranten ist dramatisch: Ärzte ohne Grenzen schlagen Alarm. Offenbar sind die Zustände noch schlimmer als bislang angenommen. Rund drei Monate nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria hat Entwicklungsminister ... mehr

Düsseldorf: Pflege-Azubi filmt Seniorin im WC – 1.000 Euro Geldbuße

"Unverzeihlich": Das Amtsgericht Düsseldorf hat einen Pflege-Azubi zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte heimliche Aufnahmen von einer Seniorin auf Twitter geteilt.  Weil er eine halb nackte Seniorin auf dem Weg zum WC gefilmt und im Internet zur Schau gestellt ... mehr

Brasiliens Ureinwohner kämpfen mit dem Coronavirus: "Unser Volk stirbt"

Weit ab von moderner Medizin kämpfen die Ureinwohner Brasiliens gegen das Coronavirus – und die Angst vor dem Sterben. Nicht nur ihre Mitglieder, auch ihr Wissen, ihre Geschichte und ihre Kultur sind bedroht. Vilmar Silva Matos, ein Anführer vom indigenen ... mehr

Corona-Pandemie: Warum Afrika einen Trumpf im Kampf gegen Covid-19 hat

Im Frühjahr war die Sorge groß, Afrika könnte schon bald ein Hotspot der Corona-Pandemie werden. Doch bislang ist es auf dem Kontinent weniger schlimm gekommen als befürchtet. Warum? Vor knapp zwei Monaten warnte die Weltgesundheitsorganisation ( WHO) vor einer hohen ... mehr

Afghanistan: Gesundheitswesen laut UN häufig Ziel von Angriffen

In den vergangenen Monaten hat es in Afghanistan vermehrt Attacken auf Einrichtungen des Gesundheitswesens gegeben. Dafür verantwortlich sind oft die Taliban – aber nicht immer. Die UNO hat gezielte Angriffe auf medizinische Einrichtungen und deren Mitarbeiter ... mehr

Impf-Konferenz: Deutschland verspricht 600 Millionen Euro

Bei der internationalen Geberkonferenz der Impf-Allianz Gavi sind rund 7,8 Milliarden Euro zusammengekommen. Deutschland hilft mit 600 Millionen. Impfstoffe sollen der ganzen Welt zugutekommen. Im Kampf gegen Infektionskrankheiten sind bei einer internationalen ... mehr

Corona-Pandemie: Ärzte ohne Grenzen befürchtet Katastrophe in Afrika

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen befürchtet katastrophale Auswirkungen der SARS-CoV-2-Pandemie in Afrika. Auch, weil es dort nur wenige Intensivstationen gibt.  Auf Afrika könnten durch die Corona-Krise katastrophale Zustände zukommen. "Schwere ... mehr

UN-Appell: Jetzt armen Staaten gegen Coronavirus helfen!

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Schon mehr als 37.000 Menschen in Deutschland sind mit dem Coronavirus infiziert. Wir machen uns Sorgen um unsere Gesundheit, unsere Wirtschaft, unseren ... mehr

Coronavirus: Warnung vor möglichem "Massensterben" in Syrien

In Syrien fehlt es an medizinischer Versorgung. Wenn dort die Lungenkrankheit Covid-19 ausbricht, erwarten Organisationen verheerende Folgen. Etliche Menschen könnten sterben.  Hilfsorganisationen warnen vor dramatischen Folgen, sollte sich das neuartige Coronavirus ... mehr

Syrien-Konflikt: Flüchtlingsdrama – "Als das Mädchen ankam, war es tot"

Seit fast neun Jahren herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Seitdem haben die Menschen dort unter vielen humanitären Katastrophen gelitten. Doch die jetzige Flüchtlingswelle übertrifft alles Bisherige. Sie suchen Schutz, wo sie ihn nur finden können. In der nordsyrischen ... mehr

Migration: "Ocean Viking" rettet erneut Hunderte Migranten

Gleich zu mehreren Einsätzen musste das Rettungsschiff "Ocean Viking" in diesen Tagen ausrücken. Unter den fast 300 Migranten, die die Crew aus dem Mittelmeer gerettet hat, sind auch viele Frauen und Kinder.   Die Besatzung des Rettungsschiffs "Ocean Viking" hat binnen ... mehr

"Notlage" bleibt: Noch keine Entwarnung bei Ebola-Ausbruch im Kongo

Goma/Genf (dpa) - Bei der Ebola-Epidemie im Kongo gibt es Helfern zufolge endlich einen Lichtblick - aber noch keine Entwarnung. Die Zahl der neuen Fälle sei in den vergangen Monaten stark gesunken, sagte Ghassan Abou Chaar von Ärzte ohne Grenzen (MSF) der Deutschen ... mehr

Mittelmeer: "Alan Kurdi" rettet 76 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Rettungsschiffe aus Norwegen und Deutschland haben Hunderte Menschen aus dem Wasser vor der libyschen Küste gerettet. Unter den Schiffbrüchigen waren auch Kinder.  Das deutsche Rettungsschiff " Alan Kurdi" hat auf dem Mittelmeer 78 Migranten vor Libyen aufgenommen ... mehr

"Ocean Viking" rettet 39 Migranten vor libyscher Küste

Auch das kalte Wetter hält die Menschen nicht von der gefährlichen Überquerung des Mittelmeers ab. Wieder konnten Dutzende Geflohene gerettet werden – sie waren mit einem Holzboot auf offener See. Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat am Freitag im Mittelmeer ... mehr

Krieg, Gewalt und Hunger im Südsudan: Die Hölle auf Erden

Das Leid im Südsudan ist unvorstellbar. Krieg, Terror, Hunger, Armut und Naturkatastrophen haben das jüngste Land der Erde fest im Griff. Vor allem politische Machtgier stürzt bis heute Millionen Menschen ins Elend. Salva Kiir legt großen Wert auf Selbstinszenierung ... mehr

Tagesanbruch: Krise im Südsudan – hier gibt es jetzt neue Hoffnung

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? "Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens", hat der Philosoph Friedrich Nietzsche notiert ... mehr

Tagesanbruch: Hungerkrise im Südsudan – ein Ort, der an die Nieren geht

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Man sollte meinen, es sei nicht so schwer, einen Menschen vor dem Schlimmsten zu bewahren. Was haben wir nicht alles erfunden. Kunstdünger, um selbst ... mehr

Seenotrettung auf dem Mittelmeer: "Ocean Viking" rettet 94 Migranten

Vor der libyschen Küste hat das Rettungsschiff "Ocean Viking" 94 Migranten aufgenommen, darunter Schwangere und kleine Kinder. Das Schlauchboot, mit dem sie unterwegs waren, soll in Schwierigkeiten gewesen sein. Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat 94 Migranten ... mehr

Südsudan: Vier Menschen – vier Geschichten: "Einfach, all die Dunkelheit zu sehen"

Das Elend im Südsudan ist eigentlich unbeschreiblich. Vier Menschen, die in der Region leben oder arbeiten, erzählen, was ihnen trotz allem Hoffnung macht. Als wäre ein Bürgerkrieg nicht schon genug. Seit vielen Jahren herrscht im Südsudan ein grausamer bewaffneter ... mehr

Mittelmeer: Italien lässt 176 Flüchtlinge von "Ocean Viking" an Land

Immer wieder mussten Rettungsschiffe mit Migranten an Bord tage- oder wochenlang auf dem Mittelmeer ausharren. 176 Menschen auf der "Ocean Viking" bleibt das erspart – Italien lässt die Seenotretter anlegen.  Italien hat der Hilfsorganisation SOS Méditerranée erlaubt ... mehr

Migration: 50 Flüchtlinge von "Ocean Viking" kommen nach Deutschland

Um die Verteilung von Bootsflüchtlingen in der EU wurde lange gerungen. Nun werden 182 Migranten auf sechs EU-Staaten verteilt. Rund ein Drittel von ihnen kommt nach Deutschland.  Die jüngst vom Rettungsschiff "Ocean Viking" nach Italien gebrachten 182 Migranten werden ... mehr

"Ocean Viking" – plötzliche Wende: Über 80 Flüchtlinge dürfen in Italien an Land

Die Blockade ist beendet. Italiens Regierung hat dem Rettungsschiff "Ocean Viking" genehmigt, in den Hafen Lampedusas einzulaufen – mit mehr als 80 Migranten an Bord. Die 82 Migranten auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" im Mittelmeer dürfen in Italien ... mehr

Flüchtlings-Misere auf Lesbos – Helfer: "Ein Arzt für 11.000 Menschen"

Auf den griechischen Inseln sitzen mehr als 41.000  Schutzsuchende in fünf völlig überfüllten Lagern fest.  Im September waren es noch etwa 24.000 Menschen. Besonders schlimm ist die Lage im Lager "Moria" auf Lesbos.  Dieser Artikel gehört zu den besten ... mehr

Mittelmeer: Mehr als 300 Bootsflüchtlinge auf der Suche nach einem Hafen

Rettung mit ungewissem Ausgang: Helfer haben wieder Hunderte Migranten im Mittelmeer geborgen, wissen aber nicht, in welchen Hafen sie sie bringen dürfen. Italien und Malta mauern. Im Mittelmeer ist mit dem Einsatz eines neuen Schiffes die Zahl der geretteten ... mehr

Nachfolger der "Aquarius": "Ocean Viking" rettet erste Migranten im Mittelmeer

Rom (dpa) - Das neue Rettungsschiff der Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen hat erstmals Bootsflüchtlinge im Mittelmeer aufgenommen. Die Menschen seien aus einem Schlauchboot vor der libyschen Küste an Bord der "Ocean Viking" geholt worden ... mehr

Carola Rackete bei Dunya Hayali: "Sea-Watch"-Kapitänin überrascht mit Aussage

Carola Rackete sorgt beim Thema Seenotrettung für Wirbel: Die "Sea-Watch"-Kapitänin hat nun ihren ersten Talkshow-Auftritt absolviert – und dabei Klartext gesprochen. Derweil geht das Drama im Mittelmeer weiter.  Trotz der verschärften Strafen für Seenotretter ... mehr

Mittelmeer: Malta lässt Rettungsschiff "Ocean Viking" nicht tanken

Eigentlich wollte die "Ocean Viking" nur auftanken, alles dafür schien geregelt. Doch nun darf das Seenotrettungsschiff auch dafür nicht in maltesische Hoheitsgewässer einfahren.  Malta lässt das Rettungsschiff der Hilfsorganisationen ... mehr

Mittelmeer: "Ocean Viking" nimmt Rettungfahrten wieder auf

Die "Ocean Viking" ist auf dem Weg in die internationale Rettungszone vor der libyschen Küste – SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen hatten auf Druck Italiens zunächst keine Einsätze mehr gefahren.  Mit der "Ocean Viking" nehmen die Hilfsorganisationen ... mehr

Mittelmeer: Italiens Küstenwache holt schwangere Frauen von Rettungsschiff

Mehrere Schiffe mit geretteten Migranten an Bord warten im Mittelmeer vergebens auf einen sicheren Hafen. Nun hat Italien zumindest zwei hochschwangere Frauen von Bord der "Open Arms" geholt. Die italienische Küstenwache hat zwei Schwangere von dem Rettungsschiff ... mehr

Im Mittelmeer: Neues Seenotrettungsschiff soll Migranten bergen

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" der Hilfsorganisation "SOS Mediterranee": Italien will seinen umstrittenen Kurs gegenüber privaten Seenotrettern verschärfen. (Quelle: t-online.de) mehr

"Sea-Watch 3": Matteo Salvini äußert sich zu Carola Racketes Freilassung

Die "Sea-Watch 3"-Kapitänin Carola Rackete  ist auf freiem Fuß. Italiens  extrem rechter  Innenminister Salvini schäumt. Er will nun die italienische Justiz "verändern". Die Freilassung der Kapitänin der deutschen Hilfsorganisation Carola Rackete hat in Italiens ... mehr

Malta: Migranten kapern Handelsschiff, Marine greift ein

Die einen sprechen von "Piraten", die anderen von verzweifelten Menschen auf der Flucht: Mehrere Migranten übernahmen die Kontrolle über ein Handelsschiff – das maltesische Militär ist jetzt an Board.  Die maltesische Marine hat im Mittelmeer die Kontrolle ... mehr

Afrika: Wirbelsturm "Idai" in Mosambik – Flucht vor Flut und wilden Tieren

Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik Hunderttausende obdachlos gemacht. Weite Landstriche stehen unter Wasser. Viele Menschen flüchten in ihrer Not auf Bäume, doch dort sind sie nicht sicher. Und die Pegel der Flüsse steigen weiter an. Tausende Menschen ... mehr

Ausbruch im Kongo - Ärzte ohne Grenzen: Ebola-Strategie versagt

Genf (dpa) - Die derzeitige Strategie zur Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs im Kongo hat nach Überzeugung der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) versagt. "Wir sind nicht sicher, dass wir (die Epidemie) zu Ende bringen, wenn wir so weitermachen wie bisher", sagte ... mehr

Seenotrettung von Flüchtlingen: "Aquarius" beendet Einsätze im Mittelmeer

Zweimal wurde dem Schiff die Flagge entzogen, nun liegt es in Frankreich vor Anker: Die "Aquarius" soll nicht mehr zu Rettungseinsätzen von Flüchtlingen auslaufen. Der Grund: "Gezielte politische Angriffe auf die lebensrettende Arbeit der Hilfsorganisation ... mehr

Angeblich Müll entsorgt: Jetzt will Italien die "Aquarius" beschlagnahmen

Die "Aquarius" ist der italienischen Regierung schon lange ein Dorn im Auge. Nun will Italien das Schiff einziehen – mit einer überraschenden Begründung. Die italienische Staatsanwaltschaft will das private Rettungsschiff "Aquarius" an die Kette legen lassen ... mehr

"Aquarius"-Flüchtlinge dürfen in Malta an Land

Nach langem Warten dürfen die Flüchtlinge des Rettungsschiffs in Malta an Land gehen. Zehn von ihnen wird Portugal aufnehmen. 85 Menschen sind insgesamt an Bord. Die vom Hilfsschiff "Aquarius" geretteten Flüchtlinge dürfen in Malta an Land gehen. Die Regierung ... mehr

Panama will Rettungsschiff "Aquarius 2" die Registrierung entziehen

Panama will dem Rettungsboot "Aquarius 2" die Registrierung entziehen – dies stößt bei Hilfsorganisationen auf Entsetzen. Wo das Boot am Ende anlegen wird, ist immer noch unklar.  Hilfsorganisationen auf dem Mittelmeer haben entsetzt auf Panamas Ankündigung reagiert ... mehr

Bootsflüchtlinge: Mehr als 100 Tote bei Unglück im Mittelmeer befürchtet

Vor der libyschen Küste sind Anfang des Monats offenbar mehr als hundert Flüchtlinge ums Leben gekommen – darunter auch mindestens 20 Kinder.  Bei einem neuen Unglück im Mittelmeer könnten mehr als 100 Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sein. Das berichteten ... mehr

Hilfsorganisationen: "Aquarius" wird erneut zur Belastungsprobe

Rom (dpa) - Erneut wird ein Rettungsschiff mit Migranten im Mittelmeer zur Belastungsprobe für die EU-Staaten. Die italienische Regierung schob Großbritannien am Montag die Verantwortung für 141 Gerettete zu, die die "Aquarius" am Freitag von zwei Booten aufgenommen ... mehr

Italienische Blockade: Schiffe ignorieren offenbar Hilferufe von Ertrinkenden

Das Rettungsschiff "Aquarius" hat Menschen aus Seenot gerettet – darf sie in Italien aber nicht an Land bringen. Güterschiffe sehen sich deswegen offenbar veranlasst, Menschen nicht mehr zu retten. Seit dem Antritt der populistischen Regierung zeigt Italien harte ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: