Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeit und Beruf

Thema

Arbeit und Beruf

Neue Studie: Wer auch im Rentenalter weiterarbeitet

Neue Studie: Wer auch im Rentenalter weiterarbeitet

Die Deutschen arbeiten länger – immer öfter auch im Rentenalter. Eine neue Untersuchung zeigt, welche Arbeitnehmer besonders häufig lange im Arbeitsleben bleiben.  Mehr und mehr Menschen im Rentenalter gehen laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt ... mehr
Studie zum Gehalt: Gehören Sie mit Ihrem Einkommen zur Oberschicht?

Studie zum Gehalt: Gehören Sie mit Ihrem Einkommen zur Oberschicht?

Gehören Sie mit zu den Einkommensstärksten in der Gesellschaft oder doch zur Mittelschicht? Eine Studie zeigt, dass viele bei der Einordnung in die Gesellschaft einen deutlichen Rechenfehler begehen – und zeigt die korrekten Einkommensgrenzen ... mehr
Ein Tatortreiniger spricht: So sieht der Blutalltag aus

Ein Tatortreiniger spricht: So sieht der Blutalltag aus

Er kommt, wenn alles vorbei ist. Dirk Plähn ist Tatortreiniger und beschäftigt sich den ganzen Tag mit dem, womit Menschen normalerweise nichts zu tun haben wollen. Wie geht man damit um? "Getrocknetes Blut fühlt sich an wie das Watt in der Nordsee – eine dicke ... mehr
Fachkräfte Mangelware: Diese Branchen brauchen dringend Arbeitskräfte

Fachkräfte Mangelware: Diese Branchen brauchen dringend Arbeitskräfte

Der Arbeitsmarkt gerät ins Ungleichgewicht: Banken und Autoindustrie bauen eher Personal ab als auf – doch anderswo wird trotz Abkühlung der Konjunktur nach wie vor händeringend nach Fachkräften gesucht. Klempner, Sanitärinstallateure, Heizungs- und Klimatechniker ... mehr
Arbeitsvertrag: Unwirksame Klauseln und populäre Irrtümer

Arbeitsvertrag: Unwirksame Klauseln und populäre Irrtümer

In vielen Arbeitsverträgen finden sich Vertragsklauseln, die den entsprechenden Passus unwirksam machen. Doch auch Arbeitnehmer müssen auf der Hut sein. Unwirksame Klauseln im Arbeitsvertrag benachteiligen zumeist den Arbeitnehmer einseitig und in unzulässiger Weise ... mehr

Hagen: Stadtverwaltung begrüßt 52 Nachwuchskräfte

Auch in diesem Jahr setzt die Stadt Hagen ihr Engagement auf dem Ausbildungsmarkt fort. Am 1. August begrüßte die Stadtverwaltung 52 neue Nachwuchskräfte. Für das neue Ausbildungsjahr freut sich die Stadt Hagen über 52 neue Nachwuchskräfte. Der Erste Beigeordnete ... mehr

So gehen Sie mit Kritik am Besten um

Regen Sie sich auf, wenn Sie schlechtes Feedback bekommen? Versuchen Sie sich zu rechtfertigen?  Warum diese Reaktion ganz falsch ist, erklärt Führungscoach Jennifer Porter. Wer im Job Feedback bekommt, sollte nicht beginnen, sich zu verteidigen ... mehr

Tipps für Hundebesitzer: Darum sind Hunde für Postboten gefährlich

Jährlich werden etwa tausend Postboten von Hunden gebissen. Dass es so weit kommen kann, liegt auch an der Erziehung der Hunde. Ein Trainer erklärt, was manche Hundebesitzer falsch machen. Betritt ein Postbote ein Grundstück, auf dem ein Hund lebt, geht er ein Risiko ... mehr

Work-Life-Balance: Firma führt Vier-Tage-Woche ein – und macht Gewinn

Ein Tag Freizeit kann Wunderbares bewirken: Ein Unternehmen aus Australien konnte seinen Gewinn kräftig steigern, nachdem es allen Mitarbeitern einen bezahlten, freien Tag schenkte. Mittwochs ist das Büro der digitalen Marketingfirma "Versa" in  Australien ... mehr

Steuern & Sozialabgaben: Warum Sie über ein halbes Jahr für den Staat arbeiten

Was verdient ein Haushalt in Deutschland und wie viel davon müssen Arbeitnehmer an den Staat abführen? Das hat der Steuerzahlerbund berechnet – und fordert Entlastungen.  Ein gutes halbes Jahr für den Staat, ein knappes halbes Jahr für sich selbst: Nach einer Studie ... mehr

Nur jeder zweite Deutsche lebt vom eigenen Einkommen

Die meisten Menschen arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren? Der Mikrozensus zeigt: Das ist ein Irrglaube. Die Erhebung zeigt, wovon die meisten Menschen in Deutschland leben.  Für fast die Hälfte der Deutschen ist die eigene ... mehr

So viele Beschäftigte arbeiten unter Mindestlohn

Auch vier Jahre nach Einführung des Mindestlohns erhalten viele Beschäftigte nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung weniger Geld als vorgeschrieben. Einige Branchen sind besonders oft betroffen. Rund 1,3 Millionen Beschäftigte haben ... mehr

Urlaubsanspruch in der Elternzeit: Wie viel Urlaub steht mir zu?

Der Urlaubsanspruch in der Elternzeit wird in der Regel auf die Zeit nach dem Erziehungsurlaub übertragen. Lesen Sie hier, in welchen Fällen ein Arbeitgeber diesen Urlaubsanspruch kürzen kann. Besteht überhaupt ein Urlaubsanspruch in der Elternzeit? In der Elternzeit ... mehr

Benachteiligung – Frauen spüren im Job immer öfter Vorurteile

Im Beruf fühlen sich Frauen zunehmend mit Vorurteilen aufgrund ihres Geschlechts konfrontiert. Männer werden im Job oft anders behandelt – bei welchen Aspekten ist der Unterschied besonders groß? Eine repräsentative Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Civey ... mehr

Muss der Chef die Umkleidezeit vergüten?

Ein Chef muss die Umkleidezeit seiner Angestellten vergüten, wenn diese eine Dienstkleidung tragen müssen. Das An- und Ausziehen der Kleidung im Betrieb gilt als Arbeitszeit. Wenn ein Beschäftigter eine vorgeschriebene Dienstkleidung tragen ... mehr

Anti-Diskriminierungsgesetz: Experten fordern Quoten für Flüchtlinge

Zehn Jahre nach Einführung des Anti-Diskriminierungsgesetzes (AGG) hat ein Expertengremium eine deutliche Verschärfung empfohlen. Vor allem die Diskriminierung von Migranten müsse effektiver bekämpft werden, sollte der Gesetzgeber "positive Maßnahmen" ergreifen ... mehr

Umfrage unter Arbeitnehmern: Über die Hälfte vertraut der Firma nicht

Alarmierendes Ergebnis einer Studie: Die meisten Beschäftigten haben kaum Vertrauen in ihre Firma oder ihren Vorgesetzten. Viele schauen sich bereits nach einem neuen Job um und machen Dienst nach Vorschrift. Nach einer Untersuchung des Beratungs ... mehr

Studie: Millionen Deutsche wollen mehr arbeiten

Die Deutschen wollen mehr arbeiten, dürfen aber nicht. Eine neue Studie enthüllt, dass großes Potential an Arbeitskraft brach liegt und nicht genutzt wird. Dabei könnte man so nicht nur einzelne Branchen deutliche entlasten, sondern auch Langzeitauswirkungen abfedern ... mehr

Kommunikation: Schweiger zum Reden und Vielquatscher zum Schweigen bringen

Der eine gibt sich extrem einsilbig, der Redefluss des anderen ist kaum zu stoppen: Schweiger und Quasselstrippen - beide Varianten können im Beruf gleichermaßen nerven. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Kommunikationsverweigerern und Dampfplauderern umgehen - bevor ... mehr

Lebenslauf erstellen: So bewerben Sie sich richtig

Das Anschreiben ist formuliert, die Zeugnisse herausgesucht - um die Bewerbung komplett zu machen, fehlt nur noch der Lebenslauf. Doch wer diesen als lästige Pflichtübung sieht, macht einen Fehler. "60 Prozent der Personaler schauen sich zuerst den Lebenslauf ... mehr

Modernes Pendeln: Münchener schwimmt zur Arbeit

Benjamin David hat keine Lust mehr auf den Straßenverkehr in der Großstadt. Der 40-Jährige schwimmt lieber zu seiner Arbeit  –  mitten durch die Münchener Isar.  So entgeht David dem täglichen Münchener Trubel. Seit zwei Jahren pendelt er vom Flussufer seiner Wohnung ... mehr

So schalten Sie nach der Arbeit wirklich ab

Die Digitalisierung ist eine große Chance in der Arbeitswelt. Doch neue Möglichkeiten verändern auch Arbeitsweisen: Ständige Erreichbarkeit, schnellere Taktung. Wie können Arbeitnehmer damit umgehen? Anette Wahl-Wachendorf ist Vizepräsidentin des Verbands der Werks ... mehr

Job und Reisen: Ist "Bleisure Travel" ein neuer Trend?

Eine Dienstreise privat um einen Tag Urlaub verlängern, und der Arbeitgeber zahlt den Flug: Das klingt verlockend. "Bleisure Travel" heißt der Trend, Berufliches und Privates mit einer Reise zu verbinden. Doch es gibt einiges zu beachten. Was versteht man unter ... mehr

Deutschland: Armut trotz Arbeit nimmt drastisch zu

Laut einer aktuellen Studie ist die Erwerbsarmut in Deutschland sehr viel stärker gestiegen als in anderen EU-Ländern. Zwischen 2004 und 2014 habe sich der Anteil der Beschäftigten, die trotz regelmäßiger Arbeit als arm gelten, auf 9,6 Prozent oder rund 3,7 Millionen ... mehr

Hartz IV, Bafög, Wohngeld: Kontenabrufe durch Behörden deutlich gestiegen

Immer mehr Behörden rufen nach Informationen der "Bild"-Zeitung Kontodaten von Empfängern von Hartz IV, BAföG oder Wohngeld ab. Die Zahl der automatischen Abrufe sei im vergangenen Jahr um 25,3 Prozent auf 72.578 gestiegen, wie das Blatt unter Berufung ... mehr

Arbeiter halten Chef seit fünf Tagen fest

Harte Bandagen im chinesischen Arbeitskampf: Arbeiter eines Werk einer US-Firma in China halten seit fünf Tagen ihren Arbeitgeber aus den USA fest. "Sie sagen unerbittlich, ich müsse hier bleiben und im Büro leben", sagte der Manager Chip Starnes der Nachrichtenagentur ... mehr

Urteile: Raub und Vergewaltigung kein Arbeitsunfall

Gewalt im Umfeld der Arbeit ist nicht immer ein Arbeitsunfall: Eine Vergewaltigung auf dem Weg zur Arbeit ist kein Arbeitsunfall, wenn der Täter vor allem aus persönlichen Gründen handelte. Die Revision einer Schulangestellten wies das Bundessozialgericht in Kassel ... mehr

Gehaltsaffäre: Siemens-Personalchef Walter Huber freigestellt

Die Gehaltsaffäre bei Siemens um den Gesamtbetriebsratschef Lothar Adler hat personelle Konsequenzen: Walter Huber, der Deutschland-Personalchef des Konzerns, wird freigestellt, sagte ein Siemens-Sprecher und bestätigte damit teilweise einen Bericht von "Spiegel ... mehr

Linkspartei: Mindestlohn reicht für Alleinerziehende nicht

Alleinerziehende kommen selbst mit einem Vollzeitjob finanziell häufig nicht über die Runden. Die Linkspartei macht dafür einen zu geringen Mindestlohn verantwortlich. 87 Prozent der Alleinerziehenden mit einem Kind unter sechs Jahren, die nur den Mindestlohn ... mehr

Selbstmarketing im Job: Wie Mitarbeiter sich richtig verkaufen

Wer im Job weiterkommen will, muss auf sich aufmerksam machen. Denn gute Leistungen allein reichen dafür nicht aus. Der Chef muss sie auch erkennen. "Sie dürfen nicht davon ausgehen: Die sehen doch, was ich kann!", erklärt Andreas Köhler, Kommunikationspsychologe ... mehr

Millionen junge Menschen in Deutschland ohne Ausbildung

Kein gutes Zeugnis für die Bildungspolitik: Deutschland wird es nicht schaffen, wie versprochen die Zahl der jungen Menschen ohne Berufsabschluss bis 2015 zu halbieren. Hierzulande haben mehr als zwei Millionen junge Menschen keine abgeschlossene Ausbildung ... mehr

In Hamburg arbeiten die Deutschen am liebsten

Wenn schon arbeiten, dann doch bitte in einer schönen Metropole. Das ist kurz gefasst das Ergebnis einer Umfrage, die die Berufsplattform Xing unter ihren Mitgliedern durchgeführt hat. Klarer Favorit: die hippe Elbstadt Hamburg. Dort würden über 40 Prozent der Nutzer ... mehr

Weihnachtsgeld: Wann Mitarbeiter mit dem Extra rechnen können

Die gute Nachricht: Trotz Krise dürfen sich Millionen Beschäftigte auch 2009 über Weihnachtsgeld freuen. Viele bekommen sogar bis zu 117 Euro mehr, meldet das WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung. Allerdings müssen manche um das Extra zum Jahresende bangen ... mehr

Ordnung im Büro: Schreibtisch entrümpeln spart Zeit

Wer den Schreibtisch regelmäßig entrümpelt, erleichtert sich die Arbeit. Denn dort sammelt sich leicht Überflüssiges an: Seminarunterlagen, Faxe, ausgedruckte E-Mails. Ausmisten schafft dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft in Bonn zufolge nicht nur Platz, sondern ... mehr

Finanzielle Not: Immer mehr Beschäftigte haben mehrere Jobs

Die Zahl der Menschen mit mehreren Jobs steigt immer weiter an. 2016 gab es bundesweit 3,13 Millionen Mehrfachbeschäftigte, im vergangenen Jahr waren es 3,26 Millionen. Das geht aus der Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage ... mehr

Umfrage: Die Deutschen sind karrieremüde

Karrierechancen Fehlanzeige: Nur 40 Prozent der Angestellten finden, dass es in ihrem Unternehmen Aufstiegschancen gibt. Allerdings wünschen sich auch nur wenige mehr Karrieremöglichkeiten. Nur 40 Prozent sehen Aufstiegschancen. Das sind sieben Prozentpunkte weniger ... mehr

Arbeitszeiten: Deutsche schichten immer häufiger

Die Deutschen arbeiten immer mehr im Schichtbetrieb. 15,5 Prozent der Beschäftigten hierzulande arbeiteten im Jahr 2007 regelmäßig oder ständig in Schichten, wie die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund mitteilte ... mehr

Gesundheit am Arbeitsplatz: Ausfälle wegen Psycho-Problemen nehmen deutlich zu

Psychische Erkrankungen sind zunehmend der Grund für Fehlzeiten im Job. Immer mehr Berufstätige fühlen sich am Arbeitsplatz stark gestresst - mit Symptomen, die zu psychischen Störungen führen können. Zu dem Ergebnis kommen die Gesundheitsreports der DAK und der Barmer ... mehr

Einzelhandelskaufleute: Lächeln ist Pflicht

"Kann ich Ihnen behilflich sein?" - diese Frage müssen Einzelhandelskaufleute aus dem Effeff beherrschen. Sie müssen im Modehaus oder im Elektronikmarkt aber nicht nur Kunden beraten, sondern sich auch ums Geschäftliche kümmern. Laut dem Bundesinstitut für Berufsbildung ... mehr

Weiterbildung: Kurzarbeit sinnvoll nutzen

Investitionsstopps und Entlassungen stehen derzeit angesichts der Wirtschaftskrise bei vielen Unternehmen auf der Tagesordnung. Um auf Entlassungen zu verzichten, greifen viele Unternehmen auf Kurzarbeit zurück. Firmen und Angestellte sollten diese ... mehr

Karriere: Gute Vorsätze im Job umsetzen

"Im nächsten Jahr muss alles anders werden" - gute Vorsätze gehören für viele Menschen einfach mit zum Jahreswechsel. Neben Klassikern wie "mit dem Rauchen aufhören" und "mehr Sport treiben" nimmt sich mancher Mitarbeiter außerdem vor, den Job mehr nach eigenen ... mehr

Berufsleben: Psychische Leiden sind oft ein Tabuthema

Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Erkrankung. Im Job verschweigen die meisten ihre Krankheit aber lieber - aus Angst um ihren Ruf und letztendlich auch um ihre Arbeitsstelle. Expertin Susanne Wilhelmi vom BKK Bundesverband in Berlin erläutert, wie Chefs ... mehr

Karriere: Vom Sport für den Beruf lernen

"Dabei sein ist alles" gilt als olympisches Motto. Für viele Sportler lautet die Devise allerdings "schneller, höher, weiter!" Erfolge entscheiden, dabei sein ist eben nicht alles. So ist es im Berufsleben auch. Vorgesetzte verlangen mehr Leistung ... mehr

Gesunde Ernährung im Büro: Stirbt die Mittagspause aus?

Gesund ist es nicht - und eigentlich weiß das auch jeder. Dennoch verspeist ein Drittel der deutschen Arbeitnehmer sein Mittagessen am Arbeitsplatz zwischen Telefon und Tastatur. Einer Umfrage zufolge nehmen sich 33 Prozent der Beschäftigten keine ... mehr

Gesundheit im Büro: Verspannungen vermeiden

Der PC-Spezialist, die Goldschmiedin, der Lkw-Fahrer: Sie sind - wie viele andere Berufstätige auch - typische Kandidaten für Verspannungen. Jeder, der über mehrere Stunden hochkonzentriert arbeitet oder sich lange einseitig belastet, ist gefährdet. Verspannung ... mehr

Zoff im Büro: Streit mit Kollegen richtig schlichten

Kollege Müller redet und redet, während Bürogenosse Scholz versucht, sich auf eine Abrechnung zu konzentrieren. Endlich mit seiner Geschichte fertig, mischt der Dauerschwätzer sich auch noch ungefragt in die Arbeit des anderen ein. Zum guten Schluss ... mehr

Schlafstörungen: Die Hälfte der Arbeitnehmer schläft schlecht

Jeder zweite Arbeitnehmer leidet unter Schlafstörungen - umgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung sind das rund 20 Millionen Menschen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer DAK-Untersuchung im Rahmen des DAK-Gesundheitsreports 2010. Die Folgen sind der Studie ... mehr

Gesundheit: Richtig Sitzen am Arbeitsplatz

Wer viel sitzt, klagt oft über Rückenschmerzen oder Verspannungen. Das lässt sich vermeiden - allerdings müssten Sitzverhältnisse und Sitzverhalten zusammenpassen, sagt Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs ... mehr

Stress bei der Arbeit: Vier von zehn Beschäftigten gestresst

Zu wenig Anerkennung, schlechtes Betriebsklima, Angst um die Arbeitsstelle: In vielen Unternehmen stehen die Mitarbeiter zunehmend unter Druck. Knapp vier von zehn Arbeitnehmern in Deutschland - 39 Prozent - leiden nach eigener Einschätzung unter Stress. Das zumindest ... mehr

Karriere: Lampenfieber kann zum Karrierekiller werden

Im Beruf haben Arbeitnehmer oft schlechte Karten, wenn sie Angst davor haben, sich vor anderen zu präsentieren. Wer ständig fürchtet, sich zu blamieren, wirkt in Besprechungen und Bewerbungsgesprächen schnell gehemmt - dann wird Lampenfieber zum Karrierekiller ... mehr

Partnersuche: Was der Beruf im Online-Profil verrät

Schließen Sie die Augen und stellen sich einen typischen Physiker vor. Sehen Sie einen blassen Typen mit Pullunder? Sie sind nicht allein: Ob sexy Stewardessen oder quirlige Werber – jeder Beruf hat einen Ruf. Die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de gibt Tipps ... mehr

Gesundheit am Arbeitsplatz: Pillen für die Karriere

Wenn Stress und Leistungsdruck im Job zu viel werden, versuchen viele Menschen, sich mit Pillen noch mehr Leistung abzufordern. "Ein bis zwei Prozent der Erwerbstätigen nehmen gezielt Medikamente ein, um ihre Performance zu verbessern", sagt Frank Meiners, Sprecher ... mehr

"Kollege Hund" im Anwaltsbüro

Im Vorjahr haben schon über 800 Unternehmen mitgemacht, dieses Jahr waren es mehr als 1000. Deutschlandweit beteiligten sich Firmen aller Branchen am tierischen Schnuppertag für Vierbeiner - darunter Museen, Schulen und Versicherungsbüros ebenso ... mehr

Umziehen für den Job: Der Arbeitgeber zahlt nicht alles

Für einen Job umziehen zu müssen, ist längst Alltag. Das gilt für gestandene Manager ebenso wie für Berufsanfänger. Für die Betroffenen ist ein solcher Umzug aber auch mit vielen ganz praktischen Problemen verbunden - wie dem, für die neue Wohnung schon ... mehr

Kündigung: Hosen runter für den Arbeitsplatz

Mit vollem Körpereinsatz kämpfen die Mitarbeiter einer französischen Fabrik für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze: Sie posierten nackt für einen Kalender, um auf die in ihrem Betrieb drohende Kündigungswelle aufmerksam zu machen. 2000 Kalender in drei Tagen verkauft ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal