Sie sind hier: Home > Themen >

Agrar

$self.property('title')

Agrar

Erste Ernteschätzung: Ein Drittel bis ein Viertel Verlust

Erste Ernteschätzung: Ein Drittel bis ein Viertel Verlust

Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern werden einer ersten Schätzung des Statistischen Amtes zufolge in diesem Jahr ein Viertel bis ein Drittel weniger Getreide und Raps ernten als im Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre. Die Schätzung beruht auf der Auskunft ... mehr
Weniger Fläche, mehr Ertrag: Gutes Spargeljahr in Thüringen

Weniger Fläche, mehr Ertrag: Gutes Spargeljahr in Thüringen

Die Thüringer Spargelbauern haben in diesem Jahr eine überdurchschnittliche Ernte eingefahren. Mit einem Ertrag von neun Tonnen pro Hektar wurde der langjährige Durchschnittswert um knapp ein Viertel übertroffen, wie das Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte ... mehr
Erste Lese für neuen Wein am 20. August geplant

Erste Lese für neuen Wein am 20. August geplant

In Baden beginnt demnächst die Weinlese. Am 20. August wollen die Winzer der Winzergenossenschaft Zeller Abtsberg im Offenburger Ortsteil Zell-Weierbach (Ortenaukreis) die ersten Trauben der frühen Rebsorte Findling ernten. Die Hitze konnte der Rebe demnach nichts ... mehr
Landvolk: Dürre-Schäden sind zum Teil existenzbedrohend

Landvolk: Dürre-Schäden sind zum Teil existenzbedrohend

Die Dürre in diesem Sommer in Niedersachsen bringt viele Bauernhöfe nach Ansicht des Landvolks an den Rand ihrer Existenz. Die Lage sei besorgniserregend, sagte Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke am Dienstag in Hannover. Bei Kartoffeln ... mehr
Dalbert: Bund muss sich an möglichen Dürre-Hilfen beteiligen

Dalbert: Bund muss sich an möglichen Dürre-Hilfen beteiligen

Sachsen-Anhalts Agrarministerin Claudia Dalbert erwartet vom Bund eine finanzielle Beteiligung an möglichen Dürre-Hilfen für die Landwirte. Zunächst müsse geklärt werden, wie groß die Ernteausfälle bundesweit tatsächlich seien, sagte die Grünen-Politikerin der Deutschen ... mehr

Getreidetrockner und Feld brennen: Selbstentzündung

In Mecklenburg-Vorpommern hat es zwei weitere Erntebrände gegeben - bei einem davon sind Feuerwehrleute verletzt worden. Wie die Polizei in Neubrandenburg am Dienstag mitteilte, verbrannten am Montagabend rund 30 Tonnen Sommergetreide in einer Trocknungsanlage ... mehr

Trockenheits-Schäden im Milliardenbereich erwartet

Niedersachsens Landwirtschaft befürchtet durch die große Dürre in diesem Sommer Verluste von weit über einer Milliarde Euro. Die anhaltende Hitze dürfte den Verlust beim Produktionswert noch weiter steigern, sagte Landvolk-Sprecherin Gabi von der Brelie ... mehr

Mehr Auslauf für Pferde des Hessischen Landgestüts

Nach der Tierwohl-Debatte um das Hessische Landgestüt in Dillenburg haben die Pferde der Traditionseinrichtung zusätzliche Auslaufflächen bekommen. Weitere sollen noch in diesem Jahr geschaffen sowie ein Stall großzügiger gestaltet werden, berichteten Umweltministerin ... mehr

Niedersachsens Agrarministerin besorgt über anhaltende Dürre

Niedersachsens Landwirtschaft steht nach Worten von Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) wegen der andauernden Dürre vor erheblichen Ernteausfällen. "Die Situation für die Landwirte ist sehr ernst, in einzelnen Fällen auch existenzbedrohend", sagte ... mehr

Agrarminister Schmidt: Futternotstand große Herausforderung

Sachsens Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) sieht in der Sicherung der Futtermittel die derzeit größte Schwierigkeit für die von Dürre betroffene Landwirtschaft. Der Futternotstand sei dramatisch, sagte Schmidt am Montag in Dresden. Einige Betriebe stießen hier bereits ... mehr

Anbaufläche von Baumschulen in Thüringen deutlich gesunken

In Thüringen hat sich die Anbaufläche der Baumschulen nach Angaben des Agrarministeriums seit der Jahrtausendwende nahezu halbiert. Im vergangenen Jahr wurden nur noch auf 158 Hektar Fläche Bäume und Ziersträucher gezogen, wie Ministerin Birgit Keller (Linke) am Montag ... mehr

Landkreis: Gefährliches Jakobskreuzkraut breitet sich aus

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald warnt vor der Ausbreitung des Jakobskreuzkrautes, das vor allem für Pferde und Rinder giftig sein kann. Die Pflanze mit den gelben Blüten liebe Trockenheit und wegen des zunehmenden Mangels an Futterpflanzen bestehe die Gefahr ... mehr

Minister will besseren Versicherungsschutz für Landwirte

Angesichts der Dürre in Deutschland spricht sich Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) für bessere Versicherungsmöglichkeiten für die Bauern aus. In den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstag) regte er eine zum Teil durch ... mehr

Verband: Brandenburger Landwirte in Existenz bedroht

Brandenburgs Landesbauernverband verlangt existenzsichernde Soforthilfen für die durch andauernde Hitze und extreme Trockenheit bedrohten Agrarbetriebe. Im Vorfeld des für Dienstag angesetzten Gipfels von Bund und Ländern mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia ... mehr

Pommes werden vermutlich teurer: Schlechte Kartoffelernte wegen Dürre

Deutschlands Bauern ächzen angesichts erheblicher Ernteausfälle infolge der Dürre. Auch der Verbraucher bekommt die schlechten Ernten zu spüren. Bald könnten beispielsweise die beliebten Pommes teurer werden. Nach der anhaltenden Dürre könnten Pommes Frites ... mehr

Baugewerkschaft warnt vor Sonnengefahr

Bauarbeiter, Gärtner und Forstarbeiter sollten bei der Hitze in dieser Woche besonders auf sich aufpassen. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt warnte am Montag vor extremer Sonnengefahr in Brandenburg und Berlin. "Beschäftigte, die unter freiem Himmel arbeiten ... mehr

Trockene Hitze gefährdet Mais-Ernte

Zum Auftakt einer weiteren heißen Sommerwoche blicken die Bauern in Rheinland-Pfalz besorgt auf ihre Maisfelder. "Wenn die ganze Woche so bleibt, wird es dramatisch", sagte der Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, am Montag ... mehr

Hessens Bauern haben mit Hitzewelle zu kämpfen

Angesichts der anhaltenden Dürre ist der Hessische Bauernverband besorgt über drohende Ernte-Einbußen. Die Trockenheit aufgrund von Sommerhitze und fehlendem Regen führe zu geringeren Erträgen, sagte Verbandssprecher Bernd Weber auf Montag auf Anfrage. Bei Winterweizen ... mehr

Dürre und Hitze: Bauern fordern Steuererleichterungen

Steuererleichterungen und frühzeitige Subventionszahlungen wären nach Ansicht der betroffenen nordrhein-westfälischen Landwirte erste Schritte, um Verluste durch die anhaltende Dürre zu verkraften. Absprachen könnten bereits bei einem für Dienstag ... mehr

Umweltminister Lies rechnet mit Futterknappheit

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) sieht im Berliner Spitzentreffen zu den Konsequenzen der Hitze ein wichtiges Signal an die Bauern. Der Zusammenhalt sei wichtig, sagte Lies dem Rundfunksender NDR Info. "Wir können noch gar nicht absehen ... mehr

Ministerium: Ernteschäden bisher geringer als anderswo

Die Folgen der Hitze auf die Ernte sind für Bauern in Bayern bislang geringer als in anderen Bundesländern. Der Freistaat sei bisher mit einem blauen Auge davongekommen, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums in München. Auch wenn es regional schon ... mehr

Traubenlese startet am 6. August - so früh wie nie

Die Traubenlese in Deutschland beginnt in diesem Jahr schon am 6. August und damit so früh wie nie zuvor. Den Anfang macht ein Weingut in Lörzweiler (Kreis Mainz-Bingen), wie das Deutsche Weininstitut mitteilte. Einen früheren Lesetermin habe es noch nie gegeben, sagte ... mehr

Fränkische Winzer suchen nach Strategien im Kampf ums Wasser

Franken gilt als das trockenste Weinanbaugebiet Deutschlands. Die Winzer in Nordbayern suchen deshalb bereits seit Jahren nach Strategien, damit ihre Rebstöcke auch bei wochenlangen Höchsttemperaturen und ohne Regen zurecht kommen. In Volkach am Main (Landkreis ... mehr

Dürre für Bauern existenzbedrohend: Bund-Länder-Treffen

Die Dürre hat nach Einschätzung von Mecklenburg-Vorpommerns Agrarministerium zum Teil existenzbedrohende Auswirkungen auf die Landwirtschaftsbetriebe. Für finanzielle Hilfen seien dem Land aber noch die Hände gebunden, sagte Minister Till Backhaus ... mehr

Schlechte Kartoffelernte wegen Dürre

Nach der anhaltenden Dürre könnten Pommes Frites künftig wegen der schlechten Kartoffelernte teurer werden. Die kartoffelverarbeitende Industrie warnte vor Qualitäts- und Versorgungsproblemen bei Kartoffelprodukten. Die Entwicklung durch die Trockenheit spitze ... mehr

Schweinebauern unter Druck

Schlechte Ernte, niedrige Preise: Die wirtschaftliche Situation der Schweinezüchter in Niedersachsen ist schlecht. Der Erzeugerpreis für das Kilo Schlachtfleisch liegt mit aktuell 1,39 Euro so tief wie seit drei Jahren nicht mehr, sagte Mechthild Cloppenburg ... mehr

Mehr zum Thema Agrar im Web suchen

Tiere finden auf Weiden und Deichen kaum noch Futter

Die Hitze hat das Gras auf vielen Weiden und Deichen in Niedersachsen verdörren lassen. Schafe, Kühe und Pferde finden dort nur noch wenig Futter. "Im Moment sieht das alles trostlos aus", sagte der Vorsteher des II. Oldenburgischen Deichbandes, Burchard Wulff. Dieser ... mehr

Äpfeln droht Sonnenbrand

Die Äpfel im Alten Land könnten in diesem Sommer Schaden nehmen. "Bei Hitzewellen wie in den vergangenen Wochen ist die Gefahr durch Sonnenbrand gegeben", sagte Karsten Klopp, Leiter des Obstbauzentrums Esteburg der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ... mehr

Erntezeit bei Bühler Zwetschge

Es ist Erntezeit der Bühler Zwetschge - doch das könnte bald ein Bild der Vergangenheit sein. Das traditionsreiche Früchtchen ist vom Aussterben bedroht. Dickere Zwetschgensorten haben der vergleichsweise kleinen Bühlerin den Rang abgelaufen. Nur noch wenige Obstbauern ... mehr

Hubschrauber im Einsatz gegen saure Böden

Hubschrauber sollen im Nordosten Niedersachsens über mehreren Waldflächen Magnesiumkalk verstreuen. So solle eine Versauerung der Böden verhindert werden, sagte eine Sprecherin des Landkreises Lüneburg. Auch im Landkreis Uelzen seien die Hubschrauber unterwegs, sagte ... mehr

Frau auf Feld von Radlader erfasst und tödlich verletzt

Bei einem Arbeitsunfall auf einem Feld in Mansfeld-Südharz ist eine Frau tödlich verletzt worden. Die 57-Jährige wurde am Freitag bei Mansfeld von einem Radlader angefahren, wie die Polizei am Abend in Halle mitteilte. Ein Rettungshubschrauber brachte ... mehr

Robin Wood protestiert mit Floßtour gegen Massentierhaltung

Aus Protest gegen die Massentierhaltung fahren Aktivisten der Umweltschutzgruppe Robin Wood mit einem Holzfloß von Hannover nach Bremen. Auf dem Weg in die Hansestadt wollen sie in den kommenden drei Wochen mehrere Stopps am Mittellandkanal und an der Weser einlegen ... mehr

Landesamt beziffert Getreide-Ernteausfälle auf 20 Prozent

Wegen der Dürre ernten die Bauern in Thüringen nach einer neuen Prognose gut 20 Prozent weniger Getreide. Erwartet würden knapp 2,1 Millionen Tonnen Getreide, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Erfurt mit. Das sei trotz einer ... mehr

Bauernverband: Habeck hat "überhaupt nichts gelernt"

Schleswig-Holsteins Bauernverband fühlt sich vom scheidenden Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in der Dürre im Stich gelassen. Habeck sei "nicht vor Ort und da hat das Fachministerium versagt", sagte Bauernverbandspräsident Werner Schwarz am Freitag ... mehr

Bauernverband fordert Landeshilfen wegen anhaltender Dürre

Der Bauernverband hat wegen drastischer Ernteausfälle in Schleswig-Holstein Unterstützung von der Landesregierung eingefordert. "In dieser dramatischen Situation halten wir es für absolut erforderlich, dass das Land die betroffenen Landwirte nach allen ... mehr

Landkreis auf der Suche nach illegaler Wasserentnahme

Auf illegale Wasserentnahme lässt der Landkreis Lüneburg derzeit die Gewässer überprüfen. Unter den niedrigen Wasserständen leiden auch kleine Flüsse in der Region wie Neetze, Luhe oder Ilmenau, nicht nur die Elbe. Die Kontrolleure sind mit dem Kanu unterwegs ... mehr

Neue Regeln für Hessens Staatswald kommen

Hessens Staatswald soll bis Anfang August nach dem Umweltstandard FSC zertifiziert sein. Nach den neuen Regeln müssen dann zehn Prozent der Fläche stillgelegt und als Naturwald ausgewiesen werden. Außerdem ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ... mehr

Landwirtschaft leidet unter der Trockenperiode

Die Lage der Landwirtschaft spitzt sich wegen anhaltender Trockenheit und Hitze in Schleswig-Holstein weiter zu. Experten rechnen mittlerweile damit, dass auch die Kartoffel- und die Maisernte in diesem Sommer im Norden geringer ausfallen wird. Am Freitag wollen ... mehr

Erdbeerernte fast halbiert

Die Erdbeerernte in Thüringen ist in diesem Jahr nur etwa halb so hoch ausgefallen wie im Schnitt der vergangenen Jahre. Insgesamt seien 810 Tonnen der roten Früchte gepflückt worden, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mit. Das seien 17 Prozent ... mehr

Linke und AfD fordern raschere Hilfen für Bauern

Die Linke und die Landtagsfraktion der AfD fordern schnelle Hilfen für die unter der Dürre leidenden Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern. Sie hätten kein Verständnis für das zögerliche Agieren der Landesregierung, die das Schadensausmaß nach der Ernte bilanzieren ... mehr

Ministerin: Hohe Ernteausfälle bei Wintergetreide und Raps

Trockenheit und Hitze haben nach Angaben von Agrarministerin Birgit Keller (Linke) für erhebliche Ernteausfälle bei Wintergetreide und Raps gesorgt. Keller kündigte am Donnerstag beim Besuch eines Agrarbetriebs in Neuhaus ... mehr

Otte-Kinast will Verbot von Ferkelkastrationen aufschieben

Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) setzt sich für eine Fristverlängerung bei der Ferkelkastration ein. Das noch vielerorts übliche betäubungslose Kastrieren von Ferkeln ist ab dem 1. Januar 2019 verboten ... mehr

Zu wenig Regen: Weniger Erdbeeren in Schleswig-Holstein

Wegen der langanhaltenden Trockenperiode rechnen Experten in diesem Sommer mit deutlichen Einbrüchen bei der Erdbeerernte in Schleswig-Holstein. Derzeit wird von rund 7000 Tonnen Erdbeeren ausgegangen, wie das Statistikamt Nord am Donnerstag mitteilte. Damit ... mehr

Niedersächsische Bauern ernten weniger Spargel

Mit 26 500 Tonnen ist in diesem Jahr die Spargelernte in Niedersachsen um 11,4 Prozent geringer ausgefallen als im Vorjahr. Wegen des kalten Frühjahrs konnte erst verspätet mit der Ernte begonnen werden, wie das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Hannover ... mehr

Dürre ist optimal für Test von Klima-Bäumen

Für Landwirte, Baumschulen und Gärtner ist das das trocken-heiße Sommerwetter eine Katastrophe, für ein Klima-Projekt der Landwirtschaftskammer allerdings bestens geeignet. Dabei geht es um einen 2011 gestarteten Versuch mit so genannten Klimawandel ... mehr

Verband erwartet früheren Beginn der Weinlese

Der Weinbauverband Sachsen rechnet wegen des anhaltenden Hochsommer-Wetters mit einem sehr frühen Beginn der Weinlese. "Die Trockenheit ist ein Problem", sagt Vizechef Felix Hößelbarth. Die ersten Trauben würden bereits im August geerntet, einen Monat ... mehr

Hitze im Stall: Kuh-Kühlung per Dusche

Die hochsommerlichen Temperaturen setzen nicht nur Menschen zu, sondern auch den Tieren in der Landwirtschaft. Die Bauern müssen ihren Tieren Abkühlung verschaffen und darauf Rücksicht nehmen, dass sie bei der Hitze träge sind, weniger fressen ... mehr

Bauernverband informiert über Auswirkungen des Hitzesommers

Thüringens Bauernverband zieht heute in Oldisleben eine erste Erntebilanz. Das Einbringen von Getreide hatte in diesem Jahr bis zu drei Wochen früher als sonst begonnen. Die lange Trockenheit in vielen Regionen Thüringens sorgte nach Verbandsangaben ... mehr

Wissenschaft - EuGH zu Gentechnik: Strenge Regeln auch für neue Verfahren

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat mit einer Grundsatzentscheidung verhindert, dass mit neueren Gentechnikverfahren veränderte Lebensmittel ungekennzeichnet in die Supermärkte gelangen. Neuere Methoden der sogenannten gezielten Mutagenese fielen unter ... mehr

Landvolk rechnet mit Dürre-Schäden im Milliardenbereich

Als Folge der großen Dürre in diesem Sommer rechnet das Landvolk Niedersachsen mit Verlusten für die Landwirtschaft im Milliardenbereich. Laut Statistik lag der Produktionswert pflanzlicher Erzeugung in Niedersachsen für das Jahr 2015 bei rund 4,4 Milliarden ... mehr

Statistiker: Erfolgreichste Spargelernte seit 1991

Die diesjährige Spargelernte in Brandenburg ist rein statistisch die erfolgreichste seit 1991 gewesen. Rund 22 200 Tonnen Spargel wurden geerntet, 2017 waren es rund 200 Tonnen weniger, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch in Potsdam mitteilte ... mehr

Mehr Mais in MV: Weizen trotz Rückgangs Nummer eins

Raps und Mais dominieren das Bild auf Mecklenburg-Vorpommerns Äckern in diesem Jahr. Allerdings gibt es wegen schlechter Aussaatbedingungen im Herbst - es war zu nass - Verschiebungen: So fällt die Winterraps-Fläche mit 196 400 Hektar um 13 Prozent geringer ... mehr

Weniger Erdbeeren auf Feldern Niedersachsens

Trockenheit, hohe Temperaturen und die weiter geschrumpfte Anbaufläche haben die Erdbeerernte in Niedersachsen in diesem Jahr schlechter ausfallen lassen. Mit rund 30 200 Tonnen dürfte die Menge der geernteten Erdbeeren um knapp 15 Prozent unter dem schon ... mehr

Dürre in NRW: Sorgen der Milchbauern wachsen

Mit jedem Tag anhaltender Dürre wachsen die Futtersorgen der Milchbauern in Nordrhein-Westfalen. "Die Unruhe unter den Landwirten wird mit jedem Tag größer", sagte der Sprecher der Landwirtschaftskammer NRW, Bernhard Rüb. Da das Gras auf den Weiden vertrocknet ... mehr

Edle Apfelprodukte von der "Königin von Biesenbrow"

Apfelwein ist nicht länger ein Privileg Hessens. Veredelt zu Crémant gibt es ihn inzwischen auch aus der Uckermark. Yvonne und Mathias Tietze produzieren den Schaumwein in ihrer Landmanufaktur "Königin von Biesenbrow". Hauptberuflich sind beide als Projektentwickler ... mehr
 


shopping-portal