Sie sind hier: Home > Themen >

Antisemitismus

Thema

Antisemitismus

Gründung des Kaiserreichs:

Gründung des Kaiserreichs: "Bismarck wollte es dann durch Krieg richten"

Mitten im Krieg entstand vor 150 Jahren das Deutsche Reich, als Ergebnis blutiger Konflikte. Historiker Christoph Jahr erklärt, warum die Deutschen trotz des Nationalstaats alles andere als einig waren. t-online: Herr Jahr, drei blutige Kriege hatte ... mehr
Dschungel-Ersatzshow: RTL schmeißt Promi-Kandidatin Nina Queer raus

Dschungel-Ersatzshow: RTL schmeißt Promi-Kandidatin Nina Queer raus

Nach dem KZ-Skandal um Michael Wendler hat RTL nun erneut Ärger wegen der Aussagen einer Show-Teilnehmerin. Kurz vor dem Start der Dschungelcamp-Ersatzsendung gibt es einen Rausschmiss und einen Nachrücker. In der vergangenen Woche hatte Michael Wendler für einen ... mehr
Berlin:

Berlin: "Querdenken"-Rave auf Alexanderplatz – 35 Verfahren eingeleitet

In Berlin sorgen Gegner der Corona-Maßnahmen erneut für verstörende Bilder: Mitten im Lockdown versammelten sie sich "Querdenker" auf dem Alexanderplatz – um gegen die Politik zu wettern. Mitten im Lockdown hatten sich bereits in den vergangenen Wochen Kritiker ... mehr
DSDS: Nach KZ-Eklat – So bizarr hat RTL Michael Wendler rausgeschnitten

DSDS: Nach KZ-Eklat – So bizarr hat RTL Michael Wendler rausgeschnitten

Nach dem haltlosen KZ-Vergleich des ehemaligen Jury-Mitglieds zog RTL die Reißleine und kündigte an, Michael Wendler aus allen noch anstehenden DSDS-Sendungen zu entfernen. Nun war die erste bearbeitete Folge im TV zu sehen – verschwunden ist der Wendler allerdings ... mehr
Anschlag auf Synagoge in Halle: Attentäter zu Höchststrafe verurteilt

Anschlag auf Synagoge in Halle: Attentäter zu Höchststrafe verurteilt

Knapp ein Jahr nach dem Terroranschlag in Halle ist der  rechtsextreme Attentäter  verurteilt worden. Er erhält eine lebenslange Haftstrafe – und beendet den Prozess mit einem Skandal. Das Oberlandesgericht Naumburg hat den rechtsextremen Attentäter von Halle ... mehr

Rechtsextreme in der Kirche? Expertin: "Es gibt mehrere Schnittmengen"

Die Theologin Sonja Strube ist Gastprofessorin an der Katholischen Hochschule Mainz. Im Interview mit t-online spricht sie unter anderem über die katholische Kirche und deren Verbindungen zum Rechtsextremismus. Sonja Strube lehrt in diesem Semester als Gastprofessorin ... mehr

Thüringen: Ramelow erhält Morddrohungen – LKA ermittelt

Unbekannte haben Bodo Ramelow mit Mord gedroht. Es ist nicht das erste Mal, dass der Thüringer Ministerpräsident Nachrichten dieser Art empfängt. Es ist die Rede von "bösartigsten Vernichtungsfantasien". Thüringens Ministerpräsident  Bodo Ramelow (Linke ... mehr

Zwei Jahre Haft: Rechtsextremist für geplanten Terroranschlag verurteilt

In einer Chatgruppe der international vernetzten Terrororganisation "Feuerkrieg Division" teilte ei n Mann aus Bayern seine Pläne für einen rechtsextremen Anschlag. Jetzt  kommt er für zwei Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat einen 23 Jahre alten ... mehr

Kritik an Jusos für Schwester-Organisation

Auf dem Bundeskongress der Jusos ist ein Projekt vorgestellt worden, das Verbindung zur palästinensischen Fatah-Bewegung hat. Dafür hagelt es nun viel Kritik für die Jungsozialisten. Die Jusos sind bei Union und FDP in die Kritik geraten, weil sie auf ihrem ... mehr

Bundeswehr – Mögliche rechte Umtriebe: Ermittlungen gegen 26 Soldaten

Extremistisch motiviertes Fehlverhalten wird 26 Soldaten der Bundeswehr vorgeworfen. Die meisten stammen aus einem niedersächsischen Bataillon – und spürten schon erste Konsequenzen. Die Bundeswehr ermittelt wegen des Verdachts des politisch und extremistisch ... mehr

Fahndung nach Frau: Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Wien (dpa) - Die Polizei in Wien fahndet nach dem Angriff auf einen Rabbiner nach einer etwa 50 Jahre alten Frau. Sie hatte den Mann am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt auf offener Straße mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert ... mehr

Wien: Attacke auf Rabbi – Kurz verurteilt "antisemitischen Angriff"

In Österreichs Hauptstadt ist ein Rabbi angegriffen worden. Eine Frau bedrohte ihn mit einem Messer und schrie judenfeindliche Parolen. Die mutmaßliche Täterin konnte flüchten. In Wien ist ein offenkundig antisemitisch motivierter Angriff auf einen Rabbi verübt worden ... mehr

ZDF-Film "Das Unwort" – Iris Berben: "Wir müssen lauter werden"

Im ZDF wird heute "Das Unwort" gezeigt, eine Komödie über Antisemitismus. Hauptdarstellerin Iris Berben engagiert sich seit Jahren gegen Judenhass und Fremdenfeindlichkeit – und erklärt nun, warum sie damit nicht aufhören wird. Das Thema von "Das Unwort ... mehr

Wolfgang Ischinger über US-Wahl: "Für uns ist Joe Biden eine gute Nachricht!"

Der Wahlkrimi ist beendet: Joe Biden wird neuer US-Präsident. Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, kennt den Trump-Nachfolger gut, und erklärt, was von ihm zu erwarten ist. t-online: Herr Ischinger, Sie kennen Joe Biden seit vielen Jahren ... mehr

9. November – Steinmeier zum Jahrestag der Pogromnacht: "Wir müssen handeln"

Juden sollen sich mit einer Kippa im Alltag wohlfühlen, fordert Bundespräsident Steinmeier. Zum Jahrestag der Pogromnacht erinnert er an den Kampf gegen Antisemitismus – und lobt die Behörden.  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Jahrestag der Pogromnacht ... mehr

Theologe: Kirche hat ein Antisemitismusproblem

Der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing hat gefordert, sich innerhalb der Kirchengemeinden mit Rassismus und Antisemitismus auseinanderzusetzen. Dies sei überfällig. Der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, Udo Hahn, hat seine Kirche zu einem ... mehr

Großbritannien: Antisemitismus? Labour-Partei schließt Ex-Chef Corbyn aus

London/Tel Aviv (dpa) - Der frühere britische Labour-Chef Jeremy Corbyn ist am Donnerstag im Streit um antisemitische Tendenzen von seiner Partei suspendiert worden. Zuvor hatte ein unabhängiger Untersuchungsbericht festgestellt, dass die Partei ... mehr

Antisemitismus-Vorwurf: Labour-Partei suspendiert Ex-Parteichef Corbyn

Die britische Labour-Partei hat ihren ehemaligen Chef Jeremy Corbyn ausgeschlossen. Er hatte sich zuvor verharmlosend zu einer Antisemitismus-Untersuchung geäußert. Die britische Labour-Partei hat ihren ehemaligen Parteichef Jeremy Corbyn nach Antisemitismus ... mehr

Linke & Islamismus: Warum Kevin Kühnert und Sascha Lobo in die Irre laufen

Ausgerechnet die Linken Kevin Kühnert und Sascha Lobo werfen der politischen Linken unisono vor, beim Thema Islamismus zu still zu sein, während sie beim Thema Rechtsextremismus immer in lautstarke Empörung verfallen würden. Eine Replik. Kevin ... mehr

"Ihr seid Abschaum" – Markus Söder verliest Hassbotschaften im Landtag

Markus Söder warnt vor dem Erstarken rechtsradikaler Kräfte in der Corona-Krise. Vor dem Bayrischen Landtag verlas der bayrische Landeschef nun Hass-Mails, die er und andere Regierungsmitglieder erhalten hatten.  Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sorgt sich darum ... mehr

Vor dem Bayrischen Landtag: Söder verliest Hass-Botschaften

"Ihr seid der perverseste Abschaum, der je existiert hat": Markus Söder hat vor dem Bayrischen Landtag Hassnachrichten an ihn und andere Regierungsmitglieder verlesen (Quelle: Reuters) mehr

Sachsen-Anhalt: Polizisten nennen Imbiss "Jude" – Ermittlungen gestartet

Rassismus- und Antisemitismus-Vorwürfe innerhalb der Polizei werden immer wieder laut. Nun auch in Sachsen-Anhalt. Dort sollen sich Bereitschaftspolizisten nicht korrekt verhalten haben. In der Bereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt soll Antisemitismus verwurzelt ... mehr

Facebook: Holocaust-Leugnung ist nun weltweit verboten

Holocaust-Leugnung ist einigen Ländern untersagt und wird entsprechend bestraft. Nun will auch Facebook Holocaust-Leugnung auf seiner Plattform verbieten. Grund dafür sei der "aktuelle Zustand der Welt". Facebook verbietet in seinem Dienst nach einer jahrelangen Debatte ... mehr

Michael Wendler im Faktencheck: Das ist dran am Corona-Statement des Sängers

Michael Wendler gibt nun den Bürgerrechtsaktivisten. Grund sollen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie sein. Der Faktencheck – für den Fall, dass die Nummer kein Scherz ist. Als politisch interessiert ist Schlagersänger  Michael Wendler noch nicht aufgefallen ... mehr

Gedenk-Graffiti für Halle-Opfer mit Hakenkreuz beschmiert

Genau ein Jahr ist der rechtsextremen Anschlag auf eine Synagoge in Halle her. Der Täter erschoss dabei zwei Menschen. Unbekannte haben jetzt ein Gedenk-Graffiti beschmiert. Am Abend vor dem ersten Jahrestag des rechtsterroristischen Anschlag von Halle haben Unbekannte ... mehr

Anschlag in Halle – vor einem Jahr: Judenhass zeigt sich nicht immer offen

Der jüngste Angriff vor einer Synagoge in Deutschland rollt die Debatte um Antisemitismus neu auf. Minister müssen sich mehr in die jüdische Bevölkerung hineinversetzen, findet t-online-Kolumnistin Lamya Kaddor. Sukkot ist ein bemerkenswertes Fest. Man errichtet einen ... mehr

München: Jüdische Gemeinden brauchen mehr Schutz

Ein Jahr nach dem antisemitischen Anschlag auf die Synagoge in Halle will die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde München Charlotte Knobloch auf den Schutz kleiner Gemeinden aufmerksam machen. Die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde ... mehr

Rund 380 rechtsextreme Fälle in deutschen Sicherheitsbehörden

Meldungen über rechtsextremistische Strukturen in deutschen Sicherheitsbehörden mehren sich. Nun zeigt ein aktueller Bericht, wie viele Fälle bei Polizei und Militär seit 2017 verzeichnet wurden. Von Anfang 2017 bis Ende März 2020 sind bei den Sicherheitsbehörden knapp ... mehr

Dieter Nuhr bekommt für Pogrom-Vergleich Gegenwind

Comedian Dieter Nuhr hat in einem Gespräch mit dem Fernsehsender Phoenix einen Shitstorm mit einem Pogrom verglichen. Nuhr findet die Parallele "lustig und gut" – einige Zuschauer hingegen nicht. Der Shitstorm sei die "humane Variante des Pogroms", erklärt Dieter ... mehr

Frankfurt: Ältestes jüdisches Museum Deutschlands wird neu eröffnet

Das älteste jüdische Museum Deutschlands wird das neueste – in Frankfurt wird das Jüdische Museum nach langer Sanierung bald wiedereröffnet. Es sollen nicht nur Ausstellungen zu sehen sein. In vier Wochen wird das neue Jüdische Museum in Frankfurt ... mehr

"Propagandatrick": Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft

New York (dpa) - Die US-Regierung hat in einem umstrittenen Alleingang erklärt, dass internationale Sanktionen gegen den Iran seit Sonntag (MESZ) wieder gültig sind. Diese Strafmaßnahmen waren nach dem internationalen Atomabkommens von 2015 ausgesetzt worden ... mehr

Schwere Vorwürfe: Umstrittene Kabarettistin äußert sich – Moderator unterbricht sie

"Hart getroffen": Die umstrittene Kabarettistin Lisa Eckhart äußert sich zu schweren Vorwürfen. (Quelle: t-online / 3nach9) mehr

Merkel: Rassismus und Antisemitismus zutiefst beschämend

Der Zentralrat der Juden besteht seit 70 Jahren. Während eines Festakts zieht Kanzlerin Merkel Bilanz – und verurteilt Antisemitismus zutiefst. Der Zentralrat der Juden warnt trotz mehr Akzeptanz des Judentums gleichzeitig vor wachsendem Antisemitismus. Das Vertrauen ... mehr

Gedenkstätte Gardelegen: Steinmeier erinnert an nationalsozialistische Verbrechen

Bundespräsident Steinmeier hat an die Todesmärsche der KZ-Häftlinge und die nationalsozialistischen Verbrechen erinnert. Dazu eröffnete er ein Dokumentationszentrum in Gardelegen. Bei einem Besuch in der NS-Gedenkstätte Gardelegen in Sachsen-Anhalt ... mehr

Nach Drohungen: Bundesanwaltschaft ermittelt gegen die "Atomwaffendivision"

Der Generalbundesanwalt hat Verfahren um die Neonazi-Gruppe "Atomwaffendivision Deutschland" an sich gezogen. Mutmaßlichen Anhängern werden Morddrohungen gegen Spitzenpolitiker zugeschrieben. Nach Terrordrohungen an Universitäten, im Umfeld des NSU-Gedenkens ... mehr

Donald Trump erzählt von "dunkler Schattenwelt" – Signal an Rechtsextreme?

Der US-Präsident hat einmal mehr Signale an Verschwörungsideologen gesendet. In einem Interview mit seinem Haussender "Fox News" hetzt er gegen seinen Konkurrenten Joe Biden – mit abstrusen Behauptungen. US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview mit seinem ... mehr

Leipziger "Lachmesse" soll 2020 stattfinden – mit umstrittener Lisa Eckhart

Die Veranstalter der Leipziger "Lachmesse" wollen sich den Spaß trotz der Corona-Pandemie nicht vermiesen lassen. Für Aufmerksamkeit sorgt die Einladung der umstrittenen Kabarettistin Lisa Eckhart. Die Leipziger "Lachmesse" plant im Oktober ein Satirefestival unter ... mehr

Österreich: Syrer gesteht antisemitische Attacke in Graz

Nach einem Angriff auf den Präsidenten der Jüdischen Gemeinde  gesteht ein 31-jähriger Syrer die Tat. Er lehne die österreichische Gesellschaft ab, offenbarte er bei der Polizei.  Ein 31-jähriger Syrer hat nach Angaben von Österreichs Innenminister Karl Nehammer ... mehr

Antisemitismus-Vorwurf: Ungarn bestellt deutschen Botschafter ein

Im Interview mit t-online.de spricht Michael Roth über Antisemitismus – in Deutschland, aber auch in Ungarn. Der ungarische Außenminister will daraufhin den deutschen Botschafter treffen.  Wegen eines angeblichen Antisemitismus-Vorwurfs eines deutschen Spitzenpolitikers ... mehr

Erstes Halbjahr 2020: Dutzende Extremismus-Verdachtsfälle bei Polizei

Extremisten gibt es in vielen Berufsgruppen – auch bei Sicherheitskräften. Wenigstens 40 Polizisten gerieten im laufenden Jahr ins Zwielicht. Die meisten von ihnen mit einer ganz bestimmten politischen Haltung. Bei der deutschen Polizei hat es im ersten Halbjahr ... mehr

EU: Europastaatsminister Michael Roth will Polen und Ungarn sanktionieren

Polen und Ungarn verabschieden sich von der Demokratie, die EU reagiert mit Worthülsen. Das soll sich jetzt ändern. Europastaatsminister Michael Roth rüstet gegen die Autokraten auf. Seit Jahren ärgert sich die Europäische Union mit zwei ihrer Mitglieder herum: Polen ... mehr

Nürnberger Dokumentationszentrum wird für etwa 17 Millionen Euro ausgebaut

Das Dokumentationszentrum auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg wird erweitert. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Anfang 2023 dauern. Die Stadt Nürnberg beginnt mit dem Ausbau des Dokumentationszentrums ... mehr

Lisa Eckhart äußert sich zu Rassismusvorwürfen: "Boshaftes Missverstehen"

Aufgrund von Sicherheitsbedenken wurde Lisa Eckhart von einem Literaturfestival ausgeladen. Unter anderem stand im Raum, die Kabarettistin würde rassistische Witze machen. Nun meldet sie sich selbst zu Wort.  Hier Vorwürfe von Rassismus und Antisemitismus ... mehr

Lisa Eckerhart von Festival ausgeladen – Dieter Nuhr tobt: "Was für ein Skandal"

Die Kabarettistin Lisa Eckhart wurde vom Harbourfront Literaturfestival ausgeladen. Jetzt sucht Hamburgs Kultursenator das Gespräch mit den Veranstaltern und Dieter Nuhr beschwert sich im Netz.  Eine Ausladung der österreichischen Kabarettistin Lisa Eckhart ... mehr

Sekte sammelt Adressen von Schulen und Kindergärten für Propaganda

Fundamentalisten sammeln für ihre Sektenwerbung massenhaft Adressen von Bildungseinrichtungen für Kinder. Das zeigen interne Dokumente, die t-online.de vorliegen. Christliche Fundamentalisten um Sektenführer Ivo Sasek sammeln Tausende Adressen von Schulen ... mehr

Berlin: Verschwörungsideologen wollen "Ende der Pandemie" feiern

Verschwörungsideologen, Rechtsextreme und Corona-Leugner wollen in Berlin das "Ende der Pandemie" feiern. Angeblich sollen eine halbe Million Menschen zu einer Demo kommen. Doch ob diese Zahl erreicht wird, ist mehr als fraglich . Eine Stuttgarter Initiative ... mehr

Heiko Maas – Kritik an künftiger Beraterin Nurhan Soykan: "Ein fatales Signal"

Nurhan Soykan soll als muslimische Vertreterin zukünftig das Auswärtige Amt beraten. Sie verteidigt den umstrittenen Al-Quds-Marsch und vertritt auch Islamisten. Nun wehren sich andere Muslime mit einem offenen Brief – an Heiko Maas.  Nurhan Soykan wird Beraterin ... mehr

Protest gegen Rapper - #NoSafePlaceForJewHate: Twitter-Boykott gegen Antisemitismus

Tel Aviv/London (dpa) - Aus Protest gegen Antisemitismus in sozialen Medien sind zahlreiche Twitter-Nutzer in den digitalen Ausstand getreten. Sie folgten dem Aufruf einer Initiative unter dem Hashtag #NoSafePlaceForJewHate und kündigten an, von Montagmorgen an ihren ... mehr

Peinliche Bloßstellung: Anonymous-Aktivisten kapern Webseite von Verschwörungssekte

Netz-Aktivisten von Anonymous Germany haben die Webseite des Elaion-Verlags gehackt. Der Verlag gehört zur Verschwörungssekte des Schweizers Ivo Sasek, der auch das Fake-News-Portal Kla.tv betreibt. Der Schweizer Ivo Sasek ist ein Laienprediger ... mehr

Anschlag in Halle: Grünen-Politiker gibt AfD Mitschuld

Grünen-Politiker Cem Özdemir gibt der AfD die Mitschuld an antisemitischen Taten wie dem Anschlag auf die Synagoge in Halle. Er bezeichnete die Partei als "Arm des Hasses". Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat der AfD vorgeworfen, die antisemitische Stimmung ... mehr

Anschlag in Halle: ein Prozess, der viele Dimensionen sprengt

Der mutmaßliche Rechtsterrorist Stephan Balliet steht vor Gericht. Er soll für einen der schlimmsten antisemitischen Anschläge der deutschen Nachkriegsgeschichte verantwortlich sein. Ein Überblick. Es war einer der schlimmsten antisemitischen ... mehr

Stichwahl in Polen: Andrzej Duda und Rafal Trzaskowski – Land am Scheideweg

Polen steht am Scheideweg: Hieven die Wahlberechtigten einen liberalen, pro-europäischen Mann ins Präsidentenamt? Oder bleiben sie bei Andrzej Duda, der die streng religiöse Linie der PiS-Partei mitträgt?   Die Polen wählen einen neuen Präsidenten und stehen vor einer ... mehr

Von vier Männern verfolgt: Rabbiner in München antisemitisch beleidigt

München (dpa) - Ein Rabbiner ist in München antisemitisch beleidigt worden. Nach Angaben der Polizei wurde der Münchner am Donnerstagabend von vier Männern verfolgt, nachdem er - mit einer Kippa bekleidet - am Isartor aus einer Straßenbahn ausgestiegen ... mehr

USA: Ein Denkmal für Donald Trump – und einen Vorschlaghammer für den Abriss

Der Name Donald Trump inspiriert: Wissenschaftler benennen eine  Motte nach dem US-Präsidenten, in Israel trägt ein Platz seinen Namen. Werden die USA ihm bald auch ein Denkmal widmen? Und wenn ja,  dürfte man es stürzen? Die Schmach, eine Person wie Donald Trump ... mehr

"Mohrenstraße" in Berlin: Senat warnt BVG vor zu schneller Umbenennung

In der Debatte um eine Umbenennung der Berliner U-Bahn-Station "Mohrenstraße" warnt der Senat vor "Schnellschüssen". Es soll ein ergebnisoffenes Verfahren geben.  Die Berliner U-Bahn-Station "Mohrenstraße", deren Namen viele Menschen als rassistisch empfinden ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal