Sie sind hier: Home > Themen >

Atomunfälle

Thema

Atomunfälle

Kernenergie: Schulze legt Plan zum finalen Atomausstieg vor

Kernenergie: Schulze legt Plan zum finalen Atomausstieg vor

Berlin (dpa) - Zum zehnten Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) einen Plan zur Vollendung des Atomausstiegs vorgelegt. Darin fasst das Ministerium in zwölf Punkten Forderungen und Schritte zusammen, die helfen ... mehr
Gedenktag: Japan begeht 10. Jahrestag der Fukushima-Katastrophe

Gedenktag: Japan begeht 10. Jahrestag der Fukushima-Katastrophe

Fukushima (dpa) - Mit stillem Gedenken, Gebeten, Blumen und auch vielen Tränen haben Menschen in Japan der Opfer der verheerenden Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe vor zehn Jahren gedacht. Um 14.46 Uhr Ortszeit (6.46 Uhr MEZ) legten sie bei einer staatlichen ... mehr
Nach Fukushima: Schulze rügt Frankreich wegen Laufzeiten für Alt-AKW

Nach Fukushima: Schulze rügt Frankreich wegen Laufzeiten für Alt-AKW

Berlin (dpa) - Zehn Jahre nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Abkehr Deutschlands von der Atomenergie hervorgehoben und das Nachbarland Frankreich für seine Energiepolitik kritisiert ... mehr
Bei Regierungsbeteiligung: Kretschmann dringt auf niedrigere Strompreise

Bei Regierungsbeteiligung: Kretschmann dringt auf niedrigere Strompreise

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für den Fall einer grünen Regierungsbeteiligung im Bund eine deutliche Senkung der hohen Strompreise angekündigt. "Wir werden sicher, wenn wir die Bundestagswahl gewinnen sollten, Modelle ... mehr
UN-Report: Strahlenschäden durch Fukushima statistisch nicht belegbar

UN-Report: Strahlenschäden durch Fukushima statistisch nicht belegbar

Wien (dpa) - Die Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hat nach Angaben eines UN-Expertengremiums in der japanischen Bevölkerung zu keinen statistisch nachweisbaren Schäden durch Verstrahlung geführt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie ... mehr

Kein Platz mehr für Wassertanks: Japan will Kühlwasser aus Atomruine ins Meer ableiten

Tokio (dpa) - Trotz Protesten von Fischern will Japans Regierung gefiltertes Kühlwasser aus der Atomruine Fukushima ins Meer ableiten. Grund ist, dass allmählich kein Platz mehr zur Lagerung des Wassers auf dem Gelände des 2011 in Folge eines Erdbebens und Tsunamis ... mehr

Smog in Kiew: Deutsche Hilfe für Tschernobyl-Brände

Tschernobyl/Kiew (dpa) - Für die seit zwei Wochen andauernden Löscharbeiten im radioaktiv belasteten Gebiet um das Atomkraftwerk Tschernobyl gibt es nun auch deutsche Unterstützung. "Die schnelle Hilfe umfasst 80 Dosimeter zur Messung ... mehr

Ärzteorganisation in Sorge: Wind treibt Rauch der Tschernobyl-Brände nach Kiew

Tschernobyl (dpa) - Starker Wind hat den Rauch der Schwelbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in die ukrainische Hauptstadt Kiew getrieben. Das Gebiet ist radioaktiv belastet. "In Kiew gibt es nur Rauch, keine Radioaktivität", versicherte ... mehr

Ärzteorganisation besorgt - Tschernobyl-Brände: Rauch in Ukraines Hauptstadt Kiew

Tschernobyl (dpa) - Starker Wind hat den Rauch der Schwelbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in die ukrainische Hauptstadt Kiew getrieben. Das Gebiet ist radioaktiv belastet. "In Kiew gibt es nur Rauch, keine Radioaktivität", versicherte ... mehr

Radioaktiv belastete Wälder: Löscharbeiten um havariertes Kraftwerk Tschernobyl dauern an

Tschernobyl (dpa) - In der Ukraine sind die Löscharbeiten in dem radioaktiv belasteten Gebiet um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl noch nicht abgeschlossen. Unterstützt von Hubschraubern bekämpfen mehr als 500 Feuerwehrleute vereinzelte Glutherde ... mehr

Radioaktive Strahlung steigt: Waldbrände bei Tschernobyl weiter nicht unter Kontrolle

Tschernobyl (dpa) - Feuerwehrleute haben die Waldbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine auch mehr als eine Woche nach dem Ausbruch noch nicht unter Kontrolle. Mit Unterstützung von Flugzeugen und Hubschraubern kämpften am Samstag ... mehr

Hoffen auf Regen: Löscheinsatz in den verstrahlten Wäldern von Tschernobyl

Tschernobyl (dpa) - Mächtige Rauchschwaden ziehen in den Himmel über das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl. Die Flammen fressen sich immer tiefer in den Wald hinein. Luftaufnahmen, die die ukrainischen Behörden am Freitag veröffentlichen, lassen nichts Gutes erahnen ... mehr

33 Jahre nach Tschernobyl: Pilze immer noch radioaktiv belastet

München (dpa) - Mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Wildpilzarten in Bayern immer noch stark mit radioaktivem Cäsium belastet. Das teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)jetzt mit. Betroffen seien ... mehr

Badespaß bei Fukushima: Japaner planschen nahe der Atomruine

Tokio (dpa) - Im Meer nahe der Atomruine von Fukushima ist das Baden seit diesem Wochenende wieder erlaubt. Erstmals seit der Reaktorkatastrophe vor gut achteinhalb Jahren gaben die Behörden einen Strand innerhalb der 30-Kilometer-Zone um das zerstörte Kernkraftwerk ... mehr

Acht Jahre nach Kernschmelze: Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Fukushima (dpa) - Gut acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat der Betreiber erstmals mit der Bergung von Brennstäben aus einem der zerstörten Unglücksreaktoren begonnen. Wie der Konzern Tepco am Montag bekanntgab, sollen zunächst sieben ... mehr

Fast acht Jahre später: Betreiber sieht Fortschritte in der Atomruine Fukushima

Fukushima (dpa) - Fast acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima haben sich die Bedingungen für die Tausenden Arbeiter in der Atomruine nach Angaben des Betreiberkonzerns Tepco deutlich verbessert. In 96 Prozent der havarierten Anlage ... mehr

Nach Tschernobyl: Waldpilze immer noch radioaktiv belastet

Mehr als drei Jahrzehnte nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Waldpilzarten in Bayern immer noch stark radioaktiv belastet. Dies teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) am Mittwoch mit. Betroffen sind demnach Sorten wie Braunscheibige ... mehr

Nach GAU im Atomkraftwerk - Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Tokio (dpa) - Ein gewaltiges Erdbeben und ein Tsunami hatten am 11. März 2011 die Atomanlage Tokai Nr. 2 von externer Stromversorgung abgeschnitten und eines der drei Notstromaggregate lahmgelegt. Dank der verbliebenen Stromgeneratoren konnte der Reaktor jedoch ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: