Sie sind hier: Home > Themen >

Armut

Thema

Armut

wo Alleinerziehende Hilfe gegen drohende Armut finden

wo Alleinerziehende Hilfe gegen drohende Armut finden

Mehr als ein Drittel der Alleinerziehenden in Deutschland lebt in Armut. Zu dem erschreckenden Ergebnis kommt der WSI Genderdatenreport der Hans-Böckler-Stiftung. Aber Alleinerziehende können selbst etwas tun, damit sie nicht in finanzielle Not geraten. Zum Vergleich ... mehr
Deutschland: Armut wächst - jedes 7. Kind lebt von Hartz IV

Deutschland: Armut wächst - jedes 7. Kind lebt von Hartz IV

Die Zahl der Kinder, die von Hartz IV betroffen sind, ist gestiegen. Insgesamt sind es im Schnitt 1,54 Millionen unter 15-Jährige. Die regionalen Unterschiede sind sehr groß. Rund jedes siebte Kind in Deutschland ist von Hartz-IV-Leistungen abhängig. Das geht aus einer ... mehr
Armut in Deutschland: Nach UN-Studie gelten 16 Prozent der Deutschen als arm

Armut in Deutschland: Nach UN-Studie gelten 16 Prozent der Deutschen als arm

Die Armut in Europa hat laut einer Studie der Vereinten Nationen ( UN) zugenommen. Der jüngste Weltarbeitsmarktbericht besagt, dass im Schnitt 17,2 Prozent der EU-Bevölkerung als arm gilt - gemessen am jeweiligen mittleren Einkommen ihrer Länder. In Deutschland seien ... mehr
Facebook-Studie: Internet für alle würde die Welt verändern

Facebook-Studie: Internet für alle würde die Welt verändern

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zum Internet. Sie online zu bringen, würde für 500 Millionen Menschen ein Ende der Armut bedeuten und der Weltwirtschaft einen billionenschweren Wachstumsschub bescheren. Das ist das Ergebnis der Studie ... mehr
Zweifel an Demokratiekompetenz der Jugend

Zweifel an Demokratiekompetenz der Jugend

Es geht um Verantwortung der Generationen füreinander und um nichts weniger als unsere politische Zukunft: Wie steht es um das Vertrauen zwischen den Generationen in Deutschland, wenn es um grundlegende Werte wie den Erhalt der Demokratie geht? Das Deutsche ... mehr

Befristete Arbeitsverträge bremsen Kinderwunsch aus

Wer eine Familie gründen will, sehnt sich nach Sicherheit. Mit dem positiven Schwangerschaftstest kommen Gedanken über eine größere Wohnung, ein neues Auto, ein Bankkredit. Doch immer häufiger rückt das für junge Arbeitnehmer und Arbeitswillige in weite Ferne ... mehr

Zahl der von Armut bedrohten Menschen steigt

Die Zahl der armutsgefährdeten Menschen in Niedersachsen steigt. 16,5 Prozent sind zwischen Nordsee, Harz und Heide betroffen, mehr als im bundesweiten Durchschnitt, der bei 15,7 Prozent liegt. Das geht aus dem aktuellen Bericht zur Armutsentwicklung in Deutschland ... mehr

Soziales - Armut auf Höchststand: Rund 13 Millionen Menschen gefährdet

Berlin (dpa) - Immer mehr Menschen in Deutschland drohen in Armut abzustürzen. "Deutschland hat mit 15,7 Prozent Armutsquote leider einen neuen Höchststand seit der Wiedervereinigung erreicht", sagte der Geschäftsführer des Paritätische Wohlfahrtsverbands, Ulrich ... mehr

Oxfam-Bericht: 62 Superreiche besitzen so viel wie die halbe Welt

Die soziale Ungleichheit nimmt weltweit zu - und das immer schneller: Die 62 reichsten Menschen besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung, berichtet die Hilfsorganisation Oxfam im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. "Es ist schlicht inakzeptabel ... mehr

Armutsbericht 2016: "Armut bleibt trotz Rekordbeschäftigung"

Trotz brummender Wirtschaft ist die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter gewachsen. "Auch in einer Phase mit Rekordbeschäftigung haben wir keine zurückgehenden Armutsquoten", sagte die Sozialexpertin Dorothee Spannagel. Für die gewerkschaftsnahe ... mehr

Kinder mit nur einem Elternteil sind häufiger psychisch krank

Eine britische Studie belegt, wie wichtig eine intakte Familie für die kindliche Entwicklung ist. Kinder, die bei nur einem Elternteil oder in einer Stieffamilie aufwachsen, haben demnach ein dreifach erhöhtes Risiko für psychische Störungen. Im Rahmen der Millennium ... mehr

Fast jedem zehnten Rentner-Haushalt hierzulande droht Armut

Deutsche Rentner haben ein deutlich höheres Armutsrisiko als Rentner in den Niederlanden, Frankreich oder Dänemark. So muss fast jeder zehnte Rentner-Haushalt hierzulande mit weniger als 50 Prozent des Durchschnittseinkommens auskommen. Wie aus einem Vergleich ... mehr

Kinderarmut: Suppe für die Seele

Die Wirtschaftskrise stürzt immer mehr Familien in Armut, drei Millionen Kinder sollen inzwischen betroffen sein. Kein warmes Mittagessen, keine neuen Kleider, kaum Chancen in der Schule: Ein Besuch bei Anna, Jenny - und Tim, dessen Familie sich noch nie einen Urlaub ... mehr

Immer mehr Arme in Deutschland

Armut und Einkommens- ungleichheit haben in Deutschland in den vergangenen Jahren wesentlich schneller zugenommen als in allen anderen Mitglieds- ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Das geht aus der OECD-Studie ... mehr

Alleinerziehende haben geringeres Armutsrisiko

Alleinerziehende und deren Kinder sind in Deutschland weniger oft von Armut bedroht als in den meisten anderen EU-Staaten. Deutschland gut im EU-Schnitt Im EU-Durchschnitt drohe jede dritte Familie mit nur einem Elternteil zu verarmen, heißt es im Demografiebericht ... mehr

Die Alten sind gar nicht so arm

Führende Ökonomen bestreiten, dass es in Deutschland ein Problem mit Altersarmut gibt. "Die materielle Lebenssituation der Älteren ist besser als die des Durchschnitts der Gesamtbevölkerung", sagte der Verteilungsexperte Markus Grabka vom Deutschen Institut ... mehr

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

Auf Millionen künftiger Rentner wartet nach Einschätzung von SPD und Gewerkschaften ein Leben in Armut. Besonders in Ostdeutschland drohe mittelfristig eine starke Zunahme der Verarmung im Alter, warnten Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn ... mehr

Armutsrisiko in Deutschland steigt

Die Verbraucherzentralen haben vor zunehmender Verarmung wegen der steigenden Energie- und Lebensmittelpreise gewarnt. "Ich bin sicher, dass die Armutsschwelle bei steigenden Energiepreisen nach oben gehen wird", sagte der Chef des Bundesverbands ... mehr

WHOt: Ärmere Kinder und Jugendliche haben mehr Gesundheitsprobleme

Kinder und Jugendliche aus ärmeren Familien in Deutschland ernähren sich schlechter, bewegen sich weniger und haben mehr Gesundheitsprobleme als ihre Altersgenossen. Dieses Ergebnis einer Studie mit 11.000 deutschen Schülern im Alter von elf, 13 und 15 Jahren ... mehr

Rürup warnt vor zunehmender Altersarmut

Der Wirtschaftsexperte Bert Rürup rechnet damit, dass es künftig vielen Älteren deutlich schlechter gehen wird als heute. "Unter den gegenwärtigen Bedingungen werden die Armutsrisiken im Alter zunehmen", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung ... mehr

Deutschland droht zunehmende Altersarmut

 Das Rentensystem ist nach Ansicht der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) nicht ausreichend gegen Altersarmut gewappnet. Vor allem Geringverdiener, die Mitte 30 oder jünger sind, müssen sich im Alter auf eine mickrige Rente ... mehr

Institut für Wirtschaftsforschung: Durch Hartz IV deutlich mehr Verlierer als Gewinner

Die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe Anfang 2005 zum Arbeitslosengeld II hat bei mehr als der Hälfte der Betroffenen zu Einkommenseinbußen geführt. Etwa ein Drittel wurde durch die Hartz-IV-Reform finanziell bessergestellt, ermittelte das Deutsche ... mehr

Experten prophezeien düstere Renten-Zukunft

Es ist die zweite Hiobsbotschaft innerhalb weniger Tage: Nach Berechnungen des paritätischen Wohlfahrtsverbands wird die Durchschnittsrente in 14 Jahren auf das Niveau der Grundsicherung gesunken sein. Ein Argument gegen die Riesterrente?# Altersvorsorge ... mehr

Vermögensbildung: Deutschland tappt in die Armutsfalle

Die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) berichtet, haben etwa zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung kein oder nur ein geringes Vermögen. Besonders ... mehr

Existenzminimum - was bedeutet das eigentlich?

Beim Existenzminimum wird unterschieden zwischen dem physischen, das nur das biologisch Notwendige zum Leben umfasst, und dem soziokulturellen, das auch die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben ermöglicht. Zur Frage, ob Arbeitslosengeld II dieses ... mehr

Sozialbericht beklagt tiefe Kluft zwischen Arm und Reich

In Bayern gibt es eine tiefe Kluft zwischen Arm und Reich. Fast zwei Drittel des gesamten Vermögens in dem Bundesland verteilen sich auf ein Fünftel aller Haushalte. Dagegen entfällt auf 30 Prozent der Haushalte zusammen lediglich ein Anteil von unter einem Prozent ... mehr

USA: Wirtschaftskrise trifft viele Bürger hart

Sie leben auf der Straße oder in Notunterkünften. Sie essen in öffentlichen Suppenküchen, und wenn sie krank werden, können sie sich keinen Arzt leisten: die Wirtschaftskrise trifft immer mehr US-Bürger, und sie trifft sie oft härter als beispielsweise die in der Regel ... mehr

Zahl der Armen auf der Welt geht zurück

1,4 Milliarden Menschen auf der Welt leben von weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag. Immerhin sind das 500 Millionen Menschen weniger als 1981. Dennoch - der Fortschritt im Kampf gegen die Armut ist nicht in allen Regionen ... mehr

Jeder Vierte für Rentenkürzungen bei Wohlhabenden

Fast drei Viertel (73 Prozent) der Deutschen glauben, dass Altersarmut schon in wenigen Jahren eines der größten Probleme des Landes sein wird. Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag". Nur 25 Prozent seien anderer Meinung ... mehr

WHOt: Ärmere Kinder und Jugendliche haben mehr Gesundheitsprobleme

Kinder und Jugendliche aus ärmeren Familien in Deutschland ernähren sich schlechter, bewegen sich weniger und haben mehr Gesundheitsprobleme als ihre Altersgenossen. Dieses Ergebnis einer Studie mit 11.000 deutschen Schülern im Alter von elf, 13 und 15 Jahren ... mehr

Immer mehr arme Menschen in Deutschland

Die Kluft zwischen Arm und Reich hat sich in Deutschland weiter vertieft: Jeder Vierte hierzulande ist nach dem neuen Armuts- und Reichtumsbericht mittlerweile von Armut betroffen oder muss mit staatlicher Hilfe vor Armut bewahrt werden, wie Bundessozialminister ... mehr

Hartz-IV-Verfahren überrollen Gerichte

Die Sozial- und Landessozialgerichte werden weiter von einer Welle von Hartz-IV-Verfahren überrollt. Die Präsidentin des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen, Monika Paulat, sagte am Mittwoch, für 2008 würden sogar noch mehr Verfahren erwartet. In einigen ... mehr

DIW: Deutschlands Mittelschicht schrumpft dramatisch

Millionen rutschen ab: Deutschlands Mittelschicht erodiert laut Spiegel-Informationen in atemberaubendem Tempo. Die soziale Spaltung ist viel dramatischer als bisher angenommen. Unter dem Druck der Globalisierung zerbricht die alte Balance der Bundesrepublik ... mehr

Mittelschicht – Wer dazugehört

Mittelschicht ist ein schillernder Begriff. Jeder Wissenschaftler definiert sie anders. Einige betrachten nicht nur die finanzielle Seite. Nach deren Ansicht gehört zur Mittelschicht auch zum Beispiel der vielseitig gebildete Akademiker, der aber vielleicht derzeit ... mehr

Nahrungsmittel: Rohstoffpreise sorgen weltweit für Konflikte

Plünderungen in Haiti, tödliche Schlägereien um Brot in Ägypten, Proteste von Vietnam bis Bolivien: Auf der ganzen Welt werden die explodierenden Preise für Nahrung immer mehr zum sozialen Sprengsatz. Grund: Vor allem die Armen wissen kaum noch, wie sie ihre Familien ... mehr

Deutschland: Kinderarmut hat kein einheitliches Gesicht

Kinder , die in Deutschland in Armut leben, sind in ihren Chancen erheblich beeinträchtigt. Die heute veröffentlichte Bepanthen-Kinderarmutsstudie unter wissenschaftlicher Leitung von Dr. Sabine Andresen, Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft, und Susann ... mehr

DGB: Politik verursacht wachsende Kluft zwischen Arm und Reich

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht die Ursache für die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland in der verfehlten Politik der Bundesregierung. "Die einseitige Steuer- und Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre ... mehr

DGB-Studie: Alleinerziehende häufig auf Hartz IV angewiesen

Alleinerziehende Mütter sind häufiger auf Hartz IV angewiesen als jede andere Bevölkerungsgruppe: 43 Prozent der Alleinerziehenden erhalten die staatliche Unterstützung, wie die "Welt" unter Berufung auf eine Studie für den DGB-Bundesvorstand berichtete. Außerdem haben ... mehr

Wenn der Lohn zum Leben nicht langt: Millionen Berufstätige brauchen Hartz IV

In Deutschland breitet sich die Armut aus: Immer mehr Arbeitnehmer benötigen staatliche Hilfe. Denn ihr Lohn ist so gering, dass sie mit dem kargen Gehalt allein ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) stieg ... mehr

Armut: Kinder als Verlierer der Wirtschaftskrise

Arme Kinder drohen aus Sicht des Kinderschutzbunds zu Verlierern der aktuellen Wirtschaftskrise zu werden. Schon in den vergangenen Boomjahren sei die Zahl der Kinder und Jugendlichen aus Hartz-IV-Familien auf 2,5 Millionen gestiegen, sagte Verbandspräsident Heinz ... mehr

Kinderarmut: Kinder leiden psychisch und körperlich unter Armut

Kein Geld fürs Kino, für die Mitgliedschaft im Sportverein oder die Klassenfahrt, von den Schulkameraden wegen der Billigklamotten gehänselt und ausgegrenzt: 2,5 Millionen Kinder in Deutschland leben Studien zufolge in Armut - und sie leiden darunter ... mehr

Hartz IV: Wo die meisten Kinder betroffen sind

Die Hartz-IV-Regelsätze für Kinder sind verfassungswidrig. So entschied jetzt das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Mit 215 Euro monatlich wird jedes Kind bis zu seinem sechsten Geburtstag unterstützt, danach sind es 251 Euro. Eine Auswertung von dpa-Regio ... mehr

Wenn Kinder „arbeitslos“ werden

1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren leben auf dem Sozialhilfe- oder Hartz-IV-Niveau, so der Paritätische Wohlfahrtsverband Deutschlands. Damit ist jedes siebte Kind direkt von Arbeitslosigkeit und so genannten prekären Familienverhältnissen betroffen. Die Wirkungen ... mehr

Armut in Deutschland: Jeder Zehnte erhält soziale Unterstützung

Fast jeder zehnte Bundesbürger hat im Jahr 2007 zur Existenzsicherung finanzielle Unterstützung vom Staat bekommen. Damit ging die Empfängerzahl von sogenannten Leistungen der sozialen Mindestsicherung im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf 8,1 Millionen Menschen ... mehr

Armut beginnt bei 913 Euro: Jeder siebte Deutsche betroffen

Wer weniger als 913 Euro netto im Monat zur Verfügung hat, gilt nach Berechnungen von Statistikern als arm. Betroffen waren 2007 in Deutschland 15 Prozent der Bevölkerung, das ist etwa jeder Siebte. Vor allem Arbeitslose, Alleinerziehende und Singles ... mehr

Grundsicherung: Immer mehr Deutsche sind angeweisen

In Deutschland sind so viele Bürger wie nie zuvor auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Ende 2008 bezogen rund 768.000 Menschen diese Leistung, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Das waren 4,7 Prozent mehr als Ende 2007. Die Grundsicherung im Alter ... mehr

Armutsrisiko ist in Berlin am höchsten

Das Armutsrisiko ist in Deutschland nirgendwo größer als in der Bundeshauptstadt Berlin. Das geht aus einem von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Bundesländer-Vergleich hervor. Danach erhält jeder fünfte Einwohner der Bundeshauptstadt staatliche ... mehr

Armutsrisiko in Deutschland steigt laut DIW-Studie dramatisch

Immer mehr Deutsche leben in Armut. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW) in Berlin. Danach lebten 2008 hierzulande rund 14 Prozent der Bevölkerung unter der Armutsschwelle. Das sind rund ein Drittel ... mehr

Sozialverbände warnen vor Altersarmut

Die Sozialverbände VdK und Paritätischer Wohlfahrtsverband haben vor einer wachsenden Altersarmut gewarnt. "Für Rentner nimmt das Problem Altersarmut zu", sagte VdK-Chef Walter Hirrlinger dem Berliner Tagesspiegel. Männer hätten im Schnitt derzeit eine monatliche ... mehr

Armutsrisiko in Deutschland unter EU-Durchschnitt

In Deutschland liegt das Armutsrisiko unter dem Durchschnittswert der Europäischen Union (EU). Etwa jeder achte Einwohner (13 Prozent) gilt hierzulande als armutsgefährdet. Dies geht aus den Zahlen des Jahres 2005 hervor, die das Statistische Bundesamt vorstellte ... mehr

Arm und reich: Inflation spaltet die Gesellschaft

Sie macht die Reichen nicht reicher, aber die Armen ärmer: Die Inflationsrate hat wegen der enormen Preissteigerungen bei Energie und Lebensmitteln eine Rekordhöhe erreicht. Die Teuerung vertieft die Spaltung der Gesellschaft, warnt Wirtschaftsstatistiker Hans Wolfgang ... mehr

Sozialexperten warnen vor steigender Altersarmut

Sozialexperten und Kommunen haben einstimmig vor einem deutlichen Anstieg der Altersarmut in Deutschland gewarnt. Der Anteil der über 65-Jährigen, die auf die staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen ... mehr

Rund 12 Millionen Deutsche armutsgefährdet

Durchschnittlich 16,3 Prozent der Bevölkerung der Europäischen Union waren 2008 armutsgefährdet. Für Deutschland sieht die Quote nicht besser aus. Hierzulande sind 15,5 Prozent der Bevölkerung armutsgefährdet, das sind 12,4 Millionen Menschen, teilte das Statistische ... mehr

Hartz-IV-Sätze anheben: Forderung der SOS-Kinderdörfer

Für arme Kinder in Deutschland müssen nach Ansicht der SOS-Kinderdörfer Sportvereine und Musikschulen kostenlos sein. "Kinder haben Rechte - auch arme Kinder", appellierte das Kinderhilfswerk zum Internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November. Außerdem fordert ... mehr

UNICEF: Situation der Jugend weltweit desolat

Keine Jobs, keine Bildung, keine Perspektiven und eine Menge anderer Probleme: Kriege, Wirtschaftskrise,  Klimawandel und Armut treffen Jugendliche weltweit besonders hart. Darauf weist UNICEF in seinem Jahresbericht "Zur Situation der Kinder ... mehr
 
2 4


shopping-portal