Thema

Atomkraftwerk

Belgien schaltet Atomreaktor Doel 1 ab – Leck im Notkühlkreislauf

Belgien schaltet Atomreaktor Doel 1 ab – Leck im Notkühlkreislauf

Erneut hat es in einem belgischen Kernkraftwerk einen Zwischenfall gegeben. Der Reaktorblock Doel 1 musste wegen eines Kühlwasserlecks abgeschaltet werden. Der Meiler bleibt nun bis Oktober vom Netz. Der belgische Atomreaktor Doel 1 ist wegen eines Lecks ... mehr

"Schwimmendes Tschernobyl": Russland lässt Atomkraftwerk vom Stapel

Es soll in der Arktis 200.000 Menschen mit Atomstrom versorgen: In St. Petersburg läuft ein schwimmendes Kernkraftwerk vom Stapel – begleitet von Jubel und Protesten.  Russland hat ein umstrittenes sogenanntes schwimmendes Atomkraftwerk für die Energieversorgung ... mehr
Bundesländer klagen nicht gegen Atomkraftwerk Cattenom

Bundesländer klagen nicht gegen Atomkraftwerk Cattenom

Laut einem neuen Gutachten ist das Atomkraftwerk Cattenom in Frankreich gefährlich. Trotzdem wollen die Nachbarn Rheinland-Pfalz und Saarland nicht dagegen klagen. Für eine Abschaltung des pannengeplagten französischen Atomkraftwerks Cattenom werden Rheinland-Pfalz ... mehr
Putin und Erdogan eröffnen erstes türkisches Atomkraftwerks

Putin und Erdogan eröffnen erstes türkisches Atomkraftwerks

Mit großem Feuerwerk hat der Bau des ersten türkischen Atomkraftwerks begonnen. Der türkische Staatschef Erdogan und Russlands Präsident Putin gaben den Startschuss. Danach zogen sie sich für Gespräche zur Lösung des Syrien-Konflikts zurück. Als Symbol ... mehr
Fukushima: Die Gefahr ist gebannt, die Angst ist geblieben

Fukushima: Die Gefahr ist gebannt, die Angst ist geblieben

Auf den Tag genau vor sieben Jahren traf ein Tsunami das Atomkraftwerk von Fukushima und löste einen Gau aus. Inzwischen ist die Provinz längst zur Normalität zurückgekehrt, doch Angst und Zweifel sind geblieben. Masao Uchibori hat keinen einfachen Job. Der Gouverneur ... mehr

Medienbericht deckt Zwischenfälle an Atomreaktor auf

ARD und WDR berichten über eklatante Sicherheitsrisiken am Atomreaktor Tihange 1. Die belgische Nuklearanlage befindet sich in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze. Nach eigenen Angaben liegt dem WDR ein Bericht der Brüsseler Atomaufsicht über sogenannte ... mehr

Tschernobyl-Sperrzone wird Solarfeld

Energiewende auf ukrainisch: Direkt neben dem havarierten Reaktor entsteht in Tschernobyl das erste Solarkraftwerk des Landes. Auch eine deutsche Firma baut mit. Mehr als drei Jahrzehnte nach dem größten Atomunfall der Geschichte entsteht in der Sperrzone ... mehr

Atomkraftwerk Gundremmingen B vom Netz genommen

Am Sonntag ist das Atomkraftwerk Gundremmingen B abgeschaltet worden. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) freute sich über die Außerbetriebnahme des Meilers. Nun verbleiben noch sieben weitere Atomreaktoren, die bis Ende 2022 vom Netz genommen werden sollen ... mehr

Gundremmingen: Atommeiler stellt den Betrieb ein

Das Ende von Deutschlands erstem Groß-Atomkraftwerk steht bevor. In wenigen Tagen wird in Gundremmingen Block B abgeschaltet, der dritte Meiler erhält aber noch vier Jahre Schonfrist. Der Abriss wird dann noch einmal eine Mammutaufgabe. Nach knapp 34 Jahren Laufzeit ... mehr

Macron will Atomkraftwerk Fessenheim endgültig abschalten

Umweltschützern gilt das Atomkraftwerk Fessenheim am Rhein als tickende Zeitbombe. Ende 2018 könnte die Anlage nun vom Netz gehen. Anlässlich des Pariser Klimagipfels hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron die angekündigte Schließung des umstrittenen ... mehr

Atommüll: Wetter sorgt für Castor-Transport-Stopp

Die Witterung hat Deutschland zum Wochenstart chaotische Zustände auf den Straßen beschert. Nun soll es auch die Seestraßen betreffen, denn im Süden droht jetzt Hochwasser. Das sorg für Verschiebung des Atommüll-Transports. Nach dem Wintereinbruch in Deutschland bringen ... mehr

Mehr zum Thema Atomkraftwerk im Web suchen

Tourist stirbt nach Sturz in Tschernobyl-Sperrzone

Immer wieder betreten Touristen auf eigene Faust die Sperrzone von Tschernobyl. Für einen Weißrussen endete das Abenteuer nun auf tragische Weise. Zwei Weißrussen und eine Russin haben sich illegal Zugang auf das Gelände der Sperrzone von Tschernobyl verschafft ... mehr

Kernkraftwerk Tihange unerwartet abgeschaltet

Aufgrund von Arbeiten an einem nichtnuklearen Ventil ist Block 3 des Atomkraftwerk Tihange in Belgien vom Netz genommen worden. Die Anlage wird als sicher eingestuft. Ein Block des umstrittenen belgischen Atomkraftwerks Tihange unweit von Aachen ist in der Nacht ... mehr

Was geschah im Ural? Mysteriöse Radioaktivität stellt Behörden vor Rätsel

Seit Tagen wird in der Luft in  Deutschland eine erhöhte Radioaktivität gemessen. Experten vermuten die Quelle im Ural. Unklar ist, was dort genau passierte. Ein Unfall in einem Atomkraftwerk könne als Ursache ausgeschlossen werden, da ausschließlich Ruthenium ... mehr

Vorsorge für Atom-Ernstfall: Aachener Behörden verteilen Jodtabletten

Experten bezweifeln, dass das belgische Atomkraftwerk Tihange in der Nähe von Aachen wirklich sicher ist.  Die deutschen Behörden beginnen deshalb mit der Verteilung von Jodtabletten. Das Schreckenszenario: Im belgischen Atomkraftwerk Tihange kommt es zum Unfall ... mehr

Wieder eine Panne im Alt-Atomkraftwerk Fessenheim

Die Umweltschützer haben das älteste französische Atomkraftwerk in Fessenheim schon lange im Visier. Nun kam es im Bereich des Reaktors eins wieder zu einer Panne. Im umstrittenen elsässischen Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland ... mehr

Reaktorschaden in Atomkraftwerk in der Schweiz

Das Schweizer Atomkraftwerk Beznau nahe der deutschen Grenze ist in der Nacht zum Samstag teilweise abgeschaltet worden. Grund dafür ist nach Angaben des zuständigen Energiekonzerns Axpo ein Ölleck an einer Leitung. Der Schaden sei bei einem Kontrollgang entdeckt worden ... mehr

So holt sich die Natur Fukushima zurück

Sieben Jahre nach dem Reaktorunglück in einem Atomkraftwerk im japanischen Fukushima erobert die Natur das Gebiet zurück, das Menschen damals verlassen mussten. Spektakuläre Aufnahmen zeigen, wie Bäume, Gräser und Ranken das nun stille Fukushima für sich reklamieren ... mehr

Japan: Fukushima-Betreiber will Tritium ablassen

Der Betreiber der japanischen Atomruine Fukushima will radioaktives Tritium ins Meer ablassen. Die Gesundheitsgefahren sollen gering sein, doch Fischer fürchten um ihre Geschäfte. Das radioaktive Wasserstoff-Isotop Tritium ist in den gewaltigen Massen verstrahlten ... mehr

Atompolitik: Abschaltung von 17 Atomreaktoren bis 2025

Um das Ziel des Energiewende-Gesetzes zu erfüllen, muss Frankreich den Atomanteil an der Stromproduktion bis 2025 um 50 Prozent reduzieren. Dafür könnte das Land bis zu 17 Atomreaktoren abschalten, sagte Umweltminister Nicolas Hulot am Montag ... mehr

US-Atomkraftwerke Ziel von Hackern

In den USA sind Betreiberfirmen von Atomkraftwerken laut einem Medienbericht zum Ziel von Hacker-Attacken geworden. Die Angriffe haben sich zwischen Mai und Juni 2017 ereignet, berichtete die US-Zeitung "New York Times". Mit gefälschten Bewerbungsschreiben ... mehr

Cyber-Attacken bedrohten US-Atomkraftwerke

In den USA sind Betreiberfirmen von Atomkraftwerken einem Medienbericht zufolge zum Ziel von Cyber-Attacken geworden. Die Angriffe hätten sich zwischen Mai und Juni ereignet, berichtete die Zeitung "New York Times". Vor allem sei die Betreibergesellschaft Wolf Creek ... mehr

Erster Atommüll-Tansport per Schiff auf dem Neckar gestartet

Zum ersten Mal in Deutschland wird am Montag Atommüll auf einem Fluss transportiert. Der Energieversorger EnBW will hoch radioaktive Abfälle per Schiff von einem Kraftwerk zu einem anderen transportieren. Umweltschützer kündigten Proteste an.  Gegen 05.20 startete ... mehr

Ukraine eröffnet Hostel für Touristen in Tschernobyl

Die Ukraine hat in der nach dem Atomunfall 1986 geräumten Stadt Tschernobyl ein Hostel für Touristen eröffnet. Erste Gäste aus den USA, Neuseeland und Dänemark haben bereits in den Ein- bis Dreibettzimmern übernachtet, sagte Hostelverwalterin Swetlana Grischtschenko ... mehr

Fessenheim: Frankreich will ältestes Atomkraftwerk 2018 schließen

Frankreich hat die Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks Fessenheim an der Grenze zu Baden-Württemberg besiegelt. Die Regierung veröffentlichte am Sonntag im Amtsblatt ein entsprechendes Dekret. Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal hatte den Schritt bereits ... mehr

Panne in AKW an der deutschen Grenze

Im französischen Atomkraftwerk Fessenheim am Rhein ist am 1. April ein Reaktorblock vorübergehend abgeschaltet worden - nur einen Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Zuvor seien geringe Mengen nicht-radioaktiven Wassers aus einer Leitung ausgetreten, teilte ... mehr

Japan gedenkt Opfern der Erdbeben-Katastrophe

Mit Gebeten und einer Schweigeminute haben die Menschen in  Japan der Opfer der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vor sechs Jahren gedacht. Bis heute wirkt vor allem das Unglück um das Atomkraftwerk Fukushima nach. Um 14.46 Uhr Ortszeit (6.46 Uhr MEZ) - der Zeitpunkt ... mehr

Grünes Licht für Schließung von Akw Fessenheim

Die Schließung des elsässischen Pannen-Atomkraftwerks Fessenheim rückt näher: Der Verwaltungsrat des französischen Stromkonzerns EDF billigte eine Entschädigungsvereinbarung mit dem französischen Staat, wie aus informierten Kreisen verlautete. Damit ... mehr

Endergebnis: Schweizer stimmen gegen vorzeitigen Atomausstieg

Das Referendum für einen schnellen Ausstieg aus der Atomenergie in der Schweiz ist gescheitert. Mit einer klaren Mehrheit haben die Schweizer gegen die Initiative der Grünen gestimmt. 54,2 Prozent der Teilnehmer stimmten am Sonntag gegen gegen den geforderten ... mehr

Fukushima: Japan rechnet mit Kostenexplosion bei Meiler-Abriss

Tokio (dpa) - Die Stilllegung der japanischen Atomruine Fukushima wird noch viel teurer als bislang angenommen. Die Abrisskosten für den zerstörten Meiler werden voraussichtlich auf mehrere hundert Milliarden Yen (mehrere Milliarden Euro) pro Jahr steigen, teile Japans ... mehr

Fukushima und die Folgen: Radioaktives Wasser aus Leck ausgelaufen

Aus einem undichten Tank des zerstörten japanischen Atommeilers  Fukushima ist hoch radioaktives Wasser ausgelaufen. Rund 32 Liter verseuchtes Abwasser traten vermutlich aus einem Leck aus, wie örtliche Medien unter Berufung auf den Betreiber Tepco berichteten ... mehr

Atomkraftwerk Tihange in Belgien: Zwei Reaktoren abgeschaltet

Zwei Reaktoren des belgischen Atomkraftwerks Tihange sind erneut ausgefallen. Der Reaktor Tihange 2 wurde am frühen Freitagmorgen abgeschaltet, wie der Betreiber Engie Electrabel mitteilte. Die Ursache des Problems sei noch nicht bekannt, erklärte eine Sprecherin ... mehr

Atomkraftwerk Tihange in Belgien: Zwei Reaktoren abgeschaltet

Zwei Reaktoren des belgischen Atomkraftwerks Tihange sind erneut ausgefallen. Der Reaktor Tihange 2 wurde am frühen Morgen abgeschaltet, wie der Betreiber Engie Electrabel mitteilte. Die Ursache des Problems sei noch nicht bekannt, erklärte eine Sprecherin der Deutschen ... mehr

Fehler an Blinddeckeln im Akw Philippsburg

Bei einer Prüfung im Atomkraftwerk Philippsburg sind an zwei Blinddeckeln im Kühlsystem Fehler festgestellt worden. Die stählernen Deckel dienen zum Verschluss von Stutzen in Wärmetauschern. An den Bauteilen fehle die Gummierung zum Schutz vor Korrosion und sie seien ... mehr

Erneut Panne im Atomkraftwerk Fessenheim - Block 1 musste abgeschaltet werden

Erneut fällt das französische Atomkraftwerk Fessenheim mit einer Panne negativ auf: Wegen einer Störung ist der Block 1 des Reaktors abgeschaltet worden. Laut einer Mitteilung des Betreibers EDF an das Regierungspräsidium Freiburg habe es eine Störung im Kreislauf ... mehr

Niederlande bestellen 15 Millionen Jodtabletten für Atomunfälle

Wie der Nachbar Belgien weiten auch die Niederlande die Versorgung der Bevölkerung mit Jod-Tabletten aus, die bei einem Atomunfall gegen Verstrahlung helfen sollen. Deshalb wurden 15 Millionen Pillen bestellt - ihre Wirkung ist aber umstritten. Alle Kinder ... mehr

Jahrzehnte nach dem GAU: Aufräumen in der Hölle von Tschernobyl

Im April 1986 explodierte Reaktorblock 4 des Kernkraftwerks von Tschernobyl. Tonnenweise wurde hochradioaktives Material freigesetzt, das Gebiet im Umkreis von Kilometern schwer radioaktiv verseucht. Eine verlassene Todeszone? Keineswegs - täglich arbeiten 3000 Menschen ... mehr

Belgien will Jod-Tabletten im ganzen Land verteilen

Vorsorglich zum Schutz vor radioaktiver Strahlung plant Belgien, ab dem kommenden Jahr Jod-Tabletten an die gesamte Bevölkerung auszuteilen. Eine deutsche Städteregion will dem Vorbild folgen. Nach dem Willen des belgischen Gesundheitsministeriums soll die Jodvorsorge ... mehr

Gedenken an Tschernobyl: "Ernste Lehre für die Menschheit"

Tschernobyl (dpa) - Die Ukraine hat der Opfer des Super-GAUs in Tschernobyl vor 30 Jahren mit ergreifenden Gedenkfeiern, aber auch mit einem Bekenntnis zur Atomkraft gedacht. Bei einer Zeremonie an der Reaktorruine würdigte Staatspräsident Petro Poroschenko ... mehr

AKW Gundremmingen: Trojaner-Alarm in Bayern ausgelöst

Das bayerische Atomkraftwerk Gundremmingen ist bei einer Routine-Untersuchung auf eine Schadsoftware gestoßen. Eine Gefahr für Personal oder Bevölkerung habe laut dem Betreiber RWE nicht bestanden.  Der Computervirus sei bei der Vorbereitung der Revision in Block ... mehr

Computervirus im Kernkraftwerk Gundremmingen entschärft

Gundremmingen (dpa) - Im bayerischen Atomkraftwerk Gundremmingen ist ein Computervirus entdeckt worden. Die Schadsoftware sei bei der Vorbereitung der Revision in Block B aufgefallen, teilte das Kraftwerk mit. Eine Gefährdung des Personals ... mehr

China baut schwimmendes Atomkraftwerk

Dieses Projekt birgt politischen Sprengstoff: Wie Russland plant nun auch China den Bau eines schwimmenden Atomkraftwerks. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) und beruft sich auf chinesische Staatsmedien.  Kernkraftwerke mit eher geringer ... mehr

Akw Philippsburg 2: Mitarbeiter täuscht Kontrollen vor

Im Atomkraftwerk Philippsburg 2 sind Sicherheitskontrollen nur vorgetäuscht worden. Der zuständige Mitarbeiter habe nur so getan, als hätte er die Prüfungen vorgenommen.  Das Atomkraftwerk ist derzeit wegen einer turnusmäßigen Revision ohnehin nicht ... mehr

Umstrittener Belgischer Reaktor Doel 1 erneut abgeschaltet

Wegen eines technischen Problems ist Belgiens ältester Reaktor Doel 1 diese Woche erneut vom Netz genommen worden. Die Anlage wurde am frühen Freitagmorgen wieder gestartet, wie eine Sprecherin des Betreibers Electrabel der Nachrichtenagentur Belga sagte. Der Reaktor ... mehr

AKW Fessenheim wird laut Emmanuelle Cosse Ende 2016 abgeschaltet

Nach neuer Kritik aus Deutschland hat die französische Ministerin Emmanuelle Cosse bekräftigt, dass das Atomkraftwerk Fessenheim noch in diesem Jahr geschlossen werde. Damit widersprach die ehemalige Chefin der französischen Grünen am Sonntag allerdings ... mehr

AKW Fessenheim: Behörde spielte Störfall herunter

Ein Zwischenfall im französischen Atomkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze war einem Medienbericht zufolge gravierender als bislang bekannt. Die französische Atomaufsicht ASN habe den Vorfall im April 2014 gegenüber der Internationalen ... mehr

Belgien fährt "Bröckel-Reaktor" Tihange wieder hoch

Der als "Bröckel- Reaktor" verunglimpfte Meiler Nummer 1 im umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange ist wieder in Betrieb. Er habe schon am Samstagabend wieder seine volle Leistung erreicht, teilte ein Sprecher der Betreiber-Gesellschaft Electrabel ... mehr

Union riskiert Milliardendesaster für Steuerzahler

Die Energiekonzerne sollen die Kosten des Atomausstiegs tragen. Doch das zentrale Gesetz dafür wurde nach Spiegel Online-Informationen auf 2016 vertagt - weil die Union blockiert. Das Wirtschaftsministerium warnt vor einem finanziellen Desaster. Die Bundesregierung ... mehr

Wirtschaft: Belgien fährt Atomkraftwerk bei Aachen hoch - Protest aus NRW

Das Wiederanfahren des belgischen Atomreaktors  Tihange 2 bei Aachen hat heftige Proteste in Nordrhein-Westfalen ausgelöst. Er halte es für einen großen Fehler, die umstrittenen Kraftwerksblöcke Tihange und Doel bei Antwerpen wieder ans Netz zu geben, sagte Wirtschafts ... mehr

"Spiegel": Gundremmingen ist Deutschlands gefährlichstes AKW

Das Kernkraftwerk Gundremmingen im Landkreis Günzburg ist das stärkste, aber auch gefährlichste Atomkraftwerk in Deutschland. Das schreibt der "Spiegel" unter Bezug auf eine Analyse der staatseigenen Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit ... mehr

Angela Merkel wird zur rechtswidrigen Biblis-Stilllegung befragt

Im Streit um die rechtswidrige Stilllegung des Atomkraftwerks Biblis muss Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute (11.00 Uhr) in Berlin einem Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags Rede und Antwort stehen. Das Gremium ... mehr

Zwei Pannen im abgeschalteten Atomkraftwerk Krümmel

Im stillgelegten Atomkraftwerk Krümmel in Geesthacht haben sich zwei Pannen ereignet. So startete bei einer Funktionsprüfung am vergangenen Freitag einer der sechs Notstromdiesel nicht ordnungsgemäß, weil eine Baugruppe defekt war, berichteten die Atomaufsicht ... mehr

Bayern: Atomzwischenlager Gundremmingen erhält Anti-Terror-Wand

Das Atomzwischenlager beim Kernkraftwerk Gundremmingen wird als erstes in Deutschland mit einer Mauer zusätzlich gegen Terroranschläge geschützt. Der Bau habe begonnen, sagte ein Sprecher des Kraftwerks und bestätigte einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung ... mehr

Atomkraftwerk Biblis: RWE bereitet Schadenersatz-Klage vor

Hessen scheint nach der rechtswidrigen Stilllegung der Biblis-Atommeiler um eine Schadensersatzforderung des Betreibers RWE nicht herumzukommen. Topmanager Ulrich Hartmann machte beim Antrittsbesuch der neuen Umweltministerin Priska Hinz klar, dass der Energiekonzern ... mehr

EU-Kommissar Günther Oettinger will Haftpflicht für europäische AKWs

EU-Kommissar Günther Oettinger fordert eine generelle Haftpflichtversicherung für Atomkraftwerke in Europa. Im kommenden Frühjahr will der Energiekommissar einen entsprechenden Vorschlag machen. Das geht aus einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) hervor ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018