Sie sind hier: Home > Themen >

Anis Amri

Thema

Anis Amri

Fünf Jahre danach: Anschlag am Breitscheidplatz fordert weiteres Todesopfer

Fünf Jahre danach: Anschlag am Breitscheidplatz fordert weiteres Todesopfer

Ein 49-Jähriger ist an den Folgen des Anschlags auf dem Breitscheidplatz 2016 gestorben. Der Mann war unmittelbar nach dem Attentat Opfern zur Hilfe geeilt und dabei schwer verletzt worden. Nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ... mehr
Afghanistan-Soldat kritisiert bei

Afghanistan-Soldat kritisiert bei "Markus Lanz": Bürokratie wichtiger als Leben retten

Für manche Menschen ist Fassungslosigkeit ein Grund anzuklagen. Für andere ist sie ein Grund abzuwiegeln. Das demonstrierten bei "Markus Lanz" der Soldat Marcus Grotian und der CDU-Politiker Tilman Kuban. Die Gäste Marcus Grotian, Bundeswehrsoldat, Vorsitzender ... mehr
Berlin: Terroranschlag 2016 auf dem Breitscheidplatz – Bericht vorgelegt

Berlin: Terroranschlag 2016 auf dem Breitscheidplatz – Bericht vorgelegt

Der Anschlag des Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz erschütterte 2016 Berlin. Nun hat der Untersuchungsausschuss einen Abschlussbericht vorgelegt. Und kritisiert darin die Sicherheitsbehörden. Nur durch zahlreiche Fehler in verschiedenen ... mehr
Terrorismus: Summe von Fehlern ermöglichte Terroranschlag 2016

Terrorismus: Summe von Fehlern ermöglichte Terroranschlag 2016

Berlin (dpa) - Nur durch zahlreiche Fehler in verschiedenen Sicherheitsbehörden in Berlin wie auch im Bund ist der islamistische Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016 erst möglich geworden. Zu diesem Schluss kommt der Untersuchungsausschuss des Berliner ... mehr
Bitteres Fazit im Bundestag: Fehleinschätzungen vor Weihnachtsmarkt-Anschlag

Bitteres Fazit im Bundestag: Fehleinschätzungen vor Weihnachtsmarkt-Anschlag

Berlin (dpa) - Falsche Einschätzungen, überlastete Beamte und teilweise mangelhafte Kommunikation zwischen verschiedenen Sicherheitsbehörden haben dazu beigetragen, dass der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri nicht rechtzeitig aus dem Verkehr gezogen wurde ... mehr

Bericht: Offenbar Ermittlungspanne bei Amri-Untersuchungen

War der Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz die Tat eines Einzeltäters? Das haben die Ermittlungsbehörden immer wieder betont. Neue Recherchen zeigen allerdings, dass das BKA wohl nicht allen Spuren nachgegangen ist. Bei den Ermittlungen um den LKW-Anschlag ... mehr

Fall Anis Amri: Opposition kritisiert Sicherheitsbehörden

Jahrelang hat ein Untersuchungsausschuss des Bundestages Zeugen zum islamistischen Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz befragt. Der Abschlussbericht stellt den Behörden kein gutes Zeugnis aus. Untätigkeit und mehrere Fehlentscheidungen ... mehr

Terrorismus - Weihnachtsmarkt-Attentat: Opposition will mehr Zeugen hören

Berlin (dpa) - Die Opposition im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt will auf Grundlage von verspätet gelieferten Akten des Verfassungsschutzes weitere Zeugen vernehmen. Konkret geht es um Informationen ... mehr

Berlin: Senat verbietet salafistische Vereinigung – Razzia mit 800 Polizisten

In Berlin ist eine radikale Salafisten-Gruppierung verboten worden. Sie hatte zur Tötung von Juden aufgerufen. Hunderte Polizisten durchsuchten deren Räumlichkeiten in Berlin. Der Berliner Senat hat eine radikal-islamistische Vereinigung verboten. Die Polizei in Berlin ... mehr

Abu Walaa: Zehneinhalb Jahre Haft für mutmaßlichen IS-Deutschlandchef

Er soll junge Menschen radikalisiert und in Kriegsgebiete geschickt haben. Nun wurde der deutsche IS-Chef Abu Walaa in Celle verurteilt.  Das Oberlandesgericht Celle hat den mutmaßlichen Deutschland-Chef der Terrormiliz Islamischer Staat zu zehneinhalb Jahren ... mehr

Klage abgewiesen: Amri-Ausschuss darf geheimen V-Mann-Führer nicht befragen

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesregierung darf einen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes weiter vor dem Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags geheimhalten. Grüne, Linke und FDP würden den Mann gern befragen und hatten deshalb in Karlsruhe geklagt - ohne Erfolg ... mehr

Anis Amri: Opposition scheitert mit Verfassungsklage um V-Mannführer

Noch immer ist unklar, welche Rolle V-Männer rund um den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vor vier Jahren spielten. Ein Untersuchungsausschuss im Bundestag wollte nun einen Anwerber befragen. Doch daraus wird nichts.  Das Bundesinnenministerium ... mehr

Fall Amri: Verfassungsschutzchef aus Mecklenburg-Vorpommern entlassen

Der Innenminister in Mecklenburg-Vorpommern hat den Chef des Verfassungsschutzes in dem Bundesland entlassen. Die personelle Konsequenz steht im Zusammenhang mit dem Fall Anis Amri. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Torsten Renz (CDU) hat den Leiter ... mehr

Antrag: FDP-Fraktion will Gesetzesregelung für Einsatz von V-Leuten

V-Leute sind ein wichtiges Instrument der Polizeiarbeit. Trotzdem treten immer wieder Probleme auf, auch weil es keine einheitlichen Regeln für ihren Einsatz gibt. Die FDP will das ändern. Die FDP im Bundestag will den Einsatz von V-Leuten bei der Polizei gesetzlich ... mehr

Wichtiger V-Mann: Gezerre um Aussage von Top-Informant vor Amri-Ausschuss

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Ein wichtiger V-Mann aus der Islamistenszene könnte nach Recherchen von WDR und "Süddeutscher Zeitung" wohl allenfalls unter strengen Auflagen im Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags aussagen. Das nordrhein-westfälische Innenministerium ... mehr

Fall Anis Amri: Offenbar Gezerre um Aussage von Top-Informant

Als Polizeispitzel drang er bis zu führenden Köpfen der Islamistenszene vor. Auch mit dem Breitscheidplatz-Attentäter kam er in Kontakt. Wird er vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags aussagen können? Ein wichtiger V-Mann aus der Islamistenszene ... mehr

Amri-Attentat: Polizist gibt offenbar Infos an AfD weiter – und bleibt im Dienst

Er ist Mitglied der AfD und hat Ermittlungsergebnisse über den Terroranschlag am Breitscheidplatz an seine Parteikollegen weitergegeben. Trotzdem ist ein Polizist weiter im Dienst – vorerst. Ein Berliner Polizist, der interne Informationen zum islamistischen ... mehr

Breitscheidplatz-Attentat: Polizei übersah bei Spurensuche Zettel im LKW

Erst drei Wochen nach dem A nschlag auf dem Weihnachtsmarkt mit elf Toten fand die Polizei eine handschriftliche Notiz im Fahrzeug des Täters Anis Amri. Darauf befanden sich offenbar Spuren von drei Personen. Bei der Spurensicherung nach dem Terroranschlag ... mehr

Anis Amri: Italienische Polizei fasst mutmaßlichen Helfer des Attentäters

Die Polizei in Italien hat einen Mann festgenommen, der dem Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt geholfen haben soll, nach Deutschland einzureisen.  Dreieinhalb Jahre nach dem islamistischen Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin hat die Polizei ... mehr

Fall Anis Amri: Ex-V-Mann soll im Bundestag vernommen werden

Schlimmer Verdacht: Haben die zuständigen Sicherheitsbehörden Hinweise eines V-Manns auf Anis Amri ignoriert? Um dem Vorwurf nachzugehen, soll der Informant nun im Bundestag aussagen. Ein wichtiger Ex-Informant der Polizei aus dem Salafistenmilieu ... mehr

Berlin: Laut V-Mann hätten die Behörden Anis Amri stoppen können

Ein früherer V-Mann der Polizei sagt, der Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz sei verhinderbar gewesen. Er habe mehrfach vor Amri gewarnt, doch die Behörden hätten nicht gehandelt. Der frühere V-Mann der nordrhein-westfälischen Polizei im Fall  Anis Amri erhebt ... mehr

Rechte Gewalt in Deutschland: Der Anschlag von Hanau muss ein Weckruf sein

Viele halten Rechtsterrorismus für weniger bedrohlich als islamistischen Terror. Doch das ist ein gefährlicher Fehlschluss: Es ist höchste Zeit für einen Aktionsplan gegen Rassismus. Die genauen Hintergründe der schrecklichen Tat von Hanau sind noch nicht ... mehr

Geplanter Anschlag auf Berliner Gesundbrunnen-Center: Urteil für Amri-Komplizen

Er hat einen Anschlag in Berlin geplant. Ein 32-jähriger Islamist ist nun zu mehr als fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann kommt aus dem Umkreis von Anis Amri. Im Prozess gegen einen 32-jährigen Islamisten wurde heute das Urteil gesprochen. Fünf Jahre ... mehr

Sitzungsprotokolle angefordert - Amri-U-Ausschuss: Staatsanwaltschaft prüft Aussagen

Berlin (dpa) - Wegen möglicher Falschaussagen im Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags hat die Berliner Staatsanwaltschaft Protokolle von zwei Sitzungen angefordert. Es werden Vorermittlungen geführt, wie es im Schreiben der Staatsanwaltschaft ... mehr

Berlin: Innensenator Geisel verteidigt Räumung des Breitscheidplatzes

Schreckminuten in Berlin: Bei der Räumung des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz wurden dunkle Erinnerungen wach. Der zuständige Innensenator lobte den Einsatz – auch wenn es ein Fehlalarm war. Berlins Innensenator Andreas Geisel hat die Räumung des Weihnachtsmarkts ... mehr

Drei Jahre Breitscheidplatz - "Dunkelster Tag des Jahres": Berlin gedenkt Terror-Opfern

Berlin (dpa) - Drei Jahre nach dem islamistischen Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche hat Berlin der Opfer gedacht. Am Donnerstagabend versammelten sich Trauernde an dem Mahnmal in der City-West, legten Kränze nieder, entzündeten Kerzen ... mehr

BKA hat V-Mann-Hinweise zu Amri nicht ernst genommen

Die Vorwürfe gegen das Bundeskriminalamt im Fall Anis Amri werden immer drastischer: Die Behörde hatte Hinweise von einem V-Mann aus NRW heruntergespielt. Außerdem gab es einen internen Streit. Das  Bundeskriminalamt ... mehr

Interne Mails: BKA spielte Anschlagsrisiko durch Anis Amri herunter

Berlin (dpa) - Das Bundeskriminalamt (BKA) gerät bei der Aufklärung der Behördenfehler rund um den Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt in Erklärungsnot. Wie aus einem internen E-Mail-Wechsel hervorgeht, den die Deutsche Presse-Agentur einsehen konnte ... mehr

Amri-Informanten mundtot gemacht? Innenministerium widerspricht Vorwürfen

Im Untersuchungssausschuss zum Weihnachtsmarkt-Attentat hat ein Ermittler schwere Vorwürfe gegen das Innenministerium erhoben. Der Verantwortliche damals war Thomas de Maizière – muss der CDU-Politiker aussagen? Das Bundesinnenministerium hat den Vorwurf ... mehr

Fall Anis Amri: LKA-Beamter erhebt schwere Vorwürfe gegen Innenministerium

Fast drei Jahre nach dem Anschlag am Berliner Breitscheidtplatz erhebt ein Polizist schwere Vorwürfe gegen das Bundesinnenministerium. Ein Hinweisgeber auf Attentäter Anis Amri sei zuvor geschasst worden. Polizisten aus Nordrhein-Westfalen haben ... mehr

Fotos vor Wohnung: Spionierte Berlin-Attentäter Anis Amri Angela Merkel aus?

Hatte Anis Amri, der Attentäter vom Breitscheidplatz, auch Kanzlerin Merkel im Visier? Recherchen belegen nun: Er ging mit seiner Kamera auf Streifzug durch Merkels Wohnviertel.  Der Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri hat im Vorfeld des Anschlags offenbar ... mehr

Fotos von potenziellen Zielen? - Berichte: Attentäter Amri machte Selfie vor Merkels Wohnung

Berlin (dpa) - Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz hat nach einem Medienbericht die Wohnung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fotografiert. Auf einem Bild, veröffentlicht vom ARD-Magazin Kontraste und von rbb24-Recherche, sieht ... mehr

BKA-Chef: Sieben Anschläge seit Berlin-Attentat durch Behörde verhindert

Sicherheitsbehörden haben Holger Münch zufolge seit dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz sieben weitere Attentate verhindert. Laut dem BKA-Chef kann so etwas künftig nicht mehr passieren. Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben des Chefs ... mehr

Anschlag vom 19. Dezember 2016: Streit um Drohvideos des Weihnachtsmarkt-Attentäters

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung sieht keine Veranlassung, dem Untersuchungsausschuss des Bundestages Zugang zu einem bislang unbekannten Drohvideo des späteren Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri zu verschaffen. Die Bundesregierung berichte den geheim tagenden ... mehr

Weihnachtsmarkt-Attentäter: Unbekanntes Amri-Video liegt Sicherheitsbehörden vor

Berlin (dpa) - Mehreren deutschen Sicherheitsbehörden liegt ein bislang unbekanntes Video des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri vor, in dem dieser vor seiner Tat Terror ankündigte. Den Untersuchungsausschüssen von Bundestag und Landesparlamenten ... mehr

Anschlag von Berliner: BND hält offenbar brisantes Video von Attentäter zurück

Der deutsche Auslandsgeheimdienst soll ein bisher unveröffentlichtes Video des Terroristen Anis Amri haben. Der BND weigert sich aber offenbar, es an die Untersuchungsausschüsse weiterzugeben. Dem Bundesnachrichtendienst ( BND) liegt nach Medienberichten ein bislang ... mehr

Übereinstimmende Berichte - Medien: BND hat bislang unbekanntes Amri-Video

Berlin (dpa) - Dem Bundesnachrichtendienst (BND) liegt nach Medienberichten ein bislang unbekanntes Video des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri vor, in dem dieser vor seiner Tat Terror ankündigte. Wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR berichteten ... mehr

Attentat auf Weihnachtsmarkt - Nach Terroranschlag: Polizei Berlin stellt Erkenntnisse vor

Berlin (dpa) - Rund zweieinhalb Jahre nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz will die Berliner Polizei heute (10.00 Uhr) ihre Erkenntnisse und Erfahrungen darlegen. Erwartet wird dazu auch Polizeipräsidentin Barbara Slowik. Bei dem bislang ... mehr

Attentäter Abdelhamid Abaaoud: Amri-Komplize hatte Kontakt zu Pariser Terror-Drahtzieher

Berlin (dpa) - Ein Komplize des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri soll in Kontakt zum Drahtzieher der Pariser Terroranschläge vom November 2015 gestanden haben. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, soll der Franzose Clément B. in einem ... mehr

Amri plante wohl weiteren Anschlag auf Berliner Einkaufszentrum

War der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidtplatz nur Plan B? Laut Medien wollte eine Gruppe um Attentäter Amri ursprünglich ein bekanntes Berliner Einkaufszentrum angreifen. Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, wollte Medienberichten ... mehr

Weihnachtsmarkt war nur Plan B - Bericht: Amri plante zuerst wohl Anschlag in Einkaufszentrum

Berlin (dpa) - Der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri soll 2016 ein Berliner Einkaufszentrum als Ziel für einen Sprengstoffanschlag ausgespäht haben. Das geht aus Unterlagen von Ermittlern hervor, die das ARD-Magazin "Kontraste", die "Berliner Morgenpost ... mehr

Amri-Anschlag: Seehofer dementiert Gerüchte über zweiten Attentäter

Der Berlin-Attentäter Anis Amri hatte einem Medienbericht zufolge angeblich einen Komplizen. Innenminister Seehofer bezieht Stellung zu den Spekulationen. Bundesinnenminister Horst Seehofer hat einen Medienbericht dementiert, wonach ein Video vom Breitscheidplatz zeige ... mehr

Anschlag auf Breitscheidplatz: Bund kennt Aufenthaltsort von Amri-Freund Ben Ammar nicht

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer weiß nicht, ob der am 1. Februar 2017 nach Tunesien abgeschobene Islamist Bilal Ben Ammar untergetaucht ist oder nicht. "Mir ist momentan der Aufenthalt nicht bekannt", sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin ... mehr

Anis Amri: War sein Vertrauter auch in den Nizza-Anschlag verstrickt?

Der Tunesier Bilel Ben Ammar war ein guter Bekannter von Anis Amri. Nun gibt es Verdachtsmomente, er könnte auch während des Anschlags in Nizza vor Ort gewesen sein. Der mutmaßliche Helfer des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, der Tunesier Bilel Ben Ammar ... mehr

Was wusste Ben Ammar?: Grenzfahndung nach Amri-Freund vor Anschlag eingestellt

Berlin (dpa) - Die Bundespolizei hat 2016 nach Bilal Ben Ammar, dem Freund des späteren Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, Ausschau gehalten. Allerdings wurde die Fahndung nach dem jungen Tunesier an den Grenzen Ende November auf Geheiß des Berliner ... mehr

Helfer von Anis Amri: Regierung will sich zu Vertuschungs-Vorwürfen äußern

Wurde ein Freund des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri abgeschoben, um ihn als Geheimdienst-Informanten zu schützen? Jetzt will die Regierung Stellung zu den Vorwürfen nehmen. Die Bundesregierung will sich im Laufe der Woche zu den jüngst bekannt gewordenen neuen ... mehr

Vertuschungs-Vorwurf: Amri-Helfer Bilal Ben Ammar abgeschoben

Bilal B. A. war ein Freund des Berliner Attentäters Anis Amri. Nach dem Anschlag wurde er von deutschen Behörden zügig abgeschoben. Grünen-Politiker Ströbele erhebt schwere Vorwürfe. Am 1. Februar 2017 landet Bilal B. A. als einer von 118 Passagieren einer ... mehr

Behörden sollen Helfer von Anis Amri außer Landes geschafft haben

Ein marokkanischer Agent s oll dem Terroristen Anis Amri bei dem Lkw-Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz geholfen haben. Kurz danach schafften die Behörden den Mann außer Landes. Der islamistische Terrorist  Anis Amri soll bei dem verheerenden Anschlag ... mehr

BKA-Bericht: Amri-Freund Bilal A. B. stellte im Wohnheim Hinrichtungen nach

Bilal B. A. gilt als enger Vertrauer des Berlin-Attentäters Anis Amri, inzwischen sogar als möglicher Mittäter. Nun gelangen verstörende Details über den Mann an die Öffentlichkeit. Bilal B. A., der nun in den Fokus geratene enge Freund des Weihnachtsmarkt ... mehr

Nach Turbo-Abschiebung: Untersuchungsausschuss will Amris Freund vernehmen

Berlin (dpa) - Am 1. Februar 2017 landet Bilal B.A. als einer von 118 Passagieren einer Linienmaschine in Tunis. An Bord habe sich der Abgeschobene ruhig verhalten, heißt es hinterher. Was er von den Anschlagsplänen seines Freundes Anis Amri wusste, ist bis heute ... mehr

Freund von Amri: Italien weist inhaftierten Tunesier aus

Ein in Italien inhaftierter Tunesier ist in seine Heimat ausgewiesen worden, nachdem er im Gefängnis negativ aufgefallen war. Er war offenbar mit dem Attentäter Anis Amri befreundet. Die italienische Regierung hat einen als gefährlichen Islamisten eingestuften Tunesier ... mehr

Untersuchungsausschuss: Es gab Dutzende wie Anis Amri

Ein Untersuchungsausschuss arbeitet die Ermittlungspannen im Fall Anis Amri auf. Jetzt machte eine Verfassungsschutz-Mitarbeiterin deutlich, wie groß die Terrorgefahr 2016 war. Der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri war 2016 einer von Dutzenden islamistischen ... mehr

Islamismus: Wie hoch ist die Terrorgefahr in Deutschland?

Es gibt in Deutschland immer mehr Verfahren gegen Terrorverdächtige. Zugleich wandelt sich die islamistische Bedrohung. Was tun die Behörden dagegen – und genügt das? Die Zahl der Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche islamistische Terroristen ist in den vergangenen ... mehr

Berlin-Attentat am Breitscheidplatz: Lkw-Besitzer kämpft um Entschädigung

Sein Cousin war das erste Terroropfer, sein entführter Lkw die Tatwaffe auf dem Berliner Weihnachtsmarkt: Für den polnischen Spediteur Ariel Zurawski wurde das Attentat 2016 zur emotionalen und finanziellen Tragödie. Deutsche Behörden kümmere das nicht, klagt ... mehr

Jahrestag Berlin-Anschlag am Breitscheidplatz: Viele offene Fragen

Zum zweiten Mal jährt sich der Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz. Drei U-Ausschüsse arbeiten die Tat des Anis Amri auf, bei der damals zwölf Menschen starben. Was sie herausfanden. Hatte der islamistische Attentäter Anis Amri Mitwisser ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: