Sie sind hier: Home > Themen >

Atomaufsicht

Thema

Atomaufsicht

Nach GAU im Atomkraftwerk - Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Nach GAU im Atomkraftwerk - Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Tokio (dpa) - Ein gewaltiges Erdbeben und ein Tsunami hatten am 11. März 2011 die Atomanlage Tokai Nr. 2 von externer Stromversorgung abgeschnitten und eines der drei Notstromaggregate lahmgelegt. Dank der verbliebenen Stromgeneratoren konnte der Reaktor jedoch ... mehr

Risse an Atomkraftwerk-Rohren entdeckt: Ministerium beruhigt

Bei der jährlichen Sicherheitsüberprüfung im Block II des Atomkraftwerks Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) sind 17 neue Risse an Rohren festgestellt worden. "Die Anzahl der sicherheitstechnisch relevanten Befunde ist damit rund 0,6 Promille höher als im Vorjahr ... mehr
Chinas Atomaufsicht bestätigt: Erhöhte Radioaktivität in Reaktor in Taishan

Chinas Atomaufsicht bestätigt: Erhöhte Radioaktivität in Reaktor in Taishan

China hat einen Bericht über ein mögliches Leck am Atomkraftwerk Taishan zurückgewiesen. Der französische Co-Betreiber hatte vor Unregelmäßigkeiten gewarnt. Nun räumt die zuständige Behörde aber ein anderes Problem ein. Chinas Atomaufsicht ... mehr
China: Leck in AKW? Französischer Atomkonzern prüft möglichen Vorfall

China: Leck in AKW? Französischer Atomkonzern prüft möglichen Vorfall

Gibt es bei einem chinesischen Atomkraftwerk ein Leck? Davor warnt ein französischer Atomkonzern. Die Atomenergiebehörde hat bisher keine Hinweise, die Betreiber bestreiten, dass es zu Schäden gekommen ist.  Der französische Atomkonzern Framatome prüft einen ... mehr
Nach Fukushima: Schulze rügt Frankreich wegen Laufzeiten für Alt-AKW

Nach Fukushima: Schulze rügt Frankreich wegen Laufzeiten für Alt-AKW

Berlin (dpa) - Zehn Jahre nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Abkehr Deutschlands von der Atomenergie hervorgehoben und das Nachbarland Frankreich für seine Energiepolitik kritisiert ... mehr

Frankreich verlängert Laufzeit für älteste Atomkraftwerke

Die ältesten Atomkraftwerke in Frankreich dürfen weiter laufen. Die französische Atomaufsicht erlaubt das nun – wenn bestimmte Auflagen erfüllt werden. Die Laufzeit der ältesten französischen Atomreaktoren kann unter Auflagen von 40 auf 50 Jahre verlängert werden ... mehr

München/Garching: "Störung" am Reaktor FRM II festgestellt

In Garching bei München war am Forschungsreaktor FRM II radioaktives C-14 ausgetreten. Nun wurde der Vorfall als Störung hochgestuft – jedoch ohne eine Gefahr für Mensch und Umwelt gewesen zu sein, heißt es. Acht Monate nach dem Austritt von radioaktivem ... mehr

AKW-Bauschutt soll nach Lübeck und Ostholstein

Beim Rückbau des Atomkraftwerks Brunsbüttel anfallender Bauschutt soll in Deponien in Lübeck-Niemark und Johannistal in Gremersdorf (Kreis Ostholstein) entsorgt werden. Weil es bislang an der Bereitschaft zur Aufnahme des nicht-radioaktiven Mülls im Land mangelt ... mehr

Land: Koordinierungsstelle für Rückholung der Asse-Fässer

Das Land schafft eine Koordinierungsstelle zur Vorbereitung einer Rückholung der rund 126 000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen aus dem maroden Bergwerk Asse. Das hat die Landesregierung am Montag beschlossen. Als Gesamtkoordinator soll der Leiter ... mehr

Störung an Brandschutzklappe im Atomkraftwerk Brokdorf

Im Gebäude für Notstromdiesel des Atomkraftwerks Brokdorf hat es eine Panne mit einer Brandschutzklappe gegeben. Sie ließ sich bei einer Kontrolle nicht vollständig schließen, wie das für Atomaufsicht zuständige Energieministerium am Freitag in Kiel mitteilte. Durch ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: