Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitslosenquote

Thema

Arbeitslosenquote

Migration: Hochqualifizierte Ausländer meiden Deutschland

Migration: Hochqualifizierte Ausländer meiden Deutschland

Die Krise in Europa macht die Menschen mobil. Seit 2009 nutzen immer mehr Menschen die Freizügigkeit am EU-Arbeitsmarkt: Sie suchen jenseits der Landesgrenzen einen Job. Vor allem Deutschland ist wegen seines stabilen Arbeitsmarktes beliebt. Trotzdem profitiert ... mehr
USA schaffen mehr Teilzeitjobs - zu Lasten von Vollzeitjobs

USA schaffen mehr Teilzeitjobs - zu Lasten von Vollzeitjobs

Nach einer Reihe guter Wirtschaftsnachrichten klopft sich US-Präsident Barack Obama derzeit gern selbst auf die Schulter. "Wir haben uns wieder zurückgekämpft", erklärt der Mann, der 2009 in der schwersten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg sein Amt antrat, dieser ... mehr
Arbeitslosigkeit laut Bundesagentur für Arbeit im Juli gestiegen

Arbeitslosigkeit laut Bundesagentur für Arbeit im Juli gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli jahreszeitlich bedingt gestiegen - und zwar um 39.000 auf 2.871.000. Die Quote erhöhte sich dadurch um 0,1 Punkte auf 6,6 Prozent. Das gab die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg bekannt. Die Zunahme gehe allein ... mehr
Deutsche sind laut neuer Studie zufrieden wie lange nicht mehr

Deutsche sind laut neuer Studie zufrieden wie lange nicht mehr

Die Lebenszufriedenheit der Deutschen ist auf einen Höchststand gestiegen. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die niedrige Arbeitslosigkeit, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) unter Berufung auf eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft ... mehr
Gebeutelt trotz Wachstum: Was die EU den Krisenländern zutraut

Gebeutelt trotz Wachstum: Was die EU den Krisenländern zutraut

Die EU-Kommission traut der Eurozone nach zwei Rezessionsjahren in Folge einen zarten Aufschwung zu. Wachsen dürften in diesem und dem kommenden Jahr dann auch die meisten Krisenländer. Dennoch bleiben sie gebeutelt. Ein Überblick über die EU-Prognosen. Griechenland ... mehr

OECD ruft EZB zu erneuter Leitzins-Senkung auf

Bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) schrillen die Alarmglocken. Der Europäischen Zentralbank (EZB) legen die Wirtschaftspropheten nahe, angesichts der sehr niedrigen Inflationsraten ihre Geldpolitik weiter zu lockern ... mehr

Zahl der Arbeitslosen in Deutschland sinkt auf 3,06 Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland hat sich im März um 83.000 auf 3.055.000 verringert. Das sind 43.000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte, lag die Arbeitslosenquote bei 7,1 Prozent. Banken-Volkswirte hatten ... mehr

Erwerbstätigkeit in Deutschland auf Rekordniveau

Im vergangenen Jahr waren in Deutschland durchschnittlich 41,8 Millionen Personen mit einem Wohnort im Inland erwerbstätig. Das waren 232.000 Menschen oder 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, gab das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Donnerstag bekannt ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl steigt nur leicht

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember um 67.000 auf 2.873.000 gestiegen. Das sind 33.000 mehr als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte, legte die Arbeitslosenquote im Vergleich zum November ... mehr

Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht Zahlen: 3,14 Millionen Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist wieder über die Schwelle von drei Millionen gesprungen. Sie stieg im Januar um 263.000 auf 3,14 Millionen Erwerbslose. Das sind aber 2000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, legte ... mehr

Arbeitsmarkt Deutschland: Sigmar Gabriel rechnet mit Beschäftigungsrekord

Top-Prognose für den deutschen Arbeitsmarkt: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) rechnet laut dem neuen Jahreswirtschaftsbericht der Regierung für 2014 mit einem neuen Beschäftigungsrekord. Eine aktuelle Studie kommt darüber hinaus zu dem überraschenden Ergebnis ... mehr

Deutschland unter den Krisenherden der Zukunft?

Bislang galten Schwellenländer wie Argentinien, Brasilien, die Türkei, Indonesien und Indien als Hoffnungsträger der Weltwirtschaft. Derzeit sind ihre Währungen massiv abgesackt, weil Großinvestoren ihr Geld abgezogen haben. Staatskrisen könnten folgen. Einem ... mehr

Positiver Wirtschaftsausblick: OECD sieht Deutschland auf Wachstumskurs

Strahlende Aussichten für die deutsche Wirtschaft: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) sieht die Bundesrepublik auf eindeutigem Wachstumskurs. Zugleich warnen die Experten aber vor Risiken und mahnen Reformen an. In der Debatte ... mehr

Bundesagentur für Arbeit meldet gute Aussichten für Arbeitslose

Im Wintermonat Februar ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland fast unverändert geblieben. Die Arbeitsagenturen registrierten 3,138 Millionen Jobsucher, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Das sind 2000 mehr als im Januar. Die Arbeitslosenquote ... mehr

Europas neues Sorgenkind: Angst vor Absturz in Finnland

Wenn am Wochenende in Finnland gewählt wird, steht Europa Kopf: Dem Land geht es inzwischen schlechter als manchem Mittelmeerstaat. Wie konnte die innovative Vorzeigeökonomie so tief fallen? Oulu liegt 600 Kilometer entfernt von Helsinki ... mehr

Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt auf Dreijahrestief

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober unerwartet deutlich auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren gesunken. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren 2,73 Millionen Arbeitslose registriert. Das seien 75.000 weniger gewesen als im September ... mehr

Winter-Arbeitslosigkeit steigt schwächer als sonst

Der Winter hat die Arbeitslosigkeit in Deutschland über die Marke von drei Millionen getrieben. Im Januar waren 3,032 Millionen Menschen ohne Job, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Das sind 268.000 mehr als im Dezember, aber 104.000 weniger als vor einem ... mehr

Deutschland: Geringste Arbeitslosenzahl seit fast 24 Jahren

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im September mit der üblichen Herbstbelebung nach der Sommerpause deutlich zurückgegangen. Sie fiel um 88.000 auf 2,7 Millionen. Das ist die geringste Erwerbslosigkeit seit fast 24 Jahren. Im Vergleich zum September vorigen ... mehr

Arbeitslosenzahlen steigt im August: fast 2,8 Millionen

Die alljährliche Sommerflaute auf dem Arbeitsmarkt hat die Zahl der Arbeitslosen im August um 23.000 auf 2,796 Millionen steigen lassen. Das sind aber 106.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit. Die Arbeitslosenquote ... mehr

Arbeitslosenzahl in Deutschland wegen Sommerferien leicht gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli leicht gestiegen. Der Grund: Die Sommerpause mit Werksferien in zahlreichen Betrieben. Etwa 2,77 Millionen Menschen waren zuletzt ohne Arbeit, 61.000 Personen mehr als im Vormonat. Damit legte die Arbeitslosenquote ... mehr

Zahl der Arbeitslosen sinkt auf niedrigsten Wert seit 1991

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni weiter gesunken. In diesem Monat waren 2,71 Millionen Menschen ohne Job und damit 51.000 weniger als im Mai, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote sank damit ... mehr

Griechenland ist bei Standortbedingungen weit abgeschlagen

Was Staatsverschuldung und Arbeitslosigkeit angeht, ist Griechenland im internationalen Vergleich trauriger Spitzenreiter. Was diese Aspekte betrifft, belegt das Land im Standortvergleich der Industrieländer abgeschlagen die letzten Plätze. Das ist das Ergebnis einer ... mehr

Griechenland: Wirtschaftskrise könnte laut Gewerkschaft noch 20 Jahre dauern

Bei der Sanierung seines Haushalts kommt Griechenland zwar voran, aus dem Schneider ist Hellas damit aber noch lange nicht. Bis zu einer deutlichen Erholung des krisengebeutelten griechischen Arbeitsmarkts dürften nach Einschätzung der dortigen Gewerkschaften ... mehr

Stillstand auf dem Arbeitsmarkt

Nach jahrelang sinkenden Arbeitslosenzahlen ist der deutsche Jobaufschwung im Spätherbst zum Stillstand gekommen. Im November ging die Zahl der Erwerbslosen nur noch um 2000 auf 2,751 Millionen zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte ... mehr

Niedriglohn: In Deutschland arbeitet fast ein Viertel als Billigkraft

Die deutsche Politik freut sich an glänzenden Beschäftigungszahlen, schafft es aber nicht, für mehr Lohngleichheit zu sorgen. Das liegt einer Studie zufolge vor allem am ausgedehnten Niedriglohnsektor: Fast ein Viertel der hierzulande Beschäftigten arbeitet unter ... mehr

2013 für Automobilindustrie schlechtestes Jahr seit Jahrzehnten

Schwache Verkäufe durch die Euro-Krise, anhaltend hohe Arbeitslosenquoten, Fabriken nicht ausgelastet: 2013 könnte sich für Europas Automobilindustrie einer Studie zufolge zum schlechtesten Jahr seit Jahrzehnten entwickeln. "Schlechtestes Autojahr der letzten ... mehr

Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen im April nur wenig gesunken

Nach dem ungewöhnlich langen Winter belebt der Frühjahrsaufschwung den Arbeitsmarkt inzwischen spürbar. Doch die Zahl der Erwerbslosen ist vergleichsweise wenig zurückgegangen. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 78.000 auf 3,02 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit ... mehr

26-Jahres-Tief: Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter

Die Zahl der Erwerbslosen in Deutschland ist unter 2,5 Millionen gefallen, das ist der niedrigste Wert seit 26 Jahren. Die  Bundesagentur für Arbeit zeigt sich außerordentlich zufrieden. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai auf 2,498 Millionen gesunken ... mehr

Arbeitsmarkt: Weniger als drei Millionen Arbeitslose

Immer mehr Menschen haben wieder Arbeit: Die Zahl der Arbeitslosen fiel nun unter die Drei-Millionen-Marke. Im Oktober waren 2,945 Millionen Menschen ohne Arbeit, sagte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin. Dies sei der niedrigste ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosigkeit weiter auf dem Rückmarsch

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte es sich am Mittwoch nicht nehmen lassen, die gute Nachricht vorab zu verkünden. Und jetzt hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Arbeitsmarktzahlen für Oktober auch offiziell vorgelegt. Die Arbeitslosigkeit ... mehr

Deutschland: Viele Firmen beenden Kurzarbeit

Angesichts voller Auftragsbücher verzichten immer mehr deutsche Unternehmen auf Kurzarbeit. Bei den 30 DAX-Unternehmen gebe es derzeit nur noch rund 10.000 Beschäftigte, die kurz arbeiteten, berichtete die "BILD"-Zeitung. Bei vielen deutschen Konzernen deute ... mehr

Arbeitsagentur will strengere Regeln für Zuwanderung

Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit, will strengere Regeln für Arbeitsmigration. Auch die Arbeitslosenquote will er senken. Wie das gehen soll, erklärt er in einem Interview.  Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, fordert strenge ... mehr

"Jahreszeitliche Gründe": Zahl der Arbeitslosen steigt im Juli

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli um 45.000 auf 2,518 Millionen gestiegen. Damit gab es 143.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Punkte ... mehr

Sommersaison sorgt für mehr Juli-Arbeitslose

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist im Juli leicht gestiegen. Grund ist die Sommersaison. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) teilte in Nürnberg mit, dass 2.939.000 Menschen ohne Arbeit waren. Das waren 46.000 mehr als im Juni, aber 247.000 weniger als vor einem ... mehr

Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit im März weiter gesunken

Nach dem tiefsten Februar-Stand seit 21 Jahren hat sich die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im März weiter verringert. Sie fiel um 82.000 auf 3.028.000. Das waren 182.000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte ... mehr

Höchste Arbeitslosenquote in der Euro-Zone seit 15 Jahren

Die Arbeitslosenquote in der Eurozone hat im Februar den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht: Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote in den 17 Euro-Ländern lag im Februar bei 10,8 Prozent, gegenüber 10,7 Prozent im Januar, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat ... mehr

Jobmarkt: Zahl der Arbeitslosen sinkt stärker als erwartet

Der Arbeitsmarkt in Deutschland bleibt robust: Die Arbeitslosenquote ist im September überraschend um 0,4 Punkte auf 6,6 Prozent zurückgegangen. Rund 2,8 Millionen Menschen, 231.000 weniger als noch vor einem Jahr, waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ... mehr

2,92 Millionen Arbeitslose: Niedrigster Januar-Wert seit 1991

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar zwar um 239.000 auf 2,92 Millionen gestiegen. Das ist aber für Deutschland der niedrigste Januar-Wert seit dem Jahr 1991. Auch alle anderen statistischen Daten sind positiv. Im Vergleich zum Vorjahr sind das für den ersten Monat ... mehr

Armutsbericht 2016: "Armut bleibt trotz Rekordbeschäftigung"

Trotz brummender Wirtschaft ist die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter gewachsen. "Auch in einer Phase mit Rekordbeschäftigung haben wir keine zurückgehenden Armutsquoten", sagte die Sozialexpertin Dorothee Spannagel. Für die gewerkschaftsnahe ... mehr

Arbeitsmarkt: 2,6 Millionen Menschen im Dezember ohne Job

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember gestiegen - nach Auffassung der Bundesagentur für Arbeit (BA) liegt das allein am Winter. Insgesamt blickt man auf ein gutes Jahr am Arbeitsmarkt zurück. Der Flüchtlingszustrom werde sich erst im zweiten Halbjahr ... mehr

Wirtschaftsweiser sagt höhere Löhne vorher

Viele Arbeitnehmer in Deutschland können sich freuen - und 2016 mit mehr Geld im Portemonnaie rechnen. Im bevorstehenden Jahr würden nicht nur die   Löhne und die  Kaufkraft steigen, sondern auch die  Wirtschaft wachsen. Das prophezeit der Wirtschaftsweise Christoph ... mehr

Arbeitslosenzahl fällt auf niedrigsten Stand seit rund 24 Jahren

In Deutschland ist die Zahl der Arbeitslosen im November auf den niedrigsten Stand seit Mitte 1991 gefallen. Mit 2,633 Millionen Menschen auf Jobsuche registrierte die Bundesagentur für Arbeit (BA) im November 16.000 weniger als im Oktober und 84.000 weniger ... mehr

Arbeitslosenquote in Deutschland sinkt auf sechs Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober unter die Marke von 2,7 Millionen gesunken. Das gab es zuletzt im November 1991. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, waren in diesem Monat 2,649 Millionen Erwerbslose registriert. Das seien 59.000 weniger ... mehr

Zahl der Arbeitslosen im April erneut gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 94.000 auf 3.414.000 gesunken. Das waren 563.000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 8,4 Prozent zurück und lag damit ... mehr

Bis Ende 2010 rund 700.000 Arbeitslose mehr

Die deutsche Konjunktur ist von der weltweiten Wirtschaftskrise besonders hart betroffen und wird frühestens nach fünf Quartalen aus der Rezession kommen. Die Arbeitslosigkeit steigt bis 2010 deutlich auf eine Quote von mehr als neun Prozent. Diese düstere Prognose ... mehr

Arbeitsmarkt: BA erwartet 2008 etwas über drei Millionen Arbeitslose

Die Bundesagentur für Arbeit erwartet, dass sich die Zahl der Arbeitslosen im Jahr 2008 der Marke von drei Millionen nähert. Im Interview der "Stuttgarter Zeitung" sagte das Vorstandsmitglied Heinrich Alt, er rechne zwar nicht damit, dass die Marke unterschritten werde ... mehr

Im Januar weniger Arbeitslose als gedacht

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar weniger stark gestiegen als für die Jahreszeit üblich. Im Januar seien 3.659.000 Menschen in Deutschland arbeitslos gewesen und damit 253.000 Menschen mehr als im Vormonat, sagte der Chef der Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Arbeitsmarkt: EU-Arbeitslosenquote könnte auf zehn Prozent steigen

Die Wirtschaftskrise wird in diesem Jahr europaweit Millionen von Jobs kosten. Das geht aus aktuellen Berechnungen der EU hervor. Der Arbeitsmarkt wird demnach 2009 um 3,5 Millionen Arbeitsplätze schrumpfen. Die Arbeitslosenquote soll in diesem ... mehr

Arbeitsmarktstatistik: Weniger Arbeitslose im August

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August um 14. 000 auf 3.196.000 gesunken. Das waren 510.000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 7,6 Prozent zurück. Vor einem ... mehr

Zahl der Arbeitslosen im Mai gesunken

Ein überraschend schwacher Frühjahrsaufschwung hat im Mai die Euphorie am deutschen Arbeitsmarkt gedämpft und die Sorge vor einem Ende des Job-Booms wachsen lassen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg sank die Zahl der Erwerbslosen ... mehr

Arbeitsmarkt: Deutlich weniger Arbeitslose im März

Ungeachtet der Finanzkrise und der Eintrübung der Weltwirtschaft bleibt der deutsche Arbeitsmarkt weiter in Schwung. Dank einer kräftigen Frühjahrsbelebung sei die Zahl der Erwerbslosen im März um 110.000 auf 3.507.000 gesunken, teilte die Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslose als erwartet

Trotz wachsendem Konjunkturpessimismus setzt sich der Aufschwung am Arbeitsmarkt fort. Die Arbeitslosenzahlen sind im Februar um 42.000 auf 3.617.000 Millionen zurückgegangen. Das waren 630.000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Arbeitslosenquote: Wirtschaftskrise verhindert Frühjahrsbelebung

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März um 34.000 auf 3.586.000 gestiegen. Das waren 78.000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtete. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,1 Prozent auf 8,6 Prozent zu. Vor einem Jahr hatte ... mehr

Experten prophezeien 2009 mehr Arbeitlose

Die Finanzkrise erreicht den deutschen Arbeitsmarkt: Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) erwartet im kommenden Jahr steigende Arbeitslosenzahlen. "Die Abschwächung der wirtschaftlichen Aktivität bringt auch für den Arbeitsmarkt schwierigere Zeiten ... mehr

Arbeitslosigkeit in USA auf höchstem Stand seit 15 Jahren

Die Arbeitslosenquote in den USA ist auf den höchsten Stand seit 15 Jahren gestiegen. Die Rate kletterte nach Angaben des Washingtoner Arbeitsministeriums im November auf 6,7 Prozent, das war der höchste Wert seit Oktober 1993. In dem Monat gingen demnach ... mehr
 
1


shopping-portal