Sie sind hier: Home > Themen >

Allergie

Thema

Allergie

Allergietest: Welche Methoden gibt es?

Allergietest: Welche Methoden gibt es?

Ein heftiges Niesen, ein kleiner Juckreiz oder Ausschlag sind oftmals Symptome einer Allergie. Durch einen Allergietest besteht die Möglichkeit, Ursachen herauszufinden und Beschwerden zu lindern. Denn aus unbehandelten Allergien können sich chronische Krankheiten ... mehr

Chemie hautnah. Wie giftig ist unsere Kleidung?

Sie sind bunt, schön, knitterfest, regenabweisend - und sie stecken voller Chemie. Neue Kleidungsstücke können so hergestellt worden sein, dass sie uns krank machen. Welche Gifte finden in Kleidung Verwendung? Von Weichmachern bis hin zu Schwermetallen, von Chromsalzen ... mehr

Was sind Ursachen für Lebensmittelunverträglichkeiten?

Unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit werden gesundheitliche Beschwerden verschiedener Ursachen zusammengefasst, die durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel oder deren Inhaltsstoffe auftreten. Diese Unverträglichkeit kann sich als allergische Reaktion ... mehr

Frost-Mythen: Kann man eine Kälte-Allergie bekommen?

Taube Finger und laufende Nasen sind im Winter ein ständiger Begleiter. Dabei hat jeder seine eigene Methode, den Minusgraden zu trotzen. Doch was wärmt wirklich auf und welchen Geheimtipp sollte man sich sparen? Wir haben zehn Frostmythen auf den Prüfstand gestellt ... mehr

Neurodermitis individuell behandeln

Bei einer nicht behandelten Neurodermitis erhöht sich das Risiko für Kinder, später an Allergien oder Asthma zu erkranken. Eine Therapie sollte dabei möglichst individuell an das Krankheitsbild angepasst werden, empfiehlt Kristine Breuer, Leiterin der Allergieabteilung ... mehr

Kreuzallergie: Obst lieber meiden

Wenn der Biss in den Apfel ein unangenehmes Kribbeln auslöst, ist ein Arztbesuch ratsam. Denn Menschen, die an Heuschnupfen leiden, haben bei diesen Reaktionen wahrscheinlich eine sogenannte Kreuzallergie. Überraschende Fakten zum Thema Allergien. Wer Birke nicht ... mehr

Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz und Allergien

Nagelstudios haben regen Zulauf. Besonders bei jüngeren Frauen liegen künstliche Fingernägel im Trend. Doch die Techniker Krankenkasse ( TK) rät: "Finger weg von künstlichen Nägeln."Sie könnten Infektionskrankheiten wie Nagelpilz oder Allergien hervorrufen. Dies meldet ... mehr

Lebensmittel-Allergien bei Kindern: Diagnose ist schwierig

Wenn Kinder auf Nahrungsmittel allergisch reagieren, ist der Nachweis oft mit großem Aufwand verbunden. Doch er lohnt sich: Denn dann weiß die Familie genau, worauf sie bei der Ernährung achten muss. Und in vielen Fällen verliert sich die Allergie bis zum Schulalter ... mehr

Rückruf: Milupa ruft Babybrei zurück

Milupa ruft aus Vorsorgegründen den "Milubrei Abendbrei Getreide Banane – nach dem 4. Monat" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.11.13, zurück. Entgegen der Beschriftung enthält er Gluten und Weizen und ist damit für Kinder mit Zöliakie oder Weizen allergie nicht ... mehr

Wein kann Asthmaanfälle und Unterzuckerung auslösen

Traditionsgemäß wird in der Weihnachtszeit Glühwein getrunken und zu Silvester mit einem Glas Sekt angestoßen. Für manchen kann es dabei allerdings zu allergischen Reaktionen und Asthmaanfällen kommen. Auch Diabetiker und Menschen mit Verdauungsstörungen sollten ... mehr

Alkohol kann eine Allergie verschärfen

Wer Allergien wie Heuschnupfen oder Asthma hat, der kennt das Problem vielleicht. Ein Glas Wein oder Bier und schon ist die Nase zugeschwollen oder die Augen tränen. Denn Alkohol kann Allergien verstärken. Die Ursache sind die verschiedenen Inhaltsstoffe ... mehr

Haustiere bei allergischen Kindern besser abgeben

Reagieren Kinder auf das eigene Haustier allergisch, sollte der Vierbeiner besser abgegeben werden. Denn das Tier aus dem Kinderzimmer fernzuhalten, bringt nichts. Die Härchen wirbeln fast unsichtbar durch die Luft und haften an sämtlichen Gegenständen. Dadurch werden ... mehr

Mückenstiche: Zu Pfingsten kommen die Mücken

Endlich soll es warm und sonnig werden. Mit der Wärme zu Pfingsten erwarten Experten allerdings schon die erste Mückenplage des Jahres. Die stechfreudigen Blutsauger dürften besonders Allergikern gesundheitliche Probleme bereiten, kündigte die Europäische Stiftung ... mehr

Rote Augen: Was hinter der Rötung stecken kann

Rote Augen hatte fast jeder schon einmal. Die roten Äderchen werden sichtbar, wenn sich in den Bindehautgefäßen zu viel Blut sammelt. „Rote Augen sind ein Symptom, das verschiedene Ursachen haben kann“, weiß Dr. Georg Eckert vom Berufsverband ... mehr

Vulkanasche: Probleme für Allergiker und Asthmatiker

Durch die aus Island über weite Teile Europas ziehende Aschewolke besteht für die Menschen in Deutschland nach Expertenangaben keine unmittelbare Gesundheitsgefahr. "Das ist nicht ungesünder, als wenn man in der Sahara in einen Sandsturm kommt ... mehr

Heuschnupfen: Jetzt gegen Heuschnupfen "impfen" lassen

Rund 18 Millionen Deutsche leiden unter Heuschnupfen, Tendenz steigend. Inzwischen schniefen und keuchen manche Allergiker fast das ganze Jahr. Außerdem bekommen sogar immer mehr ältere Menschen plötzlich Heuschnupfen. Wer nicht nur die Symptome wie Schnupfen, Atemnot ... mehr

Ambrosia: So entfernen Sie den Allergie-Albtraum

Ambrosia , Trauben- oder Fetzenkraut, Ragweed - der schlimmste Albtraum für Allergiker hört auf viele Namen. Ende Juli beginnt wieder die Blütezeit dieses stark Allergie auslösenden Krautes. Umso wichtiger ist es, die Pflanze bereits ... mehr

Allergie gegen das eigene Sperma

Die Symptome treten selten auf, sind jedoch alles andere als angenehm: Manche Männer zeigen nach dem Orgasmus Anzeichen einer Grippe. Bisher dachten Mediziner, die Ursache sei psychischer Natur. Niederländische Forscher kommen nun jedoch zu einem anderen Schluss ... mehr

Pollenflug in Deutschland hat begonnen

In Deutschland fliegen die ersten Pollen des Jahres durch die Luft. Haselnuss und Erle bringen Menschen mit Heuschnupfen bereits zum Niesen, wie die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Berlin berichtete. Unter anderem hat der Pollenflug im Rhein-Main-Gebiet ... mehr

Heuschnupfen-Zeit beginnt jetzt mit Invasion von Haselnusspollen

Achtung, Pollen-Alarm! Für fast 20 Millionen Allergiker in Deutschland beginnt jetzt wieder die Heuschnupfen-Saison. Das Schniefen, Triefen, Augen- und Nasejucken wieder los. Die Luft ist voll mit den Pollen der Frühblüher. Der Deutsche Wetterdienst meldet schon ... mehr

Heuschnupfen: Pollenflug in diesem Frühjahr besonders heftig

Endlich ist der Frühling im Anmarsch: Wärmende Sonnenstrahlen, blühende Bäume und leider auch triefende Nasen! Denn mit dem Frühling kommen die Pollen und mit den Pollen der Heuschnupfen. Und in diesem Jahr werden es nach Einschätzung von Medizinern sogar so viele ... mehr

Prozessionsspinner auf dem Vormarsch

Er ist dieses Jahr besonders früh dran: Der Eichenprozessionsspinner hat so früh wie nie in weiten Teilen Deutschlands die Bäume besiedelt. Normalerweise treten die Schädlinge Anfang Juni auf. Durch die ungewöhnlichen hohen Temperaturen sind die Eichen nun bereits ... mehr

Alternative Medizin: Wirkt diese bei Heuschnupfen?

Immer mehr Menschen greifen auf eine alternative Medizin gegen Heuschnupfen zurück. Die Möglichkeiten, die alljährlichen Beschwerden jenseits von Desensibilisierung und Co. in den Griff zu kriegen, werden immer zahlreicher. Alternative Medizin gegen Heuschnupfen ... mehr

Warnung vor Eichenprozessionsspinnern

Derzeit wird wieder vielerorts in Deutschland vor dem Eichenprozessionsspinner gewarnt. Die Larven des Schädlings leben auf Eichen. Sie haben giftige Haare, die allergische Reaktionen und sogar einen allergischen Schock ... mehr

Aufwachsen mit Tieren verringert Allergierisiko

Angst vor Allergien? Sollte man Haustiere von kleinen Kindern fernhalten? Im Gegenteil: Wachsen Kinder mit Tieren auf, haben sie kein höheres Allergierisiko. Möglicherweise schützt der frühe Kontakt mit Hund oder Katze sie sogar vor einer ... mehr

Tierhaarallergie: Das können Sie tun

Im Fall einer Tierhaarallergie leiden Betroffene unter typischen Symptomen wie tränenden Augen, häufigem Niesreiz, allergischem Husten und Schnupfen, Hautreaktionen sowie Asthma. Tierische Eiweiße auf den Tierhaaren von Hund oder Katze, nicht die Tierhaare ... mehr

Heuschnupfen: Besser auf Alkohol verzichten

Wer an Heuschnupfen leidet, ist im Frühjahr und Sommer ohnehin schon gestraft. Nun ergeben neueste Forschungen, dass Allergiker in der Pollenzeit auf Alkohol verzichten sollten. Damit ist der Besuch im Biergarten doppelt vermiest. Alkohol verschlimmert ... mehr

Allergien: "Schmuddelkinder" sind seltener betroffen

Auch Kinder und Jugendliche leiden immer häufiger unter Allergien, Asthma und Neurodermitis: Die Nase läuft, die Augen jucken und ein Nieser jagt den Nächsten. Einige kommen bereits mit diesen Krankheiten auf die Welt. "Da geht es Schmuddelkindern eindeutig besser ... mehr

Giftige Gefahr: Nester des Eichenprozessionsspinners meiden

Spaziergänger sollten die gespinstartigen, bis zu einem Meter großen Nester des Eichenprozessionsspinners weiträumig meiden. Die Haare der darin lebenden Schmetterlingsraupen enthalten ein starkes Eiweißgift, dass bei jedem Menschen pseudo-allergische Hautreaktionen ... mehr

Babys nicht mit Sojamilch füttern

Babys können in den ersten Monaten eine Allergie gegen Milcheiweiß entwickeln. Oft ist dies der Auftakt für weitere Allergien wie Neurodermitis oder Asthma. Eltern sollten zur Vorbeugung aber nicht auf Sojaprodukte ausweichen, warnt die Deutsche Haut- und Allergiehilfe ... mehr

Kuhmilch, Katzenhaare, Staub - sollen Kinder das meiden?

Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Neurodermitis: Immer mehr Kinder sind heute von Allergien geplagt, berichten Experten. Ihr Abwehrsystem reagiert auf eigentlich harmlose Substanzen, wie Tierhaare oder Hausstaub, die es normalerweise tolerieren sollte ... mehr

Umweltbundesamt warnt vor Asthma durch Babyschwimmen

Schwimmen ist gesund, und Babyschwimmen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch nun rät das Umweltbundesamt vom Planschen mit den Kleinsten ab, wenn es in der Familie gehäuft Allergien gibt: Durch das Chlor im Wasser könnten die Kinder Asthma bekommen ... mehr

Hygiene: So viel Dreck braucht ein Kind

Kaum ist das Baby auf der Welt, beginnt in vielen Haushalten das Putzen und Schrubben. Denn noch immer ist der Irrglaube weit verbreitet, dass Kinder vor Keimen, Bakterien, Staub und Schmutz geschützt werden müssen - am besten mit Desinfektionsmitteln und scharfen ... mehr

Allergie: So schützen Sie Ihr Baby und beugen vor

Allergie n sind auf dem Vormarsch: Aufgrund neuer Erkenntnisse wurden die so genannten "Leitlinien zur Vorbeugung von Allergien" von Wissenschaftlern überarbeitet. Die daraus resultierenden Empfehlungen unterscheiden sich teilweise massiv vom bisherigen Kenntnisstand ... mehr

Allergie: Manche Säuglinge vertragen keine Kuhmilch

Die Kuhmilchallergie zählt zu den häufigsten Nahrungsmittelallergien Bei Säuglingen treten meist ein paar Wochen nach der ersten Ernährung mit Kuhmilch Hautreaktionen auf. Oft verliert sich die Allergie bis zur Einschulung von selbst. Allergie tritt ein paar Wochen ... mehr

Allergie: Wenn Mode krank macht

Kleidung ist wie eine zweite Haut. Mode sollte deshalb gut aussehen und nicht der Gesundheit schaden. Doch immer mehr Menschen reagieren empfindlich auf ihre Kleidung: Oft juckt zum Beispiel der neue Pulli auf der Haut oder die schicke Bluse hinterlässt einen ... mehr

Gesundheitsvorsorge: Kinder sollten Allergie auslösende Lebensmittel früh konsumieren

Kinder sollten Allergie auslösende Lebensmittel möglichst früh konsumieren. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse haben in diesem Punkt bei Experten zu einem Umdenken geführt, wie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) mitteilt. Toleranzentwicklung durch ... mehr

Arzneimittel: Allergien durch Paracetamol

Das Schmerz- und Fiebermittel Paracetamol steigert bei Jugendlichen offenbar das Risiko für Allergien deutlich. Eine internationale Studie bestätigt den schon lange gehegten Verdacht, dass selbst die gelegentliche Einnahme des Präparats die Tendenz zu Asthma, Ekzemen ... mehr

Ernährung: Mehr Allergien durch westliche Ernährung

Die Essensgewohnheiten in Europa sind womöglich ungesünder als man denkt. Mediziner an der Universität Florenz fanden heraus, dass die Kost die Zusammensetzung der Bakteriengemeinschaften im Magen-Darm-Trakt maßgeblich prägt. Die westliche Ernährung begünstigt demnach ... mehr

Allergie vorbeugen: Grenzwerte für Nickel gefordert

Ob Spielzeugauto oder das Schäufelchen für den Sandkasten - viele Gegenstände, mit denen unsere Kinder täglich umgehen, sind aus Metall. Ihre Legierungen enthalten häufig Nickel, das in hoher Konzentration Allergien auslösen kann. Für Schmuck und Metallapplikationen ... mehr

Sonnenallergie bei Kindern: Vorbeugung und Behandlung

Auch wenn man es bei den aktuellen Temperaturen fast vergessen hat: Starke Sonne ist in Deutschland eher die Ausnahme. Deshalb sind wir kaum an die gefährlichen UV-Strahlen gewöhnt. Vor allem die besonders empfindliche Kinderhaut ist gefährdet, wenn sie im Sommerurlaub ... mehr

Bei Kinderkleidung auf Prüfsiegel achten

Kinderkleidung enthält häufig Zusatzstoffe, die Allergien oder Hautreizungen auslösen können. Eltern sollten deshalb auf bestimmte Prüfsiegel achten, rät der TÜV Rheinland in Köln. Es handelt sich dabei zum einen um das vom TÜV-eigene Siegel "Toxproof". Dieses ... mehr

Asthma und Allergien: Höheres Infektionsrisiko durch Kaiserschnitt

Asthma und Allergien: Babys, die per Kaiserschnitt geboren wurden, tragen ein wesentlich höheres Infektionsrisiko, als Kinder, die auf natürlichem Weg zur Welt kommen. Kaiserschnitt-Babys fehlt ein Schutzmechanismus, den sich andere auf dem Weg durch den Geburtskanal ... mehr

Eichenprozessionsspinner: Giftige Raupen gefährden Gesundheit

Von Bayern bis Mecklenburg-Vorpommern sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners wieder unterwegs und machen sie sich über Eichenblätter her. Das Gefährliche daran: Die Härchen der Raupen enthalten einen Giftstoff, der bei Kontakt Hautausschläge und beim Einatmen ... mehr

Pollenallergie bei Kindern: Die richtige Behandlung und Prävention

Die Augen jucken, die Nase läuft, ständig muss man niesen und in manchen Fällen kommen Schlafstörungen und Atemnot dazu: Zirka elf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Heuschnupfen, darunter - mit steigender Tendenz - auch sehr viele Kinder. Jedes sechste ... mehr

Schluckbeschwerden können Hinweis auf Allergien geben

Klagen Kinder über Schluckbeschwerden, kann sich dahinter eine allergische Entzündung der Speiseröhre verbergen. Sie kann unabhängig von der Nahrung für Schmerzen sorgen. "Die Speiseröhre schwillt vermutlich als Immunreaktion auf allergene Bestandteile in der Nahrung ... mehr

Heuschnupfen durch zu viel Hygiene? Allergiemythen im Check

Tränende Augen, juckende Nase: Rund zwölf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Heuschnupfen, das Sommerwetter können sie kaum genießen. Starker Pollenflug macht ihnen das Leben schwer. Doch viele Betroffene wissen über Allergien nicht Bescheid, es kursieren ... mehr

Allergien: Klimawandel kurbelt Pollenproduktion an

Der weltweite Klimawandel ist offenbar mitverantwortlich für die wachsende Zahl von Pollenallergikern. "Wir beobachten Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Pollenflug und dem Auftreten von Allergien", berichtete der Allergologe Karl-Christian Bergmann vom Deutschen ... mehr

Lebensmittelallergie: Keine Pausensnacks austauschen

Leiden Kinder unter einer Nahrungsmittelallergie, sollten sie mit ihren Spielkameraden nicht ihr Essen austauschen. "Im Kindergartenalter und in den ersten Klassen sollten Eltern betroffene Kinder immer wieder daran erinnern und sie kindgerecht über ihre Allergie ... mehr

Allergien bei Kindern: Wie beuge ich richtig vor?

Das Allergierisiko eines Kindes hängt in manchen Fällen zu bis zu 80 Prozent von den Allergien der Eltern ab. Mit der richtigen Vorbeugung lässt sich das Risiko allerdings halbieren, erläutert der Deutsche Allergie- und Asthmabund in Mönchengladbach. Die wichtigste ... mehr

Allergien bei Kindern: Wie beuge ich richtig vor?

Das Allergierisiko eines Kindes hängt in manchen Fällen zu bis zu 80 Prozent von den Allergien der Eltern ab. Mit der richtigen Vorbeugung lässt sich das Risiko allerdings halbieren, erläutert der Deutsche Allergie- und Asthmabund in Mönchengladbach. Die wichtigste ... mehr

Allergien bei Kindern auf dem Vormarsch

Jedes sechste Kind in Deutschland ist Allergiker. Das besagt die aktuelle Studie Kinder- und Jugendgesundheitssurveys, die vom Robert Koch-Institut gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erstellt wurde. Neun Prozent der Untersuchten im Alter ... mehr

Handys können Allergien auslösen

Manche Handys enthalten so viel Nickel, dass sie eine Kontaktallergie auslösen können. Das berichtet die Berliner Tageszeitung und beruft sich auf Untersuchungen dänischer und amerikanischer Forscher. In Europa gebe es zwar Nickelgrenzwerte für Uhren und Schmuck, nicht ... mehr

Heuschnupfen: Allergiker haben es dieses Frühjahr besonders schwer

Nach Schnee, Eis und frostigen Temperaturen sehnt sich der ein oder andere endlich den Frühling herbei. Doch neben milden Temperaturen, zartem Grün und Vogelgezwitscher bedeutet das Frühjahr für Allergiker vor allem eins: Juckende Augen, ein Kratzen ... mehr

Großstadtkinder häufiger krank

Großstadtkinder sind nach einer repräsentativen Umfrage häufiger krank als ihre Altersgenossen auf dem Land. Danach ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren, die an Erkältungen, Allergien, Asthma oder Bronchitis leiden, um rund 40 Prozent ... mehr
 
1 2 3 4 5 7


shopping-portal