Sie sind hier: Home > Themen >

Atomkraft

Thema

Atomkraft

Emirate nehmen Atomkraftwerk in Betrieb – als erstes Land im arabischen Raum

Emirate nehmen Atomkraftwerk in Betrieb – als erstes Land im arabischen Raum

Im Jahr 2009 begannen die Emirate ihr Programm zur friedlichen Nutzung von Atomenergie, seit 2012 arbeiteten sie an vier Atommeilern. Nun ging laut dem Vizepräsidenten des Emirats das erste Atomkraftwerk an den Start. Als erster Staat im arabischen Raum haben ... mehr
Internationales Projekt: Erste Montage-Etappe von Kernfusionsreaktor Iter beginnt

Internationales Projekt: Erste Montage-Etappe von Kernfusionsreaktor Iter beginnt

Saint-Paul-lez-Durance (dpa) - Alle Bauteile sind da: In hohen Hallen nordöstlich von Aix-en-Provence in Südfrankreich lagern riesige Magnetspulen, Vakuum-Behälter und glänzende Großbauteile aus Metall. Zusammenmontiert sollen sie den Kernfusionsreaktor Iter ergeben ... mehr
Betriebsältester Meiler - Nach 40 Jahren: Akw Fessenheim im Elsass geht vom Netz

Betriebsältester Meiler - Nach 40 Jahren: Akw Fessenheim im Elsass geht vom Netz

Fessenheim (dpa) - Das umstrittene elsässische Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland ist endgültig abgeschaltet worden. Der zweite Druckwasserreaktor des betriebsältesten Atomkraftwerks in Frankreich sei am späten Montagabend vom Stromnetz getrennt ... mehr
Frankreichs Klimastrategie setzt auf Atomkraft

Frankreichs Klimastrategie setzt auf Atomkraft

Auch nach der Abschaltung des AKW Fessenheim bleibt Frankreich so stark wie sonst kein Land der Welt von der Atomenergie abhängig. Dabei bezieht auch Deutschland Atomstrom aus dem Nachbarland. In Frankreich sind nach der Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim immer ... mehr
Elsass: Kernkraftwerk in Fessenheim ist endgültig vom Netz

Elsass: Kernkraftwerk in Fessenheim ist endgültig vom Netz

Aus nach 43 Jahren: Das älteste französische Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim ist nun endgültig abgeschaltet. Damit endet ein langer Streit mit Deutschland und der Schweiz. Ein Überblick. Das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim, das seit Jahrzehnten ... mehr

Frankreich: AKW Fessenheim wird stillgelegt

Frankreich schaltet seinen ältesten Atomreaktor ab. Am Montagabend geht das AKW Fessenheim endgültig vom Netz. Die Nachbarn in Baden-Württemberg sind erleichtert. Im elsässischen Fessenheim wird das betriebsälteste Atomkraftwerk Frankreichs endgültig abgeschaltet ... mehr

Forschungsreaktor FRM II: Radioaktives C-14 in Garching ausgetreten

Garching (dpa) - Am Forschungsreaktor FRM II in Garching bei München ist Radioaktivität ausgetreten. Der Jahresgrenzwert des radioaktiven Nuklids C-14 sei überschritten worden, teilte die Technische Universität München als Betreiberin auf ihrer Homepage ... mehr

SPD fordert US-Atomwaffenabzug – CDU/CSU: "Gefährliche Naivität"

Die SPD hat den Vorschlag unterbreitet, keine US-Atomwaffen mehr in Deutschland zu stationieren. Die Union reagiert darauf mit Unverständnis – das Vorhaben gefährde die Sicherheit des Landes.  Die Union verschärft ihre Kritik am Vorstoß der SPD-Spitze für einen Abzug ... mehr

Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?

Wegen der Corona-Krise arbeiten viele Firmen auf Sparflamme. Das zeigt sich auch beim Energiebedarf: Die Preise für Öl fallen – und auch das Klima profitiert davon. Offen ist, ob das auch so bleibt. Produktion und Verkehr sind in der Corona-Krise vielerorts ... mehr

Brand in Tschernobyl: Löscharbeiten in radioaktivem Waldstück dauern an

In der Sperrzone um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl ist es zu einem Waldbrand gekommen. Rund 140 Feuerwehrleute kämpfen gegen das Feuer an. Noch ist jedoch kein Ende der Löscharbeiten in Sicht. In der Ukraine dauern die Löscharbeiten in radioaktiv belasteten ... mehr

Stromverbrauch sinkt: Grüne fordern vorübergehende Abschaltung von Atomkraftwerken

Berlin (dpa) - Die niedersächsischen Atomkraftwerke Grohnde und Emsland sollen bis zum Ende der Corona-Krise abgeschaltet werden - das fordert die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl. "Die deutschen Atomkraftwerke sind unter den gegebenen Umständen weniger ... mehr

Sicherheitsrisiko: Erster Reaktor des Atomkraftwerks Fessenheim ist vom Netz

Der erste von zwei Reaktoren des Atomkraftwerks Fessenheim ist am Samstagmorgen stillgelegt worden. Das Kraftwerk gilt als Sicherheitsrisiko. Dennoch gab es Demonstrationen gegen die Abschaltung. Im elsässischen Atomkraftwerk Fessenheim, das seit Jahrzehnten ... mehr

CO2: Globale Emissionen 2019 nicht gestiegen – Hoffnung für den Klimawandel?

Wider Erwarten sind die klimaschädlichen CO2-Emissionen aus der Energienutzung im vergangenen Jahr nicht gestiegen. Das hat aber nur zum Teil mit erneuerbaren Energien zu tun, berichtet die Internationale Energieagentur. Hoffnungsschimmer für den Klimaschutz ... mehr

Fragen und Antworten: Atommeiler Philippsburg 2 steht für immer still - und jetzt?

Philippsburg (dpa) - Dreieinhalb Jahrzehnte nach seiner Inbetriebnahme ist am Dienstagabend Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg nahe Karlsruhe abgeschaltet worden. Der Reaktor hatte ein Sechstel des Strombedarfs von Baden-Württemberg gedeckt und im Jahr 2018 knapp ... mehr

2010 – 2019: Die wichtigsten Momente des Jahrzehnts

Flucht übers Mittelmeer in ein besseres Leben. Angst vor der Klimakrise. Verheerende Stürme. Ein umstrittener neuer US-Präsident: Das Jahrzehnt geht zu Ende – ein Rückblick in Bildern. Menschen verlassen ihre Heimat, um woanders ein besseres Leben zu haben ... mehr

Atomkraft: Chef der Atommüll-Entsorgung verteidigt deutschen Ausstieg

In der Klimadebatte wurden zuletzt Rufe nach einem Revival der Atomkraft in Deutschland laut. Der Chef der Atommüll-Entsorgung kann damit wenig anfangen. Er warnt vor den Risiken der Technologie. Der Chef des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit ... mehr

Doppelter Ausstieg als Vorbild - Klimaforscher: Atomkraft nicht durch Kohle und Gas ersetzen

Berlin (dpa) - Der Atomkraft gehört aus Sicht des Potsdamer Klimaforschers Johan Rockström zwar nicht die Zukunft - wegen der Klimakrise solle sie aber nicht durch Kohle, Öl und Erdgas ersetzt werden. "Nichts spricht dafür, dass Atomenergie die Zukunft ist", sagte ... mehr

Klimaschutz – Klimaforscher: Atomkraft nicht durch Kohle und Gas ersetzen

Klimaforscher Johan Rockström sieht den deutschen Atomausstieg kritisch. Ein schneller Verzicht auf fossile Brennstoffe sei in der Klimakrise der bessere Weg. Dennoch sei auch Atomkraft nicht die Zukunft.  Der Atomkraft gehört aus Sicht des Potsdamer Klimaforschers ... mehr

Radioaktiver Abfall - Schulze lobt Atomausstieg: Kernenergie kein Klimaretter

Berlin (dpa) - Die Atomenergie kommt aus Sicht von Umweltministerin Svenja Schulze nicht dafür infrage, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase und damit die Erderhitzung einzudämmen. "Gerade in Zeiten, in denen einzelne die Atomkraft als vermeintlichen Klima-Retter ... mehr

Comeback der Atomkraft für Klimaschutz? Regierung spricht Machtwort

Eigentlich ist der Atomausstieg schon lange in trockenen Tüchern. Im Wirtschaftsflügel der Union wird der Ausstieg aber nun in Zweifel gezogen. Das provozierte eine Klarstellung der Regierung. Die Bundesregierung hat Spekulationen über eine Abkehr vom Atomausstieg ... mehr

Abkehr aus Klimaschutzgründen?: Regierung lehnt längere Laufzeiten für Atomkraftwerke ab

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat Spekulationen über eine Abkehr vom Atomausstieg aus Klimaschutzgründen eine klare Absage erteilt. "Der Ausstieg wird wie geplant vollzogen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Die Haltung der Bundesregierung ... mehr

Umfrage: Deutsche schätzen Strahlengefahr falsch ein

Berlin (dpa) - Handy, Kernkraft oder Radon: Viele Deutsche wissen nicht, was die wichtigsten Quellen für Strahlung im Alltag sind und was für sie gefährlich sein könnte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Bundesamt für Strahlenschutz ... mehr

Tschernobyl-Pilot: "Kraftwerk ist nicht wiederzuerkennen"

Mykola Volkozub flog nach dem Unfall im ukrainischen Kernkraftwerk drei Mal zum offenen Reaktor. Nun kehrte das erste Mal an den Unglücksort zurück – und erinnert sich an den Schrecken. 1986, unmittelbar nach dem Unfall im Kernkraftwerk von Tschernobyl, flog Mykola ... mehr

Atomausstieg: AKW-Kühlturm in Rheinland-Pfalz abgerissen

Mülheim-Kärlich (dpa) - Am Ende ging es ganz schnell: Der Kühlturm des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich ist Geschichte. Das einst über 160 und zuletzt noch rund 80 Meter hohe Betonkonstrukt stürzte am Freitag wie geplant in sich zusammen. Zuvor hatten zwei ferngesteuerte ... mehr

Streit um Atomreaktoren: Belgien verstößt mit Akw-Laufzeitverlängerung gegen EU-Recht

Mit der Verlängerung der Laufzeit von zwei Atomkraftwerken hat Belgien gegen EU-Recht verstoßen. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.  Belgien hat mit der Verlängerung der Laufzeiten für zwei Atomreaktoren gegen EU-Recht ... mehr

Karlsruhe: Atommeiler Philippsburg geht für letzte Revision vom Netz

Kurz vor Betriebsende ist Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg im Kreis Karlsruhe am Freitag für die jährliche Revision vom Netz gegangen. Vor der endgültigen Abschaltung diesen Jahres ist der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ein letztes Mal vom Netz gegangen ... mehr

Rat an die künftige EU-Kommission: Finger weg von aussichtslosen Vorhaben

Statt sich an Migration oder Europa-Steuern aufzureiben, sollte sich die neue EU-Kommission ein klares Ziel setzen: den Binnenmarkt wieder funktionstüchtig zu machen.  Versuchen wir doch mal eine Bestandsaufnahme: Vergeben wird heute möglicherweise der Chefposten ... mehr

Tschechien will neue Atomkraftwerke bauen – Milliardeninvestitionen geplant

Tschechien plant, künftig Milliarden in den Bau neuer Atomkraftwerke zu investieren. Deutsche und österreichische Politiker kritisieren das Vorhaben scharf. Tschechien hält am Ausbau der Atomenergie fest. "Es gibt keinen anderen Weg als die Kernenergie", sagte ... mehr

Tagesanbruch: Klimakrise – Ist Atomkraft vielleicht doch besser?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Bundesrepublik steht international im Ruf, ein verlässlicher Staat zu sein. Grundsatzentscheidungen deutscher Politiker haben Bestand, darauf ... mehr

Tihange 2: Belgischer Atomreaktor geht nach einem Jahr wieder ans Netz

Brüssel (dpa) - Der wegen Reparaturarbeiten abgeschaltete belgische Atommeiler Tihange 2 geht entgegen mehrfacher Ankündigungen erst am Montagabend wieder ans Netz. Der ursprünglich für Sonntagabend geplante Neustart wurde nach Angaben des Betreibers Engie auf Montag ... mehr

Nachhaltige Investments: Rendite mit gutem Gewissen

Mit Geld kann man viel bewegen. Auch Kleinanleger können mit ihrem Geld Gutes tun: mit nachhaltigen Investments. Auf Rendite müssen sie dabei nicht verzichten. Rendite einfahren und dabei noch etwas für die Umwelt oder eine bessere Gesellschaft tun? Wem das wichtig ... mehr

TV-Tipp: Chernobyl

Berlin (dpa) – 15 Kilometer von der weißrussischen Grenze entfernt, liegt die ukrainische Stadt Tschernobyl. Vermutlich hätte außerhalb der Umgebung kaum ein Mensch je Notiz von der damals 14 000 Einwohner großen Ortschaft genommen. Doch leider ereignete ... mehr

Acht Jahre nach Kernschmelze: Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Fukushima (dpa) - Gut acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat der Betreiber erstmals mit der Bergung von Brennstäben aus einem der zerstörten Unglücksreaktoren begonnen. Wie der Konzern Tepco am Montag bekanntgab, sollen zunächst sieben ... mehr

Countdown läuft: Schweizer Atomkraftwerk Mühleberg geht 2019 vom Netz

Bern (dpa) - Der Countdown für die Stilllegung des ersten Schweizer Kernkraftwerks Mühleberg hat begonnen. Am 20. Dezember 2019 wird der Betrieb eingestellt. Die Vorbereitungen liefen nach Plan, sagte die Chefin der Betreibergesellschaft BKW, Suzanne Thoma. Der Betrieb ... mehr

Nahe der deutschen Grenze - Macron: Uralt-AKW Fessenheim wird 2020 geschlossen

Paris/Berlin (dpa) - Das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass soll im Sommer 2020 endgültig geschlossen werden. Bis 2035 sollten zusätzlich zwölf Atomreaktoren an anderen Standorten abgeschaltet werden, kündigte der französische Staatschef Emmanuel Macron ... mehr

Macron: Frankreich schaltet Atomkraftwerk Fessenheim bis 2020 ab

Das französische Atomkraftwerk Fessenheim zählt zu den unsichersten Nuklearanlagen Europas – und steht direkt an der Grenze zu Deutschland. Doch nun ist das Ende der umstrittenen Anlage in Sicht. Das älteste französische Atomkraftwerk in Fessenheim am Oberrhein ... mehr

AKW-Betreiber verteilen Ratgeber für Notfälle

Die Betreiber der Atomkraftwerke Brokdorf, Krümmel und Brunsbüttel verteilen von Montag an in der Nachbarschaft der Meiler einen aktualisierten Ratgeber für Notfälle. Sie kämen damit ihrer gesetzlichen Pflicht nach, teilte das schleswig-holsteinische Innenministerium ... mehr

Atomkraftwerk kann nach Revision wieder ans Netz

Der Block II des Atomkraftwerks Neckarwestheim ist wieder am Netz. Das sei seit den frühen Morgenstunden nach Abschluss der Revision der Fall, teilte die EnBW als Anlagenbetreiber am Donnerstag mit. Zuvor hatte das Umweltministerium grünes Licht dafür gegeben ... mehr

Atomkraftwerk Neckarwestheim kann nach Revision ans Netz

Der Block II des Atomkraftwerks Neckarwestheim kann nach Revisionsarbeiten wieder ans Netz. Das teilte Energieminister Franz Untersteller (Grüne) am Mittwoch in Stuttgart mit. Die Arbeiten hätten länger als geplant gedauert, weil an zahlreichen Heizrohren ... mehr

Konzept für Atommüll und Abschalten der AKW gefordert

Atomkraft-Gegner und Umweltverbände sehen das Konzept zur Zwischenlagerung von Atommüll als gescheitert an. Die auf 40 Jahre angelegten Lager entsprächen vielerorts schon jetzt nicht den Sicherheitsanforderungen, geschweige denn für weitere Jahrzehnte, kritisierten ... mehr

Angriff auf Bauunternehmen - NDR: Hacker erbeuten in Frankreich Daten zu Atomanlagen

Hamburg/Paris (dpa) - Hacker haben nach einem Bericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR) bei einem französischen Bauunternehmen Dokumente zu Atomanlagen, Gefängnissen und Straßenbahnnetzen erbeutet. Der Konzern Ingérop habe den Angriff auf Anfrage bestätigt, berichtete ... mehr

Genehmigung für Abriss des Akw Brunsbüttel rückt näher

Eine der weitreichendsten Entscheidungen in der Atomgeschichte Schleswig-Holsteins wird derzeit im Energieministerium vorangetrieben. Das Ressort will noch in diesem Jahr die atomrechtliche Genehmigung zur Stilllegung und zum Abbau des Kernkraftwerks ... mehr

Untersteller pocht auf Schließung des AKW Fessenheim

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) pocht weiter auf die Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim. "Es ist einfach eine sicherheitstechnische Notwendigkeit", sagte Untersteller dem "Südkurier" (Samstag). "Wir werden ... mehr

Umstrittenes Kernkraftwerk: Gericht kippt Schließungs-Dekret für AKW-Oldie Fessenheim

Paris (dpa) - Das oberste französische Verwaltungsgericht hat das Regierungsdekret zur Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim gekippt. Die Richter des Staatsrates stellten sich damit auf die Seite der Gemeinde Fessenheim ... mehr

Atomaufsicht bereitet sich auf Aus von Akw Fessenheim vor

Die staatliche französische Atomaufsicht bereitet sich auf das Abschalten des umstrittenen Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim bis 2022 vor. Der Kraftwerkbetreiber EDF habe mitgeteilt, dass der erste Reaktor bis September 2020 und der zweite bis August ... mehr

EnBW will Beton aus Atomkraftwerk auf Mülldeponie beseitigen

Der Energiekonzern EnBW will eine Fuhre Beton aus dem Abbau des Atomkraftwerks Obrigheim im Neckar-Odenwald-Kreis beseitigen. Es handele sich um neun Tonnen behördlich freigegebenes Material, das bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises angemeldet worden ... mehr

Belgische Atombehörde: Öffentlichkeit früher informieren

Die belgische Atombehörde Fanc will angesichts der pannenanfälligen Atomreaktoren und der öffentlichen Verunsicherung künftig offensiver kommunizieren. Man werde nicht mehr nur sicherheitsrelevante Vorkommnisse an den Atomkraftwerken mitteilen, sagte Generaldirektor ... mehr

Sellafield-Castoren kommen frühestens 2020 nach Brokdorf

Der Transport von sieben Castoren mit wiederaufbereitetem hochradioaktivem Atommüll von England nach Brokdorf (Kreis Steinburg) wird frühestens 2020 erfolgen. "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies bereits im nächsten Jahr umgesetzt werden könnte", sagte ... mehr

Zusage des Umweltministers: Französisches AKW Fessenheim geht bis 2022 vom Netz

Straßburg (dpa) - Das umstrittene Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim soll nach den Worten des französischen Umweltministers François de Rugy bis spätestens 2022 vom Netz gehen. "Das Kraftwerk wird in dieser Amtszeit (von Präsident Emmanuel Macron) geschlossen ... mehr

de Rugy: Fessenheim geht bis 2022 vom Netz

Das umstrittene Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim soll nach den Worten von Frankreichs Umweltminister François de Rugy bis spätestens 2022 vom Netz gehen. "Das Kraftwerk wird in dieser Amtszeit (von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron) geschlossen ... mehr

Chef der belgischen Atomaufsicht: Betonprobleme unterschätzt

Die Betonprobleme an den belgischen Atommeilern sind nach Ansicht der nationalen Atomaufsicht Fanc lange unterschätzt worden. Man habe die Lage so eingeschätzt, dass der Verfall des Betons keine Auswirkungen auf die Beschaffenheit der Anlage habe, sagte ... mehr

Pumpenschalter im Akw Brokdorf versagt

Im Atomkraftwerk Brokdorf (Kreis Steinburg) hat sich bei einer Routineprüfung eine Pumpe der Notnachkühlkette nicht einschalten lassen. Ein defekter Hilfsschalter habe den Start der Pumpe verhindert, teilte die Atomaufsicht in Kiel am Montag unter Berufung ... mehr

Fass mit schwach radioaktiven Abfällen beschädigt

An einem Fass mit schwach radioaktivem Material haben Experten im Helmholtz-Forschungszentrum Geesthacht einen drei Zentimeter großen Riss festgestellt. Dieser sei bei einer Inspektion im Rahmen der Umlagerung von 200 Fässern in einer Lagerhalle entdeckt worden, teilte ... mehr

BUND wirft Betreiber von Atomkraftwerk Hinhaltetaktik vor

Mit Blick auf die mehrfach verschobene Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks Fessenheim haben Naturschützer dem Betreiber EDF eine Hinhaltetaktik vorgeworfen. Das Ziel sei vermutlich, in Zukunft an dem Standort einen neuen Reaktor zu bauen, heißt es in einem Brief ... mehr

Nach GAU im Atomkraftwerk - Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Tokio (dpa) - Ein gewaltiges Erdbeben und ein Tsunami hatten am 11. März 2011 die Atomanlage Tokai Nr. 2 von externer Stromversorgung abgeschnitten und eines der drei Notstromaggregate lahmgelegt. Dank der verbliebenen Stromgeneratoren konnte der Reaktor jedoch ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal