Sie sind hier: Home > Themen >

Arktis

Thema

Arktis

Expedition dauert ein Jahr:

Expedition dauert ein Jahr: "Polarstern" findet Eisscholle für Drift durch die Arktis

Bremerhaven (dpa) - Kurz vor Einbruch der Polarnacht hat das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" eine geeignete Eisscholle für seine Expedition durch die Arktis gefunden. An der etwa 2,5 mal 3,5 Kilometer großen Scholle lasse sich der Eisbrecher im Rahmen ... mehr
Alfred-Wegener-Institut: Große Erwartungen an Arktis-Expedition

Alfred-Wegener-Institut: Große Erwartungen an Arktis-Expedition "Mosaic"

Bremerhaven/Tromsø (dpa) - Die Wissenschaftler der am Freitag beginnenden einjährigen Arktis-Expedition "Mosaic" haben große Erwartungen an ihre eigene Forschungsreise. "Ich bin sicher, damit werden wir einen Durchbruch in der Klimaforschung erreichen ... mehr
Russland stationiert moderne Luftabwehrraketen in der Arktis

Russland stationiert moderne Luftabwehrraketen in der Arktis

Die Arktis ist für Russland wegen ihrer Rohstoffe interessant, aber auch aus strategischen Gründen. Nun will Moskau seine Präsenz dort weiter ausbauen – und plant die Stationierung moderner Luftabwehr. Russland hat auf dem arktischen Archipel Nowaja Semlja hochmoderne ... mehr
3,9 Millionen Quadratkilometer: Eisfläche der Arktis dramatisch geschrumpft

3,9 Millionen Quadratkilometer: Eisfläche der Arktis dramatisch geschrumpft

Bremerhaven (dpa) - Die von Meereis bedeckte Fläche in der Arktis ist so klein wie seit sieben Jahren nicht mehr. Nur noch rund 3,9 Millionen Quadratkilometer des Arktischen Ozeans seien zum Ende der Schmelzperiode mit Meereis bedeckt, teilte das Alfred-Wegener-Institut ... mehr
Meereis in der Arktis hat stark abgenommen

Meereis in der Arktis hat stark abgenommen

Deutsche Forscher haben einen erneuten Weggang des Meereises in der Arktis verzeichnet. Der ersten Sommerbilanz zufolge seien derzeit weniger als vier Millionen Quadratkilometer der Arktis bedeckt.  Erneut ist die Ausdehnung des Meereises in der Arktis nach Angaben ... mehr

Nicht nur Trump interessiert sich für Grönland – wichtige Forschung

Wie hoch steigt der Meeresspiegel? Diese Frage treibt Forscher seit Jahren um. Drei Wissenschaftler versuchen, auf Grönland eine Antwort zu finden – und arbeiten dafür unter ungewöhnlichen Umständen. Donald Trump hat jüngst großes Interesse an Grönland bekundet ... mehr

170 Jahre eingefroren: Neue Aufnahmen von verschollenem Schiffswrack in der Arktis

Gemeinsam mit der "HMS Erebus" segelte die "HMS Terror" 1845 los, um die Nordwestpassage zu erkunden. Dann verschwanden beide Schiffe spurlos. Etwa 170 Jahre später haben Archäologen Videoaufnahmen in einem der Schiffswracks gemacht. Und es zeigt sich Erstaunliches ... mehr

170 Jahre eingefroren: Neue Aufnahmen von verschollenem Schiffswrack in der Arktis

170 Jahre in der Arktis eingefroren: In dem verschollenen Schiffswrack "HMS Terror" filmten Archäologen Erstaunliches. (Quelle: ProSieben) mehr

Russland schickt schwimmendes Atomkraftwerk in die Arktis

144 Meter lang, 30 Meter breit – so groß ist das erste schwimmende Atomkraftwerk der Welt. Die "Akademik Lomonossow" ist nun in der Arktis unterwegs. Ein Erfolg für Russland. Doch das Projekt birgt Gefahren.  Russland hat das erste schwimmende Atomkraftwerk ... mehr

Grönlands Regierungschef nach Trumps Kaufangebot: "USA sind nicht der Feind"

Donald Trump hat Interesse an Grönland bekundet. Die Dänen haben kein Interesse an einem Verkauf. Jetzt hat sich auch der grönländische Regierungschef geäußert – und stellt sich hinter Dänemark. Vorerst. Der grönländische Regierungschef Kim Kielsen nimmt ... mehr

Dänemark-Streit: Mike Pompeo schlichtet, Donald Trump poltert "böse"

Nach der Absage von Donald Trumps Besuch hat Außenminister Mike Pompeo mit seinem dänischen Amtskollegen telefoniert. Der US-Präsident greift derweil Dänemarks Regierungschefin an. Inmitten des Streits um US-Überlegungen für einen ... mehr

WHO-Bericht: Wie gefährlich ist Mikroplastik im Trinkwasser?

Die winzigen Plastikteilchen sind überall – im Meer, in der Luft, sogar im Schnee. Die Weltgesundheitsorganisation hat untersucht, welche gesundheitlichen Folgen die Plastikverschmutzung im Trinkwasser hat.  Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht Mikroplastik ... mehr

"Wo früher Eis war, sind heute Steine und Wasser"

Die Klimakrise setzt der Arktis schwer zu. Außenminister Maas und Kanzlerin Merkel finden nun deutliche Worte. Das Bundeskabinett will neue Leitlinien deutscher Arktispolitik beschließen.  Die Bundesregierung will sich für mehr internationale Zusammenarbeit zum Schutz ... mehr

Angebliches Interesse: Will Trump Grönland kaufen? Arktis-Insel ist irritiert

Kopenhagen/Washington (dpa) - Das angebliche Interesse von US-Präsident Donald Trump an einem Kauf Grönlands ist auf der Arktisinsel und in Dänemark auf Verwunderung und Kritik gestoßen. "Selbstverständlich steht Grönland nicht zum Verkauf", stellte die Regierung ... mehr

Bundesaußenminister Heiko Maas in der Arktis

Erderwärmung hier drei Mal so stark: Wieso Bundesaußenminister Heiko Maas mit seiner Arktis-Reise ein Zeichen setzen will. (Quelle: dpa) mehr

Heiko Maas in der Arktis: Wo die Klimakrise am spürbarsten ist

Die Arktis ist weit weg: Warum schmelzende Gletscher im fernen Norden uns trotzdem alle etwas angehen, hat Außenminister Heiko Maas erkundet. Sein Eindruck: Die Lage ist dramatisch.  Vor 40 Jahren war die Welt von Mary Ellen Thomas noch eine ganz andere. An jedem ... mehr

Buckelwal an Land gespült

Auf Wanderschaft gestrandet: im Sommer ziehen Buckelwale aus den eisigen Strömen der Antarktis in die wärmeren Gewässer vor die Pazifikküste. (Quelle: Reuters) mehr

Als Folge der Erderwärmung: Forscher beobachten "beispiellose" Waldbrände in der Arktis

New York/Reading/Moskau (dpa) - In der Arktis und anschließenden Regionen toben Forschern zufolge Waldbrände in einer bislang nicht gemessenen Zahl. In Alaska, Kanada und Sibirien gebe es Dutzende Brandherde, teilte das von der EU finanzierte "Copernicus Atmosphere ... mehr

Russland: Waldbrände in der Arktis beunruhigen Forscher

Alleine in Alaska sind dieses Jahr bereits 400 Brände ausgebrochen – in den arktischen Gebieten von Kanada und Russland brennt es ebenfalls. Die extrem hohen Emissionen dieser Brände alarmieren Wissenschaftler. In der Arktis und anschließenden Regionen toben Forschern ... mehr

Meereis schrumpft dramatisch: Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

New York (dpa) - Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,95 Grad Celsius über dem Durchschnittswert ... mehr

Bremerhaven: Eisbrecher "Polarstern" wird für Mammut-Expedition vorbereitet

Für ein historisches Projekt wird die "Polarstern" in Bremerhaven aufgerüstet. Das Forschungsschiff soll umgeben von Packeis durch die Arktis treiben und Aufschluss über Folgen der Klimakrise geben.  Gerade aus der Antarktis zurückgekehrt, wird das Forschungsschiff ... mehr

Foto geht um die Welt: Schlittenhunde in Grönland laufen durch Schmelzwasser

Schlittenhunde, die Klimaforscher in der Arktis durchs Wasser ziehen: Dänische Wissenschaftler haben ein Foto veröffentlicht, das sinnbildlich für die Klimakrise stehen könnte. Es sieht aus, als könnten die Hunde auf dem Wasser laufen - aber sie ziehen die Kufen ... mehr

Arktischer Rat: Abschlusserklärung scheitert an Streit über Klima

Zum Abschluss des finnischen Ratsvorsitzes gibt es nur eine Erklärung light: Der Arktische Rat findet beim Thema Klimawandel keine Einigkeit. Finnland will zwar keinen Schuldigen nennen. Dennoch ist im hohen Norden klar, wer bei der Klimapolitik anderer Meinung ... mehr

Arktische Werte am Wochenende: Jörg Kachelmann fürchtet Blütenmassaker

Wegen heranziehender eisiger Luft aus der Arktis heißt es von Winzern und Obstbauern: "Drücken Sie uns die Daumen!" Meteorologe Kachelmann spricht von einem drohenden Blüten-, Blümchen- und Knospenmassaker.  In der Nacht zu Sonntag könnte Frost erhebliche ... mehr

Wetter in Deutschland: Eisiger Wind aus der Arktis bringt Schnee und Frost

Nach dem ersten Mai ist es mit dem Frühlingswetter vorbei. Arktische Luft sorgt für einen "Hauch von Winter" – Schnee, Graupel und Bodenfrost inklusive.  Das war es wohl erstmal mit dem angenehm milden Frühlingswetter: Statt Sonne satt warten in den kommenden Tagen ... mehr

Klimawandel: Der Arktis fehlt der Eisnachschub aus Russland

Bremerhaven (dpa) - Immer mehr vor Russland gebildetes Eis schmilzt auf seinem Weg in die zentrale Arktis. Das habe Auswirkungen auf das Ökosystem, schreiben deutsche Forscher vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (Awi) für Polar- und Meeresforschung im Fachmagazin ... mehr

Ausbeutung von Bodenschätzen: Gericht stoppt Trumps Plan für Ölbohrungen in der Arktis

Washington (dpa) - Ein US-Gericht in Alaska hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter die "Washington ... mehr

Kältewelle in den USA: Forscher sagen häufigere Kälteausbrüche vorher

Große Teile der USA bibbern wegen einer Kältewelle. Deutsche Klimaforscher sagen nun: Kälteausbrüche wird es häufiger geben. Grund ist die Schwäche des sogenannten Polarwirbels. Klimaforscher rechnen in den kommenden Jahren mit häufigeren Kälteausbrüchen als Folge ... mehr

Antarktis: Forschungsteam wird ein Jahr in Schiff eingefroren

Es geht um eine außergewöhnliche Expedition: Ein Jahr lang wird ein Forschungsschiff im Nordpol eingefroren – mit Wissenschaftlern an Bord. Ohne eigenen Antrieb wird es durch die Arktis treiben. Markus Rex war schon oft in der Arktis – so oft, dass er die genaue ... mehr

Klimawandel: Die Arktis erhitzt sich besonders schnell – auch Europa spürt das

Das Eis schmilzt, Algen vergiften die Meere: Die Erde erhitzt sich  in der Arktis besonders  schnell. Mit Folgen für die USA und Europa. Die Erderwärmung heizt die Arktis nach Angaben von Forschern in einem Rekordtempo auf. 2018 sei das zweitwärmste Jahr in der Arktis ... mehr

Hier schwimmt ein Riesen-Koloss mitten in einer Metropole

Belugawal gesichtet. Tierische Seltenheit in der Themse nahe London. (Quelle: Reuters) mehr

Starke Sommerschmelze: Arktisches Meereis schrumpft unaufhaltsam weiter

Bremerhaven (dpa) - Das arktische Meereis geht weiter zurück. Polar- und Meeresforscher aus Bremen und Bremerhaven gehen davon aus, dass die eisbedeckte Fläche im September rund 300.000 Quadratkilometer kleiner ist als im gleichen Monat 2017. Das teilten ... mehr

Arktisches Meereis schrumpft weiter

Das arktische Meereis geht weiter zurück. Polar- und Meeresforscher aus Bremen und Bremerhaven gehen davon aus, dass die eisbedeckte Fläche im September rund 300 000 Quadratkilometer kleiner ist als im gleichen Monat 2017. Das teilten das Alfred-Wegener-Institut ... mehr

Klima: Das Eis in der Arktis schmilzt, die Schiffe kommen

Bremerhaven (dpa) - Eisberge, die majestätisch aus dem Wasser ragen, Eisbären, Schneestürme, klirrende Kälte - lange Zeit wagten sich nur Abenteurer und Forscher in die Arktis. Doch durch den Klimawandel sind einst unzugängliche Seewege inzwischen im Sommer ... mehr

Warnung vor "Heißzeit": "So etwas hat die Menschheit noch nicht erlebt"

Wiederkehrende Dürren und Saharahitze: Klimaforscher warnen vor einer "Heißzeit" auf der Erde. Was wären die Folgen für uns und was könnten wir tun? t-online.de hat nachgefragt. Internationale Klimaforscher warnen vor einer dauerhaften ... mehr

Arktis-Kreuzfahrt: Eisbär greift deutsches Crew-Mitglied auf Spitzbergen an

Kreuzfahrt-Passagiere zahlen Tausende Euro, um Eisbären im hohen Norden zu beobachten. Nun ist auf einer solchen Arktis-Reise ein folgenschwerer Unfall geschehen. Ein Eisbär hat auf Spitzbergen ein deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes "MS Bremen" angegriffen ... mehr

Forschungsschiff "Polarstern" bricht Richtung Arktis auf

Das Forschungsschiff "Polarstern" ist am Dienstag von Bremerhaven aus mit 48 Wissenschaftlern an Bord zu seiner diesjährigen Arktisexpedition aufgebrochen. Es ist die letzte reguläre Fahrt zum Nordpolarmeer, bevor das Schiff im nächsten Jahr zu einer abenteuerlichen ... mehr

Forschungsschiff "Polarstern" läuft Richtung Arktis aus

Das Forschungsschiff "Polarstern" wird heute von Bremerhaven aus zu seiner diesjährigen Arktisexpedition aufbrechen. Es ist die letzte reguläre Fahrt zum Nordpolarmeer, bevor das Schiff im nächsten Jahr zu einer abenteuerlichen Reise aufbrechen ... mehr

Extreme Expedition: Forscher wollen sich in der Arktis einfrieren lassen

Wissenschaftler planen ein ungewöhnliches Experiment: Für 350 Tage will ein deutsches Forschungsschiff im Eis des Nordpolarmeers ausharren – für einen wichtigen Zweck. Nach dem Vorbild einer Expedition vor 125 Jahren wird sich das deutsche Forschungsschiff "Polarstern ... mehr

Arktische Mikroalgen trotzen dem Klimawandel

Die Versauerung der Ozeane infolge des Klimawandels scheint Mikroalgen-Gemeinschaften in arktischen Küstengewässern wenig zu beeinträchtigen. Vermutlicht liegt das daran, dass das Phytoplankton in der Arktis bereits natürlicherweise extremen und sehr variablen ... mehr

Russland lässt umstrittenes schwimmendes Atomkraftwerk vom Stapel

St. Petersburg (dpa) - Russland hat ein umstrittenes sogenanntes schwimmendes Atomkraftwerk für die Energieversorgung auf Außenposten in der Arktis vom Stapel gelassen. Das Schiff «Akademik Lomonossow» verließ seine Werft in St. Petersburg. In den kommenden Wochen ... mehr

"Schwimmendes Tschernobyl": Russland lässt Atomkraftwerk vom Stapel

Es soll in der Arktis 200.000 Menschen mit Atomstrom versorgen: In St. Petersburg läuft ein schwimmendes Kernkraftwerk vom Stapel – begleitet von Jubel und Protesten.  Russland hat ein umstrittenes sogenanntes schwimmendes Atomkraftwerk für die Energieversorgung ... mehr

Forscher finden viel Mikroplastik in der Arktis

Bremerhaven (dpa) - Selbst im entlegenen arktischen Meereis sind große Mengen winzig kleiner Plastikschnipsel zu finden. Forscher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts haben Eisproben, die von drei Expeditionen stammten, untersucht und darin mehr Mikroplastik ... mehr

Amazon-Serie "The-Terror": Horror im ewigen Eis

Mit seinen Schiffen "Erebus" und "Terror" segelte John Franklin 1845 auf der Suche nach der Nordwestpassage in die Arktis. Mit seinen Männern fand er ein grausiges Ende. Wie dies geschah, interpretiert eine neue Serie auf ihre Art. Sir John Franklin liegt auf der Lauer ... mehr

Niedrigster Februarwert: Eisdecke der Arktis wird immer kleiner

Die Eisdecke der Arktis ist in einem Februar noch nie so klein gewesen wie in diesem Jahr. Experten führen den Eis-Rückgang direkt auf den Klimawandel zurück. Forscher haben in diesem Februar eine historisch kleine Eisdecke in der Arktis gemessen. Mit knapp 14 Millionen ... mehr

Arktis-Eisdecke: Forscher messen niedrigsten Februarwert

Noch nie haben Forscher in einem Februar eine so kleine Eisdecke in der Arktis gemessen wie in diesem Jahr. Mit knapp 14 Millionen Quadratkilometern liege der Durchschnittswert für die Meereis-Bedeckung so niedrig wie noch nie in diesem Monat seit Beginn ... mehr

Umwelt: Saatgut-Depot in der Arktis wird wegen Klimawandel umgebaut

Lonyearbyen/Gatersleben (dpa) - Zehn Jahre nach seiner Eröffnung wird das große Saatgut-Depot auf Spitzbergen besser vor dem Klimawandel geschützt. Es bekommt einen wasserdichten Zugangstunnel aus Beton. Technische Geräte, die Wärme abgeben könnten, werden ... mehr

Greenpeace verliert Klima-Klage gegen Norwegen

Greenpeace hat mit einer bisher einmaligen Klage versucht, einen Präzedenzfall zu schaffen, um Ölbohrungen in der Arktis zu unterbinden – jedoch ohne Erfolg.  Greenpeace hat eine Klimaschutzklage gegen den norwegischen Staat verloren. Die Naturschützer hatten ... mehr

Klimawandel: Grönlands Gletscher verschwinden im Meer

Durch Klimawandel schmilzt Grönlands Eis unaufhaltsam. Nach Auskunft der US-Raumfahrtbehörde Nasa sind aber deutlich mehr Gletscher vom schnelleren Schmelzen bedroht als zuvor gedacht.  Neuen Kartierungen zufolge seien zwei- bis viermal so viele Gletscher ... mehr

Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren

Hannover (dpa) - Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt. Das Team unter Leitung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe fand bei der Arktis-Expedition «Case 19» entsprechende ... mehr

Sebastian Copeland, einer der härtesten Fotografen der Welt

Sebastian Copeland ist der Cousin von Orlando Bloom, Polarforscher, Umweltaktivist – und einer der härtesten Fotografen. Für seinen Bildband hat er Monate in der Einsamkeit der Arktis verbracht und mehr als ein Mal um sein Leben kämpfen müssen.  Lebensfeindliche ... mehr

ExxonMobil: Ölkonzern will Ausnahme von Russland-Sanktionen

Der Ölkonzern ExxonMobil  hat bei der US-Regierung einem Medienbericht zufolge um eine Ausnahme von den Sanktionen gegen Russland gebeten. Trumps Außenminister Rex Tillerson war dort noch bis zum Januar 2017 Konzernchef.  Hintergrund sei die Zusammenarbeit ... mehr

Donald Trump will zurück zu fossiler Energie - Klimawandel wird ignoriert

Die Welt wendet sich seit Jahren ab von fossilen Energieträgern wie  Kohle und Öl. Sie gelten als schmutzig, klimaschädlich und letztlich auch als zu teuer. Donald Trump macht es umgekehrt. Er will mit alten Energien Arbeitsplätze schaffen. Experten sind skeptisch ... mehr

«Polarstern» aus der Arktis zurückgekehrt

Bremerhaven (dpa) - Das Forschungsschiff «Polarstern» ist von einer Arktis-Expedition in den Heimathafen Bremerhaven zurückgekehrt. Mit neuen Robotern und Kameras konnten die Wissenschaftler erstmals das Tiefseeleben riesiger Unterwasser-Seeberge untersuchen. Seeberge ... mehr

Klimawandel legt verseuchte Armeebasis unterm ewigen Eis frei

Dass das ewige Eis eines Tages schmelzen könnte, war damals noch unvorstellbar. 1959 begannen Ingenieure der US-Armee, in Grönland unter der meterdicken Schnee- und Eisschicht eine Militärbasis anzulegen. Labors, ein Krankenhaus, eine Kirche und ein Kino, alle verbunden ... mehr
 
1


shopping-portal