Sie sind hier: Home > Themen >

Arktis

Thema

Arktis

Meereis schrumpft dramatisch: Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Meereis schrumpft dramatisch: Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

New York (dpa) - Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,95 Grad Celsius über dem Durchschnittswert ... mehr
Bremerhaven: Eisbrecher

Bremerhaven: Eisbrecher "Polarstern" wird für Mammut-Expedition vorbereitet

Für ein historisches Projekt wird die "Polarstern" in Bremerhaven aufgerüstet. Das Forschungsschiff soll umgeben von Packeis durch die Arktis treiben und Aufschluss über Folgen der Klimakrise geben.  Gerade aus der Antarktis zurückgekehrt, wird das Forschungsschiff ... mehr
Foto geht um die Welt: Schlittenhunde in Grönland laufen durch Schmelzwasser

Foto geht um die Welt: Schlittenhunde in Grönland laufen durch Schmelzwasser

Schlittenhunde, die Klimaforscher in der Arktis durchs Wasser ziehen: Dänische Wissenschaftler haben ein Foto veröffentlicht, das sinnbildlich für die Klimakrise stehen könnte. Es sieht aus, als könnten die Hunde auf dem Wasser laufen - aber sie ziehen die Kufen ... mehr
Eisbären müssen Cholesterin-Kollaps nicht fürchten

Eisbären müssen Cholesterin-Kollaps nicht fürchten

Sie haben einen extrem hohen Cholesterinspiegel. Doch Eisbären, welche zu 50 Prozent aus Fett bestehen, kommen dank ihrer Gene gut damit klar. Dieser Cholesterinspiegel würde beim Menschen schnell zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Eisbären haben allerdings ... mehr
Russland liefert erstmals Arktis-Öl nach Europa

Russland liefert erstmals Arktis-Öl nach Europa

Russland liefert offenbar erstmals Rohöl aus einer umstrittenen Förderanlage in der Arktis nach Europa. Greenpeace teilte mit, dass Aktivisten den russischen Tanker "Mikhail Ulyanov" gesichtet haben, der das erste arktische Öl nach Europa transportiert. Derzeit befindet ... mehr

Im ewigen Eis: Expeditionsreise nach Spitzbergen und Grönland

Alfred Wegener durchquerte 1913 als erster Deutscher Grönland. Bis heute kommen nur wenige Urlauber - das gilt auch für Spitzbergen. Eine Expeditionsreise per Schiff in die weiße Wildnis kann jederzeit Änderungen im Tourenverlauf mit sich bringen - zum Beispiel ... mehr

Klimawandel: Ansturm auf Rohstoffe bedroht Arktis

Die zunehmende Ausbeutung von Rohstoffen bedroht nach einer UN-Studie das empfindliche Ökosystem in der Arktis. Ermöglicht werde die wirtschaftliche Nutzung durch das beschleunigte Schmelzen der Meereisdecke, heißt es im Jahresreport des Umweltprogramms der Vereinten ... mehr

Shell kapituliert in der Arktis

Technische Pannen, die arktisch raue See, protestierende Anwohner und nicht zuletzt das stete Misstrauen von Politikern und Behörden, die mit Argusaugen den Gang der Dinge überwachen: Royal Dutch Shell, der Erdölgigant, wirft fürs erste entnervt das Handtuch ... mehr

Ölpreis-Prognose: Forscher warnen vor globaler Ölpreiskrise

Der Kollaps des Ölpreises hat die Gesetze des Marktes laut einer Studie auf Dauer verändert. Investoren sind demnach tief verunsichert, die Finanzierung teurer Projekte ist gefährdet. Den Verbrauchern droht mittelfristig eine Kostenexplosion. Das Risiko einer globalen ... mehr

Russischer Erdöl-Durst: Rosneft will 500 Milliarden Dollar in der Arktis investieren

Russlands Präsident Wladimir Putin hat im vergangenen Sommer bereits grünes Licht gegeben, nun wurden weitere Polarmeer-Pläne bekannt: Der Öl-Gigant Rosneft will in den nächsten 20 bis 25 Jahren insgesamt 500 Milliarden US-Dollar (438 Milliarden Euro) in seine Projekte ... mehr

"50 Let Pobedy": Mit dem Atomeisbrecher bis zum Nordpol

Viele suchen im Urlaub das besondere, das Abenteuer. Doch was, wenn die meisten Länder schon bereist, fast alle Ecken der Welt schon erschlossen sind? Im Norden Russlands wartet noch eine wirklich außergewöhnliche Kreuzfahrt auf die Gäste: Eine Fahrt zum Nordpol ... mehr

Eulen-Nachwuchs im Erlebnis-Zoo Hannover

Ihr Federkleid ist grau, fusselig und flaumig. Mit übergroßen Augen blicken die drei Schneeeulen-Küken, die Mitte Juli im Zoo Hannover das Licht der Welt erblickten, den Betrachter an. In ihrer Voliere im Erlebnisbereich Yukon Bay sind sie derzeit die Stars ... mehr

Russland erneuert bei den UN Anspruch auf riesiges Arktis-Gebiet

Die russische Regierung hat bei den Vereinten Nationen mit neuen Argumenten Anspruch auf ein riesiges Gebiet in der Arktis mit vermuteten Öl- und Gasvorkommen erhoben. Der Antrag bezieht sich auf rund 1,2 Millionen Quadratkilometer des arktischen Schelfs ... mehr

Shell darf an der Küste Alaskas nach Öl und Gas bohren

Umweltschützer sind entsetzt: Ab Sommer darf der Energieriese Royal Dutch Shell an der Küste Alaskas nach Öl und Gas bohren. Die USA haben dem mehrjährigen Förderprojekt zugestimmt. Das gilt als wichtiger Erfolg für den Konzern. Eine vorsichtige Förderung der Vorkommen ... mehr

ExxonMobil: Ölkonzern will Ausnahme von Russland-Sanktionen

Der Ölkonzern ExxonMobil  hat bei der US-Regierung einem Medienbericht zufolge um eine Ausnahme von den Sanktionen gegen Russland gebeten. Trumps Außenminister Rex Tillerson war dort noch bis zum Januar 2017 Konzernchef.  Hintergrund sei die Zusammenarbeit ... mehr

Sebastian Copeland, einer der härtesten Fotografen der Welt

Sebastian Copeland ist der Cousin von Orlando Bloom, Polarforscher, Umweltaktivist – und einer der härtesten Fotografen. Für seinen Bildband hat er Monate in der Einsamkeit der Arktis verbracht und mehr als ein Mal um sein Leben kämpfen müssen.  Lebensfeindliche ... mehr

Schicksal der Franklin-Expedition geklärt: Wrack der "Terror" gefunden

1845 machte sich der Polarforscher Sir John Franklin mit 128 Mann auf die Suche nach der sagenumwobenen Nordwestpassage. Seine beiden Schiffe verschwanden spurlos - und keiner der Männer kehrte jemals zurück. Jetzt wurde auch das zweite Schiff der legendären Expedition ... mehr

Klimawandel legt verseuchte Armeebasis unterm ewigen Eis frei

Dass das ewige Eis eines Tages schmelzen könnte, war damals noch unvorstellbar. 1959 begannen Ingenieure der US-Armee, in Grönland unter der meterdicken Schnee- und Eisschicht eine Militärbasis anzulegen. Labors, ein Krankenhaus, eine Kirche und ein Kino, alle verbunden ... mehr

Shell bohrt nicht in der Arktis - Naturschutzgebiet wird ausgebaut

Der Energiekonzern Shell verzichtet auf Ölerkundungs-Lizenzen für die kanadische Arktis. Dadurch soll die Errichtung eines Meeresschutzgebiets erleichtert werden. Das Übernehmen übertrug die Erkundungsrechte für die polaren Gewässer an die kanadische Umweltorganisation ... mehr

Die Antarktis kühlt wieder ab

Kaum jemand wird bestreiten, dass der Klimawandel im vollen Gange ist. Dennoch gibt es eine gute Nachricht. Die Antarktis kühlt derzeit wieder ab. Das hat mehrere Gründe, wie Wissenschaftler erklären. Dieser positive Trend ist aber keine grundsätzliche Entwarnung ... mehr

Donald Trump will zurück zu fossiler Energie - Klimawandel wird ignoriert

Die Welt wendet sich seit Jahren ab von fossilen Energieträgern wie  Kohle und Öl. Sie gelten als schmutzig, klimaschädlich und letztlich auch als zu teuer. Donald Trump macht es umgekehrt. Er will mit alten Energien Arbeitsplätze schaffen. Experten sind skeptisch ... mehr

Gazprom-Konsortium will riesiges Gasvorkommen in der Arktis ausbeuten

Etwa 450 Kilometer von Murmansk entfernt liegt das Schtokman-Feld in der russischen Barentssee. Es ist eine der wichtigsten Erdgaslagerstätten der Welt - und bereits seit Ende der achtziger Jahre bekannt. Doch erst jetzt erscheint die Förderung technisch möglich. Schon ... mehr

Flugreise zum Nordpol: Einmal über die Arktis und zurück

# Die meiste Zeit ist es unter dem Flieger einfach nur wahnsinnig weiß - und aussteigen geht auch nicht. Trotzdem sind kaum noch Plätze frei für den Flug LT9999 von Düsseldorf, der am 1. Mai 2008 das zweite Mal zu einem Tagestrip Richtung Nordpol startet. Gelandet ... mehr

Schiffsbruch in der Arktis

Ein kanadisches Schiff mit 110 Touristen an Bord ist in der Arktis auf einen in Seekarten nicht verzeichneten Felsen aufgelaufen. Die Passagiere mussten nach der Havarie zwei Tage ausharren, bis sie am Sonntag von Kanadas Küstenwache gerettet wurden, wie ein Sprecher ... mehr

Hyundai: Eisige Abkürzung für dicke Pötte

Die Schifffahrtsbranche wittert im Klimawandel ihre Chance. Immer mehr Frachter wählen in den Sommermonaten die Abkürzung durch arktische Gewässer. Die koreanische Hyundai-Werft arbeitet bereits am weltgrößten Spezialschiff für den hohen Norden. Doch der neue Seeweg ... mehr

Ozonschwund lässt Sonne gefährlich brennen

Die Ozonschicht über der Arktis ist derzeit so dünn wie nie zuvor - sie wandert mit den polaren Luftmassen auch nach Europa. Deutschland lag bislang nur kurz in der Gefahrenzone. Doch das kann sich ändern. Die Europäer freuen sich über die ersten ... mehr

Das Franz-Josef-Land, die nördlichste Inselgruppe der Welt

Franz-Josef-Land, die nördlichste Inselgruppe der Welt, ist ein enorm karges Fleckchen Erde. Eisbären und Möwen fühlen sich hier trotzdem wohl, nur selten statten ihnen Menschen einen Besuch ab - Michael Martin wagte sich per Eisbrecher in die arktische Einsamkeit ... mehr

Kreuzfahrt für Abenteurer: Auf dem stärksten Eisbrecher der Welt

Suchen Sie das Abenteuer, eine Kreuzfahrt, die mehr verspricht als Sonnen an Deck und Mittelmeer-Feeling? Dann wäre vielleicht eine Fahrt mit der "50 Years of Victory", dem stärksten Eisbrecher der Welt, etwas für Sie. Was Sie auf einer Reise mit einem Eisbrecher ... mehr

«Polarstern» aus der Arktis zurückgekehrt

Bremerhaven (dpa) - Das Forschungsschiff «Polarstern» ist von einer Arktis-Expedition in den Heimathafen Bremerhaven zurückgekehrt. Mit neuen Robotern und Kameras konnten die Wissenschaftler erstmals das Tiefseeleben riesiger Unterwasser-Seeberge untersuchen. Seeberge ... mehr

Arktisches Meereis schrumpft weiter

Das arktische Meereis geht weiter zurück. Polar- und Meeresforscher aus Bremen und Bremerhaven gehen davon aus, dass die eisbedeckte Fläche im September rund 300 000 Quadratkilometer kleiner ist als im gleichen Monat 2017. Das teilten das Alfred-Wegener-Institut ... mehr

Starke Sommerschmelze: Arktisches Meereis schrumpft unaufhaltsam weiter

Bremerhaven (dpa) - Das arktische Meereis geht weiter zurück. Polar- und Meeresforscher aus Bremen und Bremerhaven gehen davon aus, dass die eisbedeckte Fläche im September rund 300.000 Quadratkilometer kleiner ist als im gleichen Monat 2017. Das teilten ... mehr

Arved Fuchs feiert Geburtstag

Er ist der wohl bekannteste deutsche Abenteurer und Polarforscher: Im Jahr 1989 erreichte Arved Fuchs als erster Mensch der Welt beide Pole innerhalb nur eines Jahres - und zwar zu Fuß. 1993 durchquerte Fuchs an nur siebzig Tagen mit einem Hundeschlitten ... mehr

Klimawandel: Grönlands Gletscher verschwinden im Meer

Durch Klimawandel schmilzt Grönlands Eis unaufhaltsam. Nach Auskunft der US-Raumfahrtbehörde Nasa sind aber deutlich mehr Gletscher vom schnelleren Schmelzen bedroht als zuvor gedacht.  Neuen Kartierungen zufolge seien zwei- bis viermal so viele Gletscher ... mehr

Antarktis: Forschungsteam wird ein Jahr in Schiff eingefroren

Es geht um eine außergewöhnliche Expedition: Ein Jahr lang wird ein Forschungsschiff im Nordpol eingefroren – mit Wissenschaftlern an Bord. Ohne eigenen Antrieb wird es durch die Arktis treiben. Markus Rex war schon oft in der Arktis – so oft, dass er die genaue ... mehr

Klimawandel: Die Arktis erhitzt sich besonders schnell – auch Europa spürt das

Das Eis schmilzt, Algen vergiften die Meere: Die Erde erhitzt sich  in der Arktis besonders  schnell. Mit Folgen für die USA und Europa. Die Erderwärmung heizt die Arktis nach Angaben von Forschern in einem Rekordtempo auf. 2018 sei das zweitwärmste Jahr in der Arktis ... mehr

Kältewelle in den USA: Forscher sagen häufigere Kälteausbrüche vorher

Große Teile der USA bibbern wegen einer Kältewelle. Deutsche Klimaforscher sagen nun: Kälteausbrüche wird es häufiger geben. Grund ist die Schwäche des sogenannten Polarwirbels. Klimaforscher rechnen in den kommenden Jahren mit häufigeren Kälteausbrüchen als Folge ... mehr

Russland lässt umstrittenes schwimmendes Atomkraftwerk vom Stapel

St. Petersburg (dpa) - Russland hat ein umstrittenes sogenanntes schwimmendes Atomkraftwerk für die Energieversorgung auf Außenposten in der Arktis vom Stapel gelassen. Das Schiff «Akademik Lomonossow» verließ seine Werft in St. Petersburg. In den kommenden Wochen ... mehr

"Schwimmendes Tschernobyl": Russland lässt Atomkraftwerk vom Stapel

Es soll in der Arktis 200.000 Menschen mit Atomstrom versorgen: In St. Petersburg läuft ein schwimmendes Kernkraftwerk vom Stapel – begleitet von Jubel und Protesten.  Russland hat ein umstrittenes sogenanntes schwimmendes Atomkraftwerk für die Energieversorgung ... mehr

Warnung vor "Heißzeit": "So etwas hat die Menschheit noch nicht erlebt"

Wiederkehrende Dürren und Saharahitze: Klimaforscher warnen vor einer "Heißzeit" auf der Erde. Was wären die Folgen für uns und was könnten wir tun? t-online.de hat nachgefragt. Internationale Klimaforscher warnen vor einer dauerhaften ... mehr

Klima: Das Eis in der Arktis schmilzt, die Schiffe kommen

Bremerhaven (dpa) - Eisberge, die majestätisch aus dem Wasser ragen, Eisbären, Schneestürme, klirrende Kälte - lange Zeit wagten sich nur Abenteurer und Forscher in die Arktis. Doch durch den Klimawandel sind einst unzugängliche Seewege inzwischen im Sommer ... mehr

Umwelt: Saatgut-Depot in der Arktis wird wegen Klimawandel umgebaut

Lonyearbyen/Gatersleben (dpa) - Zehn Jahre nach seiner Eröffnung wird das große Saatgut-Depot auf Spitzbergen besser vor dem Klimawandel geschützt. Es bekommt einen wasserdichten Zugangstunnel aus Beton. Technische Geräte, die Wärme abgeben könnten, werden ... mehr

Niedrigster Februarwert: Eisdecke der Arktis wird immer kleiner

Die Eisdecke der Arktis ist in einem Februar noch nie so klein gewesen wie in diesem Jahr. Experten führen den Eis-Rückgang direkt auf den Klimawandel zurück. Forscher haben in diesem Februar eine historisch kleine Eisdecke in der Arktis gemessen. Mit knapp 14 Millionen ... mehr

Arktis-Eisdecke: Forscher messen niedrigsten Februarwert

Noch nie haben Forscher in einem Februar eine so kleine Eisdecke in der Arktis gemessen wie in diesem Jahr. Mit knapp 14 Millionen Quadratkilometern liege der Durchschnittswert für die Meereis-Bedeckung so niedrig wie noch nie in diesem Monat seit Beginn ... mehr

Greenpeace verliert Klima-Klage gegen Norwegen

Greenpeace hat mit einer bisher einmaligen Klage versucht, einen Präzedenzfall zu schaffen, um Ölbohrungen in der Arktis zu unterbinden – jedoch ohne Erfolg.  Greenpeace hat eine Klimaschutzklage gegen den norwegischen Staat verloren. Die Naturschützer hatten ... mehr

Extreme Expedition: Forscher wollen sich in der Arktis einfrieren lassen

Wissenschaftler planen ein ungewöhnliches Experiment: Für 350 Tage will ein deutsches Forschungsschiff im Eis des Nordpolarmeers ausharren – für einen wichtigen Zweck. Nach dem Vorbild einer Expedition vor 125 Jahren wird sich das deutsche Forschungsschiff "Polarstern ... mehr

Forschungsschiff "Polarstern" läuft Richtung Arktis aus

Das Forschungsschiff "Polarstern" wird heute von Bremerhaven aus zu seiner diesjährigen Arktisexpedition aufbrechen. Es ist die letzte reguläre Fahrt zum Nordpolarmeer, bevor das Schiff im nächsten Jahr zu einer abenteuerlichen Reise aufbrechen ... mehr

Forschungsschiff "Polarstern" bricht Richtung Arktis auf

Das Forschungsschiff "Polarstern" ist am Dienstag von Bremerhaven aus mit 48 Wissenschaftlern an Bord zu seiner diesjährigen Arktisexpedition aufgebrochen. Es ist die letzte reguläre Fahrt zum Nordpolarmeer, bevor das Schiff im nächsten Jahr zu einer abenteuerlichen ... mehr

Arktische Mikroalgen trotzen dem Klimawandel

Die Versauerung der Ozeane infolge des Klimawandels scheint Mikroalgen-Gemeinschaften in arktischen Küstengewässern wenig zu beeinträchtigen. Vermutlicht liegt das daran, dass das Phytoplankton in der Arktis bereits natürlicherweise extremen und sehr variablen ... mehr

Amazon-Serie "The-Terror": Horror im ewigen Eis

Mit seinen Schiffen "Erebus" und "Terror" segelte John Franklin 1845 auf der Suche nach der Nordwestpassage in die Arktis. Mit seinen Männern fand er ein grausiges Ende. Wie dies geschah, interpretiert eine neue Serie auf ihre Art. Sir John Franklin liegt auf der Lauer ... mehr

Forscher finden viel Mikroplastik in der Arktis

Bremerhaven (dpa) - Selbst im entlegenen arktischen Meereis sind große Mengen winzig kleiner Plastikschnipsel zu finden. Forscher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts haben Eisproben, die von drei Expeditionen stammten, untersucht und darin mehr Mikroplastik ... mehr

Arktis-Kreuzfahrt: Eisbär greift deutsches Crew-Mitglied auf Spitzbergen an

Kreuzfahrt-Passagiere zahlen Tausende Euro, um Eisbären im hohen Norden zu beobachten. Nun ist auf einer solchen Arktis-Reise ein folgenschwerer Unfall geschehen. Ein Eisbär hat auf Spitzbergen ein deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes "MS Bremen" angegriffen ... mehr

Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren

Hannover (dpa) - Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt. Das Team unter Leitung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe fand bei der Arktis-Expedition «Case 19» entsprechende ... mehr

Ausbeutung von Bodenschätzen: Gericht stoppt Trumps Plan für Ölbohrungen in der Arktis

Washington (dpa) - Ein US-Gericht in Alaska hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter die "Washington ... mehr

Klimawandel: Der Arktis fehlt der Eisnachschub aus Russland

Bremerhaven (dpa) - Immer mehr vor Russland gebildetes Eis schmilzt auf seinem Weg in die zentrale Arktis. Das habe Auswirkungen auf das Ökosystem, schreiben deutsche Forscher vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (Awi) für Polar- und Meeresforschung im Fachmagazin ... mehr

Wetter in Deutschland: Eisiger Wind aus der Arktis bringt Schnee und Frost

Nach dem ersten Mai ist es mit dem Frühlingswetter vorbei. Arktische Luft sorgt für einen "Hauch von Winter" – Schnee, Graupel und Bodenfrost inklusive.  Das war es wohl erstmal mit dem angenehm milden Frühlingswetter: Statt Sonne satt warten in den kommenden Tagen ... mehr
 
1


shopping-portal