• Home
  • Themen
  • Angela Merkel


Angela Merkel

Angela Merkel

Koalition beschließt Erleichterungen für Kurzarbeiter und Gastronomen

Die Spitzenvertreter der großen Koalition haben sich in Berlin getroffen, um über weitere Hilfen für Bevölkerung und Unternehmen in der Corona-Krise zu beraten – mit Erfolg. Ein Überblick. 

Die Koalitionsspitzen nach ihrem Treffen: Es soll neue Erleichterungen für Kurzarbeiter und Gastronomen geben.

Der Kampf gegen Corona bietet eine große Chance: Wenn Europa jetzt in den Klimaschutz investiert, kann es einen globalen Vorsprung erringen.

Der Ausbau von Windrädern in Deutschland stockt derzeit.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die 36 Profiklubs der DFL wollen über die Zukunft der Fußball-Saison 2019/2020 entscheiden. Viele Fragen sind noch offen. Die wichtigsten Antworten finden Sie hier im Überblick.

Bundesliga-Ball (Symbolfoto): Die DFL will entscheiden, ob und wie es mit der Fußball-Saison weitergeht.

Libyen, Syrien, Ukraine, Jemen: Kriege bestimmten vor der Corona-Krise oft die Schlagzeilen. Während die Welt aktuell auf das Virus blickt, hat die Pandemie die Lage in den Krisenregionen verändert

Syrien: Ein türkischer Panzer ist in der syrischen Provinz Idlib unterwegs.
Von Patrick Diekmann

Angela Merkel ist Gastgeberin des Petersberger Klimadialogs, einer wichtigen Veranstaltung vor dem nächsten UN-Klimagipfel. Diese Rolle verpflichtet, fordert die Greenpeace-Chefin. Ihre Erwartungen sind hoch. 

Jennifer Morgan: Die Greenpeace-Chefin hat klare Erwartungen an die Bundeskanzlerin.

Jedes Bundesland macht eigene Regeln, aber eingehalten werden sie vielerorts eh nicht mehr: Wenn die Politik die Kontrolle über die Corona-Lage verliert, steht unser kostbarstes Gut auf dem Spiel.

In Berlin ist man nun gern wieder gesellig und pfeift auf die Kontaktsperre-Regeln.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Corona-Krise ist längst nicht überwunden: Beim Spitzentreffen der Koalition in Berlin an diesem Mittwoch gibt es einiges zu diskutieren. Ein Überblick auf die Themen.

Weiße Blätter kleben in dem Fenster eines Kaffees und bilden den Schriftzug "To-Go": Außer-Haus-Lieferungen und Take-away-Angebote sind weiter erlaubt.

Die Corona-Krise ist alles andere als eine Koalitions-Krise: Selten haben CDU, CSU und SPD so gut zusammengearbeitet, wie es jetzt scheint...

CDU, CSU und SPD setzen sich in Berlin mit Kanzlerin Merkel zusammen.

Nach Wochen strikter Kontaktbeschränkungen gibt es erste Lockerungen des Corona-Ausnahmezustands für Bürger und die Wirtschaft. Kanzlerin Merkel appelliert darum, die Balance zu finden. Sonst droht ein heikles Szenario.

Mediziner vor einer Drive-In-Teststation in Dresden: Epidemiologen sehen die Gefahr einer zweiten Infektionswelle.

Ein Stück Stoff vor Mund und Nase – noch vor kurzem waren Menschen mit Maske im öffentlichen Raum die Ausnahme in Deutschland. Doch die Corona-Krise ändert auch das. Wo der Mundschutz zur Pflicht wird.

Maskenverteil-Aktion in Dresden: In immer mehr Bundesländern werden Gesichtsmasken zur Pflicht.

FDP-Vize Kubicki kritisiert die Bundeskanzlerin und nennt eine Reihe von Maßnahmen "nicht plausibel". Einige Politiker sehen die Debatte zu den Lockerungen während der Corona-Pandemie durchaus positiv.

Wolfgang Kubicki: "Im Moment scheint mir eine Reihe von Maßnahmen nicht plausibel."

Krieg im Osten, Konflikte mit Russland, die Affäre um US-Präsident Trump und nun noch das Virus – der ukrainische Präsident Selenskyj steht im ersten Amtsjahr im Dauerkrisenmodus. Wie ist seine Bilanz?

Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj (2. v. l.), im Gespräch mit Soldaten in Donezk: Die Corona-Krise trifft das Land hart.

Angela Merkel warnt vor "Diskussionsöffnungsorgien" bei der Lockerung der Corona-Beschränkungen. Doch die Ungeduld in Bevölkerung und Wirtschaft wächst. Wie lange geht das gut? 

Bürger bei einer Protestveranstaltung in Flensburg: Die Kritik an den Corona-Maßnahmen wird lauter.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert, Tim Blumenstein

Seit dem Montag gelten in Deutschland erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Kanzlerin Merkel warnt jedoch davor, sich jetzt in Sicherheit zu wiegen. Die Situation sei trügerisch, sagt sie.

Kanzlerin Angela Merkel: "Wir dürfen uns keine Sekunde in Sicherheit wiegen."

Der Vizepräsident des Robert Koch-Instituts hat über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie informiert. Infizierte stecken derzeit weniger als eine andere Person an – und doch hat sich die Rate etwas verschlechtert.

Lars Schaade: Der Vizepräsident des Robert Koch-Instituts äußerte sich bei einer Pressekonferenz im fast leeren Hörsaal zum Stand der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland.

Seit Wochen beschäftigt Deutschland die Corona-Pandemie – nun zieht die große Koalition erneut Konsequenzen. Ein Punkt ist etwa, dass nun auch Tierärzte helfen sollen, mehr Menschen zu testen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel: In der großen Koalition sind unter anderem schärfere Meldepflichten bei Verdachts- und Krankheitsfällen sowie Laborbefunden festgelegt worden.

Kleine Schritte müssen genügen, argumentiert die Kanzlerin und bittet um Geduld. Große Schritte sind nötig, verlangen Industrie und Wirtschaft. Wer hat recht und wer setzt sich durch?

Eine junge Frau mit Mundschutz vor einem Geschäft: Die Diskussion über Lockerungen für die Wirtschaft wird in den nächsten Tagen und Wochen mit zunehmender Schärfe ausgetragen werden.
Von Gerhard Spörl

Wie lässt sich die Ausbreitung des Coronavirus am besten stoppen? Der Kanzleramtschef glaubt nicht an die sogenannte Herdenimmunität. In einem Interview erklärt er nun, worauf Deutschland stattdessen setzen sollte.

Helge Braun: Der Chef des Kanzleramtes hofft auf die Unterstützung der großen Digitalunternehmen, um die App zur Erfassung der Coronavirus-Fälle möglichst schnell fertigzustellen.

Maskenpflicht – ja oder nein? Deutschlandweit führt dieses Thema zu kontroversen Diskussionen. Noch gehen die Bundesländer was das Tragen einer Maske angeht unterschiedlich vor. 

Maskenpflicht in Baden-Württemberg: Kirchheim/Teck führt nach Sulz am Neckar als zweite Stadt in eine Maskenpflicht ein.

Die Union weiter im Aufwind. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage bleiben CDU und CSU deutlich auf Platz eins. Mit 39 Prozent ist das der...

CSU-Chef Markus Söder (r.

Bundestagspräsident Schäuble schlägt verkürzte Sommerferien vor. CSU-Chef Markus Söder ruft zum Urlaub innerhalb Deutschlands auf.  Die Debatte um die Reisezeit nimmt Fahrt auf.

Balkone mit Sonnenschirmen (Symbolbild): CSU-Chef Söder empfiehlt, einen Deutschland-Urlaub zu planen.

Die Union erreicht im Zuge der Corona-Krise in einer neuen Umfrage ihren besten Wert seit August 2017: Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 38 Prozent der Wählerstimmen.

Markus Söder und Angela Merkel: Bei einer Pressekonferenz haben die Kanzlerin und der CSU-Chef über Deutschlands Exitstrategie informiert.

Donald Trump dreht der Weltgesundheitsorganisation WHO den Geldhahn zu: Darin liegt eine große Chance für Deutschland und Europa. Wir müssen aber schnell sein.

Donald Trump versucht von eigenen Fehlern abzulenken, indem er die WHO bestraft. Europa sollte einspringen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Alle gegen Trump: Der US-Präsident hat mit seiner Kritik an der Weltgesundheitsorganisation viele Staats- und Regierungschefs gegen sich aufgebracht. Das bekommt er bei einer G7-Konferenz zu spüren.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland: Bei einem Videogespräch der G7-Staats- und Regierungschefs hat sich Merkel hinter die WHO gestellt.

Zunächst muss in der Corona-Krise weiter auf enge Kontakte verzichtet werden. Die Einschränkungen werden nur langsam gelockert. So diskutieren die t-online.de-Leser über die Ankündigung der Bundesregierung.

Angela Merkel bei Pressekonferenz im Bundeskanzleramt
Von Charlotte Janus

Seit Wochen befindet sich Deutschland im Krisenmodus, das öffentliche Leben steht weitgehend still. Am Mittwoch haben die Kanzlerin und die Landeschefs über mögliche Lockerungen beraten. Das sind die Ergebnisse.

Ein Hinweisschild in Hamburg: Näher als 1,5 Meter sollten sich die Bürger im Alltag nicht nähern - und das seit knapp vier Wochen. Am Mittwoch haben sich Bund und Länder beraten, um über das weitere Vorgehen bei den Corona-Maßnahmen zu beraten.
Von Tim Blumenstein

Friedrich Merz wollte CDU-Chef werden. Dann kam die Corona-Krise. Im Interview erklärt Merz, warum er Alleingänge der Bundesländer in der Krise ablehnt, und wann er mit einer Wahl für den Parteivorsitz rechnet.

Friedrich Merz: Der CDU-Politiker verteidigt im Interview mit t-online.de die Vorgehensweise der Bundesregierung.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Die Corona-Krise wird das öffentliche Leben in Deutschland noch monatelang fesseln. Der Internationale Währungsfonds prognostiziert ein düsteres Szenario. Wo sind Lichtblicke?

Auf der Intensivstation im Krankenhaus Großhadern. Quelle: Kneffel/dpa
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Bundesregierung und die Länder wollen in der Corona-Krise Vorsicht walten lassen. Die derzeit geltenden, harten Einschränkungen werden verlängert. Aber an anderer Stelle soll es Lockerungen geben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): Am Mittwoch hatten Bund und Länder über Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beraten.

In der Corona-Pandemie beschäftigt sich die ARD mit einem ganz anderen Ereignis: Dem Sommer 2015, als fast eine Million Geflüchtete nach Deutschland kamen. "Die Getriebenen" ist ein Blick hinter die Kulissen der Politik.

"Die Getriebenen": Angela Merkel (Imogen Kogge) holt sich Rat bei Finanzminister Wolfgang Schäuble (Rüdiger Vogler).

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website