Thema

Alibaba

Politiker sind bereit Facebook im Notfall zu zerschlagen

Politiker sind bereit Facebook im Notfall zu zerschlagen

Deutsche Politiker haben sich für die nachträgliche Entflechtung von Facebook ausgesprochen. Die Übernahme von Whatsapp und Instagram ist für einige schon Grund genug. Grüne für Zerschlagung, FDP spricht von "absurdem" Vorschlag – Politiker mehrerer Parteien haben ... mehr
Alibaba zieht Job-Versprechen an Trump zurück

Alibaba zieht Job-Versprechen an Trump zurück

Alibaba wollte in den USA eine Million Jobs schaffen. Als Reaktion auf die jüngsten Strafzölle zieht das Unternehmen sein Versprechen zurück.  Der Gründer des chinesischen Internetriesen Alibaba rückt angesichts des anhaltenden Handelsstreits mit Washington von seinem ... mehr
Software-Milliardär Benioff kauft US-Magazin

Software-Milliardär Benioff kauft US-Magazin "Time"

Ein weiterer traditionsreicher Name aus der amerikanischen Medienwelt gehört künftig einem Tech-Milliardär: Der Software-Unternehmer Marc Benioff und seine Ehefrau Lynne kaufen das Magazin "Time". Der Kaufpreis liegt bei 190 Millionen Dollar (rund 163 Mio Euro). Benioff ... mehr
Amazon-Konkurrent aus China: Alibaba-Gründer Ma kündigt Rücktritt für 2019 an

Amazon-Konkurrent aus China: Alibaba-Gründer Ma kündigt Rücktritt für 2019 an

Genau 20 Jahre nach der Gründung des chinesischen Internetkonzerns Alibaba zieht sich sein schillernder Anführer und langjähriger Chef Jack Ma von der Unternehmensspitze zurück. Ma werde im September 2019 den Posten des Vorsitzes des Verwaltungsrats niederlegen ... mehr
Jack Ma will 2019 als Chef von Alibaba abtreten

Jack Ma will 2019 als Chef von Alibaba abtreten

Der chinesische Online-Handelskonzern Alibaba bekommt einen neuen Chef. In einem Jahr will Unternehmensgründer Jack Ma abtreten. Sein Nachfolger kennt sich bereits bestens aus. Jack Ma will in einem Jahr als Vorstandschef des chinesischen Online-Giganten Alibaba ... mehr

Chinesischer Milliardär Richard Liu in den USA festgenommen

Der Chef und Gründer des chinesischen Internetkonzerns JD.com ist in den USA vorübergehend festgenommen worden. Hintergrund ist offenbar ein Verdacht auf eine sexuelle Straftat. Der Chef des chinesischen Onlinehändlers JD.com ist in den USA vorübergehend wegen ... mehr

Facebook schummelt sich nach China

Seit 2009 blockiert China Portale von Internetriesen wie Google, Facebook und Co. Jetzt hat Facebook einen Versuch gestartet, die "Große Firewall" zu umgehen.  Facebook hat eine Innovationsplattform in China eröffnet, obwohl das soziale Netzwerk im Land von der Zensur ... mehr

Warum finden die Bürger Chinas soziale Kontrolle so gut?

In China unterscheiden Sozialpunktesysteme zwischen guten und schlechten Bürgern. Erstaunlich viele Chinesen befürworten das, zensieren sich in sozialen Medien und trennen sich von "Freunden", weil diese den eigenen Punktestand verschlechtern ... mehr

Kampf gegen "Fake News": Brüssel will Faktenprüfer fördern

Im Kampf gegen Falschnachrichten im Internet setzt die EU-Kommission auf Selbstregulierung und Aufklärung statt Gesetze. Sie hofft auf schnelle Erfolge und ist sogar bereit, Geld zu investieren.  Die Verbreitung von Falschmeldungen in den sozialen Netzwerken ... mehr

Alibaba will bald autonome Autos bauen

In das Geschäft mit autonom fahrenden Autos kommt langsam Bewegung. Neben Tencent und Baidu will jetzt auch  die Alibaba Group, die größte IT-Firmengruppe Chinas, Autos bauen, die sich ohne Fahrer bewegen.   Schon seit Anfang April testet die chinesische Alibaba Gruppe ... mehr

Alibaba Group: Chinesischer Online-Riese macht Amazon Konkurrenz

Alibaba ist so etwas wie das chinesische Amazon. Jetzt drängt der Online-Riese nach Europa und umwirbt deutsche Marken. Die Präsenz der Chinesen macht sich im Einzelhandel bereits bemerkbar.  Der chinesische Online-Riese Alibaba bringt sich in Stellung: Mit einer ... mehr

Mehr zum Thema Alibaba im Web suchen

Beliebte Themen der letzten Woche

Top Ten: Das sind die zehn größten Börsengänge weltweit

Der Gang an die Börse kann dem Eigentümer auf einen Schlag Milliarden einbringen. Wir schauen zurück auf die zehn spektakulärsten Börsengänge weltweit. Am 3. April 2018 geht der Streaming-Dienst Spotify an die New Yorker Börse. Analysten sagen voraus ... mehr

Gefahren im Alltag: Vom Akku bis zur Spielzeugpuppe

Giftige Puppen, gefährliches Spielzeug, entzündliche Akkus: Europäische Verbraucherschutzbehörden haben 2017 mehr als 2.200 gefährliche Produkte gemeldet. Es folgten europaweit fast 4.000 Rückrufaktionen, Verkauf- oder Importstopps, wie die EU-Kommission berichtet ... mehr

Aldi will offenbar in China Filialen eröffnen

Aldi will einem Medienbericht zufolge in China nicht mehr nur online, sondern auch in eigenen Filialen Produkte anbieten. Als geeignete Region für einen Start gilt demnach unter anderem Shanghai. Aldi Süd fasse den Aufbau eines stationären Ladennetzes ... mehr

Amazon designet jetzt Dessous

Der Internetkonzern Amazon erweitert sein Angebot und entwirft jetzt auch  Dessous. Seit einigen Tagen ist das firmeneigene Label Iris & Lilly am Start. Auch Mode von  Sarah Jessica Parker und  Sylvie Meis will Amazon vertreiben.   Das berichtete der Amazon ... mehr

Shopping-Tag; Chinas Online-Handel boomt beim Singles Day

An Chinas wichtigstem Online-Verkaufstag, dem sogenannten Singles Day bleiben nur wenige Wünsche unerfüllt. In diesem Jahr können die Online-Händler in China richtig abfeiern, denn es sind neue Umsatzrekorde zu verzeichnen. Allein Alibaba ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Adidas vermerkt steigende Gewinne

China, Nordamerika und der Onlinehandel treiben das Wachstum bei Adidas  weiter an. Konzernchef Rorsted will verstärkt auf E-Commerce setzen – und dessen wachsende Beliebtheit in Fernost. Adidas hat dank guter Online-Geschäfte mit Schuhen und Bekleidung ... mehr

Chinesische Firmen bieten offen "Flüchtlingsboote" an

Die Schlauchboote, mit denen Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa gelangen, stammen häufig von chinesischen Firmen. Manche Hersteller bemühen sich nicht einmal, diesen Einsatzzweck zu verschleiern. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos sagte der Zeitung ... mehr

Yahoo: Marissa Meyer nach Verizon-Übernahme vor dem Aus

Die bisherige Yahoo-Chefin Marissa Mayer soll den Web-Pionier nach Abschluss der Übernahme durch den Telekom-Konzern Verizon  offenbar verlassen. Die finanziellen Konditionen ihres Rückzugs würden noch ausgehandelt, berichtete das über Entwicklungen ... mehr

Aldi Süd steigt in chinesischen Markt ein

Der Discounter Aldi Süd umwirbt bald auch in China potenzielle Kunden. Ab dem 20. März würden ausgewählte Produkte auf der Internet-Handelsplattform Tmall Global angeboten, die zum chinesischen Onlineriesen Alibaba gehört, teilte das Unternehmen mit. Aldi Süd setzt ... mehr

Nach Verizon-Übernahme: Aus Yahoo wird Altaba

Der einstige Suchdienst-Gigant Yahoo wird nach der Übernahme seines Kerngeschäfts durch den Telekommunikationsanbieter Verizon nur noch eine Investmentfirma namens Altaba sein. Die bisherige Chefin Marissa Mayer wird ebenfalls zu Verizon wechseln. Yahoo ... mehr

Internet-Händler Alibaba mit Umsatzrekord beim "Singles Day"

Das größte Onlineshopping-Ereignis der Welt hat dem chinesischen Internet-Händler Alibaba einen Umsatzrekord beschert. Am sogenannten "Singles Day" erlöste der Amazon-Rivale nach eigenen Angaben am Freitag umgerechnet 17,8 Milliarden Dollar (etwa 16,3 Milliarden ... mehr

Telekom-Konzern Verizon kauft Yahoo: Internet-Pionier vor dem Aus

Der kriselnde US-Internetkonzern Yahoo verkauft sein schwächelndes Kerngeschäft an den amerikanischen Telekommunikationsriesen Verizon. Dafür zahlt Verizon 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro), wie beide Unternehmen mitteilten. Verizon war bereits ... mehr

Softbank kauft britischen Chip-Hersteller ARM - aber warum?

Praktisch kein Smartphone kommt ohne Technologie des Chip-Designers ARM aus. Jetzt kauft ein japanischer Milliardär die britische Firma. Der Kurssturz des Pfund nach der Brexit-Entscheidung hat den Preis ordentlich gedrückt. Aber was will Masayoshi ... mehr

Yahoo stellt sich zum Verkauf und plant Stellenabbau

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat den Umschwung beim einstigen Internet-Riesen offenbar nicht geschafft. Einen Versuch will sie aber noch wagen: Mayer stellt den Konzern zum Verkauf. Für bis zu drei Milliarden Dollar sollen Firmenteile abgestoßen werden, in einem Umbau ... mehr

Yahoo will Suchmaschine und Werbegeschäft verkaufen

Yahoo berät über einen möglichen Verkauf des Kerngeschäfts. Damit reagiert der Verwaltungsrat laut einem Bericht des "Wall Street Journal" auf die Kritik des Aktionärs Starboard Value. Die Mitglieder des Verwaltungsrats würden von Mittwoch bis Freitag zu einem ... mehr

China hat die meisten Milliardäre der Welt

In  China leben erstmals mehr Milliardäre als in jedem anderem Land der Welt. Die Anzahl der chinesischen Milliardäre hat sich in diesem Jahr um 242 auf 596 beinahe verdoppelt. Damit zieht China in der Liste der Superreichen an den USA vorbei ... mehr

Apple überholt Google als wertvollste Marke der Welt

Mit fast 247 Milliarden Dollar Markenwert ist Apple wieder wertvollstes Unternehmen der Welt. Damit hat der iPhone-Produzent den Internet-Riesen Google von der Spitze verdrängt, wie das Marktforschungsunternehmen Millward Brown berichtet ... mehr

Online-Händler Alibaba steigt bei Smartphone-Hersteller Meizu ein

Alibaba lässt sich die Verbreitung seines eigenen Smartphone-Betriebssystems einiges kosten: Der chinesische Online-Händler steigt mit einem Minderheitsanteil bei dem heimischen Handy-Hersteller Meizu Technology ein. Alibaba zahlt 590 Millionen Dollar, damit Meizu ... mehr

Alibaba-Gründer Jack Ma ist reichster Unternehmer Asiens

Alibaba -Gründer Jack Ma ist zur reichsten Person Asiens aufgestiegen. Nach dem neuen Milliardärsindex der Nachrichtenagentur Bloomberg überholte der 50-Jährige nach Angaben vom Freitag knapp den Hongkonger Tycoon Li Ka-shing, der den Spitzenplatz viele Jahre gehalten ... mehr

Yahoo kauft BrightRoll für 640 Millionen: Angriff auf Video-Werbemarkt

Yahoo will mit einer 640 Millionen Dollar schweren Übernahme zur Nummer eins im umkämpften US-Markt für digitale Videowerbung aufsteigen. Der Internet-Konzern kauft die Firma BrightRoll, die sich darauf spezialisiert, Werbeclips in Websites, Apps und auf Smart ... mehr

Besser als Weihnachten: "Tag des Singles" beschert Alibaba Milliardeneinnahmen

Der in China gefeierte "Tag des Singles" hat dem Online-Händler Alibaba Rekordeinnahmen von 9,3 Milliarden Dollar, umgerechnet etwa 7,5 Milliarden Euro, in die Kassen gespült. Dies seien 3,5 Milliarden Dollar oder 60 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, teilte ... mehr

Alibaba stellt mir Wall-Street-Börsengang einen neuen Weltrekord auf

Der chinesische Online-Händler Alibaba hat mit seinem rund 25 Milliarden Dollar schweren Börsengang endgültig einen neuen Weltrekord aufgestellt. Nach seinem furiosen Marktdebüt an der Wall Street am Freitag verkaufte das Amazon-Pendant weitere 48 Millionen Aktien ... mehr

Deutscher Alibaba-Ableger verkauft "Jungfrauenhaar" und "Körperteile"

Der chinesische Internetkonzern Alibaba legt bei seiner deutschsprachigen Webpräsenz offenbar nur wenig Wert auf eine korrekte Übersetzung - und bietet zahlreiche skurrile Produkte mit teils sehr amüsanten Artikelbeschreibungen an. Offenbar wurde die komplette Website ... mehr

Alibaba legt märchenhaftes Debüt an New Yorker Börse hin

Alibaba hat die New Yorker Börse mit dem weltgrößten Börsengang aller Zeiten in Euphorie versetzt. Mit einem Kurssprung um 36 Prozent auf 92,70 Dollar legte der chinesische Internet-Händler am Freitag ein furioses Börsendebüt hin. Wenig später kostete das begehrte ... mehr

Alibaba stellt Weichen für Rekordbörsengang

Der chinesische Online-Handelsriese Alibaba bringt sich für einen Rekordbörsengang in Stellung. Zum heutigen Handelsauftakt werde die Firmenaktie zum Preis von 68 Dollar angeboten, kündigte der Konzern an. Der Internet-Gigant strebt für 320,1 Millionen Wertpapiere einen ... mehr

Alibaba plant Einstieg bei Snapdeal

Zusätzlich zu seinem Börsengang hat der chinesische Online-Händler Alibaba einem Zeitungsbericht zufolge Pläne für eine Beteiligung an seinem indischen Konkurrenten Snapdeal. Wie "Economic Times" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen ... mehr

Alibaba-Börsengang früher als geplant

Die Nachfrage nach Alibaba-Aktien ist im Vorfeld des Börsengangs offenbar noch größer als erwartet: Laut US-Medienberichten reißen sich Investoren so sehr um die Papiere des chinesischen Online-Riesen, dass der Mega-IPO wohl vorgezogen wird. Das Orderbuch solle bereits ... mehr

Chinesischer Internethändler Alibaba geht im an die Börse

Einer der größten Börsengänge aller Zeiten wird konkret. Der chinesische Internet-Händler Alibaba wird einem Insider zufolge nach mehrmaligem Verschieben ab dem 8. September bei Investoren für seinen milliardenschweren Börsengang werben. Das Unternehmen warte ... mehr

Alibaba plant größten Börsengang seit Facebook

Der chinesische Internet-Riese Alibaba plant einen der weltweit größten Börsengänge der Geschichte. In US-Medien wird über ein Volumen zwischen 15 und 20 Milliarden Dollar spekuliert, das in diesem Sommer an die Börse gebracht werden soll. Und die Deutsche Bank mischt ... mehr

Zertifikat auf E-Commerce in Schwellenländern

Hierzulande gehört der Einkauf über das Internet zum täglichen Geschäft. So sollen die Online-Einkäufe bei rund einem Viertel aller User aus entwickelten Ländern schon höher sein als das klassische Shoppen. Kleidung, Musik, Filme und Schuhe sind besonders gefragt ... mehr

Yahoo-Chefin Marissa Mayer steigert Gewinne - Trendwende bleibt aus

Beim Internet-Pionier Yahoo hat Unternehmenschefin Marissa Mayer im erstes Jahr im Amt mit deutlich steigenden Gewinnen feiern können. Auch aus China kamen positive Signale. Dennoch lässt eine Trendwende bei dem US-Konzern weiter auf sich warten. Yahoo fuhr im zweiten ... mehr

Banken buhlen um Gunst von Börsen-Kandidat Alibaba

Seit Facebook wurde wohl kein Börsengang mit einer ähnlichen Spannung erwartet wie der vorhergesagte des chinesischen Internet-Riesen Alibaba. Banken zieht er bereits wie ein Magnet an. Bei der möglicherweise mehr als 16 Milliarden Dollar schweren Neuemission hoffen ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018