Sie sind hier: Home > Themen >

Antisemitismus

Thema

Antisemitismus

Corona-Protest in Wien – Kanzler Kurz verurteilt

Corona-Protest in Wien – Kanzler Kurz verurteilt "Sieg Heil"-Rufe

In Wien haben am Samstag etwa 20.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung protestiert – angestachelt von der rechtsextremen FPÖ. Jetzt reagierte Kanzler Kurz im Parlament. Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat die Ausschreitungen ... mehr
Grundgesetz: Begriff

Grundgesetz: Begriff "Rasse" wird aus Verfassung gestrichen

Rassismus ist der Grund, warum das Wort "Rasse" nun aus dem Grundgesetz entfernt werden soll. Justizministerin Lambrecht und Innenminister Seehofer erklärten nun, wie genau. Der vielfach als unangemessen eingestufte Begriff "Rasse" soll aus dem Grundgesetz gestrichen ... mehr
Fehlende Freigabe: Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus blockiert

Fehlende Freigabe: Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus blockiert

Berlin (dpa) - Kurz nach den Jahrestagen der rechtsextremen Anschläge von Halle und Hanau verzögern Unstimmigkeiten in der Bundesregierung die Finanzierung von Projekten gegen Antisemitismus und Rassismus. Nach der dpa vorliegenden Unterlagen verweigern Ressorts ... mehr
Dortmund: Radfahrer blockieren

Dortmund: Radfahrer blockieren "Querdenker"-Autokorso – Auseinandersetzung mit Baseballschläger

Ein Impfgegner-Autokorso hat den Verkehr in Dortmund lahmgelegt. Obwohl die Polizei die Route geheim gehalten hatte, kam es zu Blockaden. Bei einer Auseinandersetzung wurde ein Baseballschläger eingesetzt. Unter dem Motto "Ich lasse mich nicht impfen" hatte ... mehr
Polizei in Essen: Laut Innenministerium

Polizei in Essen: Laut Innenministerium "rassistische, homophobe Chatgruppen"

Neue Entwicklung in der Affäre um mutmaßlich extremistische Polizeichats in Essen: Das Innenministerium hat nun Teile des Berichts veröffentlicht, die der Darstellung des Polizeipräsidenten widersprechen. Das Innenministerium in Düsseldorf hat Auszüge eines ... mehr

Nationalsozialismus – Historiker: "Waren überzeugt von dem, was sie taten"

Diktatur, Weltkrieg, Holocaust: Die Nationalsozialisten waren für die schlimmsten Verbrechen verantwortlich. Aber was für Leute waren die Nazis eigentlich? Der  Historiker Ulrich Herbert kann es erklären. Adolf Hitler beging Selbstmord, Europa lag in Trümmern, Millionen ... mehr

Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky fordert Aufklärung: "Es ist unsere verdammte Pflicht"

Ein Jahr ist seit dem Anschlag in Hanau vergangen – doch viele Fragen der Angehörigen sind unbeantwortet. Das muss sich ändern, fordert Claus Kaminsky ebenso wie die Angehörigen von Walter Lübcke.     Vor einem Jahr tötete ein 43-Jähriger in Hanau neun Menschen ... mehr

Heiko Maas bezeichnet AfD als "geistige Brandstifterin"

Ein Jahr nach dem Anschlag in Hanau hat Heiko Maas zu einem verstärkten Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus aufgerufen. Der  Außenminister  attackierte die AfD scharf.  Der rassistisch motivierte Anschlag von Hanau ist genau ... mehr

Frauenhass und Ausländerfeindlichkeit liegen nah beieinander

Der Weg in einen autoritären Staat ist lang. Frauenfeindlichkeit ist eine der vorletzten Warnungen. Als solche ist sie Teil eines übergeordneten Problems und muss durch einen umfassenden Ansatz bekämpft werden. Ich weiß, noch bevor ich den erstes Satz zum Thema ... mehr

Antisemitische Hetz-Flyer: Ermittlungen gegen Twitter-Nutzer eingestellt

Nachdem er sich bei Twitter über einen Flyer mit antisemitischer Hetze empört hatte, wurde auch gegen den Nutzer formaljuristisch ermittelt, obwohl er selbst jüdisch ist. Nun sind die Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen den User eingestellt worden ... mehr

Studie: Rechtsextremismus verschärft sich während Corona-Pandemie

Seit Beginn der Corona-Pandemie kursieren immer mehr krude Verschwörungstheorien. Sie sind besonders von rechtsextremen Gedanken geprägt. Einer Studie zufolge betrifft das nicht nur Deutschland. Antisemitische Verschwörungstheorien, wie die QAnon-Ideologie, haben ... mehr

Köln: Antisemitische Hetz-Flyer - Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer

Ein Kölner wollte bei Twitter seiner Wut über antisemitische Flugblätter Luft machen. Er postete das Foto eines Flyers mit seinem Kommentar. Jetzt droht ihm juristischer Ärger. Er zeigt sich entsetzt. Nach dem Fund von antisemitischen Flyern in einer ... mehr

Köln: Antisemitische Hetz-Flyer in Straßenbahn gefunden

Im Kölner ÖPNV sind offenbar antisemitische Flugblätter verteilt worden. Der Polizei sind die Flyer bekannt, auch der Staatsschutz ermittelt. OB Reker bezeichnet sie als "widerwärtig". Möglicherweise sind im Kölner Nahverkehr von Unbekannten antisemitische Flyer ... mehr

Liz Cheney: Partei sollte nicht länger hinter Trump stehen

Die Republikanerin Liz  Cheney hat für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gestimmt und damit einige Parteikollegen  gegen sich  aufgebracht. Jetzt äußert sie sich noch einmal deutlicher. Die prominente Republikanerin aus dem US-Repräsentantenhaus, Liz Cheney ... mehr

Ermittlungen zu Kriegsverbrechen – Netanjahu: "Das ist reiner Antisemitismus"

Der Internationale Strafgerichtshof will mögliche Kriegsverbrechen auch in den palästinensischen Gebieten untersuchen. Israels Regierungschef hat dagegen massiven Widerstand angekündigt.  Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat erbost auf eine Entscheidung ... mehr

Kampf gegen Clankriminalität bei Clubhouse mit Holocaust verglichen

Berliner Clanmitglieder haben auf "Clubhouse" den Kampf gegen Clankriminalität mit dem Holocaust verglichen. Eine bekannte Kabarettistin springt ihnen bei, entschuldigt sich aber wenig später. Auf Clubhouse haben bekannte Clan-Größen und Kabarettistin Idil Baydar ... mehr

Kanzlerin mahnt - Merkel: Holocaust-Gedenken "immerwährende Verantwortung"

Berlin/New York (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel sieht im Gedenken an die Opfer des Holocaust eine "immerwährende Verantwortung Deutschlands" - für heutige und künftige Generationen. "Ich empfinde tiefe Scham angesichts des Zivilisationsbruchs der Schoa, den Deutschland ... mehr

Auschwitz: Holocaust-Überlebende hält emotionale Rede – und kritisiert AfD

Heute vor 76 Jahren ist das Konzentrationslager Auschwitz befreit worden. Bei einer Sondersitzung im Bundestag sprechen zum Gedenken zwei Frauen. Eine von ihnen richtet sich an die AfD. In ihrer Rede in der Gedenkstunde des Bundestags für die Opfer ... mehr

QAnon-Kult: Jetzt besteht die einmalige Chance, Menschen zurückzuholen

Die QAnon-Verschwörung hat auch in Deutschland großen Zulauf. Doch Experten sagen: Nach der Vereidigung von Joe Biden ist der beste Zeitpunkt, um sich an betroffene Verwandte und Bekannte zu wenden.  Satanistische Eliten entführen Kinder und foltern sie, um aus ihrem ... mehr

Gründung des Kaiserreichs: "Bismarck wollte es dann durch Krieg richten"

Mitten im Krieg entstand vor 150 Jahren das Deutsche Reich, als Ergebnis blutiger Konflikte. Historiker Christoph Jahr erklärt, warum die Deutschen trotz des Nationalstaats alles andere als einig waren. t-online: Herr Jahr, drei blutige Kriege hatte ... mehr

Dschungel-Ersatzshow: RTL schmeißt Promi-Kandidatin Nina Queer raus

Nach dem KZ-Skandal um Michael Wendler hat RTL nun erneut Ärger wegen der Aussagen einer Show-Teilnehmerin. Kurz vor dem Start der Dschungelcamp-Ersatzsendung gibt es einen Rausschmiss und einen Nachrücker. In der vergangenen Woche hatte Michael Wendler für einen ... mehr

Berlin: "Querdenken"-Rave auf Alexanderplatz – 35 Verfahren eingeleitet

In Berlin sorgen Gegner der Corona-Maßnahmen erneut für verstörende Bilder: Mitten im Lockdown versammelten sich "Querdenker" auf dem Alexanderplatz – um gegen die Politik zu wettern. Mitten im Lockdown hatten sich bereits in den vergangenen Wochen Kritiker ... mehr

DSDS: Nach KZ-Eklat – So bizarr hat RTL Michael Wendler rausgeschnitten

Nach dem haltlosen KZ-Vergleich des ehemaligen Jury-Mitglieds zog RTL die Reißleine und kündigte an, Michael Wendler aus allen noch anstehenden DSDS-Sendungen zu entfernen. Nun war die erste bearbeitete Folge im TV zu sehen – verschwunden ist der Wendler allerdings ... mehr

Anschlag auf Synagoge in Halle: Attentäter zu Höchststrafe verurteilt

Knapp ein Jahr nach dem Terroranschlag in Halle ist der  rechtsextreme Attentäter  verurteilt worden. Er erhält eine lebenslange Haftstrafe – und beendet den Prozess mit einem Skandal. Das Oberlandesgericht Naumburg hat den rechtsextremen Attentäter von Halle ... mehr

Rechtsextreme in der Kirche? Expertin: "Es gibt mehrere Schnittmengen"

Die Theologin Sonja Strube ist Gastprofessorin an der Katholischen Hochschule Mainz. Im Interview mit t-online spricht sie unter anderem über die katholische Kirche und deren Verbindungen zum Rechtsextremismus. Sonja Strube lehrt in diesem Semester als Gastprofessorin ... mehr

Thüringen: Ramelow erhält Morddrohungen – LKA ermittelt

Unbekannte haben Bodo Ramelow mit Mord gedroht. Es ist nicht das erste Mal, dass der Thüringer Ministerpräsident Nachrichten dieser Art empfängt. Es ist die Rede von "bösartigsten Vernichtungsfantasien". Thüringens Ministerpräsident  Bodo Ramelow (Linke ... mehr

Zwei Jahre Haft: Rechtsextremist für geplanten Terroranschlag verurteilt

In einer Chatgruppe der international vernetzten Terrororganisation "Feuerkrieg Division" teilte ei n Mann aus Bayern seine Pläne für einen rechtsextremen Anschlag. Jetzt  kommt er für zwei Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat einen 23 Jahre alten ... mehr

Kritik an Jusos für Schwester-Organisation

Auf dem Bundeskongress der Jusos ist ein Projekt vorgestellt worden, das Verbindung zur palästinensischen Fatah-Bewegung hat. Dafür hagelt es nun viel Kritik für die Jungsozialisten. Die Jusos sind bei Union und FDP in die Kritik geraten, weil sie auf ihrem ... mehr

Bundeswehr – Mögliche rechte Umtriebe: Ermittlungen gegen 26 Soldaten

Extremistisch motiviertes Fehlverhalten wird 26 Soldaten der Bundeswehr vorgeworfen. Die meisten stammen aus einem niedersächsischen Bataillon – und spürten schon erste Konsequenzen. Die Bundeswehr ermittelt wegen des Verdachts des politisch und extremistisch ... mehr

Fahndung nach Frau: Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Wien (dpa) - Die Polizei in Wien fahndet nach dem Angriff auf einen Rabbiner nach einer etwa 50 Jahre alten Frau. Sie hatte den Mann am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt auf offener Straße mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert ... mehr

Wien: Attacke auf Rabbi – Kurz verurteilt "antisemitischen Angriff"

In Österreichs Hauptstadt ist ein Rabbi angegriffen worden. Eine Frau bedrohte ihn mit einem Messer und schrie judenfeindliche Parolen. Die mutmaßliche Täterin konnte flüchten. In Wien ist ein offenkundig antisemitisch motivierter Angriff auf einen Rabbi verübt worden ... mehr

ZDF-Film "Das Unwort" – Iris Berben: "Wir müssen lauter werden"

Im ZDF wird heute "Das Unwort" gezeigt, eine Komödie über Antisemitismus. Hauptdarstellerin Iris Berben engagiert sich seit Jahren gegen Judenhass und Fremdenfeindlichkeit – und erklärt nun, warum sie damit nicht aufhören wird. Das Thema von "Das Unwort ... mehr

Wolfgang Ischinger über US-Wahl: "Für uns ist Joe Biden eine gute Nachricht!"

Der Wahlkrimi ist beendet: Joe Biden wird neuer US-Präsident. Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, kennt den Trump-Nachfolger gut, und erklärt, was von ihm zu erwarten ist. t-online: Herr Ischinger, Sie kennen Joe Biden seit vielen Jahren ... mehr

9. November – Steinmeier zum Jahrestag der Pogromnacht: "Wir müssen handeln"

Juden sollen sich mit einer Kippa im Alltag wohlfühlen, fordert Bundespräsident Steinmeier. Zum Jahrestag der Pogromnacht erinnert er an den Kampf gegen Antisemitismus – und lobt die Behörden.  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Jahrestag der Pogromnacht ... mehr

Theologe: Kirche hat ein Antisemitismusproblem

Der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing hat gefordert, sich innerhalb der Kirchengemeinden mit Rassismus und Antisemitismus auseinanderzusetzen. Dies sei überfällig. Der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, Udo Hahn, hat seine Kirche zu einem ... mehr

Großbritannien: Antisemitismus? Labour-Partei schließt Ex-Chef Corbyn aus

London/Tel Aviv (dpa) - Der frühere britische Labour-Chef Jeremy Corbyn ist am Donnerstag im Streit um antisemitische Tendenzen von seiner Partei suspendiert worden. Zuvor hatte ein unabhängiger Untersuchungsbericht festgestellt, dass die Partei ... mehr

Antisemitismus-Vorwurf: Labour-Partei suspendiert Ex-Parteichef Corbyn

Die britische Labour-Partei hat ihren ehemaligen Chef Jeremy Corbyn ausgeschlossen. Er hatte sich zuvor verharmlosend zu einer Antisemitismus-Untersuchung geäußert. Die britische Labour-Partei hat ihren ehemaligen Parteichef Jeremy Corbyn nach Antisemitismus ... mehr

Linke & Islamismus: Warum Kevin Kühnert und Sascha Lobo in die Irre laufen

Ausgerechnet die Linken Kevin Kühnert und Sascha Lobo werfen der politischen Linken unisono vor, beim Thema Islamismus zu still zu sein, während sie beim Thema Rechtsextremismus immer in lautstarke Empörung verfallen würden. Eine Replik. Kevin ... mehr

"Ihr seid Abschaum" – Markus Söder verliest Hassbotschaften im Landtag

Markus Söder warnt vor dem Erstarken rechtsradikaler Kräfte in der Corona-Krise. Vor dem Bayrischen Landtag verlas der bayrische Landeschef nun Hass-Mails, die er und andere Regierungsmitglieder erhalten hatten.  Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sorgt sich darum ... mehr

Vor dem Bayrischen Landtag: Söder verliest Hass-Botschaften

"Ihr seid der perverseste Abschaum, der je existiert hat": Markus Söder hat vor dem Bayrischen Landtag Hassnachrichten an ihn und andere Regierungsmitglieder verlesen (Quelle: Reuters) mehr

Sachsen-Anhalt: Polizisten nennen Imbiss "Jude" – Ermittlungen gestartet

Rassismus- und Antisemitismus-Vorwürfe innerhalb der Polizei werden immer wieder laut. Nun auch in Sachsen-Anhalt. Dort sollen sich Bereitschaftspolizisten nicht korrekt verhalten haben. In der Bereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt soll Antisemitismus verwurzelt ... mehr

Facebook: Holocaust-Leugnung ist nun weltweit verboten

Holocaust-Leugnung ist einigen Ländern untersagt und wird entsprechend bestraft. Nun will auch Facebook Holocaust-Leugnung auf seiner Plattform verbieten. Grund dafür sei der "aktuelle Zustand der Welt". Facebook verbietet in seinem Dienst nach einer jahrelangen Debatte ... mehr

Michael Wendler im Faktencheck: Das ist dran am Corona-Statement des Sängers

Michael Wendler gibt nun den Bürgerrechtsaktivisten. Grund sollen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie sein. Der Faktencheck – für den Fall, dass die Nummer kein Scherz ist. Als politisch interessiert ist Schlagersänger  Michael Wendler noch nicht aufgefallen ... mehr

Gedenk-Graffiti für Halle-Opfer mit Hakenkreuz beschmiert

Genau ein Jahr ist der rechtsextremen Anschlag auf eine Synagoge in Halle her. Der Täter erschoss dabei zwei Menschen. Unbekannte haben jetzt ein Gedenk-Graffiti beschmiert. Am Abend vor dem ersten Jahrestag des rechtsterroristischen Anschlag von Halle haben Unbekannte ... mehr

Anschlag in Halle – vor einem Jahr: Judenhass zeigt sich nicht immer offen

Der jüngste Angriff vor einer Synagoge in Deutschland rollt die Debatte um Antisemitismus neu auf. Minister müssen sich mehr in die jüdische Bevölkerung hineinversetzen, findet t-online-Kolumnistin Lamya Kaddor. Sukkot ist ein bemerkenswertes Fest. Man errichtet einen ... mehr

München: Jüdische Gemeinden brauchen mehr Schutz

Ein Jahr nach dem antisemitischen Anschlag auf die Synagoge in Halle will die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde München Charlotte Knobloch auf den Schutz kleiner Gemeinden aufmerksam machen. Die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde ... mehr

Rund 380 rechtsextreme Fälle in deutschen Sicherheitsbehörden

Meldungen über rechtsextremistische Strukturen in deutschen Sicherheitsbehörden mehren sich. Nun zeigt ein aktueller Bericht, wie viele Fälle bei Polizei und Militär seit 2017 verzeichnet wurden. Von Anfang 2017 bis Ende März 2020 sind bei den Sicherheitsbehörden knapp ... mehr

Dieter Nuhr bekommt für Pogrom-Vergleich Gegenwind

Comedian Dieter Nuhr hat in einem Gespräch mit dem Fernsehsender Phoenix einen Shitstorm mit einem Pogrom verglichen. Nuhr findet die Parallele "lustig und gut" – einige Zuschauer hingegen nicht. Der Shitstorm sei die "humane Variante des Pogroms", erklärt Dieter ... mehr

Frankfurt: Ältestes jüdisches Museum Deutschlands wird neu eröffnet

Das älteste jüdische Museum Deutschlands wird das neueste – in Frankfurt wird das Jüdische Museum nach langer Sanierung bald wiedereröffnet. Es sollen nicht nur Ausstellungen zu sehen sein. In vier Wochen wird das neue Jüdische Museum in Frankfurt ... mehr

"Propagandatrick": Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft

New York (dpa) - Die US-Regierung hat in einem umstrittenen Alleingang erklärt, dass internationale Sanktionen gegen den Iran seit Sonntag (MESZ) wieder gültig sind. Diese Strafmaßnahmen waren nach dem internationalen Atomabkommens von 2015 ausgesetzt worden ... mehr

Schwere Vorwürfe: Umstrittene Kabarettistin äußert sich – Moderator unterbricht sie

"Hart getroffen": Die umstrittene Kabarettistin Lisa Eckhart äußert sich zu schweren Vorwürfen. (Quelle: t-online / 3nach9) mehr

Merkel: Rassismus und Antisemitismus zutiefst beschämend

Der Zentralrat der Juden besteht seit 70 Jahren. Während eines Festakts zieht Kanzlerin Merkel Bilanz – und verurteilt Antisemitismus zutiefst. Der Zentralrat der Juden warnt trotz mehr Akzeptanz des Judentums gleichzeitig vor wachsendem Antisemitismus. Das Vertrauen ... mehr

Gedenkstätte Gardelegen: Steinmeier erinnert an nationalsozialistische Verbrechen

Bundespräsident Steinmeier hat an die Todesmärsche der KZ-Häftlinge und die nationalsozialistischen Verbrechen erinnert. Dazu eröffnete er ein Dokumentationszentrum in Gardelegen. Bei einem Besuch in der NS-Gedenkstätte Gardelegen in Sachsen-Anhalt ... mehr

Nach Drohungen: Bundesanwaltschaft ermittelt gegen die "Atomwaffendivision"

Der Generalbundesanwalt hat Verfahren um die Neonazi-Gruppe "Atomwaffendivision Deutschland" an sich gezogen. Mutmaßlichen Anhängern werden Morddrohungen gegen Spitzenpolitiker zugeschrieben. Nach Terrordrohungen an Universitäten, im Umfeld des NSU-Gedenkens ... mehr

Donald Trump erzählt von "dunkler Schattenwelt" – Signal an Rechtsextreme?

Der US-Präsident hat einmal mehr Signale an Verschwörungsideologen gesendet. In einem Interview mit seinem Haussender "Fox News" hetzt er gegen seinen Konkurrenten Joe Biden – mit abstrusen Behauptungen. US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview mit seinem ... mehr
 
1 3 5 6 7


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: