Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitslosenversicherung

Thema

Arbeitslosenversicherung

Coronavirus und Kurzarbeit: Was jetzt für Arbeitnehmer gilt

Coronavirus und Kurzarbeit: Was jetzt für Arbeitnehmer gilt

Reiseanbieter, Baufirmen, kulturelle Einrichtungen: Ersten Prognosen zufolge schicken deutsche Betriebe wegen der Corona-Krise mehr als zwei Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit. Was sollten Arbeitnehmer darüber wissen? Ein Überblick.  Die Auswirkungen des Coronavirus ... mehr
Coronavirus-Krise: US-Senat verabschiedet billionenschweres Hilfspaket

Coronavirus-Krise: US-Senat verabschiedet billionenschweres Hilfspaket

Der US-Senat hat das zwei Billionen Dollar schwere Konjunkturpaket abgesegnet. Jetzt muss es noch eine Hürde passieren, ehe es in Kraft treten kann. Der US-Senat hat wegen der Coronavirus-Pandemie ein massives Konjunkturpaket beschlossen, mit dem rund 2 Billionen ... mehr
Grundrente: Alle wichtigen Eckpunkte für Rentner schnell erklärt

Grundrente: Alle wichtigen Eckpunkte für Rentner schnell erklärt

Nach langem Hin und Her hat die große Koalition die Grundrente im Kabinett beschlossen. Doch was bedeutet sie für Rentner? Die wichtigsten Punkte des Gesetzes im Überblick. Das Bundeskabinett hat die Grundrente beschlossen. Mit ihr soll "das Vertrauen ... mehr
Beschäftigung: Arbeitslosenzahl im Januar 2020 deutlich angestiegen

Beschäftigung: Arbeitslosenzahl im Januar 2020 deutlich angestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen geht deutlich nach oben – eine übliche Entwicklung für den Monat Januar. Die Nürnberger Experten bei der Bundesagentur für Arbeit sehen keinen Grund zur Panik. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Januar – wie für die Jahreszeit ... mehr
Arbeit, Rente und Steuern in 2020 – Das ändert sich im neuen Jahr

Arbeit, Rente und Steuern in 2020 – Das ändert sich im neuen Jahr

Die Renten steigen, der Mindestlohn wird angehoben und der Beitragssatz für die Arbeitslosenversicherung sinkt. Bei den Betriebsrenten und der Steuer gibt es unter anderem höhere Freibeträge. Wir haben die wichtigsten Änderungen in den Bereichen Arbeit, Rente, Vorsorge ... mehr

Finanzieller Ausblick: Wie viel Geld bleibt uns 2020 im Portemonnaie?

Die meisten Verbraucher werden sich 2020 über mehr Geld freuen können. Arbeitnehmer, Auszubildende und Rentner profitieren von einigen Neuregelungen. Doch manches wird im kommenden Jahr auch teurer. Trotz der konjunkturellen Eintrübung in Deutschland ... mehr

Zu wenige Arbeitslose erhalten ALG I

Wer seinen Job kurzzeitig verliert erhält Hartz IV. Eigentlich steht Betroffenen Arbeitslosengeld I zu, doch 57 Prozent landen stattdessen gleich im Jobcenter. Grüne-Politiker wollen gegen die bedenkliche Entwicklung vorgehen.  Weniger als die Hälfte der Menschen ... mehr

Pflegereform: Von Pflegestufen zu Pflegegraden

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II wird seit dem 1. Januar 2017 der Begriff der Pflegebedürftigkeit neu definiert. Aus den bisher drei Pflegestufen wurden fünf Pflegegrade. Welche Folgen das hat und wie die Leistungen gestaffelt sind. Im Mittelpunkt der Pflegereform ... mehr

Hartz-IV-Sanktionen – nach Entschärfung: "So ziehen wir Hartz IV die Zähne"

Viele Hartz-IV-Empfänger können aufatmen. Künftig müssen sie keine drastische Kürzung ihrer Leistungen mehr befürchten. Die Grünen und die Linke fordern nun weitere Verbesserungen für Arbeitslose. Nach der Entschärfung der  Hartz IV-Sanktionen fordert die Vorsitzende ... mehr

Hartz-IV-Sanktionen: Urteil gefallen – große Teile "nicht zumutbar"

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen die Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Wer nicht mitzieht, bekommt weniger Geld. Nun ist klar: Das verstößt zum Teil gegen das Grundgesetz. Die monatelangen Leistungskürzungen für Hartz IV-Bezieher, die ihren Pflichten ... mehr

Agentur für Arbeit: Tausende Arbeitslose erhalten keine Leistungen

Kein Geld vom Amt: Das hieß es für über ein Fünftel der Arbeitslosen in Deutschland. Die Bundesagentur für Arbeit erklärt, warum so viele Menschen keine Leistungen bekommen.  Rund 172.000 Arbeitslose mussten im vergangenen Jahr ohne Geldleistungen auskommen ... mehr

Steuern & Sozialabgaben: Warum Sie über ein halbes Jahr für den Staat arbeiten

Was verdient ein Haushalt in Deutschland und wie viel davon müssen Arbeitnehmer an den Staat abführen? Das hat der Steuerzahlerbund berechnet – und fordert Entlastungen.  Ein gutes halbes Jahr für den Staat, ein knappes halbes Jahr für sich selbst: Nach einer Studie ... mehr

Arbeitslosigkeit: Was zu tun ist, wenn der Job endet

Wenn ein Anstellungsverhältnis endet, müssen Arbeitnehmer einiges beachten. Rund um Abfindungen, Freistellungen und Arbeitslosengeld kursieren aber einige Irrtümer.  Diese Situation wünscht sich kein Arbeitnehmer: Die eigene Stelle wird abgebaut, man selbst ... mehr

Lohn, Rente, Bürgergeld: Die Sozialpolitik der SPD – ein teures Links

Die SPD stellt die richtigen Fragen an die Sozialpolitik, die sie selbst gemacht hat – doch die richtigen Antworten findet sie nicht. Jetzt ist sie da, die Sozialwende in der SPD. Statt Hartz IV soll es Bürgergeld geben, statt Grund- eine Respektrente ... mehr

SPD-Gastbeitrag von Schwesig und Kühnert: Recht auf Arbeit statt Grundeinkommen

Die SPD will einen "neuen Sozialstaat" schaffen. Sie will ein Recht auf Arbeit etablieren, den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen – und Hartz IV hinter sich lassen.   Die SPD hat noch immer an den Folgen der Agenda-Reformen aus dem Jahr 2003 zu knabbern. Viele einstige ... mehr

Vier Voraussetzungen: Selbstständige können sich für Arbeitslosigkeit absichern

Nürnberg (dpa/tmn) - Die Arbeitslosenversicherung kann eine Absicherung für den Fall sein, dass das Projekt "Selbstständigkeit" scheitert. Wer die Versicherung abschließen möchte, muss in den letzten zwei Jahren vor der Existenzgründung mindestens zwölf Monate ... mehr

Das ändert sich 2019 bei Rente, Pflege, Steuer, Familie und Arbeit

Zum 1. Januar 2019 tritt eine Reihe von Gesetzen in Kraft, die Familien, Arbeitnehmer oder auch Geringverdiener in Milliardenhöhe entlasten sollen. Was sich für Sie ändert. In 2019 kommen viele Veränderungen. Rentner, Familien, Steuerzahler und Arbeitnehmer ... mehr

Sozialbeiträge: Was sich 2019 für den Arbeitnehmer ändert

Versicherte und Arbeitgeber werden im kommenden Jahr bei den Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung entlastet. Auf der anderen Seite müssen sie bei der Pflegeversicherung kräftig draufzahlen. Wer hat am Ende mehr im Geldbeutel ... mehr

Beschluss des Bundestages: Gesetz für mehr Weiterbildung und weniger Beiträge

Berlin (dpa) - Der Arbeitslosenbeitrag wird zum 1. Januar 2019 von 3 auf 2,5 Prozent des Bruttoeinkommens gesenkt. Das beschloss der Bundestag mit den Stimmen von Union, SPD, FDP und Grünen mit dem neuen Qualifizierungschancengesetz der Bundesregierung ... mehr

Bundestag beschließt: Pflegeversicherung wird teurer

Verbraucher müssen künftig mehr für die Pflegeversicherung bezahlen. Das zusätzliche Geld soll besserer Pflege zugute kommen. Die Pflegeversicherung wird teurer: Zum 1. Januar steigt der Beitragssatz um 0,5 Prozentpunkte. Das hat der Bundestag beschlossen ... mehr

Otto von Bismarck: Wie der Reichskanzler die Sozialversicherung einführte

Das Elend der Arbeiter war groß im 19. Jahrhundert. Besserung schaffte Otto von Bismarck mit der Sozialgesetzgebung. Seine "Revolution von oben" währt bis heute. Und hat Reformbedarf.  Im Jahr 1883 sieht Otto von Bismarck wortwörtlich schwarz für Deutschland ... mehr

Bundesregierung: Arbeitslosenbeitrag sinkt, mehr Geld für Hartz-IV-Bezieher

Die Bundesregierung hat mehrere Gesetzesvorhaben auf den Weg gebracht: Neben der Senkung der Arbeitslosenbeiträge sollen auch  Hartz-IV-Bezieher mehr Geld bekommen. E inkommensschwache Eltern müssen künftig keine Kita-Gebühren mehr zahlen. Die Beitragszahler ... mehr

Große regionale Unterschiede bei Hartz IV

Hartz IV oder Arbeitslosengeld? Zwischen den Ländern gibt es große Unterschiede. Die Koalition will den Zugang zum Arbeitslosengeld zwar erleichtern. Doch die Linke fordert mehr. Bei der Bedeutung von Hartz IV für Arbeitslose in Deutschland gibt es große regionale ... mehr

Kritik an Koalitionskompromiss: Das neue Rentenpaket gefällt nicht jedem

Die große Koalition will die Renten auf dem heutigen Niveau bis 2025 stabilisieren und plant eine Obergrenze beim Beitragssatz. Doch Kritiker meinen, dass das noch lange nicht reicht. Die Einigung der großen Koalition zu Verbesserungen bei der Rente erntet Kritik ... mehr

Große Koalition: Rentenpaket steht – Arbeitslosenbeitrag soll sinken

Zuletzt gab es bei Schwarz-Rot vor allem: Krach. Erst die lähmende Flüchtlingsfehde, dann knirschte es bei der Rente. Nun aber sprechen die Regierenden von einem "wirklichen Durchbruch". Die große Koalition will nach dem beispiellosen Asylstreit der Union wieder Tritt ... mehr

Tagesanbruch: Keine Waffen für die Saudis

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Bilder lassen uns nicht los. Am Frühstückstisch, im Büro, in der S-Bahn: Überall sprechen die Leute über Chemnitz. Die Krawalle nach der Tötung eines ... mehr

SPD-Politiker Carsten Schneider: "Eine große Koalition, die nicht liefert, macht keinen Sinn"

Carsten Schneider stellt die Große Koalition infrage. Der SPD-Politiker wirft dem Regierungsbündnis vor, geplante Vorhaben zu blockieren. Hintergrund ist nicht nur der Rentenstreit. Im Streit über die Rentenpolitik hat der parlamentarische ... mehr

Heil zu stärkerer Senkung des Arbeitslosenbeitrags bereit

Arbeitsminister Hubertus Heil ist bereit, den Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung stärker zu verringern als bisher geplant. Dafür müssten aber bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Arbeitsminister Hubertus Heil kann sich unter bestimmten Voraussetzungen ... mehr

CDU-Politiker für stärkere Senkung des Arbeitslosenbeitrags

Der CDU-Wirtschaftsflügel will den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung stärker senken als bislang diskutiert. In der Union wird eine immer stärkere Senkung des Arbeitslosenbeitrags gefordert. Der Vorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, sprach ... mehr

Rente – Erstes Paket in 2019: Das plant Sozialminister Hubertus Heil

Bundessozialminister Hubertus Heil will sein erstes Rentenpaket mit Mütter- und Erwerbsminderungsrente zum 1. Januar 2019 in Kraft setzen. Kritiker sprechen von sehr gefährlichen Rentengeschenken zulasten der jüngeren Generation. Bundessozialminister Hubertus ... mehr

Sozialbeiträge: Regierung plant Senkung ab Januar 2019

Die Bundesregierung will die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und zur gesetzlichen Krankenversicherung zum Anfang nächsten Jahres senken. Die Maßnahmen sollen auf einen Schlag umgesetzt werden. Arbeitgebern kommt dies zu spät. Die im Koalitionsvertrag vereinbarten ... mehr

Beitrag zur Arbeitslosenversicherung könnte sinken

Union und SPD bekommen bei ihren Sondierungsgesprächen zur Regierungsbildung Rückenwind für das Ziel, die Sozialbeiträge unterhalb von 40 Prozent zu stabilisieren.  Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erklärt, sie halte ab 2019 eine Verringerung des Beitrages ... mehr

Arbeitslosenzahl sinkt 2017 auf ein Rekordtief

2017 waren nur noch 2,533 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Doch während die Arbeitslosenquote mit 5,7 Prozent den niedrigsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung erreicht, gehen mit der Rekordbeschäftigung auch einige Probleme einher. Die aktuellen Zahlen ... mehr

Steuerzahlerbund fordert Senkung der Arbeitslosenversicherung

Der Bund der Steuerzahler hat aufgrund der vollen Kassen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine Senkung der Beiträge zur  Arbeitslosenversicherung gefordert. Bei dem "größten Überschuss seit zehn Jahren" mit 5,5 Milliarden Euro, müsse der Beitragssatz nun endlich ... mehr

Beitrag zur Arbeitslosenversicherung könnte sinken

Die Bundesagentur für Arbeit beendet das Jahr 2017 mit einem Milliarden-Überschuss. Eine mögliche Beitragssenkung rückt damit näher. Der Überschuss der Bundesagentur für Arbeit (BA) beträgt 2017 rund 5,5 Milliarden Euro. Damit liegt er rund 700 Millionen ... mehr

"Wirtschaftsweise" heben Konjunkturprognose deutlich an

Die "Wirtschaftsweisen" haben ihre Zahlen für das deutsche Wirtschaftswachstum korrigiert. Sie prognostizieren der deutschen Konjunktur einen steilen Lauf nach oben. Statt der bisherigen 1,6 Prozent soll im kommenden Jahr die Wirtschaft um 2,2 Prozent wachsen ... mehr

Mehr als 900 Milliarden Euro: Sozialausgaben auf Rekordhoch

Dem aktuellen Sozialbericht zufolge, sind die Ausgaben  für Sozialleistungen im Jahr 2016 deutlich gestiegen. Sie summieren sich auf 918 Milliarden Euro, das sind 3,7 Prozent mehr als 2015. Der Bericht ist von Andrea Nahles ( SPD) im Kabinett verabschiedet worden. Diese ... mehr

Martin Schulz plant Arbeitslosengeld Q bei Reform der Agenda 2010

Der Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, will älteren Arbeitnehmern, die nach langjähriger Beschäftigung ihren Job verlieren, im Extremfall bis zu 48 Monate Arbeitslosengeld zahlen. Die längere Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I solle ... mehr

Bund der Steuerzahler fordert Senkung des Arbeitslosenbeitrags

Angesichts der Milliardenrücklage bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) fordert der Bund der Steuerzahler die Senkung des Arbeitslosenbeitrags von drei auf 2,5 Prozent. "Der aktuelle Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung gilt unverändert seit 2011", kritisierte ... mehr

Arbeitsagentur erwirtschaftet statten Milliarden-Überschuss

Es gab Zeiten, da kam die Bundesagentur für Arbeit nur mit reichlich staatlichen Zuschüssen über die Runden. Das ist lange her. Die gute Arbeitsmarktlage und ein strammes Kostenmanagement bringen der Behörde seit Jahren Überschüsse - 2016 waren sie besonders ... mehr

Sozialausgaben in Deutschland steigen auf Rekordhoch

Die Sozialausgaben in Deutschland sind im vergangenen Jahr einem Presse-Bericht zufolge auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die "Bild"-Zeitung zitierte Zahlen aus dem Bundessozialministerium, wonach sich diese Ausgaben 2015 auf 888,2 Milliarden Euro summiert ... mehr

Flexi-Rente: So flexibel wird die neue Rente

Über ein Jahr lang hatte die Koalitionsarbeitsgruppe zur Flexi- Rente gearbeitet und im November 2015 ihr Ergebnis vorgelegt. Dann passierte monatelang nichts - aber jetzt soll daraus tatsächlich ein Gesetz werden. Geplant sind mehr finanzielle Anreize ... mehr

Steuererklärung 2015: Holen Sie sich Ihr Geld vom Fiskus zurück

Obwohl die meisten Arbeitnehmer von einer Steuererklärung profitieren würden, scheuen viele die Abgabe. Dabei ist das mit ein wenig Anleitung oder einer Software viel weniger bürokratisch und aufwendig, als die meisten denken. Und oft kommen Steuerzahler aufgrund einer ... mehr

Flüchtlingskrise: Aufschwung durch Flüchtlinge nur "Strohfeuer"

Ein Modellprojekt der Arbeitsagentur zeigt: Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt wird schwierig und langwierig. Armutsforscher Matthias Lücke teilte im Gespräch mit t-online.de diese Einschätzung und bezeichnete den aktuellen konjunkturellen Aufschwung ... mehr

Bundesagentur für Arbeit überrascht mit Milliardenüberschuss

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im zu Ende gehenden Jahr einen unerwartet hohen Überschuss erzielt. Die aus Beiträgen finanzierte Arbeitslosenversicherung habe einen Überschuss von 3,5 Milliarden Euro erwirtschaftet, sagte Vorstandschef Frank-Jürgen Weise. Demnach ... mehr

Pläne von Andrea Nahles senken Hürden für Bezug von Arbeitslosengeld

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge mehr Arbeitslosen zum Bezug von Arbeitslosengeld I verhelfen. Vor allem Berufseinsteiger und befristet eingestellte Arbeitnehmer würden von der Neuregelung profitieren. Bislang ... mehr

Sozialabgaben: Gutverdienende Arbeitnehmer müssen mehr zahlen

Auf gutverdienende Arbeitnehmer kommen im nächsten Jahr wieder höhere Sozialabgaben zu. Grund: Wegen der gestiegenen Löhne und Gehälter erhöhen sich auch die Bemessungsgrenzen, bis zu denen Sozialbeiträge fällig werden. Wie die " Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet ... mehr

Flexi-Rente kostet Sozialkassen laut Arbeitsministerium Milliarden

Die deutsche Wirtschaft fürchtet durch die geplante abschlagfreie Rente mit 63 einen Aderlass bei ihren Fachkräften. Helfen soll ein freiwillig verlängertes Arbeitsleben. Dies würde aber die Sozialkassen massiv belasten, sagt das Bundesarbeitsministerium ... mehr

Über 100 Euro mehr möglichWer 2014 mehr Geld hat - und wer draufzahlt

Das kommende Jahr bringt einige Änderungen bei der Steuer und den Sozialabgaben. Davon werden vor allem Beschäftigte mit einem durchschnittlichen Gehalt profitieren - wenn auch nur geringfügig. Sie können 2014 mit einem Plus von maximal 126 Euro netto im Monat rechnen ... mehr

Kosten für Hartz IV um 700 Millionen Euro gestiegen

Die Kosten für Hartz IV liegen in diesem Jahr offenbar deutlich höher als geplant. Das Bundesfinanzministerium müsse deshalb eine außerplanmäßige Ausgabe von 700 Millionen Euro bewilligen. Das schreibt die "Bild"-Zeitung ohne Nennung von Quellen. Grund ... mehr

DGB: Immer mehr Arbeitslose bekommen direkt Hartz IV

Die Zahl der Arbeitnehmer, die bei Jobverlust kein Arbeitslosengeld I bekommen, sondern direkt in Hartz IV ( ALG II) rutschen, nimmt immer mehr zu. Nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes ( DGB) wuchs die Gruppe der Betroffenen zwischen ... mehr

Sozialversicherung: Überschuss der Sozialkassen hebt ab

Die deutschen Sozialkassen haben 2011 einen gigantischen Überschuss eingefahren. Dank brummender Konjunktur und boomendem Arbeitsmarkt strichen sie 13,8 Milliarden Euro an Überschüssen ein. Während die Einnahmen deutlich stiegen, sanken die Ausgaben, meldete ... mehr

Sozialversicherung macht Milliarden-Plus

Die gesetzlichen Sozialversicherungen in Deutschland werden das vergangene Jahr voraussichtlich mit einem deutlichen Milliardenüberschuss abschließen. In den ersten drei Quartalen 2011 verbuchten die Bundesagentur für Arbeit sowie die gesetzliche Kranken-, Unfall ... mehr

Revolution in der Sozialversicherung

Der Sozialversicherung könnte eine kleine Revolution bevorstehen. Wie die "Süddeutschen Zeitung" (SZ) berichtet, gibt es bei der Rentenversicherung (DRV) Überlegungen, künftig die Sozialbeiträge einzuziehen und damit die Krankenkassen in diesem Bereich zu entmachten ... mehr

Lindner: Arbeitslosengeld für Ältere kürzen

Den Boom am Arbeitsmarkt nimmt FDP-Generalsekretär Christian Lindner zum Anlass, eine Kürzung der Bezugsdauer von Arbeitslosengeld für ältere Arbeitnehmer zu fordern. "Die Lage auf dem Arbeitsmarkt erfordert keine Quasi-Frühverrentungsformen. Ältere Arbeitnehmer werden ... mehr
 
1


shopping-portal