Sie sind hier: Home > Themen >

Anschlag in Halle

Thema

Anschlag in Halle

Halle: Polizisten fuhren laut Bericht kurz vor Anschlag an Täter vorbei

Halle: Polizisten fuhren laut Bericht kurz vor Anschlag an Täter vorbei

Einem Medienbericht zufolge sind nur Sekunden vor dem Anschlag in Halle zwei Polizisten an dem Täter vorbei gefahren. Sie wunderten sich noch über dessen Aufzug – wenig später fielen die ersten Schüsse. Einem Bericht des Magazins "Stern" zufolge sind zwei Polizisten ... mehr
Anschlag in Hanau: So reagieren Stars, Promis und Politiker auf die Bluttat

Anschlag in Hanau: So reagieren Stars, Promis und Politiker auf die Bluttat

Nach den Schüssen in Hanau zeigt sich: Der Täter hasste Migranten. Bei t-online.de stellen sich Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Unterhaltung gegen Gewalt und Intoleranz.  Elf Tote, mehrere Verletzte und eine erschütterte Bevölkerung: Das ist die bisherige Bilanz ... mehr
Pressestimmen Anschlag in Hanau:

Pressestimmen Anschlag in Hanau: "Brauner Sumpf findet sich auch im Bundestag"

Elf Menschen tot, sechs Menschen verletzt. Der rassistische Anschlag in Hanau schockiert die Republik. Und die Presse fordert Konsequenzen. Aus offenbar rassistischen Motiven hat der 43-jährige Deutsche Tobias R. in Hanau neun ihm fremde Menschen, seine Mutter ... mehr
Anschlag in Halle: Döner-Imbiss macht nach Terroranschlag schlechte Geschäfte

Anschlag in Halle: Döner-Imbiss macht nach Terroranschlag schlechte Geschäfte

Der Rechtsterrorist von Halle erschoss dort einen Menschen. Die Einnahmen des Döner-Imbisses sind seitdem eingebrochen. Die Polizei untersucht derweil ein neues Loch im Fenster. Der vom Terroranschlag in Halle betroffene Imbiss "Kiez-Döner" kämpft mit wirtschaftlichen ... mehr
Antisemitismus: Es gibt ein wirksames Mittel gegen den Judenhass

Antisemitismus: Es gibt ein wirksames Mittel gegen den Judenhass

Reden wir zu viel über den Holocaust? Wenn ja, warum ist der Antisemitismus immer noch so stark? Geld alleine bringt es nicht. Die  Politiker müssen mehr an den Alltag der Menschen denken. Eine Kolumne von Lamya Kaddor. Eine Million Follower auf Twitter. Das plante ... mehr

Antisemitismus in Deutschland: "Die AfD hat Unsagbares sagbar gemacht"

"Man hat uns nicht ernst genommen": Sigmount Königsberg von der Jüdischen Gemeinde Berlin über die Enttäuschung, die viele Juden in Deutschland empfinden. Für ihn sind die Gründe klar. Vor der Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin-Mitte sind Stahlpoller ... mehr

Steinmeier: "Reißen wir die Mauern aus Wut und Hass endlich ein!"

Der 9. November ist ein Schicksalstag für die Deutschen: unter anderem mit der Pogromnacht der Nazis 1938 und dem Mauerfall 1989. Daran erinnern in Berlin führende Politiker. Der Bundespräsident warnt. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Halle: Maas und Pompeo setzen Zeichen gegen Antisemitismus

Seite an Seite: Die Außenminister Heiko Maas und Mike Pompeo gedachten gemeinsam den Opfern des antisemitischen Anschlags von Halle. (Quelle: Reuters) mehr

Anschlag in Halle: Die Stadt ist seit dem Rechtsterror nicht mehr dieselbe

Am 9. Oktober hat ein schwer bewaffneter Mann zwei Menschen erschossen und versucht, die jüdische Synagoge in Halle zu stürmen. Der Anschlag hat die Stadt verändert. Vor der Synagoge in  Halle stehen Polizisten. Ein großer, grauer Metallcontainer nimmt direkt ... mehr

Bei Show von Florian Silbereisen: MDR zeigt Terroropfer von Halle im TV

Am Samstagabend begrüßte Florian Silbereisen in seiner Jubiläumssendung "25 Jahre Feste-Shows" neben ausgewählten Gästen auch zahlreiche Fans – unter anderem auch Jana. Das Traurige: Die Zuschauerin ist mittlerweile tot. Seit 25 Jahren begeistern die "Feste ... mehr

Konferenz der Ministerpräsidenten: Mehr Schutz für jüdische Einrichtungen

Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf Maßnahmen zum Schutz von Synagogen und anderen jüdischen Einrichtungen geeinigt. Diese sollen laufend an die Gefahrenlage angepasst werden. Nach dem rechtsextremistischen Anschlag in Halle haben ... mehr

Anschlag in Halle: Gutachten für Stephan B. – ist er nur eingeschränkt schuldfähig?

Zwei Menschen hat der Attentäter von Halle bei seinem Anschlag ermordet. Doch ist Stephan B. überhaupt schuldfähig? Das soll nun ein Gutachten klären. Der Generalbundesanwalt will über Stephan B, den Attentäter von Halle, ein psychologisches Gutachten erstellen lassen ... mehr

Nach Anschlag in Halle: So sollen jüdische Einrichtungen geschützt werden

Zwei Menschen starben bei dem Terroranschlag in Halle. Das Motiv des Täters: Antisemitismus. Die Bundesregierung will solche Angriffe in Zukunft verhindern.  Neun Tage nach dem antisemitischen Terroranschlag auf eine Synagoge in Halle wollen am Freitag ... mehr

Nach Halle-Attentat: Das ist Horst Seehofers Plan gegen Antisemitismus

Nach dem Anschlag von Halle will der Innenminister gezielt gegen Antisemitismus in Deutschland vorgehen. Seinen Plan dafür hat er jetzt im Bundestag vorgestellt. Nach dem Anschlag von Halle hat Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Sechs-Punkte-Programm ... mehr

Terroranschlag in Halle: Giffey fordert Gesetz gegen Extremismus

Ein bewaffneter Täter hatte am Mittwoch in Halle eine Synagoge und einen Döner-Imbiss angegriffen. Er erschoss zwei Menschen, weitere wurden verletzt. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Haftbefehl gegen den 27-jährigen Deutschen erlassen.  Reportage aus Halle ... mehr

Anschlag in Halle: "Der Täter war eingebettet in größere Netzwerke"

Der Attentäter von Halle handelte offenbar allein – aber er hatte Vorbilder und Gleichgesinnte. Entwickelt sich in Onlinenetzwerken eine neue Art Organisation? Und was kann man vom IS über sie lernen? Entsteht da gerade etwas Neues? Die jüngsten rechtsterroristischen ... mehr

Anschlag in Halle: Im Verhör bezeichnet sich der Attentäter als "judenkritisch"

Nach der Vernehmung des Attentäters von Halle am Bundesgerichtshof werden weitere Details aus Stephan B. s Aussage bekannt. Die Ermittler prüfen derweil, ob der Angreifer Unterstützer und Helfer hatte. Der Attentäter von Halle hat bei der Vernehmung am Bundesgerichtshof ... mehr

Rechtsextremisten im Visier: Wirbel um Horst-Seehofer-Aussage zu Gamer

Nach dem Terroranschlag von Halle hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) davor gewarnt, dass Rechtsextremisten Gaming-Plattformen für ihre Zwecke nutzen. "Wir sehen, dass Rechtsextremisten das Internet und auch Gaming-Plattformen als Bühne für ihre rechtswidrigen ... mehr

Datenschutzbeauftragter warnt vor Eingriff in Grundrechte

Nach dem rechtsextremen Anschlag in Halle fordert Bundesinnenminister Horst Seehofer mehr Überwachung im Internet. Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hält dagegen.  Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat davor gewarnt, als Reaktion auf den Anschlag ... mehr

Nach Anschlag in Halle: Tausende demonstrieren gegen Antisemitismus

Vier Tage nach dem versuchten Anschlag auf eine Synagoge mit zwei Toten haben Tausende Menschen in mehreren Städten landesweit ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus gesetzt.  Hunderte Menschen haben bei einer Kundgebung in Halle ihre Solidarität mit den Opfern ... mehr

Anschlag in Halle: AfD verweigert Debatte über eigene Rolle

Mehr Polizei, mehr Schutzmaßnahmen: Diese Lehren zieht die AfD aus dem Anschlag in Halle. Über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ihre eigene Rolle diskutiert die Partei dagegen nicht. Nach dem rechtsextrem motivierten Anschlag von Halle ... mehr

Anschlag in Halle: Wie sich Stephan B. radikalisierte – und nun verspottet wird

Er nannte sich Anon und nutzte Memes: Nach dem rechtsextremen Anschlag von Halle zeigt sich, dass der mutmaßliche deutsche Attentäter regelmäßig einschlägige Online-Foren nutzte – wie der Christchurch-Terrorist. Was steckt dahinter? Bei einem Anschlag auf eine Synagoge ... mehr

Terror in Halle: Die Politik hat die Alarmzeichen zu lange ignoriert

Was muss geschehen nach dem Rechtsterror von Halle? Die Politik will den Schutz der jüdischen Gemeinden erhöhen. Das reicht längst nicht, meint Meron Mendel. Die Politik verspricht nach dem rechtsextremistischen Terroranschlag von Halle, die Sicherheitsvorkehrungen ... mehr

Terror in Halle – zwei Tote: Die Toten sind uns auf einmal ganz nah

Zwei Menschen sind tot, viele weitere sollten es sein. Ein Rechtsterrorist hat Halle traumatisiert. Wie soll das Unfassbare in Worte gefasst werden? Ein Vor-Ort-Bericht über die Sprachlosigkeit einer ganzen Stadt.  Dutzende Polizisten mit Schutzwesten, Waffen, starrem ... mehr

Anschlag in Halle: Es mussten erst Menschen sterben, bis die Politik reagiert

Der antisemitische Anschlag von Halle war ein Anschlag mit Ansage. Umso irritierender sind die Reaktion der CDU-Chefin und die Entscheidungen der Bundesregierung, Organisationen im Kampf gegen rechts die Mittel zu kürzen.  Diese Dimensionen der Gewalt bereiten einem ... mehr

Tagesanbruch: Terror in Halle – die Wahrheit ist nicht medienwirksam

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages. Heute in Stellvertretung für Florian Harms: WAS WAR? In diesen Stunden fällt es mir persönlich schwer, die politische Debatte über die Konsequenzen des Anschlags ... mehr

Anschlag in Halle: Stefan Mross kannte getötete Frau

Am Mittwoch erschoss ein Attentäter in Halle/Saale zwei Menschen. Sein erstes Opfer war eine Frau, die großer Schlagerfan war und viele Stars persönlich kannte. Auch Stefan Mross und seine Freundin. Jana L. wurde am Mittwochmittag bei dem Anschlag in Halle an der Saale ... mehr

Twitch: Fünf Zuschauer sahen dem Amoklauf in Halle live zu

Der Attentäter von Halle filmte seine Taten und übertrug sie live im Internet. Mehr als 2.000 Menschen sahen das Video auf Twitch. Doch gegen die Verbreitung im Internet ist die Plattform machtlos.    Der Attentäter von Halle hatte nicht nur geplant, möglichst viele ... mehr

Anschlag in Halle: Fan vom Halleschen FC unter Opfern

Der Drittligist trauert um einen Anhänger, der am Mittwoch den Anschlägen eines Rechtsterroristen in Halle zum Opfer fiel. Klubchef Jens Rauschenbach findet deutliche Worte. Der Hallesche FC ist nach dem Anschlag auf eine Synagoge in der Stadt in tiefer Trauer ... mehr

Anschlag in Halle – Augenzeugen: "Die Tür war stärker als seine Waffe"

In Halle hatte ein schwerbewaffneter Täter versucht, in eine Synagoge einzudringen. Der Rechtsextremist wollte unter den Juden ein Massaker anrichten. Augenzeugen berichten, was sich in dem Gotteshaus abspielte. Wegen des jüdischen Feiertags Jom Kippur waren am Mittwoch ... mehr

Terrorangriff in Halle – alles, war zur Tat bekannt ist, im Überblick

Ein Rechtsterrorist hat in Halle zwei Menschen getötet – und wollte noch viele mehr ermorden. Was ist über die Tat bislang bekannt? Ein Überblick. Ein schwer bewaffneter Täter hat in Halle an der Saale aus antisemitischen und rechtsextremen Motiven zwei Menschen ... mehr

Terrorangriff in Halle: "Ergebnis des Versagens deutscher Behörden"

In Deutschland herrscht Entsetzen über den rechtsextremen Anschlag in Halle. Aber nicht nur dort. Das zeigt eine Auswahl internationaler Pressestimmen. "Haaretz" (Tel Aviv): "Die Schüsse auf die Synagoge in Ostdeutschland waren nicht nur ein antisemitischer Angriff ... mehr

Rechtsextremer Anschlag in Halle: Was wir über die Tat wissen und was nicht!

Nach den Schüssen vor der Synagoge in Halle hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Laut Sicherheitskreisen deutet alles auf einen antisemitischen Einzeltäter hin. Was wir wissen  – und was nicht. Nach den tödlichen Schüssen am Mittwoch in Halle/Saale ... mehr

Attentat in Halle: Täter zog noch andere Anschlagsziele in Erwägung

Der Rechtsterrorist von Halle ist Antisemit und Rassist. Er hasst Juden, Muslime und Andersdenkende. Seine Verbrechen plante er offenbar Monate im Voraus – und bediente mit der Inszenierung Gleichgesinnte.  Es sind wenige Sätze am Anfang eines verstörenden Videos ... mehr

Halle-Anschlag – Reportage vor Ort: "Meine Mutter saß wenige Meter entfernt"

In Halle tötet ein Rechtsextremer zwei Menschen, verletzt weitere schwer – erst nach Stunden kann die Polizei ihn stoppen. Für die Stadt ist der Horror damit nicht vorbei.  Eine Stadt steht unter Schock: Es ist 12 Uhr, als im Paulusviertel in Halle an der Saale ... mehr

Attentat auf Synagoge in Halle: "Warum geschieht das in unserem Land?"

Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in Halle – aber es gibt auch auch Kritik. Der Jüdische Weltkongress fordert bessere Überwachung. Ein Überblick auf die ersten Reaktionen. Ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist ... mehr

Halle – Nach Anschlag: Hallescher FC spielt nächste Partien mit Trauerflor

Beim Halleschen FC sitzt der Schock nach der Gewalttat am gestrigen Mittwoch tief. Der Drittligist will den Opfern in den kommenden Partien gedenken. Auch ein Spieler des HFC war in der Nähe des Anschlags. Nach dem rechtsextremen Terroranschlag in Halle/Saale ... mehr

Anschlag in Halle: Zwei Tote nach rechtsextremen Angriff auf Synagoge

Stunden der Angst in Halle: Ein Schwerbewaffneter will eine Synagoge stürmen und scheitert. Kurz danach werden zwei Menschen erschossen. Ein Video der Taten lädt der Täter ins Internet hoch. Ein schwerbewaffneter Täter hat versucht, in einer Synagoge in Halle/Saale ... mehr
 


shopping-portal