• Home
  • Themen
  • Apple


Apple

Apple

Noise-Cancelling-Kopfhörer von Sennheiser zum historischen Tiefpreis

Toller Klang fĂŒr jede Gelegenheit: Heute sind in mehreren Onlineshops Kopfhörer von Sennheiser, B&O, JBL, Apple und Co. radikal reduziert. Wir schauen uns die Angebote genauer an und zeigen die besten Deals des Tages.

SchnĂ€ppchen-Highlight am Wochenende: Der Noise-Cancelling-Kopfhörer Sennheiser HD 458BT ist so gĂŒnstig wie noch nie.

Berichte einer möglichen Kooperation zwischen Hyundai und Apple fĂŒr den Bau eines E-Autos geben der Aktie des koreanischen Konzerns gewaltigen Auftrieb. Das Papier legt fast 30 Prozent zu.

Studie fĂŒr ein Elektroauto von Hyundai: Der koreanische Autobauer verhandelt mit Apple ĂŒber die Produktion des E-Autos der Kalifornier.

Einmal im Jahr veröffentlicht Apple ein großes Update seines mobilen Betriebssystems. In diesem Jahr wird das iOS 15 sein. Doch nicht alle Ă€lteren GerĂ€te werden das Update erhalten, so ein Medienbericht.

Apple iOS 14.3: Die derzeit aktuelle Version. Im Herbst kommst dann Version 15

Die t-online App ist mit 4,6 Sternen fĂŒr iOS und 4,5 Sternen fĂŒr Android aktuell die beliebteste Nachrichten-App Deutschlands. Lediglich die Tagesschau App schafft es auf ein vergleichbares Niveau.

Nadine Schmidt

Heute zÀhlt Tesla zu den Stars an der Börse. Doch noch vor wenigen Jahren schrieb das Unternehmen hohe Verluste. Firmenchef Musk erzÀhlte jetzt: Er erwog sogar den Verkauf an Apple.

Tesla-Chef Elon Musk: Das Unternehmen war vor wenigen Jahren fast pleite.

Der iPhone-Konzern entwickelt seit kurzem seine eigenen Prozessorchips – und bald wohl auch autonome Autos mit E-Antrieb. Das jedenfalls berichten Insider. Demnach soll die Tesla-Konkurrenz 2024 starten. 

Ein Auto sammelt im Auftrag von Apple Messdaten fĂŒr die Karten-App: Der iPhone Konzern will angeblich ab 2024 eigene Autos mit E-Antrieb bauen.

Der Windows-Konzern will offenbar tiefer ins Hardware-GeschĂ€ft einsteigen und seine Notebooks mit eigenen Prozessorchips ausstatten. FĂŒr den bisherigen Zulieferer Intel sind das besonders schlechte Neuigkeiten. 

Microsoft-Logo an einem BĂŒrogebĂ€ude: Der Software-Konzern will ins Hardware-GeschĂ€ft einsteigen.

Auf iPhones scheinen die in der Corona-Warn-App erfassten Risikokontakte derzeit reihenweise zu verschwinden. Schuld ist ein ĂŒberfĂ€lliges Update, auf das sich auch Android-Nutzer einstellen mĂŒssen. 

Eine Frau zeigt die Statusanzeige in der Corona-Warn-App: Die App hat ein grĂ¶ĂŸeres Update erhalten, das fĂŒr Verwunderung sorgt.

Apple zwingt App-Anbieter ab Januar 2021 dazu, mögliche Datenschutzrisiken offenzulegen. Facebook macht dagegen mobil: Die Maßnahme gefĂ€hrde die Existenz unzĂ€hliger kleiner Unternehmen. 

Facebook-Apps auf einem iPhone: Die App-Store-Regeln schreiben vor, dass Apps jetzt mehr Angaben zum Datenschutz machen mĂŒssen.

Zukunftsforscher haben es in diesen Tagen schwer: Was die Corona-Krise bringt, ist nicht abzusehen. Dabei haben wir viel fĂŒr die Zukunft gelernt. 

Laatzen in Niedersachsen: Aus zahlreichen Wohnungen des Mehrfamilienhauses leuchtet am Abend Licht. Wegen des Lockdowns ist an Ausgehen nicht zu denken.
  • Peter Schink
Von Peter Schink

Nach dem Erfolg der Airpods-Ohrstöpsel geht Apple einen Schritt weiter. Die Airpods Max sollen mit hochwertigem Design und aufwendiger Verarbeitung punkten. Doch wie klingen die Kopfhörer?

Ein Model trÀgt die neuen Apple Airpods Max: Wie klingen die neuen Kopfhörer von Apple? Unser Test verrÀt es.

Im Internet gilt mitunter das Recht des StĂ€rkeren: Gegen die Macht der grĂ¶ĂŸten Plattformen kommen Politik und Verbraucher kaum noch an. Die EU-Kommission will mehr Waffengleichheit schaffen. Doch wie genau?

Amazon, Apple, Facebook und Google: Die einflussreichen US-Konzerne werden oft auch als GAFA-Gruppe bezeichnet.

FĂŒr Apple waren die Airpods-Ohrstöpsel ein großer Erfolg. Nun steigt der iPhone-Hersteller mit den AirPods Max weiter ins KopfhörergeschĂ€ft ein. Die GerĂ€te gibt es zu einem stolzen Preis.

Die AirPods Max: Apple hat neue Kopfhörer vorgestellt.

Italienische Behörden haben ein Bußgeld in Millionenhöhe gegen Apple verhĂ€ngt. Dessen Werbeaussagen rund um die Wasserdichtigkeit der iPhones seien "aggressiv" und "irrefĂŒhrend".

iPhone am Pool: Italienische Behörde moniert Wasserschutz von iPhones

Apple hat die Auslieferung der Macs mit dem neuen M1-Prozessor begonnen und macht die IT-Welt sprachlos. Der neue M1-Prozessor deklassiert die meisten Windows-Notebooks. Ist das der Beginn einer Trendwende?

Das neue MacBook Air: Der neue Prozessor macht Apples Notebook zum Preiskracher
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Ein geschenktes Handy fĂŒr die Teilnahme an einer Umfrage? Klingt verlockend – ist aber Betrug. Wer jetzt eine angebliche "KĂ€uferumfrage" im Namen von t-online erhĂ€lt, sollte vorsichtig sein.

Ein Mann an einem Rechner (Symbolbild): BetrĂŒger verschicken derzeit eine Betrugsmail im Namen von "t-online".

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei hat einmal vorgerechnet, wieviel die Einzelteile eines iPhone 12 und eines iPhone 12 Pro kosten. Vor allem ein Teil wirkt sich in diesem Jahr deutlich auf den Preis aus.

Hand hÀlt ein iPhone 12: Eine Wirtschaftszeitung hat nun den Preis der Einzelteile ermittelt

Das Update soll Nutzer nach einem Test daran erinnern, ihr Ergebnis in der App mitzuteilen. Außerdem findet nun hĂ€ufiger ein Datenabgleich statt. Das Robert Koch-Institut hofft auf einen Geschwindigkeitsvorteil.

Ein FĂ€hnchen mit dem Logo der Corona-Warn-App steckt im Rasen eines Fußball-Stadions: Version 1.7 der App wurde veröffentlicht.

Mit dem neuen HomePod Mini werden Smart Speaker auch bei Apple erschwinglich. Er spielt die Konkurrenzmodelle in seiner GrĂ¶ĂŸe mĂŒhelos an die Wand – muss sich aufgrund seines Preises aber mit den Großen messen lassen. Unser Test.

Der HomePod Mini neben einem iPhone 12 mini: Der neue Smartspeaker wird Apple-Fans glĂŒcklich machen.
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Mit Googles Assistant, Apples Siri oder Amazons Alexa lÀsst sich einiges im Auto per Sprache steuern. Ist das hilfreich oder hauptsÀchlich...

HÀnde fest am Steuer: Wer im Auto Funktionen mit Sprachbefehlen steuert, fÀhrt meist sicherer.

App-Betreiber werden Apple-Kunden bald fragen mĂŒssen, ob sie ihrem Verhalten fĂŒr Werbezwecke folgen dĂŒrfen. Unter anderem Facebook sieht darin eine Bedrohung. Doch der iPhone-Konzern hĂ€lt an seinen PlĂ€nen fest.

Ein Mann mit Regenschirm lĂ€uft an einem Apple Store vorbei: Apple erhöht nach eigenen Aussagen den Datenschutz fĂŒr seine Nutzer.

Facebook und Twitter kennzeichnen falsche Behauptungen von Donald Trump. Seine AnhÀnger haben sich deshalb nun ein neues soziales Netzwerk gesucht. Was steckt hinter "Parler"?

Trump spricht zu seinen AnhÀngern (Symbolbild). Viele Konservative weichen auf die Plattform Parler aus.
Von Ali Vahid Roodsari

Mit mehreren Wochen Verzögerung hat Apple das grĂ¶ĂŸte und kleinste Modell seiner iPhone-12-Reihe auf den Markt gebracht. Sind die beiden vielleicht sogar die besseren iPhones? Wir haben sie getestet.

iPhone 12 Pro Max, 12 Pro und mini: Das "Max" und das "mini" im Test
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Bei den Tablets geben iPads das Tempo vor. Gut ein halbes Jahr nach Vorstellung der beiden jĂŒngsten iPad-Pro-Modelle hat Apple nun...

Das neue iPad Air 4 (l.

Mit dem MacOS-Update auf die Version Big Sur stellt Apple die Weichen fĂŒr seine neuen M1-Chips. Doch beim Aufspielen erlebten zahlreiche Nutzer von Ă€lteren MacBooks eine böse Überraschung.

Ein MacBook Pro aus dem Jahr 2013: Die frĂŒhen Modelle können ein Problem beim Update auf Big Sur haben

Immer wieder versuchen BetrĂŒger, Internetnutzer mit erfundenen Nachrichten in die Falle zu locken. Dabei Ă€ndern sie hĂ€ufig ihre Strategie. Wir zeigen hier aktuelle FĂ€lle.

Ein Nutzer an einem Rechner (Symbolbild): HĂŒten Sie sich vor Phishing-Mails.

Die 12er-iPhones funktionieren nun auch in 5G-Funknetzen und sollen noch schneller sein als ihre VorgÀnger. Die Stiftung Warentest hat die neuen Smartphones bereits jetzt getestet. Wir stellen die Testergebnisse vor.

Das neue iPhone 12 und 12 Pro im Test: schneller, besser und robuster als die VorgÀnger.
Von Antonia Herfort

In iPhones und iPads klaffen SicherheitslĂŒcken, die bereits von Angreifern ausgenutzt werden. Was können Nutzerinnen und Nutzer tun?...

Meist meldet sich das iPhone von allein.

Emojis können helfen, GefĂŒhle in Textnachrichten besser rĂŒberzubringen. Mittlerweile gibt es mehr als 3.000 der Bildchen – und fĂŒr iPhone-Nutzer sind es jetzt einige mehr.

Ein Smartphonebildschirm mit den neuen Emojis: Mit dem neuen iOS-Update können iPhone-Nutzer 117 neue Emojis verwenden.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website