Sie sind hier: Home > Themen >

Airbus

Thema

Airbus

Airbus plant Verkauf deutscher Werke

Beim Verkauf dreier deutscher c-Werke steht eine Entscheidung einem Zeitungsbericht zufolge kurz bevor. Airbus-Vorstandschef Thomas Enders halte es für möglich, sich bis Freitag mit dem US-Unternehmen Spirit Aero Systems über den Verkauf der drei Airbus-Werke ... mehr

Börsengang: Airbus-Werke schmieden Börsenpläne

Die vor dem Verkauf an MT Aerospace stehenden deutschen Airbus-Werke könnten an die Börse kommen. In vier bis fünf Jahren sei ein Börsengang des geplanten neuen deutschen Luftfahrtzulieferkonzerns eine Option, sagte der Vorstandschef des Augsburger ... mehr

EADS will Abhängigkeit von Airbus senken

Der europäische Flugzeugbau- und Rüstungskonzern EADS will mit einem Plan "Vision 2020" seine Abhängigkeit von der wichtigsten Konzerntochter Airbus mindern. Ein Konzernsprecher bestätigte entsprechende Berichte. Beteiligungen sollen auf die Hälfte reduziert werden ... mehr

Flugzeugbau: Frankreich will EADS-Kunden mit Krediten fördern

Frankreich will laut einem Pressebericht die Exporte des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS und seiner Tochter Airbus mit fünf Milliarden Euro fördern. Deutschland und die anderen Airbus-Staaten dürften folgen, berichtet die Pariser Wirtschaftszeitung "Les Echos" unter ... mehr

Flugzeugbau: A400M wird für Airbus zum Milliardengrab

Die Verzögerungen bei dem flügellahmen Militär-Flieger A400M wird für Airbus ein teures Experiment. So trägt der europäische Flugzeugbauer der dpa zufolge beim Militärtransporter ein Kostenrisiko von 2,5 Milliarden Euro. Schuld sind die immensen ... mehr

Flugzeugbau: Regierung will Airbus-Kunden Finanzhilfen anbieten

Nach Frankreich will auch Deutschland Kunden des Flugzeugbauers Airbus mit staatlichen Garantien unterstützen. Damit sollen Auftrags-Stornierungen durch Fluggesellschaften wegen der Finanzkrise und schleppenden Kreditvergabe der Banken verhindert werden ... mehr

So steigen Sie ein

Am 17. Januar hat der erste Airbus A380 der Qantas vom Londoner Flughafen abgehoben, am 1. Juni startet der erste A380 der Singapore Airlines von Paris. Insgesamt bieten bislang drei Airlines Flüge mit dem Riesenvogel von Europa aus an. Dabei hat jede Gesellschaft ... mehr

EADS: Projekt Airbus A400M droht zu scheitern

Es ist ein Milliarden Euro teures Prestigeprojekt, das nun scheitern könnte: Der Militär-Airbus A400M könnte nach "Spiegel"-Informationen schon 2009 am Ende sein. Bis Ende März können die Käufer, darunter Deutschland und Frankreich, ihre Verträge stornieren ... mehr

Flugzeugbau: EADS will Tankerauftrag mit Boeing teilen

Im Kampf um den Milliarden-Auftrag des US- Verteidigungsministeriums für Tankflugzeuge ist der Airbus-Konzern EADS zu Zugeständnissen bereit. Nach einem Bericht der "New York Times" (Freitag) kann sich EADS-Chef Louis Gallois vorstellen, das Geschäft mit dem Rivalen ... mehr

Flugzeugbau: Airbus verkauft Werk in Filton

Nach dem deutschen Werk Laupheim hat Airbus auch einen Käufer für seine Produktionsstätte in Filton in England gefunden. Der britische Zulieferer GKN übernimmt die Fertigungsstätte für 136 Millionen Pfund (knapp 172 Millionen Euro), wie das Unternehmen mitteilte ... mehr

Flugzeugbau: Enders sieht bei Airbus A380 keine neuen Verzögerungen

Mehr als zwei Jahren nach dem vereinbarten Zeitpunkt hat Airbus den ersten A380 an die australische Fluggesellschaft Qantas ausgeliefert. Qantas befindet sich damit in guter Gesellschaft mit anderen Airlines, die ebenfalls massive Verzögerungen beim A380 hinnehmen ... mehr

Airbus A380: Kino, Massageliegen und vier Bars - Quantas bietet viel Luxus

Mit dem Champagnerglas in der Hand lehnt sich Howard bequem zurück in den elektrisch gesteuerten Liegesessel. Während er sich den Rücken und den Nacken leicht massieren lässt, wählt er auf seinem großen Touchscreen einen Kinofilm aus. Der schwenkbare Flachbildschirm ... mehr

China: Airbus eröffnet erstes Werk außerhalb Europas

Der Flugzeugbauer Airbus hat am Sonntag in China das erste Montagewerk außerhalb Europas eröffnet. Die Fertigung in der Hafenstadt Tianjin gut eine Stunde von Peking ist für die EADS-Tochter ein "Meilenstein" in der geplanten Globalisierung der industriellen Fertigung ... mehr

EADS investiert 360 Millionen Euro in deutsche Werke

Nach dem gescheiterten Verkauf seiner drei Werke in Augsburg, Nordenham und Varel bringt der Airbus-Konzern EADS die Standorte zunächst selbst auf Vordermann. In Augsburg und Nordenham würden zusammen rund 360 Millionen Euro investiert, um die dortigen Anlagen ... mehr

Erstflug des A400M verzögert sich weiter

Erneut kommt es zu Verzögerungen beim A400M, den neuen Militärtransportflugzeug von Airbus. Der Erstflug werde verschoben, teilte das Unternehmen in Amsterdam mit. Grund sei, dass die Triebwerke noch nicht einsatzbereit seien. Ursprünglich war der Jungfernflug ... mehr

Airbus will Sparkurs wegen A350 verschärfen

Nach den gescheiterten Werksverkäufen in Europa will Airbus, Tochter des EADS-Konzern, ihren Sparkurs laut der französischen Zeitung "Les Echos" verschärfen, um den Bau des neuen Langstreckenflugzeug A350 zu finanzieren. Das Unternehmen prüfe neben ... mehr

Airbus kündigt neue Lieferverzögerungen für A380 an

Der Flugzeugbauer Airbus hat erneut Lieferverzögerungen für seinen Superjet A380 angekündigt. Der vorgesehene Zeitplan für die Produktion des größten Passagierflugzeugs der Welt lasse sich "nicht vollständig umsetzen", teilte die Airbus-Mutter EADS am Dienstag ... mehr

Airbus: Ex-Boeing-Tochter Spirit wird Partner für A350

Ausgerechnet ein ehemaliges Tochterunternehmen vom Rivalen Boeing soll Teile des neuen A350 bauen. Der US-Konzern Spirit AeroSystems habe eine entsprechende Ausschreibung gegen das italienische Luftfahrtunternehmen Alenia gewonnen, teilte ein Airbus-Sprecher in Toulouse ... mehr

Flugzeugbau: China gründet Flugzeughersteller

China hat eine Gesellschaft für den Bau großer Verkehrsflugzeuge gegründet. Damit müssen sich die EADS-Tochter Airbus und Boeing längerfristig auf neue Konkurrenz einstellen. Die Gesellschaft namens "Commercial Aircraft Corporation of China" habe in Shanghai ihren ... mehr

Airbus-Chef Enders kritisiert zu langsamen Stellenabbau

Nach EADS-Chef Louis Gallois hat auch der Chef der Tochter Airbus, Thomas Enders, Kritik an Verzögerungen beim Arbeitsplatzabbau in Deutschland geäußert. "Wir kommen hier zu langsam voran", sagt Enders der "Zeit". Als Hauptgrund macht der Airbus-Boss die deutsche ... mehr

EADS: Auftrag wirft "ernsthafte Fragen" auf

Die französische Justiz hat gegen den früheren Airbus- und EADS-Manager Noël Forgeard ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Insiderhandels eingeleitet. Damit wächst der Druck auf die aktive Führung des Flugtechnikkonzerns, deren Mitglieder zum Teil unter ... mehr

Neue Verzögerungen bei Airbus und Boeing

Die EADS-Tochter Airbus überprüft nach Fertigungsproblemen erneut den Zeitplan für ihr Großraumflugzeug A380. Für Airbus-Chef Thomas Enders ist es derzeit noch nicht absehbar, ob es zu weiteren Lieferverzögerungen kommen wird. "Das kann ich Ihnen hier und heute nicht ... mehr

Insiderhandel bei EADS: Noël Forgeard festgenommen

In der Affäre um mögliche Insidergeschäfte beim Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS ist der ehemalige Konzernchef Noël Forgeard bereits gestern festgenommen worden. Der Polizeigewahrsam für den 61-Jährigen sei am Donnerstagvormittag um 24 Stunden verlängert worden ... mehr

Airbus vergibt Chance auf Milliardenauftrag

Die Verzögerungen beim Militärtransporter A400M habendie EADS-Tochter Airbus laut einem Pressebericht um die Chance auf einen Großauftrag gebracht. Das US-Verteidigungsministerium habe den Airbus-Konzern eingeladen, sich mit dem A400M an einer Ausschreibung ... mehr

Diehl-Thales soll Airbuswerk Laupheim kaufen

Der Flugtechnikkonzern EADS will das Airbus-Werk in Laupheim an den Nürnberger Rüstungs- und Technikkonzern Diehl verkaufen. Das Unternehmen sei gemeinsam mit seinem strategischen Partner Thales als "bevorzugter Bieter" ausgewählt worden, teilte ... mehr

Boeing 747 fliegt mit Palmöl

Zum ersten Mal ist ein Verkehrsflugzeug mit Biotreibstoff geflogen. Die britische Gesellschaft Virgin Atlantic nannte den knapp einstündigen Flug einer Boeing 747-400 von London nach Amsterdam am Sonntag einen „Durchbruch bei der Suche nach einem klimafreundlichen ... mehr

Airbus-Mutter EADS mit 446 Millionen Euro Verlust in 2007

Wegen Sonderaufwendungen bei Airbus und des schwachen Dollars ist der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS im vergangenen Jahr deutlicher in die roten Zahlen gerutscht als erwartet. Unterm Strich fiel ein Verlust von 446 Millionen Euro an, teilte das im MDAX notierte ... mehr

Medien: Airbus-Werksverkauf gescheitert

Der Flugzeugbauer Airbus hat nach einem Pressebericht von einem Verkauf ihrer deutschen Werke an die bisherigen Interessenten Abstand genommen. Jetzt könnten Finanzinvestoren zum Zuge kommen. Sorgen bereitet Airbus auch Probleme beim neuen A380. Erneut musste Singapore ... mehr

Gescheiterter Werksverkauf kostet Airbus Millionen

Der gescheiterte Verkauf der deutschen Werke kostet den Flugzeugbauer Airbus einem "Focus"-Bericht zufolge rund 650 Millionen Euro. So entgehen dem Unternehmen einerseits rund 500 Millionen Euro, die das Bremer Raumfahrt-Unternehmen OHB zusammen mit dem Finanzinvestor ... mehr

Flugzeugbauer: Boeing will US-Rüstungsauftrag an Airbus stoppen

Der US-Flugzeugbauer Boeing will die Niederlage im Kampf um den milliardenschweren Rüstungsauftrag der US-Luftwaffe nicht hinnehmen. Boeing-Chef Jim McNerney kündigte einen formellen Protest gegen die Entscheidung an. Er sieht "ernsthafte Fehler" im Vergabeverfahren ... mehr

Airbus-Mutter EADS stellt sich vor beschuldigte Manager

Die Airbus-Mutter EADS will beschuldigte Top-Manager in der Affäre um mögliche Insidergeschäfte bei der Verteidigung unterstützen. Die französische Finanzmarktaufsicht habe in der Sache "noch keine Entscheidung gefällt", womit "weiterhin die Unschuldsvermutung" gelte ... mehr

EADS: Finanzkrise erschwert Verkauf von Airbus-Werken

Die Verhandlungen über den Verkauf der Airbus-Werke mit rund 6.800 Beschäftigten gestalten sich durch die aktuelle Finanzmarktkrise äußerst schwierig. Laut einem Zeitungsbericht verhandelt Airbus über den Einstieg eines Finanzinvestors. Auch das US-Unternehmen Spirit ... mehr

Verkauf der Airbus-Werke gescheitert

Der Verkauf der Airbus- und Werke der EADS in Varel, Nordenham und Augsburg mit rund 6800 Beschäftigten an das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB Technology ist gescheitert. Airbus bekräftigte, grundsätzlich an den Verkaufsplänen festzuhalten ... mehr

Filmer von verwehtem Airbus verpasst großes Geschäft

Der Hobbyfilmer der Beinahe-Katastrophe am Hamburger Flughafen hat mit seinem Video möglicherweise keinen Cent verdient. "Der hat die ganz große Show verpasst, weil sie das Video nicht verkauft haben", sagte die Sprecherin eines Fernsehsenders am Dienstag. Das Video ... mehr

EADS vor hohem Gewinn - Spekulation um Konzernchef

Trotz der schweren Luftfahrtkrise hat der Airbus-Konzern EADS nach Medieninformationen seine Ertragslage 2008 um gut 1,6 Milliarden Euro verbessert. Nach 446 Million Euro Verlust werde EADS einen Überschuss von rund 1,2 Milliarden Euro ausweisen, berichtete das Pariser ... mehr

EADS erwartet 2009 Gegenwind - A400M belastet

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS stellt sich nach einem Zwischenhoch im vergangenen Jahr 2009 bereits wieder auf Turbulenzen ein. Schwierigkeiten machen vor allem die erneuten Verzögerungen beim Militärtransporter A400M, wie das Unternehmen ... mehr

Flugzeugbau: Auslieferung des Airbus A400M verzögert sich

Der europäische Flugzeugbauer Airbus kann den künftigen Militärtransporter A400M einem Pressebericht zufolge frühestens in fünf Jahren in größerer Stückzahl ausliefern. Der Erstflug der A400M sei für Anfang kommenden Jahres geplant, berichtete ... mehr

Nach Airbus-Warnung: EADS bekennt sich zum 400M

Die jüngste Warnung vor einem möglichen Aus des Militär-Airbus zeigt offenbar Wirkung: Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat reagiert und sich erneut zum Bau des Transporters A400M bekannt. Allerdings forderte der Konzern auch bessere Konditionen. Zuvor hatte ... mehr

EADS-Tochter Airbus braucht in diesem Jahr mehr Exportbürgschaften

Der europäische Flugzeugbauer Airbus braucht in diesem Jahr deutlich mehr staatliche Garantien, um sein Geschäft am Laufen zu halten und vor Ausfallrisiken zu schützen. "Zusammen mit den Engländern und den Franzosen werden wir voraussichtlich jedes dritte Flugzeug ... mehr

Schonfrist im Militär-Debakel

Aufschub im Transporter-Streit: Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS erhält beim Militärtransporter A400M eine weitere Schonfrist. Die Länder, die das Flugzeug bei dem Luft- und Raumfahrtkonzern bestellt haben, bereiten nach Informationen der "Financial Times ... mehr

Großkunde Emirates kritisiert Mängel an Airbus

Die Fluggesellschaft Emirates hat sich nach Informationen des "Spiegel" beim europäischen Flugzeugbauer Airbus über angebliche Qualitätsmängel beim Großflugzeug A380 beschwert. Angeschmorte Stromkabel oder defekte Schubdüsenteile sind nur ein Teil der Kritikpunkte ... mehr

Militärmaschine bringt EADS in Bedrängnis

Nach dem Auftragsboom der vergangenen Jahre rechnet der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wegen Finanzkrise und Rezession in den kommenden Monaten eher mit einer gedämpften Nachfrage. "Es ist eine Krise in doppelter Hinsicht. Zum einen nimmt die Nachfrage ... mehr

Airbus A400M hebt immer noch nicht ab

Airbus hat weiterhin erhebliche Probleme mit dem neuen Militärtransporter A400M. "Wir fragen uns, wann wir die Maschine fliegen können", sagte Airbus-Chef Tom Enders am Montagabend in Paris. Die neu entwickelten Turboprop-Motoren seien nicht einsatzfähig. Einen Termin ... mehr

Airbus bremst Militärtransporter-Fertigung

Der flügellahme Airbus-Militärtransporter A400M verzögert sich weiter: Wegen anhaltender Schwierigkeiten mit den Triebwerken wurde die Produktion des bereits ein Jahr verspäteten Flugzeuges gebremst, wie eine Sprecherin des Airbus-Mutterkonzerns ... mehr

EADS: Milliardenschwere Finanzspritze für Airbus?

Der Flugzeugbauer Airbus braucht nach einem Pressebericht von seinem Mutterkonzern EADS eine Finanzspritze von über zwei Milliarden Euro. EADS müsse diesen Betrag im kommenden Jahr bereitstellen, weil die vier nationalen Töchter von Airbus nicht mehr über ausreichend ... mehr

China: Regierung kauft weniger Flugzeuge und verzögert Auslieferung

China will weniger Flugzeuge kaufen oder die Auslieferung bestellter Maschinen hinauszögern. Wegen der Wirtschaftskrise und des Rückgangs der Passagierzahlen sollen ferner Leasing-Verträge mit ausländischen Unternehmen nicht erneuert werden. Außerdem sollen chinesische ... mehr

Frankreich warnt vor Ausstieg Großbritanniens beim A400M-Projekt

Nach dem Erstflug des Airbus-Militärtransporters A400M verlängern die sieben Abnehmerländer - unter ihnen Deutschland und Frankreich - nach französischen Angaben die Verhandlungsfrist mit dem Mutterkonzern EADS. "Wir geben uns bis Ende Januar Zeit zum Verhandeln", sagte ... mehr

Airbus A400M: Streit um Kosten trübt Jungfernflugjubel

Erst Freude, dann Frust: Der A400M hat seinen Erstflug erfolgreich bewältigt - doch schon steht das Geschacher um die Kosten für den Transporter wieder im Vordergrund. Vor allem Deutschland fürchtet ein Milliardendesaster. Test erfolgreich absolviert ... mehr

Airbus A400M soll nächste Woche erstmals fliegen

Fliegt er oder fliegt er nicht? In wenigen Tagen werden wir es wissen. Der neue Militärtransporter von Airbus s teht nach dreijähriger Verzögerung angeblich kurz vor seinem Jungfernflug. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums habe Agenturmeldungen bestätigt, wonach ... mehr

Airbus A400M startet zum Erstflug

Das um Jahre verzögerte Airbus-Militärtransportflugzeug A400M hat erfolgreich seinen Erstflug absolviert. Nach fast vier Stunden landete ein Prototyp der Maschine am Freitagnachmittag sicher wieder auf dem Flughafen im südspanischen Sevilla. Die Entwicklung der A400M ... mehr

Flugzeugbau: EADS-Tochter Airbus sammelt Milliardenaufträge in Dubai

Die EADS-Tochter Airbus hat auf der Flugmesse in Dubai 15 feste Flugzeug-Bestellungen eingesammelt. Diese hätten einen Wert von zusammen mehr als 3,6 Milliarden US-Dollar, teilte das Unternehmen mit. Zudem habe Airbus Absichtserklärung über weitere 18 Maschinen in einem ... mehr

A400M: Kostenexplosion beim Militärtransporter von Airbus

Dem Flugzeugbauer Airbus droht beim Militärtransporter A400M eine Kostenexplosion: Die EADS-Tochter beziffert die Zusatzkosten für das Rüstungsprojekt auf fünf Milliarden Euro, wie die "Welt" berichtet. Eine mit dem Vorgang vertraute Person habe die Summe sogar ... mehr

Airbus: Militärtransporter A400M über ein Drittel teurer

Der Airbus-Militärtransporter A400M wird nach Berechnungen der Wirtschaftsprüfung PricewaterhouseCoopers (PwC) mehr als 37 Prozent teurer als ursprünglich geplant. Zusätzlich zu den bisherigen Rückstellungen von 2,4 Milliarden Euro müsse der Airbus-Konzern EADS weitere ... mehr

Flugzeugbau: Airbus hängt Boeing bei Bestellungen ab

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat in diesem Jahr bislang 194 Bestellungen erhalten und liegt damit weit vor dem US-Konkurrenten Boeing. Ein Kunde habe Ende November einen Vertrag für die Lieferung von 52 Fliegern vom Typ A320 mit einem Katalogpreis von insgesamt ... mehr

A380: Airbus soll Produktionsziel 2009 verfehlt haben

Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus wird nach Angaben aus Gewerkschaftskreisen 2009 sein bereits herabgesetztes Ziel für die Auslieferung von A380-Maschinen nicht erreichen. Statt der zuletzt geplanten 13 Flieger habe Airbus bis zum Jahresende ... mehr
 
1 2 4 6


shopping-portal