Sie sind hier: Home > Themen >

AKW Biblis

Thema

AKW Biblis

Atom-Rückstellungen der Atom-Konzerne wohl zu knapp bemessen - Gutachter prüfen

Atom-Rückstellungen der Atom-Konzerne wohl zu knapp bemessen - Gutachter prüfen

Die vier Kernkraftwerks-Betreiber in Deutschland müssen ihre Rückstellungen zur Finanzierung des Atomausstiegs voraussichtlich deutlich aufstocken. Grund dafür: die mickrigen Zinsen. Einem Pressebericht zufolge haben die Konzerne diese Rückstellungen derzeit ... mehr
AKW Biblis: RWE verklagt Bund und Hessen

AKW Biblis: RWE verklagt Bund und Hessen

Drei Jahre nach der Atomwende zieht der Energiekonzern RWE vor Gericht und verklagt den Bund und das Land Hessen. Der Versorger reichte beim Landgericht Essen Schadenersatzklage wegen der dreimonatigen Stilllegung des südhessischen Atomkraftwerks Biblis ... mehr

Biblis spürt das Aus der Atomkraft

Das Atomkraftwerk in Biblis war wie ein Goldesel. Millionen Euro flossen jährlich durch die Gewerbesteuer in die Kassen der Stadt und sicherten 1000 Arbeitsplätze. Doch durch den beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie gehen diese Einnahmen nun verloren ... mehr

Atomkraftwerk Biblis erst in 50 Jahren verschwunden?

Der Energiekonzern RWE könnte sich mit dem Rückbau des Atomkraftwerks Biblis offenbar Zeit lassen - ein Plan erstreckt sich auf knapp 50 Jahre. Zunächst würde dann der Meiler für mehrere Jahrzehnte dicht gemacht und erst dann abgerissen werden. RWE-Vorstandsmitglied ... mehr

Biblis-Ausstieg könnte RWE Gewinne bescheren

Der Energieriese RWE wehrt sich heftig gegen AKW-Abschaltungen in Deutschland. Der Konzern hatte sogar jüngst Klage gegen die Abschaltung seines Atomkraftwerks Biblis A eingereicht. Eine Abschaltung der Atomreaktoren könnte sich jedoch mittelfristig sogar positiv ... mehr

Moratorium: RWE-Chef Großmann verteidigt Klage gegen Atomstopp

RWE -Vorstandschef Jürgen Großmann hat die Klage seines Unternehmens gegen das Atom-Moratorium der Bundesregierung verteidigt. Er berief sich dabei auf das Aktienrecht. Demnach müsse ein Konzernvorstand Vermögensschäden vermeiden und habe daher kaum eine andere ... mehr

RWE klagt offenbar gegen Biblis-Abschaltung

Ein Energiekonzern macht Ernst. RWE hat gegen die vorübergehende Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis A in Hessen Klage beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel eingereicht. Nach Einschätzung von RWE ist die Begründung der Bundesregierung für das Atommoratorium rechtlich ... mehr

Atomkraftwerke: RWE ertrickst sich 280 Millionen Euro

Energiekonzerne müssen ab kommenden Jahr zusätzliche Steuern für ihre Atomkraftwerke zahlen. Dem schlägt RWE aber ein Schnippchen und ertrickst sich so 280 Millionen Euro: Kurz vor der Einführung der Atomsteuer tauscht das Unternehmen im Atomkraftwerk Biblis ... mehr

Atomkraft: Biblis A kann länger am Netz bleiben

Der Stromkonzern RWE hat seinem Konkurrenten E.ON 4,8 Terawattstunden Restlaufzeit des Atomkraftwerks Stade abgekauft, um damit den Betrieb des Atomkraftwerks Biblis in Hessen für mindestens ein halbes Jahr sicherzustellen. Über den Kaufpreis wurde einer Mitteilung ... mehr

Ökostrom-Branche will kein Atomstrom-Geld

Die Ökostrombranche in Deutschland lehnt eine mögliche Milliarden-Förderung ab, die ihr die Bundesregierung durch eine geplante Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in Aussicht stellt. "Wir brauchen das Geld nicht", sagte der Präsident des Bundesverbandes ... mehr

Atomenergie: Reaktor-Stillstand in Biblis kostet RWE eine Milliarde Euro

Der monatelange Stillstand der beiden Reaktorblöcke in Biblis (Hessen) ist beim RWE-Konzern mit einem Gesamtaufwand von 1,1 Milliarden Euro zu Buche geschlagen. Das bestätigte eine Konzernsprecherin der "Berliner Zeitung". Die Reaktorblöcke Biblis A und B mussten ... mehr
 


shopping-portal