• Home
  • Themen
  • Angela Merkel


Angela Merkel

Angela Merkel

Was heute Morgen wichtig ist

Kanzler, Parteichefs, Konzernbosse verdienen Respekt für ihre Leistung und die Opfer, die sie bringen, um ganz oben zu stehen. Aber wenn sie zu lange oben stehen, werden sie zum Problem.

Kanzlerin Merkel
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Vor dem EU-Gipfel am Mittwoch ist vieles offen, doch eines scheint klar: Trotz des Rückschlags in den Verhandlungen über den britischen...

Das Bündnis "Grenz-Gemeinden gegen den Brexit" warnt vor einer möglichen Schließung der N53, einer Verbindungsstraße zwischen der Republik Irland und Nordirland.

Zuletzt sind die Verhandlungen gescheitert, jetzt treffen sich die EU-Regierungschefs zum wohl entscheidenden Brexit-Gipfel: Kommt es zu keinem Durchbruch, drohen ernste Konsequenzen. 

Premierministerin Theresa May: Die britische Politikerin ist optimistisch, dass es doch noch zu einem Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen kommt. Viele EU-Politiker sind da anderer Meinung.
Von Daniel Schreckenberg

Unionskrise ohne Ende? Nach dem Bayern-Debakel fordert CDU-Politiker Röttgen einen Neuanfang: Die Union müsse sich endlich mit den wichtigen Fragen beschäftigen.

Norbert Röttgen spricht auf dem CDU-Parteitag Ende Februar: Der CDU-Politiker fordert eine Erneuerung seiner Partei – der auch personelle Konsequenzen folgen müssten.
  • Johannes Bebermeier
  • Florian Harms
Von Johannes Bebermeier, Florian Harms

Die große Koalition ist eine Truppe esprit-, ideen- und kraftloser Routiniers, die keine Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit gibt. Das muss sich ändern. Gut, dass das nun auch einer in Merkels CDU laut sagt. I Von Florian Harms

Reactions after Bavaria state election in Berlin
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die große Koalition, die SPD-Spitze, die CSU-Spitze, die Kanzlerin: Nach der Bayern-Wahl steht auf einmal alles auf dem Prüfstand. Die Konsequenzen einer historischen Wahl.

Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Vorsitzende Andrea Nahles: Ihre Koalition bewegt sich auf dünnem Eis.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe, Tatjana Heid

Der Schwund der CSU ist ein weiteres Symptom für das Ende des alten Parteiensystems. Und die CDU? Geht ihr Hessen verloren, ist vieles möglich, vor allem Merkels Rücktritt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Wer so viel falsch macht, sollte über 37,2 Prozent froh und glücklich sein.
Von Gerhard Spörl

Am Mittwoch kommt die Stunde der Wahrheit: Beim EU-Gipfel entscheidet sich, ob sich Briten und EU beim Brexit einig werden. Für Premierministerin May wird es in jedem Fall unbequem. 

Briten demonstrieren vor dem Parlament gegen den Brexit: Wie geht das Drama aus?

Die Bayern-Wahl rückt näher. Weil die CSU um ihre Mehrheit bangt und mit den Grünen einen neuen Rivalen bekommen hat, könnte sich viel ändern: die fünf spannendsten Fragen zur Landtagswahl.

Söder und Seehofer bei einer CSU-Wahlkampfveranstaltung: Wer ist nach der Wahl noch im Amt?
Von Daniel Schreckenberg

Nun muss die Politik also Fahrverbote in bestimmten Straßen verhängen. So willkürlich ihre Auswahl dabei ist, so konsequent ignoriert sie ein viel größeres Problem.

Rauchender Auspuff: Die Luftbelastung mit Stickoxiden wird seit Jahren breit diskutiert. Die Emission anderer Schadstoffe spielte dabei kaum eine Rolle.
Eine Kolumne von Jörg Kachelmann

Das Groko-Umfragetief hält an: Die Zustimmung für CDU und SPD sinkt im aktuellen "Deutschlandtrend" auf ein Rekordtief. Die Sozialdemokraten sind demnach aktuell nur noch viertstärkste Kraft.

Andrea Nahles, Olaf Scholz (links) und Lars Klingbeil: Die SPD ist laut Umfragen nur noch die viertstärkste Partei im Bund.

Allzu oft leiten wir unser Glücksgefühl aus einer gefühlten Realität ab. Das ist falsch. Der Glücksatlas zeigt, welche Werte wirklich entscheidend sind. I Von Jan Hollitzer

"Bist du glücklich?": Der "Glücksatlas" wird vorgestellt – wie zufrieden ist Deutschland?
Von Jan Hollitzer

Brüssel und London steuern auf eine Brexit-Einigung zu. Doch in Großbritannien formiert sich Widerstand. Brexit-Hardliner und die noridirische DUP drohen, eine Lösung zu torpedieren.

Kanzlerin Angela Merkel bei Gesprächen in den Niederlanden: Merkel zeigte sich angesichts der Fortschritte bei der Brexit-Verhandlungen vorsichtig optimistisch.

Die SPD und das Erbe von Kanzler Schröder: Parteichefin Andrea Nahles kündigt an, sich von der Agenda 2010 verabschieden zu wollen. Dafür will die Partei ein neues Sozialstaatskonzept erarbeiten.

Andrea Nahles, SPD-Parteivorsitzende: "Wir werden ein neues, modernes Sozialstaatskonzept entwickeln", sagte Nahles der Wochenzeitung "Die Zeit".

Weil die Groko nichts gegen die Machenschaften der Autoindustrie tut, müssen die Bürger nun selbst für saubere Luft sorgen. Das wird sich für die Regierung rächen. 

Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz: Die Regierung ist vor der Autolobby eingeknickt, sagt Linken-Politiker Gregor Gysi.
  • Gregor Gysi
Eine Kolumne von Gregor Gysi

Die CSU steht in Bayern für Tradition und Altbewährtes. Söder und Seehofer frustrieren aber ihre Wähler. Viele Leser wünschen sich deutlichere Aussagen, wo es mit der Politik in Bayern hingehen soll.

Wahlplakate in Bayern
Von Charlotte Janus

Deutsche gelten im Ausland als überängstlich. Eine Ausstellung zeigt, wie alt scheinbar moderne Ängste sind – und welches Thema die Deutschen überhaupt nicht berührt.

Modell eines Karnevalswagens in der Ausstellung "Angst. Eine deutsche Gefühlslage?": Furcht vor Flüchtlingen statt Zukunftsoptimismus.

Entgegen des Koalitionsbeschlusses wurden am späten Abend EU-weit schärfere Klimaschutzvorgaben für Neuwagen – auch Benziner – beschlossen. Eine Politik der deutschen Regierung zugunsten der Autobauer wird zum Auslaufmodell. I Von Jan Hollitzer

Stadtverkehr: Nach stundenlangem Ringen haben die EU-Umweltminister einen Kompromiss bei der Senkung des CO2-Ausstoßes für Autos und Lieferwagen erzielt.
Von Jan Hollitzer

Nach der Wahl von Ralph Brinkhaus zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag kann nun sein alter Vizeposten neu besetzt werden. Die Abstimmung fiel eindeutig aus.

Andreas Jung (CDU) kommt zur Fraktionssitzung der Union im Deutschen Bundestag: Jung wurde zum neuen stellvertretenden Unions-Fraktionsvorsitzender gewählt.

Scharfe Kritiker der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel prallen im Petitionsausschuss auf Regierung und Abgeordnete: t-online.de fasst in elf Punkten zusammen, worum besonders gestritten wird.

Konfrontation im Petitionsausschuss: Der Parlamentarische Staatssekretär Günther Krings verteidigte für die Regierung die Politik der offenen Grenzen gegen die Vorwürfe von Henryk Broder und Vera Lengsfeld.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Befürchten Deutsche immer gleich das Schlimmste, neigen sie zu Panikattacken? Eine Ausstellung im Haus der Geschichte untersucht das...

.

Markus Söder arbeitete lange darauf hin, die Nummer Eins zu sein. Dann machte er einen entscheidenden Fehler. Jetzt droht eine historische Niederlage.

Markus Söder neben Angela Merkel in Ottobeuren: In der Auseinandersetzung mit der Kanzlerin wurde Söder immer kälter und unversöhnlicher.
Ein Porträt von Jonas Schaible

Die Schicksalswoche für die Union ist angebrochen. Die Bayern-Wahl droht das Machtgefüge zu verschieben. Einen Verlierer gibt es schon jetzt. I Von Jan Hollitzer 

Angela Merkel, Horst Seehofer
Von Jan Hollitzer

Kriegt die Union noch die Kurve vor dem Abgrund? Die Nerven liegen vor den Wahlen in Hessen und Bayern blank. Ein Debakel würde auch Kanzlerin Merkel gefährden.

Angela Merkel: Gerade erst hat die Kanzlerin den Unionsstreit hinter sich gebracht, da drohen ihr erneut Chaoswochen.

Die CDU-Generalsekretärin macht der Union vor den Wahlen in Hessen und Bayern Mut. Und sie belebt eine Debatte wieder, die schon mal beendet schien: die um den Doppelpass.

Annegret Kramp-Karrenbauer beim Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel: Die CDU-Generalsekretärin brachte eine neue Debatte über den Doppelpass für Türken ins Spiel.

Die Union steckt vor den Landtagswahlen in Bayern und Hessen im Umfragetief. Kanzlerin Merkel sieht dafür auch Berlin in der Verantwortung – und warnt vor noch mehr Streit.

Angela Merkel in Kiel: Die Bundeskanzlerin forderte auf dem Deutschlandtag der Jungen Union Einigkeit – in der Union, in Deutschland und in Europa.

Angela Merkel ist angezählt. Doch beim Deutschlandtag der Jungen Union ist davon kaum etwas zu merken. Die Kanzlerin kämpft. Und die Kritiker verschieben die Revolte.

Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel: Von Resignation war bei der Kanzlerin nichts zu spüren.

Nach den Regierungskrisen der vergangenen Monate trifft sich der Unions-Nachwuchs. Auf der Rednerliste stehen zahlreiche Kritiker der Kanzlerin. JU-Chef Ziemiak hat schon mal vorgelegt.

Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschland: Die Krisen der Regierung sind für den Jung-Politiker ein Dorn im Auge.

Im Dezember will sich die Kanzlerin als CDU-Chefin wiederwählen lassen – gegen mittlerweile drei Gegenkandidaten. In einer Rede vor der Jungen Union rief Merkel ihre Partei nun zur Einigkeit auf.

CDU-Chefin Angela Merkel: In ihrer partei melden sich immer mehr Unzufriedene zu Wort.

Kommende Woche ist Bayernwahl, der CSU droht ein historisches Debakel. In der Parteispitze wird schon nach Schuldigen gesucht. Laut "Spiegel" sieht es nicht gut aus für Parteichef Seehofer.

CSU-Chef Horst Seehofer: Es wäre nicht das erste Mal, dass sich die Partei auf brutale Weise eines Vorsitzenden entledigt.

Israel sieht im Iran eine Bedrohung – und den Atomdeal der deutschen Regierung mit Teheran festzuhalten kritisch. Beim Treffen mit  Netanjahu versucht die Kanzlerin zu beschwichtigen. 

Kanzlerin Merkel und der israelische Premier Netanyahu: Der kritisiert die Bundesregierung für ihr Festhalten am Atomdeal mit dem Iran.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website