Sie sind hier: Home > Themen >

Arktis

Thema

Arktis

Auswirkungen der Klimakrise: Meereis der Arktis auf zweitkleinste Fläche geschrumpft

Auswirkungen der Klimakrise: Meereis der Arktis auf zweitkleinste Fläche geschrumpft

Boulder (dpa) - Das Meereis in der Arktis ist auf die zweitniedrigste Ausdehnung seit Beginn der Messungen vor rund 40 Jahren geschrumpft. Mit 3,74 Millionen Quadratkilometern sei in der vergangenen Woche wahrscheinlich das Minimum für dieses Jahr erreicht worden ... mehr
Forscher alarmiert: Eisfreier Sommer im Arktischen Ozean möglich

Forscher alarmiert: Eisfreier Sommer im Arktischen Ozean möglich

Wissenschaftler sind alarmiert: Nur einmal in den vergangenen 40 Jahren gab es weniger Meereis in der Arktis als in diesem Jahr. Ein Experte spricht von einem "weiteren Nagel im Sarg". Das Meereis in der Arktis ist in diesem Sommer überdurchschnittlich geschmolzen ... mehr
Dramatische Szene: Berühmter Entdecker von Eisberg überrollt

Dramatische Szene: Berühmter Entdecker von Eisberg überrollt

Dramatische Szene im Video: Als der berühmte Entdecker Mike Horn diesen Eisberg in der Arktis besteigt, kippt dieser plötzlich und begräbt Horn unter sich. (Quelle: t-online) mehr
Maßnahme gegen Corona: Kreuzfahrtschiffe dürfen Spitzbergen nicht anfahren

Maßnahme gegen Corona: Kreuzfahrtschiffe dürfen Spitzbergen nicht anfahren

Um der Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, dürfen Kreuzfahrtschiffe Spitzbergen nicht mehr anfahren. Dies gelte vorerst bis zum 1. November. Norwegen schränkt im Zuge der Corona-Pandemie den Kreuzfahrttourismus weiter ein. Auf der Inselgruppe Spitzbergen ... mehr
Neue CO2-Rekorde durch verheerende Waldbrände in Sibirien

Neue CO2-Rekorde durch verheerende Waldbrände in Sibirien

Seit mehreren Monaten stehen Wälder vor allem in Sibirien in Flammen. Wie sich jetzt zeigt, wurden dabei bereits bis jetzt Rekordwerte an CO2 in die Atmosphäre abgegeben. Klimaforscher sind alarmiert. Bei Wald- und Buschbränden in den nördlichen Gebieten ... mehr

Norwegen: Eisbär-Attacke in Spitzbergen – Mann auf Campingplatz getötet

In Norwegen ist ein Camper von einem Eisbären attackiert und getötet worden. In der Region kommt es immer wieder zu Angriffen. Der Vorfall endete auch für den Polarbären tödlich.  Ein Eisbär hat auf Spitzbergen einen Mann getötet. Der Mann sei nachts auf einem Zeltplatz ... mehr

Donald Trump ist scharf auf Grönland – und schlug bizarren Tausch vor

Grönland statt Karibik? Das könnte dem US-Präsidenten so passen. Die Insel in der Arktis hat für ihn einen viel höheren Wert als ein bei ihm unbeliebtes US-Außengebiet. Donald Trump will Grönland – und das aus gutem Grund. Die riesige Arktis-Insel, die zum kleinen ... mehr

Wenig Meereis: "Polarstern" erreicht Nordpol schneller als gedacht

Bremerhaven (dpa) - Das Forschungsschiff "Polarstern" hat auf dem letzten Fahrtabschnitt seiner Arktis-Expedition "Mosaic" den nördlichsten Punkt der Erde erreicht. "Es war ein unglaublich schneller Ritt", sagte Expeditionsleiter Markus Rex der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Extremhitze: Der Klimawandel zeigte im Juli, was noch auf uns zukommt

In Deutschland erleben wir gerade das heißeste Wochenende des Jahres, weltweit wurden Hitzerekorde gebrochen. In welchen Regionen sich schon jetzt Klimakatastrophen abspielen. Auch wenn Deutschland aktuell unter einer Hitzewelle ächzt, ist der Sommer in Europa bisher ... mehr

Satellitenbilder - Arktis: Meereis auf historischem Juli-Tiefstand

Bremerhaven (dpa) - Die Ausdehnung des arktischen Meereises ist auf den niedrigsten Juli-Wert seit Beginn der Satellitenmessungen Ende der 1970er Jahre gesunken. In der russischen Arktis sind rund eine Million Quadratkilometer weniger von Meereis bedeckt ... mehr

Höchster Wert seit 1979: Temperaturrekord auf Spitzbergen gemessen

Die Erderwärmung zeigt sich erneut deutlich in einem Hitzerekord: Meteorologen verzeichnen einen Spitzenwert, der doppelt so hoch ist, wie er eigentlich sein sollte. Forscher schlagen Alarm. Auf Spitzbergen ist die wärmste Temperatur seit über 40 Jahren gemessen worden ... mehr

38 Grad am Polarkreis: Riesige Waldbrände in Sibirien

Das zweite Jahr in Folge gibt es eine große Hitzewelle und verheerende Waldbrände entlang des Polarkreises. In Sibirien lagen die Temperaturen im Juni zehn Grad über dem Durchschnitt – Extreme, die alarmierend sind. Eine ungewöhnliche Hitzewelle hat in Sibirien ... mehr

Klimakrise: Kipppunkte – der Beginn einer gefährlichen Kettenreaktion

Das globale Klima ist ein empfindliches Geflecht unzähliger Ökosysteme. Gerät eines aus der Balance, drohen auch andere zu kippen – der Beginn einer gefährlichen Kettenreaktion.  Das Klimasystem der Erde könnte schon bald aus der Balance geraten. Davor haben ... mehr

Klimawandel bedroht Lebensraum: Eisbären könnten bis 2100 aus Arktis verschwinden

Toronto (dpa) - Infolge des schmelzenden Eis in der Arktis ist das Überleben von Eisbären bis 2100 nach Berechnungen von Forschern gefährdet. Ohne genügend Eisflächen, auf denen sie etwa Robben fangen ... mehr

Eisbären werden das Jahrhundert wohl nicht überstehen

Forscher haben untersucht, wie Eisbären mit der Erderwärmung zurechtkommen. Das Ergebnis: Die Tierart wird das Jahrhundert kaum überstehen – selbst dann nicht, wenn das Pariser Klimaabkommen greift. Durch den Klimawandel könnten Eisbären bis zum Jahr 2100 in freier ... mehr

Drei Jahre nach Abbruch: Enormer Eisberg treibt im Südatlantik

Paris (dpa) - Drei Jahre nach seiner Entstehung treibt ein riesiger Eisberg mitten im Südatlantik und droht zu zerfallen. Das berichtet die europäische Weltraumorganisation Esa. Der Weg des Kolosses wird mit Hilfe von Satelliten verfolgt. Der Eisberg mit der Bezeichnung ... mehr

Klimakrise: "Nord- und Ostsee erhitzen sich in besorgniserregendem Tempo"

In den letzten Jahrzehnten haben sich Nord- und Ostsee deutlich erwärmt. Fischbestände weichen auf kühlere Gewässer aus, es drohen Algenblüten. Besonders stark ist ein Gebiet der Ostsee betroffen. Nord- und Ostsee sind in den vergangenen Jahrzehnten deutlich ... mehr

Klimakrise: Hitzewelle und Waldbrände in Sibirien alarmieren Klimaforscher

Waldbrände und eine beispiellose Hitzewelle beherrschen derzeit weite Regionen Sibiriens. Insbesondere die Brände könnten jedoch weltweit Auswirkungen haben. Denn sie tragen zur Klimakrise bei. Forscher sind beunruhigt. Klimaforscher sind besorgt wegen ... mehr

Ölkatastrophe in russischer Arktis kostet Milliarden

Die Umweltskandale in Russland häufen sich. Das Ausmaß der Ölkatastrophe in der  Arktis wird immer deutlicher – nun auch finanziell. Die Schadenssumme übersteigt die Erwartungen.  Bei der Ölkatastrophe in der russischen Arktis ... mehr

Bremerhavener Forschungsschiff: "Polarstern" bricht Richtung Zentralarktis auf

Spitzbergen/Berlin (dpa) - Nach dem Personalwechsel in Spitzbergen ist das Bremerhavener Forschungsschiff "Polarstern" am Montag wieder in die zentrale Arktis aufgebrochen. Dort werden die wissenschaftlichen Untersuchungen der einjährigen "Mosaic"-Expedition ... mehr

Personalwechsel in der Arktis: "Polarstern" erreicht Spitzbergen

Bremerhaven (dpa) - Der Forschungseisbrecher "Polarstern" hat am Donnerstag nach knapp drei Wochen Fahrt Spitzbergen erreicht.Am späten Dienstagabend sei die Eiskante des Nordpolarmeeres erreicht worden, sagte ein Sprecher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts ... mehr

Tsunami in Alaska befürchtet. Forscher warnen vor Folgen der Gletscherschmelze

Die Klimakrise kann weltweit fatale Kettenreaktionen auslösen. So warnen Experten nun vor einem Tsunami in Alaska – weil ein schrumpfender Gletscher dort Erdrutsche auslöst. Ein schmelzender Gletscher in Alaska könnte einen Erdrutsch und in der Folge einen Tsunami ... mehr

Coronafreies Habitat: Arktis-Expedition steht vor Personalwechsel

Bremerhaven (dpa) - Für Markus Rex und sein Team wird die Corona-Pandemie in den nächsten Wochen keine Rolle mehr spielen. Die Lebensräume des Wissenschaftlers und seiner Kollegen sind garantiert frei von Sars-CoV-2: Es sind die Forschungsschiffe "Sonne" und "Maria ... mehr

Erstmals seit über 30 Jahren: US-Kriegsschiffe kreuzen in der Barentssee

Es ist das erste Mal seit dem Kalten Krieg, dass die US-Marine in der Barentsee, nördlich von Russland, unterwegs ist. Offenbar um die "Freiheit der Schifffahrt" zu demonstrieren. Moskau dürfte darüber wenig begeistert sein. Erstmals seit mehr als drei Jahrzehnten haben ... mehr

Riesiges Ozonloch: erfreuliche Satellitenbilder

Satellitenbilder zeigen Ausmaß: Das Ozonloch über der Arktis hat sich geschlossen. (Quelle: Bitprojects) mehr

Nordpol: Ist es für die Arktis schon zu spät?

Hamburger Wissenschaftler sind der Ansicht, dass das Arktiseis auch mit einem ambitionierten Klimaschutz kaum zu retten ist – bis 2050 werden immer mehr Sommer am Nordpol wohl eisfrei sein.  Bis zum Jahr 2050 wird der Nordpol nach Berechnung von Hamburger ... mehr

Auch bei Klimaschutz: Arktis bis 2050 im Sommer öfter eisfrei

Hamburg (dpa) - Bis zum Jahr 2050 wird der Nordpol nach Berechnung Hamburger Wissenschaftler zumindest in einigen Sommern eisfrei sein. Eine Analyse von 40 Klimamodellen habe ergeben, dass das Eis im Arktischen Ozean auch dann schmelzen werde, wenn die Menschheit ... mehr

Für drei Wochen: Forschungsschiff "Polarstern" setzt seine Drift aus

Bremerhaven (dpa) - Als Folge der weltweiten Corona-Pandemie unterbricht das Forschungsschiff "Polarstern" während seiner einjährigen Arktis-Expedition für drei Wochen seine Eisdrift. Nur so sei es möglich, den nächsten Personalwechsel an Bord zu ermöglichen, sagte ... mehr

Gezieltes Manöver von Venezuela: Deutsches Kreuzfahrtschiff gerammt

Ein Boot der venezolanischen Marine ist gesunken, nachdem es ein deutsches Kreuzfahrtschiff beschossen und gerammt haben soll. Das Ziel: Das Passagierschiff sollte offenbar von seinem Kurs abgebracht werden. Absurdes Manöver: Ein Patrouillenboot der venezolanischen ... mehr

Corona-Pandemie: "Polarstern"-Crew muss länger als geplant an Bord bleiben

Bremerhaven (dpa) - Markus Rex hat im Moment kaum eine ruhige Minute. Ständig ist er im Austausch mit Behörden, dem Auswärtigen Amt oder Kollegen. Der Wissenschaftler am Alfred-Wegener-Institut (AWI) ist Leiter der einjährigen "Mosaic"-Expedition, die am 1. April ... mehr

Forscher entdecken riesiges Ozonloch in der Arktis

Wissenschaftler in der Arktis haben eine überraschende Entdeckung gemacht: Die Ozonschichtdicke ist deutlich niedriger, als zuvor. Erst mal gibt ein Polarforscher aber Entwarnung. Über dem Nordpol hat sich nach Angaben eines Polarforschers erstmals ein großes Ozonloch ... mehr

Lexikon zum Klimawandel: Polareis – es schmilzt schneller als gedacht

Das ewige Eis der Polarmeere schmilzt. Und es schmilzt schneller als bisher gedacht. Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf das globale Klimasystem.  Als Polareis wird das zu Eis gefrorene Meerwasser rund um die Pole bezeichnet. Zum Polareis gehören auch die polaren ... mehr

Wetter in Deutschland: Schmuddelwetter ohne Ende? Es gibt Hoffnung!

Wind, Regen, grau in grau: So konstant schlecht war das Wetter lange nicht. Was das mit dem Jetstream zu tun hat und wie sich die Klimakrise auf die Jahreszeiten auswirkt, erklärt Kolumnistin Michaela Koschak. Was ist das für ein Wetter? Winter ohne strengen Frost ... mehr

Forscher beobachten mehr Kannibalismus unter Eisbären

Die Umgebung der Eisbären verändert sich – und die Raubtiere passen sich an. Neben Pflanzen und Vogeleiern gibt es eine weitere Neuheit auf dem Speiseplan: die eigenen Artgenossen. Russische Forscher beobachten mehr Fälle von Kannibalismus unter ... mehr

"Es herrscht Unsicherheit": Verspäteter Crew-Wechsel auf "Polarstern"

Bremerhaven (dpa) - Alles war eigentlich gut geplant. Mitte Februar sollte die derzeitige Mannschaft an Bord des deutschen Forschungsschiffes "Polarstern" abgelöst werden. Doch jetzt stockt der Ablauf: Dichtes Meereis in der zentralen Arktis verzögert den Austausch ... mehr

Arktis: Deutsche Touristen sterben durch Lawine auf Spitzbergen

Sie waren mit einer Touristengruppe in der Arktis unterwegs, als sie die Lawine traf. Zwei Deutsche sind auf Spitzbergen durch Schneemassen begraben worden. Das Wetter machte die Suche nach ihnen schwierig.  Bei einem Lawinenabgang in der Arktis sind am Donnerstag ... mehr

Klimawandel: 21 Grad Celsius in der Antarktis – ein trauriger Rekord

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wenn drei sich streiten, freut sich der Vierte: Einen frischen Eindruck hinterließ Norbert Röttgen bei seinem gestrigen Auftritt ... mehr

Die "Polarstern" treibt durch die ständige Nacht

Ein Jahr lang driftet das Forschungsschiff "Polarstern" durch die Arktis. Mit an Bord: Der Bremer Physiker Christian Katlein. Er berichtet von beglückenden und dramatischen Momenten. Wenn Christian Katlein und seine Kollegen nach draußen gehen, ist es stockfinster ... mehr

Russland will gegen Klimawandel vorgehen – und die Vorteile nutzen

Russland erwärmt sich zweimal schneller als der Rest der Welt. Entsprechend stark sind die Folgen des Klimawandels. Jetzt will der Kreml reagieren und gegensteuern – aber auch die Vorteile nutzen.  Die russische Regierung hat einen umfassenden ... mehr

Eisbär in Norwegen erschossen – scharfe Kritik an Regierung

Ein Eisbär treibt in einer Kleinstadt in Norwegen sein Unwesen, zumindest nach Beurteilung der Regierung. Nach wenigen Tagen wird das Tier erschossen. Kritiker werden laut – so hätte es für den Bären nicht enden müssen.  In der norwegischen Stadt Longyearbyen ... mehr

Russland: Putin-Kritiker Nawalny in Moskau von Maskierten abgeführt

In Moskau ist der Anti-Korruptions-Kämpfer und Kritiker Putins Alexej Nawalny offenbar gewaltsam abgeführt worden. Zuvor war bereits ein Mitarbeiter Nawalnys auf eine Militärbasis in der Arktis gebracht worden. Maskierte sind in Moskau gegen den russischen ... mehr

Provokation im Polargebiet: Russland baut Raketenschild in der Arktis auf

Es ist eine neue Provokation im Ringen der Weltmächte um Rohstoffe und Handelsrouten in der Polarregion: Russland kündigt an, einen Luftabwehrschild in der Arktis zu errichten.  Russland rüstet in der Arktis auf und will in seiner Polarregion einen Luftabwehrschild ... mehr

Fridays for Future am 29.11. – Hunderttausende protestieren für das Klima

Weltweit protestieren Tausende Demonstranten am Freitag für mehr Klimaschutz, auch in Deutschland. Sogar in der Arktis und Antarktis wird protestiert. Der internationale Protesttag für mehr Klimaschutz ist mit Hunderten Aktionen in Deutschland und zahlreichen anderen ... mehr

In der Arktis: Microsofts GitHub will Software für 1.000 Jahre im Eis lagern

Wissen von vor tausend Jahren ist teilweise verloren, da es nicht archiviert wurde. Die Entwicklerplattform GitHub von Microsoft will das nun mit einem neuen Projekt verhindern. Die Entwicklerplattform GitHub will einen Code im Eis der Arktis lagern ... mehr

Expedition dauert ein Jahr: "Polarstern" findet Eisscholle für Drift durch die Arktis

Bremerhaven (dpa) - Kurz vor Einbruch der Polarnacht hat das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" eine geeignete Eisscholle für seine Expedition durch die Arktis gefunden. An der etwa 2,5 mal 3,5 Kilometer großen Scholle lasse sich der Eisbrecher im Rahmen ... mehr

Alfred-Wegener-Institut: Große Erwartungen an Arktis-Expedition "Mosaic"

Bremerhaven/Tromsø (dpa) - Die Wissenschaftler der am Freitag beginnenden einjährigen Arktis-Expedition "Mosaic" haben große Erwartungen an ihre eigene Forschungsreise. "Ich bin sicher, damit werden wir einen Durchbruch in der Klimaforschung erreichen ... mehr

Russland stationiert moderne Luftabwehrraketen in der Arktis

Die Arktis ist für Russland wegen ihrer Rohstoffe interessant, aber auch aus strategischen Gründen. Nun will Moskau seine Präsenz dort weiter ausbauen – und plant die Stationierung moderner Luftabwehr. Russland hat auf dem arktischen Archipel Nowaja Semlja hochmoderne ... mehr

3,9 Millionen Quadratkilometer: Eisfläche der Arktis dramatisch geschrumpft

Bremerhaven (dpa) - Die von Meereis bedeckte Fläche in der Arktis ist so klein wie seit sieben Jahren nicht mehr. Nur noch rund 3,9 Millionen Quadratkilometer des Arktischen Ozeans seien zum Ende der Schmelzperiode mit Meereis bedeckt, teilte das Alfred-Wegener-Institut ... mehr

Meereis in der Arktis hat stark abgenommen

Deutsche Forscher haben einen erneuten Weggang des Meereises in der Arktis verzeichnet. Der ersten Sommerbilanz zufolge seien derzeit weniger als vier Millionen Quadratkilometer der Arktis bedeckt.  Erneut ist die Ausdehnung des Meereises in der Arktis nach Angaben ... mehr

Nicht nur Trump interessiert sich für Grönland – wichtige Forschung

Wie hoch steigt der Meeresspiegel? Diese Frage treibt Forscher seit Jahren um. Drei Wissenschaftler versuchen, auf Grönland eine Antwort zu finden – und arbeiten dafür unter ungewöhnlichen Umständen. Donald Trump hat jüngst großes Interesse an Grönland bekundet ... mehr

170 Jahre eingefroren: Neue Aufnahmen von verschollenem Schiffswrack in der Arktis

Gemeinsam mit der "HMS Erebus" segelte die "HMS Terror" 1845 los, um die Nordwestpassage zu erkunden. Dann verschwanden beide Schiffe spurlos. Etwa 170 Jahre später haben Archäologen Videoaufnahmen in einem der Schiffswracks gemacht. Und es zeigt sich Erstaunliches ... mehr

170 Jahre eingefroren: Neue Aufnahmen von verschollenem Schiffswrack in der Arktis

170 Jahre in der Arktis eingefroren: In dem verschollenen Schiffswrack "HMS Terror" filmten Archäologen Erstaunliches. (Quelle: ProSieben) mehr

Russland schickt schwimmendes Atomkraftwerk in die Arktis

144 Meter lang, 30 Meter breit – so groß ist das erste schwimmende Atomkraftwerk der Welt. Die "Akademik Lomonossow" ist nun in der Arktis unterwegs. Ein Erfolg für Russland. Doch das Projekt birgt Gefahren.  Russland hat das erste schwimmende Atomkraftwerk ... mehr

Grönlands Regierungschef nach Trumps Kaufangebot: "USA sind nicht der Feind"

Donald Trump hat Interesse an Grönland bekundet. Die Dänen haben kein Interesse an einem Verkauf. Jetzt hat sich auch der grönländische Regierungschef geäußert – und stellt sich hinter Dänemark. Vorerst. Der grönländische Regierungschef Kim Kielsen nimmt ... mehr

Dänemark-Streit: Mike Pompeo schlichtet, Donald Trump poltert "böse"

Nach der Absage von Donald Trumps Besuch hat Außenminister Mike Pompeo mit seinem dänischen Amtskollegen telefoniert. Der US-Präsident greift derweil Dänemarks Regierungschefin an. Inmitten des Streits um US-Überlegungen für einen ... mehr
 
1


shopping-portal