Sie sind hier: Home > Themen >

Atomgesetz

Thema

Atomgesetz

Atomausstieg: E.ON klagt auf Milliarden-Schadenersatz

E.ON hat seine Drohung wahr gemacht: Der Energieriese ist als erster deutscher Kernkraftwerksbetreiber wegen der Stilllegung seiner Meiler vor das Bundesverfassungsgericht gezogen. Die Beschwerde des Düsseldorfer DAX-Konzerns ist in Karlsruhe eingegangen ... mehr

Atomenergie: Stadtwerke reichen Kartellbeschwerde gegen Laufzeitverlängerung ein

Unverhoffte Schützenhilfe erhalten Atomkraftgegner von deutschen Stadtwerken. Weil sie um ihre Existenz fürchten, haben elf kommunale Energieversorger eine Kartellbeschwerde gegen die Atomlaufzeitverlängerung bei der Europäischen Union eingelegt. "Das Schreiben ... mehr
Sachsen schließt wichtiges Kapitel der Atomforschung ab

Sachsen schließt wichtiges Kapitel der Atomforschung ab

Der frühere Atomforschungsreaktor in Rossendorf vor den Toren Dresdens ist endgültig Geschichte. Mit einem Festakt wurde die mehr als 20 Jahre dauernde Stilllegung und Beseitigung der kerntechnischen Anlagen am Donnerstag für beendet erklärt. Damit ist der Reaktor ... mehr
Verfahren um Krümmel-Reststrommenge geht überraschend weiter

Verfahren um Krümmel-Reststrommenge geht überraschend weiter

Der Streit der Stromkonzerne PreussenElektra und Vattenfall um die Reststrommenge des 2011 stillgelegten Atomkraftwerks Krümmel vor dem Hamburger Landgericht geht weiter. Statt der angekündigten Entscheidung verkündete der Vorsitzende Richter der Zivilkammer ... mehr

Noch fünf Behälter mit Atommüll sollen nach Philippsburg

Philippsburg muss sich auf die Zwischenlagerung von weiteren fünf Behältern mit radioaktivem Abfall einstellen - es sollen dann aber die letzten gewesen sein. Die Genehmigung werde zudem nur erteilt, wenn der Betreiber die hohen Sicherheitsanforderungen des Atomgesetzes ... mehr

Atomkraftwerk Biblis wird seit einem Jahr abgebaut

Der vor einem Jahr begonnene Abbau des stillgelegten Atmokraftwerks im südhessischen Biblis läuft auf Hochtouren. Aus dem Atomgesetz entlassen wird das Kernkraftwerk an der Bergstraße voraussichtlich aber erst im Jahr 2032, wie RWE-Sprecher Alexander Scholl sagte ... mehr

Bundesregierung: Kabinett beschließt Entschädigung für Atomkonzerne

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat eine Entschädigung der Energiekonzerne RWE und Vattenfall wegen des 2011 beschlossenen Atomausstiegs auf den Weg gebracht. Die genaue Summe steht noch nicht fest. Das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass die Kosten ... mehr

Kabinett beschließt Entschädigung für Atomkonzerne

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat eine Entschädigung der Energiekonzerne RWE und Vattenfall wegen des 2011 beschlossenen Atomausstiegs auf den Weg gebracht. Die genaue Summe steht noch nicht fest, das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass die Kosten ... mehr

Wirtschaft: Kabinett beschließt Entschädigung für Atomkonzerne

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett hat eine Entschädigung der Energiekonzerne RWE und Vattenfall wegen des 2011 beschlossenen Atomausstiegs auf den Weg gebracht. Die genaue Summe steht noch nicht fest, das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass die Kosten ... mehr

Wirtschaft: Konzerne sollen finanziellen Ausgleich für Atomausstieg bekommen

BERLIN (dpa-AFX) - Die Atomkraftwerks-Betreiber RWE und Vattenfall sollen laut einem Gesetzentwurf für Nachteile beim Atomausstieg 2011 finanziell entschädigt werden. Die genaue Summe steht nicht fest - das Bundesumweltministerium geht aber davon aus, dass die Kosten ... mehr
 


shopping-portal