Sie sind hier: Home > Themen >

Amatrice

Italien: Erdbeben mit Stärke 5,1 erschüttert eine Region östlich von Rom

Italien: Erdbeben mit Stärke 5,1 erschüttert eine Region östlich von Rom

Alle Augen sind auf die Brückenkatastrophe in Genua gerichtet – da bebt die Erde 300 Kilometer östlich von Rom. Zunächst gab es keine Berichte über Verletzte oder schwere Schäden. Ein Erdbeben hat am Donnerstagabend die italienische Region Molise ... mehr
Erdbeben erschüttert Italien – Sachschäden

Erdbeben erschüttert Italien – Sachschäden

Erneut hat es in Mittelitalien ein  Erdbeben gegeben. Ersten Berichten zufolge kam es dabei zu geringeren Sachschäden. In der Region bebt es seit zwei Jahren immer wieder. Erneut hat ein Erdbeben in Mittelitalien den Menschen Angst und Schrecken eingejagt und kleinere ... mehr
Amatrice: So sieht es ein Jahr nach dem Erdbeben aus

Amatrice: So sieht es ein Jahr nach dem Erdbeben aus

"Hier stand mein Elternhaus", sagt Miriam Marini, und zeigt auf einen riesigen Schuttberg. Zwischen den Trümmern findet sie ein verbeultes Frühstückskörbchen aus Metall. Sie zieht es heraus, biegt die Streben etwas gerade und bricht in Tränen aus. Rechts und links ... mehr
Italien: Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Amatrice

Italien: Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Amatrice

Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien kamen bei dem Beben am 24. August 299 Menschen ums Leben. Viele Orte der bergigen Region liegen immer noch in Trümmern. Die Menschen wollen der Opfer ... mehr
Stärke über 5: Schwere Erdbeben erschüttern Mittelitalien

Stärke über 5: Schwere Erdbeben erschüttern Mittelitalien

Drei schwere Erdbeben binnen einer Stunde haben erneut Mittelitalien erschüttert. Die Erdstöße trafen die gleiche Region, die schon vor fünf Monaten getroffen wurde. Die neuen Beben - alle mit einer Stärke über 5 - waren bis ins knapp 150 Kilometer entfernte ... mehr

Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien

Amatrice (dpa) - Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 299 Menschen. Viele Orte der bergigen Region liegen noch in Trümmern. Die Menschen wollen der Opfer still ... mehr

«Stinkwütender» Bürgermeister: Aufbau nach Erdbeben stockt

Amatrice (dpa) - Zum Jahrestag des Erdbebens in Italien kritisieren viele Bewohner der Region den zögerlichen Wiederaufbau. «Das Wegräumen der Trümmer läuft schleppend. Die Trümmer repräsentieren für uns den Schmerz», sagte der Bürgermeister von Amatrice, Sergio ... mehr

Erdbeben in Italien: 'Ein Desaster! Ich habe die Hölle gesehen'

Erneut hat ein heftiges Erdbeben Italien erschüttert. Es sei das stärkste seit 1980, sagte der Chef des italienischen Zivilschutzes, Fabrizio Curcio. Dramatischer formulierte es der Bürgermeister der betroffenen Gemeinde Ussita, Marco Rinaldi ... mehr

Italien nach dem Erdbeben: Ausmaß ist aktuell noch unklar

Zwei Monate nach der Erdbeben-Katastrophe in Mittelitalien mit fast 300 Toten haben erneut mehrere schwere Erdstöße die Region erschüttert. Der Zivilschutz schätzte die Folgen aber weniger dramatisch als befürchtet ein. Nach offiziellen Angaben starb ... mehr

Italien: Weitere Leiche der Erdbebenopfer in Amatrice geborgen

Fünf Tage nach dem Erdbeben in Italien ist eine weitere Leiche geborgen worden. Die Retter fanden die sterblichen Überreste einer Frau unter vier Meter hohen Trümmern des Hotels "Roma"  in der stark zerstörten Kleinstadt Amatrice ... mehr

Schwieriger Wiederaufbau nach Erdbeben in Italien

Amatrice (dpa) - Nach der Erdbebenkatastrophe mit mindestens 290 Toten bereitet sich Italien auf einen milliardenschweren Wiederaufbau vor. Dabei warnte der oberste Mafia-Jäger Franco Roberti vor Korruption und Misswirtschaft. Er wolle kein vorschnelles Urteil ... mehr

Mehr zum Thema Amatrice im Web suchen

Wieder Nachbeben in Amatrice - Schule stürzt weiter ein

Amatrice (dpa) - Erneut hat ein Nachbeben die Katastrophenregion in Italien erschüttert. Der Erdstoß der Stärke 3,7 brachte Gebäude in dem sowieso schon zerstörten Ort Amatrice weiter zum Einsturz, darunter eine Schule, die vor wenigen Jahren erst «erdbebensicher ... mehr

Polizisten nehmen zwei mutmaßliche Plünderer fest

Amatrice (dpa) - Im weithin verwüsteten Ort Amatrice in der italienischen Erbebenregion sind zwei mutmaßliche Plünderer festgenommen worden. Sie hätten sich auffällig in den Ruinen eines Gebäudes bewegt, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Beide ... mehr

Italiens Präsident Mattarella besucht Erdbebengebiet

Amatrice (dpa) - Vor dem Staatsbegräbnis für die Erdbebenopfer in Italien hat Staatspräsident Sergio Mattarella das stark verwüstete Dorf Amatrice besucht. Er landete mit einem Hubschraubers in dem Ort, der zum Symbol der jüngsten Katastrophe wurde. In der Nacht waren ... mehr

Zahl der Toten nach Erdbeben in Italien steigt weiter

Amatrice (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem katastrophalen Erdbeben in Italien ist auf 278 gestiegen. Das berichtete der Sender RaiNews24 unter Berufung auf offizielle Stellen. Allein in dem am stärksten betroffenen Ort Amatrice in der Region Latium stieg ... mehr

Zahl der Erdbebenopfer in Italien steigt - Nationaler Trauertag

Amatrice (dpa) - Nach der Erdbebenkatastrophe in Italien hat die Regierung in Rom den Notstand und einen Tag der nationalen Trauer ausgerufen. Zugleich sollen an diesem Samstag alle Flaggen an öffentlichen Gebäuden im Gedenken an die Hunderten Opfer landesweit ... mehr

Ansa: Zahl der Toten nach Erdbeben steigt auf 63

Amatrice (dpa) - Die Zahl der Toten im mittelitalienischen Erdbebengebiet ist der Nachrichtenagentur Ansa zufolge auf mindestens 63 gestiegen. Allein in dem Ort Amatrice gebe es 35 Opfer, weitere 11 in Accumoli. Dafür gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. mehr
 


shopping-portal